ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1975

Innovation revers

Aufgegeben?

Autor: thyl - Datum: 07.05.2003

In diesem Interview auf THeRegister äussert sich Gitta Salomon (Ex-"Piles" Entwicklerin bei Apple) recht kritisch zur Lage bei Benutzerschnittstellen-Design und dem Mangel an Grundlagenforschung. Etwas wirr, aber ganz lesenswert - und mir aus dem Herzen gesprochen, da auch ich den Eindruck habe, dass Apple mit OS X lieber beim vertrauten geblieben ist und damit in einigen Punkten sogar hinter die Benutzerfreundlichkeit von OPENSTEP zurückgefallen ist. Besonders schön (vom Interviewer), die Frage: "whether the last fifteen years represents some vast surrender by computers users".

Kommentare

Irrtum im Artikel

Von: Sören Kuklau | Datum: 07.05.2003 | #1
"Apple-Up arrow in the Finder takes you to your home directory, Gitta told me. I didn't know that either. Gitta gleaned that one from David Pogue's Missing Manual, because the default binding is Apple-Shift-H. I have no trouble remembering Apple-Up arrow now, but did we need a missing manual to tell us?

Apple-Up. Who would have thought it?"

Falsch. Cmd-Up bringt einen eine Verzeichnisebene höher, und nicht ins Heim-Verzeichnis. Wenn man natürlich in einem Unterverzeichnis des Heim-Verzeichnisses ist, hat sie recht. Wenn ich z.B. auf dem Desktop bin, dann ist das solch ein Verzeichnis, nämlich ~/Desktop/ . Wenn ich dann Cmd-Up drücke, komme ich eine Ebene höher: zu ~/ . Drücke ich dann nochmal Cmd-Up, gelange ich zu /Users/ .

zu NeXT

Von: thomm | Datum: 08.05.2003 | #2
"Eigentlich schade: nur um ein paar Alt-Macianer nicht zu vergraulen, wurde das zwar etwas fremde aber äußerst logische NeXTSTEP UI zur Sau gemacht. Und jetzt isses weder Fisch noch Fleisch."

Diese Aussage ist auf dem gleichen weltfremden Niveau wie die jahrelange arrogante Selbstüberschätzung der BeOS-Heinis. Ich kenne auch noch NeXTstep und dessen Oberfäche aber von damals ca. 25 Mio Mac-Nutzern, den konservativsten im Computeruniversum (ja mehr noch als die Dosies), zu verlangen, komplett umzulernen, ist angesichts der damals poeligen paar tausend NeXTstep-Usern reichlich dreist und arrogant. Es entscheidet (auch hier wieder) die Masse und da war NeXT im Vergleich zu Apple ein Fliegenschiß.
Mich kotzt auch an, daß penetrant die Schwächen von NeXT (z.B. Drucker, OpenGL ) ausgeblendet werden. Es ist eben ein Kompromiß herausgekommen, was solls, die Politiker sind ja auch gekauft und machen "Kompromisse" ohne Ende.

zu thomm

Von: Kilian | Datum: 08.05.2003 | #3
>Diese Aussage ist auf dem gleichen weltfremden Niveau wie die jahrelange arrogante Selbstüberschätzung der BeOS-Heinis.

Häh? Ich habe ja nicht gesagt, das NeXTSTEP im allem besser war, sondern nur, daß das User Interface unter NeXTSTEP wesentlich konsistenter und konsequenter war und leider in OS X zu einem Bastard aus OS 9 und NeXTSTEP mutierte. Das finde ich Schade.

>Ich kenne auch noch NeXTstep und dessen Oberfäche aber von damals ca. 25 Mio Mac-Nutzern, den konservativsten im Computeruniversum (ja mehr noch als die Dosies), zu verlangen, komplett umzulernen, ist angesichts der damals poeligen paar tausend NeXTstep-Usern reichlich dreist und arrogant.

Ja toll, dann laß uns doch gar nichts ändern, weil die meisten User sowieso Veränderung nicht mögen, dann sind wir auf dem Niveau der ewig gestrigen OS 9 Leute, die sagen unter OS 9 war alles besser. Das ist genau so doof, wie das Geschwätz nach der Wiedervereinigung, daß der Sozialismus ja doch nicht so schlecht war im Osten. Mann kann doch nicht immer davon ausgehen was ein paar verkalkte Konservative wollen, wenn man die Dinge voranbringen will.

>Es entscheidet (auch hier wieder) die Masse und da war NeXT im Vergleich zu Apple ein Fliegenschiß.

Und das halte ich für fraglich. Schließlich ist dieses Argument "weils alle tun" ja auch eines der Gründe warum Microsoft soviel Geld macht.

>Mich kotzt auch an, daß penetrant die Schwächen von NeXT (z.B. Drucker, OpenGL ) ausgeblendet werden.

Wie gesagt, ich hab mit keinem Wort gesagt, daß NeXT besser als OS X war, ich sage nur, daß das User Interface KONSEQUENTER und KONSISTENTER war, da beißt die Maus keinen Faden ab.

und wieder zurück

Von: thomm | Datum: 08.05.2003 | #4
Häh? Ich habe ja nicht gesagt, das NeXTSTEP im allem besser war, sondern nur, daß das User Interface unter NeXTSTEP wesentlich konsistenter und konsequenter war und leider in OS X zu einem Bastard aus OS 9 und NeXTSTEP mutierte. Das finde ich Schade.

Es kam eben anders an, sorry bin heise trollpostgestört :).
Ich könnte Dir zustimmen (wenn die Kronenzacken aus Gummi wären), habe aber auch nicht vergessen, daß die NeXT-Station damals ca. 17000 DM kostete und Visiosteve auf Grund seiner überragenden Marketingfähigkeiten auf reine Software umsatteln mußte ( analog Be ).

>Ich kenne auch noch NeXTstep und ......paar tausend NeXTstep-Usern reichlich dreist und arrogant.

Ja toll, dann laß uns doch gar nichts ändern, weil die meisten User sowieso Veränderung nicht mögen, dann sind wir auf dem Niveau der ewig gestrigen OS 9 Leute, die sagen unter OS 9 war alles besser.

Die ulfen mich auch an :), nutzt aber nichts ... Millionen Fliegen können nicht... gilt auch für Maccies :(.

Das ist genau so doof, wie das Geschwätz nach der Wiedervereinigung, daß der Sozialismus ja doch nicht so schlecht war im Osten.

Es gab noch keinen Sozialismus, das in der DDR und den anderen Staaten war Stalinismus!

Mann kann doch nicht immer davon ausgehen was ein paar verkalkte Konservative wollen, wenn man die Dinge voranbringen will.

Leider ist es so im täglichen Leben :(, wer das Geld hat, bestimmt! Das ist auch der Grund, weshalb ständig das Rad neu erfunden wird.

>Es entscheidet (auch hier wieder) die Masse und da war NeXT im Vergleich zu Apple ein Fliegenschiß.

Und das halte ich für fraglich. Schließlich ist dieses Argument "weils alle tun" ja auch eines der Gründe warum Microsoft soviel Geld macht.

Es hat leider Gültigkeit: angefangen beim spießigen Golf, Passat etc., Bausparen (absoluter Beschiß), Kapitallebensversicherung/Rentenversicherung (lt. Bund der Vers. "legaler Betrug) usw. usf.


Wie gesagt, ich hab mit keinem Wort gesagt, daß NeXT besser als OS X war, ich sage nur, daß das User Interface KONSEQUENTER und KONSISTENTER war, da beißt die Maus keinen Faden ab.

lerne auch, zu antworten :)

Von: thomm | Datum: 08.05.2003 | #5
ach ja die Kennzeichnungen von Killians Antwort reiche ich hiermit zu passenden Verteilung nach >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

:)