ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1980

Die Nachtänzer aus Redmond (Update)

MacGuardians - Leser-guided since 1999

Autor: kai - Datum: 10.05.2003

Trotz oft gehörter falscher Behauptungen, dass Windows/M$ sich in den letzten Jahren so "verbessert" hat, dass quasi kein Unterschied mehr zu Apple bestünde sieht die Realität trotzdem immer noch so aus wie immer: Cupertino legt vor und Redmond hechelt trotz zigmal soviel Kohle hinterher: 1) Leser Tom weist uns (ohne Link - grr! ;-) auf eine AP-Meldung hin, in der sich u.a. Gates höchstpersönlich erstmals bezüglich Apples erfolgreichem Musicstore zu Wort meldet. Er freut sich wie ein Schneekönig über die "Flexibilität", die die Musiklabels jetzt zeigen, denn diese "gilt ja nicht nur für Apple sondern für jeden". Toll formuliert, Bill, wenn man das liest könnte man glatt glauben, ihr hättet jemals Interesse daran gehabt, die Musikindustrie zu Zugeständnissen zu überreden. Und nicht nur -wie es die Realität war- ihr mit penetrantem Anbiedern per ultra-restriktivem DRM so tief in den Verdauungstrakt zu kriechen dass bloss noch die Füsse rausschauen! Mit der Einschätzung, dass die Labels "jedem" solche Konditionen anbieten könnte Bill allerdings falsch liegen, denn diese haben traditionell Angst vor M$. Was verständlich ist, denn jeder der bisher mit M$ gespielt hat, hat verloren: Macht, Geld, Freiheit, Ansehen oder gleich den Job!
M$ will Apples Musicstore schon "nächste Woche" kontern, und zwar mit einem unglaublichen Angebot: Streaming MSN-Radio für nur fünf Dollar im Monat! Ein unglaubliches Angebot. Allein iTunes listet zig kostenlose Web-Radios! "Eines Tages", so verrät Hadi Partovi von M$N, "biete man vielleicht auch die Möglichkeit an, Songs downzuloaden wie bei Apple". Na das sind doch mal Aussichten!

(Update: Auch Tanzbär Ballmer meldet sich jetzt zu Wort und preist die Segnungen von M$' ultra-restriktivem DRM!)

2) Leser Dockling liefert uns einen Link auf einen sehr amüsanten Artikel in der NZZ, in der M$' Ankündigungen auf der WinHEC süffisant kommentiert werden. Erstmal gäbe es da den "Athens", einen von HP und M$ zusammen entwickelten PC, der endlich so homogen sein soll wie ein Mac. Ähnelt diesem auch optisch sehr stark! Aber natürlich hatte man "nicht die Absicht, Apple zu kopieren". Klar.
Meiner Meinung nach ist der Athens 2 Dinge: Erstens ein Zugeständnis, dass man durch grössere Daten und Zahlen allein keinen Computer mehr verkaufen kann und zweitens der xte Versuch von M$, auch über die Hardware die Kontrolle zu übernehmen (wie beim Tablet-PC oder der Xbox!) und somit alle Fäden nach Belieben ziehen zu können. Bisher konnte man lediglich "Empfehlungen" aussprechen, was man idR zusammen mit Saufkumpan Intel in Form der "PC200x"-Spec gemacht hat. Das war übrigens die Spezifikation, nach der COM-Ports und Diskettenlaufwerke schon vor ca. 4 Jahren nicht mehr zu einem Computer gehören sollten. Daran sieht man sehr schön, warum M$ ein Interesse daran hat, die Hardware kontrollieren zu können.
Gates sprach auch das Kernproblem der Branche an: Die Hardware wurde (dank des Konkurrenzkampfes Intel/AMD und nVidia/ATI) in den letzten Jahren viel zu schnell beschleunigt als das die Software noch nachgekommen wäre, diese Ressourcen angemessen zu verbraten. Das führt zu schlechten Verkaufszahlen, da die verdammten Kunden nur noch alle 4-5 Jahre einen neuen PC kaufen und nicht mehr wie bisher alle 2-3 Jahre. Gates macht allen Ernstes den Softwareentwicklern einen Vorwurf daraus, dass ihre Programme nicht ressourcenverschwendend genug wären.
Hier will M$ mit gutem Beispiel vorangehen: Longhorn, die nächste Windows-Version, soll wieder richtig satt Ressourcen verbraten, so dass sich dafür die vermaledeiten Kunden endlich wieder neue PCs kaufen müssen. Dies wird wohl v.a. auch durch ihre Quartz-Kopie erreicht werden. Das sind meiner Meinung nach tolle Aussichten, denn es bedeutet, dass der Overhead, der durch OS X Techniken wie Quartz zustandegekommen ist der Windows-Welt erst noch bevorsteht. Den Sprung, den Apple schon lange gemacht hat muss M$ erst noch machen. Freuen wir uns auf "tolle" Benchmarkvergleiche und ob des Performanceverlustes entzürnte Windows-User!

(Update Teil 2: Hier findet man einen Artikel auf TheReg, der sich auch des Athens-Themas und der drohenden M$-Hardwarekontrolle annimmt!)

Kommentare

Fehlender Link

Von: Florian | Datum: 10.05.2003 | #1
Der Link zu der AP-Meldung findet sich hier:

http://www.macmotion.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4577&mode=nested&order=1&thold=-1

Fehlender Link

Von: Florian | Datum: 10.05.2003 | #2
Der Link zu der AP-Meldung findet sich hier:

http://www.macmotion.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4577

Reality bites!

Von: Thyrfing | Datum: 10.05.2003 | #3
Deswegen wird Gates auch einem Mops immer ähnlicher, die Schwerkraft scheint ganz fürchterlich an seinem Gesicht zu ziehen. Anstelle der Musikdienste sollte er sich mal 'ne Avonberaterin ins Haus holen....

Der "neue" Athens, was auch immer er darstellen soll, er erweckt den Anschein, die haben mal einen Mac gesehen, aber das Konzept nicht verstanden.
Bei dem Musikdienst genau das Gleiche, gesehen und nicht verstanden.

Die Musikindustrie scheint auch nicht bei allen so "offen und flexibel" zu sein, sonst müssten die Redmonder ja kein Streaming Radio mit Grundpreis "erfinden".

Vor allem rennt denen die Zeit weg, hat sich Apples Dienst erstmal richtig etabliert, ist er wegen seiner Einfachheit nicht mehr aus der Welt zu denken.
Aber dann können sie ja die restlichen DOSler mit dem Mediaplayer 128 quälen...:-)

Thyr, kontrolliert gerade die Konsistenz seiner Wangen und Backen....

Verblendet

Von: tciny | Datum: 11.05.2003 | #4
noch subjektiver kann ein artikel wirklich nicht verfasst sein.
ich wäre nächstes mal wirklich dankbar wenn ihr wenigstens VERSUCHEN würdet objektiv zu berichten, danke.

schade tciny

Von: mattin | Datum: 11.05.2003 | #5
ich hätte gedacht, dass du wenigstens einige argument anführst für deine behauptung, kai kann so leute/argumente wie dich/deine wunderbar auseinander nehmen und als falsch entlarven :)

cya in irc :)

LOL!

Von: Kai | Datum: 11.05.2003 | #6
Du liest das erste mal Macguardians, oder? ;-)
Wie kommst du drauf, dass wir "berichten" oder dass wir objektiv sein wollen?

Zitat Bert (Chefred): "Wenn Sie ein Objektiv wollen, kaufen Sie sich doch 'ne Kamera!"

Re: Verblendet

Von: thetruth | Datum: 11.05.2003 | #7
Ich kann tciny nur beipflichten.

Wenn Ihr selbst behauptet, dass Ihr nicht objektiv berichtet, was sind das dann für "News" die die MacGiardiansn (Motto: Serving the community ) verbreiten ??

Private Ansichten ? Forum zum Beschimpfen von andersdenkend- und glaubenden ? Lügen ??

Das ist schon schwach was hier Kai und Konsorten hier verbreiten. Für den Müll den Ihr hier schreibt würde ich mich nur eines - schämen !

tciny:

Von: Kai | Datum: 11.05.2003 | #8
Nochmal gaaaanz langsam für dich zum Mitschreiben: Ich will gar nicht "objektiv" schreiben!
"Objektivität" ist sowieso eine nette Illusion. Ich veröffentliche hier meine Meinung zum Thema, kompensiere damit auch gleich 6 Jahre aufgestauten Ärger über beschissen minderwertige M$-Software und das Verhalten dieser Firma und liefere auch noch Links zu anderen "objektiveren" Quellen & Fakten, auf das der Leser sich daraufhin seine eigene Meinung bilden kann. Schliesslich sind wir alles erwachsene Menschen!
Wem das nicht passt, der soll uns nicht lesen, so einfach ist das! "Objektive" Magazine wie MacNews, MacWelt etc. freuen sich über euren Besuch!
Keiner hat hier jemals behauptet, dass wir objektiv sein wollen. Im Gegenteil. Wo liegt also euer Problem?

Und noch was zum Fanatismus:

Von: Kai | Datum: 11.05.2003 | #9
Dass Gates nicht bejubelt wird hat vielleicht den Grund, dass seine Software beschissen minderwertigist, dass sein Verein niemals was neues selbst entwickelt sondern immer nur kopiert und sich dann als Innovator feiern lassen will und daran, dass er ein rücksichtsloser, machtgeiler Egomane mit einem Konkurrenz-Komplex ist, der die Menschen schröpft und verarscht ohne Ende!

hihih

Von: mikel | Datum: 11.05.2003 | #10
ihr seid sowas von lächerlich.

danke

Von: tciny | Datum: 11.05.2003 | #11
diese URL werd ich immer wieder verwenden können wenn ich anderen mac usern zeigen will wie verblendet ihre gemeinde ist, danke.
in diesem sinne verabschiede ich mich hochachtungsvoll.

@tciny

Von: Thyrfing | Datum: 11.05.2003 | #12
Denkst du wirklich, du bist der Einzige hier, der sich mit beiden Systemen auskennt?

Ein verblenderter XP-User redet über verblendete OX X-User und jetzt? Wie soll es weiter gehen?

Du brauchst nicht zu antworten, denn diese Diskussion ist einfach über und langweilig.

Thyr, will nie wieder M$ benutzen (müssen)

m$

Von: mikel | Datum: 11.05.2003 | #13
ich finde dieses $ sehr aussagekräftig.

@tciny und die Bild-Zeitung

Von: Schnapper | Datum: 11.05.2003 | #14
Sorry, tciny, du kommst mir gerade vor wie jemand, der sich die Löwen-Fanzeitschrift kauft und dann über den bösen Uli-Hoeness-Artikel aufregt.
"Ihr seid eine Sekte! Ihr seid verblendet!!", rufst du uns entgegen.. und stopfst dem Microsoft-Moloch im gleichen Atemzug deine Euros in den Rachen. Weißt du was? Verwende du weiter ein Betriebssystem, das immer wieder mal für 30 Sekunden Denkpausen macht, vor Sicherheitslöchern nur so wimmelt und dessen Hersteller die Fehlerkorrekturen als Servicepaket verkauft. Verwende einen Browser, der sich nen Schxxx um gültige Standards kümmert und lieber selber welche vorgibt und sich so nahtlos in ein vor backdoors nur so wimmelndes Betriebssystem einbettet, dass es daraus nicht mehr entfernt werden kann.
Unterstütze einen Mann, der seine Kunden entmündigt und ihnen vorschreibt, was sie auf ihrem Rechner noch tun dürfen und was nicht - und das dann als "neue Sicherheit" verkauft.

Ich bleibe in den Armen meiner "Sekte" und fühle mich hier verdammt wohl.
*ipod anschalt*

einer geht noch

Von: tciny | Datum: 11.05.2003 | #15
zum thema einfach gute Produkte:
"Ein Kollege von mir hatte sich ein 17" PowerBook bestellt und hätte dies eigentlich vor kurzem erhalten sollen. Nun scheint die Auslieferung aber gestoppt worden zu sein. Der Grund dafür scheint bei den Monitoren zu liegen, nach einiger Zeit und bei gewisser Wärmeentwicklung sollen sich die grossen Monitore b.z.w deren Gehäuse erheblich verziehen und verbiegen. ro"
Quelle: http://www.mac-tv.de/Homepage/Forum.lasso

höhö

Von: tciny | Datum: 11.05.2003 | #16
naja, wenns so viele leute sagen könnte was dran sein, schon mal drüber nach gedacht?

Dass du dich über MS aufregst kann ich verstehen, dass du dann allerdings zu Apple wechselst nicht.
Der Konsequente Weg wäre wenn dann der Umstieg auf eine open source system gewesen.
Denn wiegesagt, Apple bietet dir auch kein fünkchen mehr Transparenz. Das ist wie wenn du dein Brot jetzt nicht mehr bei Großbäckerei #1 sondern Großbäckerei #2 kaufst...

stabil

Von: mikel | Datum: 11.05.2003 | #17
also mein 2000 crashed nie. es brauch zwar gut 1 kaffeepause zum starten. aber crashen? nein.

M$

Von: mikel | Datum: 11.05.2003 | #18
Hast du deinen Mac so konfiguriert das jedes MS in ein M$ umgewandelt wird? Das ist leicht(!!) nervig. Ja.

syntax

Von: mikel | Datum: 11.05.2003 | #19
Arg, die Syntax ist natürlich "Website - MSIE"

Das ist aber schon niveaulos, oder?

Von: ElRhodeo | Datum: 11.05.2003 | #20
"du bist zwar kein deutscher aber hast doch so deutsche züge ;)"

?

kurzes endstatement

Von: tciny | Datum: 11.05.2003 | #21
ich hab eigentlich alles gesagt was ich sagen wollte. ich könnt mir jetzt über die antwort postings zwar wieder nen wolf schreiben aber ich lasses hiermit mal gut sein.
wer diskutieren mag kann das ja während mac-tv oder so...

@ElRhodeo

Von: mattin | Datum: 11.05.2003 | #22
niveaulos? nein niveauvoller witz ;)

Wieviel

Von: thomm | Datum: 11.05.2003 | #23
Schei..e im Hirn muß man eigentlich haben um:

- als Dosie auf einer ausgewiesenen Mac-Seite

- als Mercedesfahrer auf einer BMW-Seite
- als Sonynutzer auf einer Samsung-Seite
usw.

herumzuprollen?

und dazu noch den üblichen Schwachsinn :)


Wenn Du zu arm bist, Dir einen Mac leisten zu können, tust Du mir eben nur Leid.
Logisch ist doch, daß jemandem , der mit seinem PC glücklich ist, gar nicht einfallen würde, hier herumzutrollen.

Zuneigung ist subjektiv

Von: erik | Datum: 12.05.2003 | #24
Danke Tom, danke TUL,
andere Worte fallen mir dazu auch nicht ein, ich halte ebenso nichts von Zwangsbekehrungen und freue mich über das graphitgraue Werkzeug mit passender Software.
Gute Nacht

Tom, TUL:

Von: Kai | Datum: 12.05.2003 | #25
Danke, dem hab ich nichts hinzuzufügen! ;-)
Ihr sprecht mir voll aus der Seele, hehe...
Auch ich hab 2 im Bekanntenkreis, die sich wider meines Rates einen PC gekauft haben, und was ist? A läuft nur halb und B ist schon kaputt! Supi!

@tciny 2

Von: name power | Datum: 12.05.2003 | #26
meine positive meinung im ersten kommentar gilt aber nur für das osx und nicht für die mac user hier. ein arrogantes pack, glauben die sind die elite. ich kann sie auch nicht ausstehen. artikel die hier gepostet werden sind großteils nur klatsch und tratsch von irgendwelchen möchtegern experten!!! auf d. niveau der kronen zeitung (für alle nicht-österreicher eine boulevard zeitung ohne qualtität) auch diese lobeslieder auf sogenannte experten kotzt mich an. immer schön gegenseitig hochloben.

@ name power

Von: Sören Kuklau | Datum: 12.05.2003 | #27
Na schön, dann argumentier doch einfach mal wirklich konstruktiv gegen kai, der angeblich ein Möchtegern-Experte ist.

name power:

Von: Kai | Datum: 12.05.2003 | #28
Dein Weltbild ist echt armselig.. Sorry, dass ich mich jetzt auf dein ultraniedriges Niveau der persönlichen Anmache herablasse, aber wer so gnadenlos pauschalisiert und angreift ("alle die sich hier rumtreiben sind ein arrogantes Pack") der schreit danach.
Eindimensionaler kann man's wohl kaum ausdrücken, und auch wenn verletzte Trolle gerne zu solchen Reaktionen (Pauschalisierung, Beleidigung und persönliche Attacken) neigen, so macht es die Behauptungen auch nicht wahrer. So wie die gerne gehörte Behauptung, wir würden Apple niemals kritisieren oder Kritik an ihnen zulassen. Es gilt dieselbe Regel wie bei den PC-Usern, die meinen, dass sie ein qualifiziertes Urteil über Apple aus der Ferne abgeben könnten: Kritik wird nur dann widersprochen wenn sie a) uralt, bekannt und ausgelatscht ist, b) gewisse teilweise offensichtliche Tatsachen einfach vernachlässigt, c) pauschalisiert und undifferenziert ist oder d) einfach am völlig falschen Ende ansetzt, während die wirklich berechtigte Kritik aussen vor bleibt.
Beispiele:
-Apple ist teurer als PCs (a)
-Warum keine zweite Maustaste (d)
-Apple muss auf x86 portieren (b)
-Alle Mac-User lieben Apple und sind arrogante Säcke (c)

sören:

Von: Kai | Datum: 12.05.2003 | #29
Ich denke, dazu ist er nicht fähig. Er hat soweit ich micht erinnere in ein paar Threads argumentativ die Banane gefressen und das hat sein Ego gekränkt, deshalb muss er das jetzt mit Pöbelei auf unterstem Niveau kompensieren..
Psychologisch eine völlig normale Reaktion..

argumentiv die banane gefressen????

Von: name power | Datum: 12.05.2003 | #30
kai, auf deinen tiefen niveau würde ich doch nie runter steigen, keine sorge. leider fehlt mir jetzt die zeit auf deine trollerei zu antworten. bis später und lg meine experte

Gekränktes Ego, sag ich doch! ;-)

Von: Kai | Datum: 12.05.2003 | #31
(..was heisst lg?)

Tja...

Von: Sören Kuklau | Datum: 13.05.2003 | #32
Ist schade drum.

lg heißt "liebe grüße"......

Von: name power | Datum: 13.05.2003 | #33
oh kai, du findest dich also so toll, du findest das du es wert bist das ich ein gekränktes ego habe? ts ts ts genau das meine ich, diese überheblichkeit von dir. du wärst gerne ein toller experte und ich glaube sogar das dein wissen umfangreich ist, nur fehlt dir die fähigkeit dies so rüber zu bringen ohne anderen leute an den kopf zu stoßen. denn es gab ja auch zu deiner person genug beschwerden hier, natürlich sind in diesem fall immer die anderen schuld gel???

"das habe ich schon tausend mal gehört und das das nicht mehr hören" oh, wenn es der kai nicht mehr hören kann dann sollte wir das thema nicht ansprechen. oh wenn dies und das den kai nicht gefällt sollten wir es fallen lassen. in hundert verschiedene threads äußern sich leute zu themen die nichts mit den posting zu tun haben, da regt sich niemand auf, vor allem wenn es pro mac ist. aber hier, sobald es contra mac ist gibt es beschwerden von altmeister.

"Ich veröffentliche hier meine Meinung zum Thema, kompensiere damit auch gleich 6 Jahre aufgestauten Ärger über beschissen minderwertige M$-Software " na also da haben wir es ja, ein zitat von dir. hier ist dir also erlaubt, dein frust und ärger loszuwerden! bist ja echt ne kleine gequälte seele. in gegensatz zu dir habe ich diese motivation nicht. ich verstehe auch jetzt warum du wie ein kreuzügler jede kritik an mac den boden gleich machst und es nicht austehen kannst immer wieder die selben kritikpunkte zu hören. und ich soll ein gekränktes ego haben. kai, du gehst wahrscheinlich von dir aus und ich kann es verstehen. junge, du bist verletzt und gedemütigt worden von microsoft und jetzt willst du denen heimzahlen. ist ok, jeder muss mit seinen problemen klar kommen. mac guardians ist also eine art seelsorge für dich. wenn ich das gewußt hätte hätte ich niemals deine behandlung hier gestört ;-)

"argumentativ die Banane gefressen und das hat sein Ego gekränkt, deshalb muss er das jetzt mit Pöbelei auf unterstem Niveau kompensieren..
Psychologisch eine völlig normale Reaktion.." wir sehen auch hier wer echte psychologische probleme hat, aber das ist ok kai, wir kennen ja mittlerweile deine probleme und motivation. deswegen kommentiere ich auch nicht deine dumme bemerkungen. nicht vergessen, wenn einer irgendwas kompensiert dann bist du es und das ist ja psychologisch eine ganz normale reaktion.... lg

@name power

Von: lx | Datum: 13.05.2003 | #34
nichts gegen eine sachliche diskussion, aber mann, name power, du gehst mir echt auf den sack mit deiner pöbelei. sorry dass ich das so krass sagen muss, aber war mal nötig. rate mal, warum die seite macguardians heisst. wenn es dir nicht passt, was die leute hier schreiben, dann komm halt nicht her. so einfach ist das. da muss man sich nicht über alles und jeden auskotzen, was einem nicht in den kram passt. wenn kai sich jahrelang über m$ geärgert hat ist es sein gutes recht, kritische artikel zu schreiben. sich seiner meinung anzuschliessen oder zu widersprechen bleibt dem leser überlassen. das ist aber noch lange kein kein grund, gleich ausfallend zu werden. wenn du deinen frust loswerden musst mach das wo anders. wenn du sachlich mitdiskutieren willst bist du hier herzlich willkommen, auch wenn du keine pro-mac-meinung hast.

was die kritikfähigkeit der mac-user im allgemeinen angeht: es gibt wohl kaum jemanden, der mit apple härter ins gericht geht als mac-user, die sich ständig mit apple-produkten beschäftigen, und sich teilweise auch rumärgern. was mich persönlich an m$ am meisten stört, und vielen anderen geht es sicher auch so, ist die monopolistische arroganz, die abzocke von konsumenten und die systematische unterdrückung von partnern und konkurrenten durch missbrauch eines monopols. das ist meine meinung, und ja auch schon von gerichten bestätigt.

wenn du eine andere meinung hast ok, jeder wie er mag. aber leute, die nur rumpöbeln, haben hier nichts zu suchen. du hast also die wahl: benimm dich anständig, oder lass uns in ruhe und geh zu heise spielen.

alex

absolut lächerlich...

Von: ichlassemichdochnichtanpöbeln | Datum: 13.05.2003 | #35
Ich habe die MacGuardians Diskussionen im Forum jetzt mal ein Weilchen verfolgt.

Und ganz ehrlich; ich finde es absolut lächerlich was hier abgeht.
Jegliche Kritik wird hier ins Lächerliche gezogen, mit Argumentationen die jeder Bildzeitungs Glosse alle Ehren machen würde.

Traurig, wirklich traurig.

Wenn das die Mehrzahl der Apple User präsentiert, dann kann man wohl nur froh sein wenn man mit ihnen nichts zu tun hat.
Kein Wunder das der Marktanteil kosequent fällt, bei soviel Arroganz und offensichtlicher Unfähigkeit in der Praxis die einzig logische Konsequenz.

Wenn man keine wirkliche Innovationen zu bieten hat, so ist es kein Wunder dass sich die ganze Diskussion und Fragen dreht wie wer was möglicherweise von wem ein Bisschen abgeschaut hat.
Und nur zur Info, die Finder Oberfläche sammt Maus stammt ursprünglich von Xerox, nicht von Apple. Also auch nur geklaut ! Bitte vergesst das nicht bei Euren "Diskussionen"

Ich persönlich werde mir zukünftige Besuche der "Macguardians" (schon der Name ist an sich lächerlich; wer will hier wen vor was schützen und in welchem Auftrag eigentlich ?) selbsternannten möchte-gerne Angels ersparen. Ausser Müll gibt es hier nichts zu lesen was nicht in anderen Foren sowieso schon - und etwas objektiver - dargestellt wird.

Good Bye Ihr möchte gerne Oberprofis !

P.S.: Und Kai. "lg" sollte man als Oberguru schon kennen, meinst Du nicht auch ?? Ich würde mich echt was schämen !

Erstens falsch, zweitens tausendmaldurchgekaut, drittens OFF TOPIC

Von: Sören Kuklau | Datum: 13.05.2003 | #36
" Und nur zur Info, die Finder Oberfläche sammt Maus stammt ursprünglich von Xerox, nicht von Apple. Also auch nur geklaut ! Bitte vergesst das nicht bei Euren "Diskussionen""

NEIN. Die Maus stammt aus den 60ern. Xerox hat Ansätze einer GUI gehabt, diese jedoch nicht für marktfähig gehalten.

Die erste marktfähige GUI war das Lisa OS von Apple, 1981/82. Übrigens mit präemptiven Multitasking, Speicherschutz, etc.pp.

lg? Wus?

Von: Sören Kuklau | Datum: 13.05.2003 | #37
Kommt dieses "lg" aus der "hdgdl"-Ecke? Dann bin ich froh', es nicht zu kennen. Wenn wtf es nicht kennt, existiert es für mich eh' nicht:

[wohba:~] chucker% wtf is lg
Gee... I don't know what lg means...

Au ja,

Von: Thyrfing | Datum: 13.05.2003 | #38
es wird immer besser, irgendwie scheint dieser Thread die ganzen Trolle anzuziehen. Ich frage mich warum?
Weil die verblendeten Apple User den geliebten Clickibunti PC angreifen? Liegt's an der Göttlichkeit von Gnaden Bill, dass ihr alle meint, ihr müsstet diesen Schrott verteidigen? Ist das nicht Verblendung?

So kommt eins zum andern und am Ende sind sich doch alle einig: Der Mac ist besser, egal von welcher Seite ihr das betrachtet.

Thyr
;-)

rofl

Von: mattin | Datum: 14.05.2003 | #39
grad nen link bei mac-tv gefunden:

http://www.cupertino.de/pages/archiv/proto/athena.html