ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2155

Interview mit dem CPU-Experten "Hannibal" Stokes von ArsTechnica

"Quid pro quo, Agent Korthaus. Ich erzähle Ihnen etwas - Sie erzählen mir etwas."

Autor: kai - Datum: 07.07.2003

Bei MacNews findet sich das sonntägliche Interview, diesmal mit John "Hannibal" Stokes, der sich für die exzellenten Arstechnica-Analysen verantwortlich zeigt. Thema ist (natürlich!) der G5 und was John persönlich davon hält. Wieder mal sehr lesenswert nach dem "Ausrutscher" letztes Wochenende.

(Und bei der Gelegenheit erinnern wir nochmal an Superstar Holger Niederländer feat. G5, heute Abend in 3sat bei Neues um 21.30! Wiederholung übrigens morgen nachmittag, 8.7. in 3sat um 14.30 und Dienstag Nacht (also von Dienstag auf Mittwoch!) um 2.55 im ZDF!)

Kommentare

Und wer's trotzdem verpasst...

Von: Chris | Datum: 07.07.2003 | #1
... kann's sich demnächst auch online unter [Link] angucken

Kann man sich schenken

Von: ks | Datum: 07.07.2003 | #2
Wenns genauso is, wies letzte mal :(

Sinnloses rumgezucke vom Moderator.

Niederländer kommt rein, der Moderator:"Ah, der neue G5 und auf Wiedersehen".

Gruss
Kalle

P.S. Besser schlechte Werbung als gar keine ;)

Holger "No One Loves me" Niederländer!

Von: AppleKing | Datum: 08.07.2003 | #3
Man der Typ ist ja aber auch wirklich so lahm! Der ist kein Mensch fürs Fernsehen, da kann meine Oma den G5 besser anpreisen, der Typ schafft es sogar einen supergenialen PowerMac G5 schlecht zu reden, ist der etwa von M$ gekauft?...

Holger nicht peräsönlich, aber ich finde das ist nicht dein Job.. ;-)

Nix gegen Holger!

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 08.07.2003 | #4
Holger ist super, echt!
Ich find der passt zigmal besser als irgendsoein Designerstereotyp oder die meisten anderen der eher altbackenen Business-Herren von Apple.de!
Holger kannst du auch zu GAGA schicken und er passt da gut rein (im Gegensatz zu einigen anderen Gästen, die da rumspringen1), was man vom Rest von Apple Deutschland wohl eher nicht sagen kann!

Sicher ist Holger kein Jobs, aber das will und soll er auch nicht sein! Holger ist ein klassischer bodenständiger Pragmatiker mit technischem Wissen, kein Marketing-Hype-Typ mit tausend Superlativen der gross auflabert wie ein Sack mücken (wie's in Amerika gut ankommt). Hierzulande kommt Holger sicher gut an, das ist ein Typ dem man was glaubt und der ehrlich wirkt!

Ganz ehrlich: Wenn Jobs hierzulande seine Show abziehen würde, würden alle Nicht-Mac-User wohl nur sagen "typisch Ami, alles nur supertoll und fantastisch, ist ja wie bei Home-Order-Television!"

Dass der deutsche Markt anders ist als der amerikanische ist nun echt nix neues, und das manifestiert sich auch darin, wie Apple hierzulande öffentlich auftritt!

Ach ja:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 08.07.2003 | #5
Hat Holger im Chat eigentlich noch was zu meiner Frage zu den ATI-Grafikdemos gesagt, die da gelaufen sind? :-)
Ich musste leider weg zum Pizzaessen!...

Holger ist trotzdem nicht der Hit

Von: AppleKing | Datum: 08.07.2003 | #6
Ja, er hat in seiner trockenen, trotteligen Art einfach gesagt: Nein gibts nicht...

Also irgendwie unpassend. Und zum von dir beschriebenen Typen, pass Holger nicht, der Zerr, der war super, aber typisch Apple D, die guten Leute die gehen aus dem Laden raus, weil es da einfach zu viele Idioten am Werk gibt. Es wäre mal eine absolute Frischzellenkur angebracht, du Kai könntest ja auch bei Apple D mal einen Job machen. Und wie gesagt ich habe persönlich nichts gegen Holger, aber dein Argument, das er bei Gaga gut reinpasst ist nicht zutreffend, Holger passt garnicht ins Fersehen. Er ist sowas von aufregend wie eine Schlaftablette, er hat Charisma und Charme wie eine Stubenfliege und seine Art ist einfach zu pragmatisch, schon übertrieben zurückhaltend, der Typ von den Barebones war ja schon besser drauf. Und so einer spricht das Publikum auf jeden Fall besser an, als ein Holger der etwas überhoben und unterschwellig bzw. trottelig seine Überlegenheit präsentiert. Und ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine, kein einziger Bekannte von mir hätte irgendwie Interesse an dem neuen G5 gehabt, wenn Holger in anfäng "anzupreisen". Selbstverständlich würde der US Steve Jobs hier in D nihct funktionieren, deswegen muss es einen D Steve Jobs geben, einen dynamischen, sympathischen Apple Typen, der auch mal alle technischen Details aufzählt, ohne viel Trara, aber wenigstens sagt, das Bussystem läuft bis 1GHz, es ist HyperTransport drin, modernste Komponenten etc. Auch im Chat bin ich noch mehr von meiner Meinung überzeugt worden, die Antworten von Holger waren teilweise sehr arrogant, kurz und angebunden so kann man nicht potentielle Schwitcher entgegenkommen und die Applenutzer ignorieren...

Da ich mit Holger auch ein Arbeitsverhältnis hatte weiss ich, dass er so ist, und ich finde ihn wirklich ungeegnet für solche öffentlichen Jobs, der soll einfach bei Apple D an seinem Schreibtisch sitzen bleiben und nicht rauskommen..

"trottelig"?

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 08.07.2003 | #7
Also bei aller Liebe, aber trottelig ist und wirkt er ganz sicher nicht, gerade wenn du ihn schonmal persönlich getroffen hast solltest du's eigentlich besser wissen!
Holger strahlt eine gewisse Seriosität und Kompetenz aus. Er ist wie der Verkäufer, bei dem man das Gefühl hat er will einen nicht abzocken und dass er einen gut berät! Und gleichzeitig ist er aber nicht versnobt oder zu business-like dass er auch noch zu GAGA passt! So was kommt gut an in Deutschland, glaub mir! ;-)
Sicher ist er kein Küblböck, aber sowas wäre auch denkbar schlecht, wenn Apple das Image vom Spielzeugcomputer der nicht "seriös" ist vermeiden will!

Holger...

Von: AppleKing | Datum: 09.07.2003 | #8
Nein, es geht hier nicht um Küblböck, und glaube mir, er versucht seriös zu sein, auf mich macht er aber eher einen desinteressierten und eher ignoranten Eindruck. Wie gesagt, geschmäcker sind verschieden, man kann sich ja über Menschen und deren auftreten ärgern, aber glaube mir, ich weiss, wie die 99 anderen iTeam Mitglieder auch, war die überwiegende Meinung, dass Holger nicht der Bringer ist. Die Person die von dir beschrieben wird, wäre sehr gut geeignet für den deutschen Markt, ein nüchterner, sachlicher und sympathischer Typ, der nichts überschönt, aber auch alles an Vorzügen aufzählt. Holger ist es jedenfalls nicht. Und wir reden hier nicht von seiner Kompetenz etc. Alle seine TV Auftritte waren sehr trottelig. Man sehe sich, Neues- und ComputerClub-Aufzeichnungen an. Ich denke dann bekommst du vielleicht eine Idee was ich meine. Und weil Ich Holger schon im kleineren Kreise getroffen habe, weiss ich das er anders ist als er im Fernsehen rüberkommt. Also mein Fazit Apple D täte gut daran einen TV-Menschen zu rekrutieren. Mein Vorschlag wäre Andreas Zerr zum Beispiel. Nuff said.

gähn

Von: mattin | Datum: 09.07.2003 | #9
das interview (darf man sowas interview nennen?) war genau so wertvoll wie das letzte, nämlich nicht viel. selbst für leute, die nicht ständig im netz rumhängen gabs keine neuen infos, nur weiches blabla :)

zu 3sat: peinlich, peinlich, "wir haben ihn verschnellert und leichter äh leiser gemacht..". aber was soll man bei diesem sendungskonzept anderes erwarten? die hätten selbst den socken mit pumuckl muster vom moderator mehr zeit gewidmet als dem G5 ;)

Danke Mattin

Von: AppleKing | Datum: 09.07.2003 | #10
Kai sieht es zwar anders, aber genau das meine ich mit trottelig.. Holger ist nicht der bringer, und das habe ich schon vor der Sendung gepostet, das dies ein Reinfall wird wie schon alle anderen Auftritte von Holger bei 3Sat und Gaga inklusive..

No One Loves Forever

Von: zischo | Datum: 10.07.2003 | #11
Apple-Produktmanager Niederländer ist nicht etwa charmant, weil er so wenig schnieke ist, sondern er hat in dieser Sendung einen der furchtbarsten Auftritte geliefert, die ich je von einem Produktmanager je gesehen habe. Er mag ja ein netter Mensch sein, und manchem sympathisch, weil er so wenig Managerarroganz herumträgt, aber die Frage, ob so ein Posten nicht ein anderes Kaliber braucht ist doch ein bißchen berechtigt. Man sollte halt bei einem der wenigen Fernsehauftritte seines Unternehmens nicht ganz so stotterig und zurückhaltend sein, sondern das Produkt anpreisen, mit technischem Wissen untermauern und auf aktuelle Diskussionen eingehen. Herr Niederländer hat davon genau gar nichts geschafft. Ob er dabei gestanden wäre oder man den G5 einmal durchs Bild hätte kreiseln lassen machte keinen Unterschied. Er braucht ja keine Designerbrillen zu tragen oder schwarze Rollkragen Pullis, aber er muß seinen Mund aufbekommen, wenn er in eine Kamera kuckt, um die marktrelevanten Vorzüge seine Produkts zu verbreiten.
Ich finde der Typ ist für seo einen Posten ungeeignet, mag er auch nett und wissend sein.