ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 1985

Zweiter Teil der Arstechnica-Power970-Analyse

Zur Abwechslung mal fundierte Informationen

Autor: kai - Datum: 14.05.2003

Leser "ich" hat uns dezent auf den zweiten Teil von John "Hannibal" Stokes' Power970-Serie hingewiesen, der gerade eben erschienen ist. Es ist sehr viel zu lesen (11.000 Wörter, mehr als seine Magisterarbeit!) aber es ist auch ungemein interessant.
Auf jeden Fall Pflichtlektüre für alle technisch interessierten Mac-Fans!

Kommentare

Die akademischen Weihen...

Von: Tiridates | Datum: 14.05.2003 | #1
.. sind in den USA wohl leichter zu erreichen. :-(
11.000 Wörter - das sind ja selbst in Deutsch (im Englischen gehen meist mehr Worte auf eine Seite) nur knapp 40 Seiten. Wenn ich überlege, dass mir in Geschichte mindestens 80 Seiten abverlangt werden...

Aber trotzdem Lob für den ausführlichen Artikel...

Auah!

Von: elroy | Datum: 14.05.2003 | #2
Mit Lesefreundlichkeit hat man bei Arstechnica wohl keinen Vertrag. Weiss auf schwarz für so viel Text!

Wer sagts denn?

Von: AppleKing | Datum: 14.05.2003 | #3
Wie ich sehe waren die Jungs von Macbidouille und LoopRumors doch ziemlich gut informiert und deren Quellen wohl sehr genau, denn wie es aussieht, steht nichts mehr im Wege, dass Apple seine neue Armada von 64bit PowerMacs auf die Menschheit (vorallem auf mich!) Ende Juni losläßt!

Jau! Ich werde mir so ein Teil garantiert noch am gleichen Tag der Keynote von Steve bestellen.

AppleKing

PS: Lang genug habe ich auf den G5 ja warten müssen.. :-)

fuer alle die, die sich gerne aufregen

Von: ich | Datum: 14.05.2003 | #4
hier wird der PPC 970 gleich wieder entzaubert, wobei man sagen muss, dass die meisten erwaehnten intel cpu's noch nicht wirklich existieren (nur auf roadmaps). das tut der 970 allerdings auch noch nicht ;)

http://arstechnica.infopop.net/OpenTopic/page?a=tpc&s=50009562&f=48409524&m=4820956565

@AppleKing

Von: ich | Datum: 14.05.2003 | #5
... wuerde "ich" auch machen aber mir fehlt glaube "ich" das geld fuer einen neuen powermac und ein neues powerbook. und letzteres hat bei mir eindeutig proritaet. hoffentlich kommen da auch bald neue prozessoren! muessen ja nicht 64bittig sein ... aber das thema hatten wir ja erst neulich.

Magisterarbeit???

Von: RollingFlo | Datum: 14.05.2003 | #6
Also, 11.000 Wörter für's Magister? Wie Tiridates habe ich da wesentlich mehr abgeben müssen... Und überhaupt, 40 Seiten? Mit welchem Font in welcher Größe soll das denn klappen? Ich rechne mal nach... ;)

Aber das nur am Rande, vielen Dank für den Link!!!
Da Du (Kai) ja auch sowas wie ein hardware-experte bist, wäre ich sehr an Deinen Kommentaren zu dem Artikel interessiert.

MacBidouille :-)

Von: Terrania | Datum: 14.05.2003 | #7
Ich hoffe doch, daß die Rumors stimmen, zumindest was die Lieferung der Chps angeht. 1.4, 1.6 sollen angeblich unterwegs sein. Und wenn die Infos über die Motherboards auch stimmen, dann kommt der schnelle FSB auch. Und dann sind die benchmarks wohl doch nicht so aus der Luft gegriffen ... Jedenfalls scheint Ars das weitgehend zu bestätigen.

Fat Cat = Fat Idiot

Von: Kai | Datum: 14.05.2003 | #8
Was für ein seltener Idiot... Rumbrüllen wie ein irrer, dass Hannibal, ausgerechnet Hannibal ein verblendeter Mac-Zealot ist! Das ganze auch noch aufhängen and vollkommen harmlosen Formulierungen, die teilweise sogar kräftig Mac-kritisch sind ("while the G4's have languished", "and that personal computer users will be able to see the Mac as a real option again in terms of desktop, and not just portable, performance. ")..

Unglaublich, dass sich sogar auf dem Ars-Board solche vollkommen verbohrten Idioten rumtreiben.

Die Logik "was spekuliert der arrogante, verblendete Mac-Fanatiker in die Zukunft, Intel's CPU X (2004 fällig) und CPU Y (2005 fällig) sind viel viel geiler!" ist übrigens extrem bestechend! ;-)

Und dass er den Opteron nicht erwähnt hat mag daran liegen, dass er schon einen kompletten Artikel exakt darüber geschrieben hat, der auf der ersten Seite des neuen Power970-Artikels als "required reading" verlinkt ist!

Ausserdem ist das Ding wie's aussieht sowieso kräftig overhyped!

Unglaublich, wie pervers verbohrt und festgefahren einige PC-Freaks sind.. Da ist irgendwas kaputt im Kopf oder mit der Psyche wenn man so reagiert auf einen extrem objektiv geschriebenen Artikel!

Na ja, est geht ja auch darum was man erzählen will. (off-topic)

Von: weiß nicht | Datum: 14.05.2003 | #9
Zum beispiel John Nash, bekannt aus dem Film "A Beautiful Mind" (kenne leider den deutschen Titel nicht). hat für eine etwa 27 seitige Arbeit (kenne jedoch die Größe und den Fonttyp nicht) sein Ph.D. bekommen. War zwar auch in den Vereinigten Staaten, aber ich denke es geht auch ums Subjekt. Das ein oder andere kan durchaus mit wenig Worten, Diagrammen und Formeln erklären. Etwas anderes kann aber etliche huntert seiten erfordern.

entschuldigung (sehr off-topic)

Von: weiß nicht | Datum: 14.05.2003 | #10
Mein Deutsch ist ja richtig schlecht geworden, muss (

prozessorvergleiche ...

Von: ich | Datum: 14.05.2003 | #11
sind immer so'ne Sache! Eigentlich muesste der Opteron mit dem POWER4 verglichen werden und der 970'er mit dem Athlon64 ... aber der laesst ja auf sich warten :) Vielleicht wird die PPC Desktopfraktion ja eher mit 64 Bit beehrt als die x86'er ... faende "ich" persoenlich lustig. Wann sollten die anderen Intel CPU's rauskommen? Nach dem 980 ? ;)

@ich

Von: AppleKing | Datum: 14.05.2003 | #12
Tja "ich" es tut mir für dich sehr leid, dass Du nicht die Kohle hast, habe ich auch nicht trotzdem, wie du meinem Posting entnehmen kannst, habe ich auf einen G5 lange gewartet, sprich auch gespart..

Soviel zum Thema Geld und Prioritäten..

ich denke zeitlich lieg ich ganz gut...

Von: derdomi | Datum: 14.05.2003 | #13
...bezahle immer noch meinen 700Mhz iMac. Bis die neuen Prozessoren da sind, sich das ganze eingespielt hat und vielleicht kinderkrankheiten behoben sind kann ich mir (hoffentlich) auch einen neuen Mac leisten. Endlich mal richtige Power wär schon nicht schlecht. Auch wenn ich nicht zu denen gehöre die ständig über zu niedrige Leistung meckern. Ich harre einfach mal was da kommt...

@ich: Power4 vs. Opteron

Von: Agrajag | Datum: 14.05.2003 | #14
Ich bin ja kein Prozessor-Experte, aber der Power4 spielt wohl min. eine Liga über dem Opteron. Es geht beim Power4 nicht nur um reine Prozessorleistung, sondern auch um IO-Leistung, Ausfallsicherheit, soweit ich weiß auch HotPlugging-Fähigkeit, Datenintegrität, usw.

Alleine der Preis vom Power4...

Aber wie gesagt: Ich bin kein Profi auf diesem Gebiet und lasse mich gerne korrigieren (interessiert mich halt:)

Magisterarbeit

Von: Christian | Datum: 14.05.2003 | #15
Wie armselig, die Güte einer (Magister-, Doktor-, Sonstwas-) Arbeit anhand der Seitenanzahl festzumachen.

@Christian

Von: Stefan | Datum: 14.05.2003 | #16
Ich kann hier keinen finden der das getan hat. Ist es nicht viel armseeliger Menschen Dinge zu unterstellen, die nicht wahr sind?

PS

Von: Stefan | Datum: 14.05.2003 | #17
Um dir keine weiteren Angriffspunkte zu liefern:
Ja, ich weiß, dass ich ein Komma vergessen habe und man armeselig mit einem "e" schreibt.

Kinder, jetzt fangt doch nicht schon wieder an! ;-)

Von: Kai | Datum: 14.05.2003 | #18
Lest lieber mal den Artikel, hehe!..
Ich konnte ihn jetzt erst fertig lesen, sehr sehr interessant...
Rollingflo: Ich werd später noch mehr dazu schreiben (obwohl ich kein Experte bin, auch wenn mit Namepower das unterstellt, hehe!)

Um's mal mit den Amis zu sagen: Bei mir stinkt's auch, wenn ich auf's Klo gehe!.. Und wie! ;-)

@Stefan

Von: Christian | Datum: 15.05.2003 | #19
Stefan, wer Lesen und auch Denken kann ist doch durchaus im Vorteil.

Tiridates schrieb:

"Wenn ich überlege, dass mir in Geschichte mindestens 80 Seiten abverlangt werden...".

Und jetzt schau' nochmal in mein Posting.

Aber Du hast Dich aufgeregt und dann ist's ja gut.

@agrajag

Von: ich | Datum: 15.05.2003 | #20
sicher spielt der POWER4 eine Liga ueber dem Opteron - aber beides sind nominell Serverprozessoren(ich las gerade,dass der Opteron auch Workstations ist ...)!
Und der PowerPC970 und der Athlon64 sind nunmal beides Desktop/Workstationpozessoren. Also finde ich es nur fair den PowerPC mit dem Athlon64 und nicht mit dem Opteron zu vergleichen. Und dann stimmt das auch wieder mit der I/O-Performance ;) (970: 7.2GB/s; Athlon64: 6.4 GB/s; Opteron: 19.2 GB/s)

OOPS ... nehm die letzten beiden Saetze zurueck

Von: ich | Datum: 15.05.2003 | #21
... man sollte nicht versuchen mit Halbwissen zu glaenzen! Also wer die ganze Wahrheit ueber die I/O performance wissen will gucke bitte bei: www.amd.com/opteron und so weiter.
sorry nochmal.

Lesbarkeit...

Von: Maxefaxe | Datum: 15.05.2003 | #22
Wem der Text zu anstregend zum lesen ist, der gehe nochmals auf jene Seite und drücke CTRL+Alt+Apple+8

Viel Spaß

@Maxefaxe

Von: Bonobo | Datum: 15.05.2003 | #23
>Wem der Text zu anstregend zum lesen ist, der gehe nochmals
>auf jene Seite und drücke CTRL+Alt+Apple+8

Wow Mann, was fuer ein irrer Effekt! Woher weisste 'n das? Solche und mehr Sachen wuerde ich auch gerrne nachlesen.

Tom

Power4, 970, Opteron Pentium

Von: macschrauber | Datum: 18.05.2003 | #24
gesicherte und vergleichbare Benchmarks gibts nur in Form der Spec 2000 Suite für Power4, Opteron, Itanium, Xeon und P4

Für den 970 sind die wohl zuverlässigsten Leistungsangaben die Spec Werte welche IBM erwartet. Den Sachverstand und das Urteilsvermögen von IBM bewerte ich zumindestens wesentlich höher als den der Gerüchteschreiber. Der einzige mir bekannte Journalist welcher oft recht gut in seinen Prognosen liegt ist Andreas Stiller von der c't. Der äußerte sich bisher aber nicht sonderlich zu der Thematik.

Die Leistung vom Itanium ist sehr unausgewogen, zudem ist dieser ja auch für den Einsatz in Servern und Workstations größeren Kalibers positioniert.

Der Power4 ist nur mit der FPU deutlich schneller als die Mitbewerber. Die von IBM erwarteten Werte für den 970 liegen auf dem Niveau von Opteron, Xeon und P4. Der Athlon ist da auch nicht so dramatisch weit weg.

Wer sich bei der Spec die Detailergebnisse anschaut wird auch erkennen, daß Betriebssystem, Compiler auf der Softwareseite und das Board, genauer gesagt die Speicheranbindung einen nicht zu unterschätzenden Einfluß auf die Leistungswerte haben.

In der Realität gibt es aber selten auch nur annähernd optimale Bedingungen für eine CPU. Codieren von Audio und Video sind da noch richtig nette Sachen. Sobald aber der Benutzer mit dem System und Anwendungen agiert dreht die CPU mehr Däumchen als sonst was. Unerwartete Verzweigungen im Programm, falsche Sprungvorhersagen und das ständige warten auf den Hauptspeicher.

Das Potential an Leistungssteigerungen durch Optimierung der Software auf aktuelle Prozessorarchitekturen ist enorm. Gerade für den P4 ist so altes Zeug Gift weshalb Intel sich auch compilerseitig gewaltig ins Zeug legt. Was MS da anbietet ist lahmes Zeugs und auch der gcc reicht nicht an die Compiler von Intel heran.

Power4 und Itanium sind im gleichen Marktsegment positioniert. In diesen Segmenten bietet Apple nichts an womit man sich Vergleiche mit diesen Systemen eigentlich auch sparen kann.

Opteron und Xeon bilden auch wieder eine Liga und da wird zukünftig wohl auch IBM mit dem 970 tätig werden.

Der ausstehende Debütant Athlon 64, Xeon, P4 und Apple mit dem 970 werden sich denn in einem weiteren Bereich um die Gunst der Käufer balgen

Der bisherige Athlon, P4, Celeron und Apple mit G4 Rechnern werden denn schließlich die in Sachen Rechenleistung recht anspruchslosen Segmente besetzen

Für Apple ist der 970 vorerst wohl die Chance um einen großen Reibach zu machen. Ich kann mir gut vorstellen, daß die Rechner auch mit Einstiegspreisen über 4000 US$ weg gehen wie die warmen Semmeln. Klar nicht in den Stückzahlen wie die iMacs aber deutlich besser als der G4.
Den Marktanteil wird Apple damit aber wohl nicht nennenswert ausbauen können. Sondern weiterhin auf dem seit Jahren gewohnten Niveau herumkreuchen und fleuchen. Die großen Stückzahlen werden halt in Büros abgesetzt und da gibts Macs eben nur ganz selten.