ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2035

Buntes Mac-Allerlei

Pizza Quadra Stagioni

Autor: kai - Datum: 02.06.2003

• Wer kann mir erklären was das hier ist und warum's das nicht bei uns zu kaufen gibt? Sieht ein bisschen aus wie ein Formac Studio oder eíne Dazzle Hollywood DV-Bridge. Aber was ist das für ne Software und was ist das für ein Stecker (bzw Antenne laut URL!)? Wer kann hier japanisch?

• Leser Joachim Sassmann schickt uns einen netten Link auf eine Seite, auf der die Küngelei SCO/M$ in Sachen Unix/Xenix Anfang der 80er sehr schön ausführlich beschrieben wird. Irgendwie eine recht interessante Information bei der Beantwortung der brennenden Frage, was Nestbeschmutzer SCO denn nun zu immer neuen Untaten antreibt.

• Heise meldet, dass sich Tablet-PCs mies verkaufen. It's just a little bit of PenWindows repeating! Schadenfreude? Bei uns? Niemals! Wir wünschen unseren innovativen Freunden aus Redmond doch nur das beste! Wer wollte jetzt nochmal unbedingt, dass Apple solche Dinger baut und wo sind die, die fest überzeugt waren, dass Apple da das "next big thing" verpasst? Bitte um Fingermeldung!

• Wer richtig lachen will muss zu MacOSrumors gucken. Dort gräbt man wie schon in den letzten 2 Jahren eins der ewigen Evergreen-"Gerüchte" wieder aus: Das Dual-CPU Powerbook! Ich weiss nicht, wieviele zig male ich dort schon gelesen habe, dass Apple auch ganz sicher an sowas arbeitet! Das Beste daran ist: MOSR prognostiziert Dual-Power970 Powerbooks (ganz unten). Kein Witz. Ich schwöre, die erfinden ihre Gerüchte von vorn bis hinten selbst und wenn sie (ganz ganz selten) mal richtig liegen ist das ein statistischer Zufallstreffer.

• Nein, wir wissen auch nicht, was bei IBM eine CPU mit Federn gemein hat (Die Sache mit den Wüsten wurde ja gottseiank geklärt!), aber wer will kann sich hier, hier, hier und hier schöne High-Res Pressefotos von einem Power970 mit Federn anschauen. Schönen Dank an Ingmar Wenz von MacInPlay für die Links. Ich fand Intels Cleanroom-Bunnies trotzdem besser, Federn hat irgendwie was tuntiges und würde, wenn Apple die Chips verbaut wohl nur das uralte Vorurteil über MacUser bestätigen. Somit ist bewiesen, dass Apple die Chips gar nicht verbauen kann! q.e.d.

Wer noch meine persönliche Meinung zur Einigung M$/AOL lesen will klickt hier: "Einigung" zusammen mit den Worten "AOL" und/oder "Microsoft" in einem Satz ist irgendwie immer ein ganz schlechtes Omen, egal um was es geht. Wir denken an die aussergerichtliche Einigung mit Apple, durch die M$ für ein paar Brosamen lustige Raubzüge quer durchs gaze MacOS (und dessen Technologien: Quicktime, RAVE etc) machen durfte. Wir denken an das Seattlement des US-Justizministeriums mit M$.
Man hat sich immer gefreut, dass sich AOL und M$ bekriegen, denn man mochte beide Firmen nicht. Es war, wie wenn ein Schul-Bully mit nem anderen kämpft!
Nun haben wir einen Satz, der "Einigung", "AOL" und "Microsoft" vereinigt und das Omen ist dreifach schlecht:

IE-Technologie über 7 Jahre lizensiert:
• Netscape wird das wohl nicht überleben. Dumm für uns Mac-User, denn Camino wird hauptsächlich von Netscape-Entwicklern in der Freizeit gebastelt.
• Das war's dann wohl mit der Massenverbreitung von Mozilla/Gecko, auf die alle IE-Verweigerer, Alternativ-Browser-Nutzer und Web-Entwickler so lange gewartet haben. Aber schön, dass AOL die Community und deren hervorragende Arbeit für ihre Zwecke (=750 Mio Dollar aus M$ rausleiern!) missbraucht hat.

M$-Mediaplayer lizensiert:
• Das war's dann wohl für Real. AOL war so ziemlich Reals letzter Trumpf, denn selbst ehemals Real-lastige Webseiten bieten ihren Content lange nicht mehr Real-exklusiv an sondern fast alle auch als Windows-Media. Einzige Ausnahme scheint weiterhin CNN zu sein.
• Das war's dann wohl was die Gerüchte zu einer Integration des iTunes Musicstore in die AOL-Software angeht.

AOL & M$ entwickeln zusammen DRM:
Na super. Da sind wir dann wohl alle die Verlierer! Hallo Time Warner, grosses Medienimperium!

Die beiden Schul-Bullies haben sich ausgesöhnt und gehen jetzt gemeinsam Pausenbrote "eintreiben"! Was für tolle Aussichten für uns einfache Schüler...

Vielleicht sollte man AOL dezent auf die Existenz von MSN hinweisen, mit dem M$ letzten Herbst "zum Grossangriff" auf AOL geblasen hat. Ich denke, MSN wird letztendlich neben AOL genauso "friedlich" koexistieren können wie Netscape neben dem IE. Wenn das nur Steve Case endlich realisieren würde?

Update: einen weiteren schönen Artikel schreibt der Spiegel zum Thema.

Kommentare

DA-Konverter mit TV-Tuner

Von: Peter Brune | Datum: 02.06.2003 | #1
diese kiste verkauft man neuerdings in den diversen computerkufhäusern in tokyo. wie der vorläufer (ADVC-100 von Canopus) ein Converter, der analoge Video-signale digitalisiert, um dann die guten alten Super 8 Videos auf DVD zu brennen (die neuste Freizeitbeschäftigung meines Chefs!) und dazu eben noch ein TV-Tuner mit eingebaut! Das ganze mit FireWire400 angeschlossen und somit kann man dann auch den all-sonntäglichen Singewettstreit auf NHK auf DVD bannen... Ich benutze das o.g. Vorgängermodel seit 2 Jahren zum digitalisieren von Video-Tapes und anschliessenden konvertieren in Flash. Grüsse aus Tokyo

Das Teil haben wir in der Firma

Von: Kilian | Datum: 02.06.2003 | #2
Wir machen in Tokyo Video Produktion, und da müssen wir des öfteren VHS Tapes an Übersetzer schicken. Das kostet immer viel Zeit, und dann haben wir uns entschieden die Mastertapes als MPEG-4 video ins Web zu klatschen. Das geht viel einfacher und schneller.

Die Capturesoftware, die dabei war, ist nicht so toll (das war der obengenannte Screenshot), aber die Box funktioniert auch wunderbar mit iMovie (wird schließlich alles via FireWire importiert). Ich glaube, man kann mit dem Teil auch fernsehen, aber das hab ich im Büro noch nicht ausprobiert...

Hi Kai

Von: Cyrus | Datum: 02.06.2003 | #3
Also ich kann nichts schlechtes daran entdecken, das M$ eigene TabletPCs entwickelt, das wäredoch endlich mal eine eigeninovation von M$ und partnern. Wenn die damit jetzt richtig erfolg gehabt hätten, hätten sie eigene Ideen häufiger auspropiert, die nicht dzu bestimmt sind den Nutzer zu schaden. Wenn es noch mehrere Inovative Firmen ußer Apple gäbe würde mich das echt freuen. Ich finde das es davon noch nicht zu viele gibt. Ich meine Grundsätzlich darf sich ja auch M$ mal ändern oder. Dann würde ich ihnen ihren Scheiß verzeihen, es müsse halt nur etwas mehr sein, als reine Marketing überlegung. Aber bis das so ist, werde ich Apple die treue halten.

Was ist schlecht dran, wenn M$ Tablet-PCs entwickelt:

Von: Kai | Datum: 02.06.2003 | #4
..und warum darf er nicht erfolgreich sein:
Lies hier:

"Microsoft gets to say who is and who is not allowed to the Tablet PC feast; this gives it more power, and is also helpful in that it means Microsoft can put the focus on a narrow range of hardware and components. This (similar to the Xbox approach) makes it simpler to produce reliable software, and of course gives it even more power. Microsoft also gets the revenue from the OS and (in many cases) the Office licence, and The Register wouldn't be in the slightest surprised if there turned out to be other, design and hardware-related licence fees in there.

All of this, remember, is associated with a class of product that Bill Gates intends to be "the most popular form of PC within five years." Microsoft's control of this form of PC will be far greater, and the revenue Microsoft derives from it will be far greater."


Schlüsselwörter: "Revenue far greater" und "gives it more power"!

Nichtmal Intel darf noch mitspielen!

Quadra Stagione

Von: Lorenz* | Datum: 02.06.2003 | #5
Bei aller Liebe für alte Macs (Pizzaschachteln, Quadras), es heisst Quatro Stagioni, wenn die essbare Pizza gemeint ist! ;o) Lesenswerte News übrigens, danke!

Der Pizzabäcker

Von: Onkel Luigi | Datum: 02.06.2003 | #6
Es heist tatsächlich nicht Quadra (danke lieber Lorenz*) doch ganz korrekt müsste es quattro (Und das ist keine Audi werbung) heissen.....
Mahlzeit!

TabletPCs werden erfolgreich - irgendwann

Von: Marc | Datum: 02.06.2003 | #7
Das ist genauso wie mit dem Newton von Apple. Damals wollte keine Sau einen PIM (lag evtl. auch am Namen ;-)

Marc