ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2179

Vorerst keine neuen Tastaturen & Mäuse?

Aber vielleicht neue Monitore!

Autor: lars - Datum: 13.07.2003

Es mahlen die Mühlen der Gerüchteküchen. Und wenn man allem glauben würde, dann hätten wir zur Macworld CreativePro schon wieder neue PowerBooks, Bluetooth Mäuse und Pro-Keyboards. Dass die eMac-Tastaturen nicht so recht zu den neuen Macs passen wollen, das ist uns schon klar, aber wann es dafür Ersatz geben wird, darüber hüllt sich Apple wie immer in Schweigen. Diese Stille wurde aber ein wenig durchbrochen:
Laut der Aussage eines Apple-Mitarbeiters sind vorerst keine neuen Eingabegeräte zu erwarten.
Wie es allerdings mit Monitoren aussieht bleibt spannend. Hier hilft nur abzuwarten und bei dem Wetter nicht zu heiss zu spekulieren.

Kommentare

Monitore

Von: aeschli | Datum: 13.07.2003 | #1
Die Monitore wurden bereits überarbeitet. Zumindest sieht man auf den neuen Fotos die Apple zum download anbietet keine Streifen usw. mehr.

Die sind schon seit 2001 ohne Streifen...

Von: Stevo | Datum: 13.07.2003 | #2
...abgebildet. habe gerade ein altes produktfoto von der apple/pr site gefunden. noch mit dem 15er drauf. keine streifen. das lässt auf neues und neue tastaturen hoffen! apple wird doch wohl nicht so eine lästige billig-tastatur zum super-pro-g5-mac dazulegen? allerdings beim blue&white hatten sie auch keine probleme damit, eine imac-tastatur dazuzulegen...

"neue" Mäuse und Tastaturen

Von: C@tm@n | Datum: 13.07.2003 | #3
Der Unterschied bei den "neuen" Mäusen besteht lediglich im Fehlen des Einstellrades auf der Unterseite.
Die neuen Tastaturen sind die vom eMac mit den USB-Anschlüssen auf der Rückseite.

rückseite...

Von: l33t | Datum: 13.07.2003 | #4
also die usb anschlüsse an der rückseite sind imho klar ein rückschritt

oder haben die irgendwelche vorteile?

MacBidouille

Von: ks | Datum: 13.07.2003 | #5
weiß schon wieder mehr: [Link]

Gruss
Kalle

Ich weiss dass ich nichts weiss

Von: AppleKing | Datum: 13.07.2003 | #6
Also Leude! Was soll das, ist ja wie vor ein paar Wochen mit den G5.. Kommen sie? Sind die auch so schnell? etc. etc.

Rumors, Rumors, Rumors..

Ich sach euch welche Tastatur und Maus bei meinem PowerMac G5 Dual dabei sind, wenn er bei mir angekommen ist ;-)

Noch einen schönen Sonntag

PS: Onkel Heise, hat in der neuesten Ausgabe den G5 runtergemacht, von wegen schnellster PC der Welt und so.... Angeblich soll der Dell ein uralt BIOS gehabt haben.. (Woher haben die bloß diese Infos bei der c't?)

Da weiß ich mehr

Von: BB | Datum: 13.07.2003 | #7
Ein gewisser bekannter Herr von einer gewissen Firma mit Apfel hat bei einer Pressekonferenz - inoffiziell - gemeint, dass eine gewisse Firma mit Apfel an BT-Devices arbeiten könnte und dass der G3 noch lang nicht tot ist und dass der PPC 970 noch lang nicht im PowerBook ist.

Ciao

Kindergartengesabber

Von: Zaggo | Datum: 13.07.2003 | #8
Ich versteh den ganzen Blödsinn um den G5 nicht: Statt darüber zu berichten oder zu testen, wie schnell, gut, schlecht oder langsam der G5 nun ist (in Wirklichkeit!), wird allerorten rumgesabbert, ob er nun der schnellste PC ist, oder ob es doch irgendwo einen Prozessor gibt, der auch schnell ist (oder schneller), ob Alpha nun Desktop oder Workstation ist oder, oder, oder. Wen interessiert das denn? In 1-4 Monaten kommt dann sowieso ein XYZ-Protessor von Intel oder AMD, der wieder 5 Hz schneller ist oder so, dann ist das eben so, deshalb werden die G5 ja nicht langsamen.
Das Heise jetzt auch auf diesen Kindergartenzug mit aufspringt ("Meiner ist größer als deiner") nervt mich ziemlich. Wenn ein Artikel schon so losgeht: "Vergleichen werden wir erst können, wenn das neue Produkt lieferbar ist. Aber während wird darauf noch warte, müssen wir [blafasel]...". Was jetzt? Bildzeitung oder c't?? Wenn die Jungs einen G5 dastehen haben und mal testen was er kann oder nicht, dann sollen sie drüber schreiben. Nicht vorab aus Langeweile irgendwelche Zettel mit Tech-Specs drei mal umdrehen und anschließend Vermutungen anstellen.
Der Heise-Artikel wirkt auf mich, als wäre er von Herrn Schmidt und Stiller geschrieben worden, nachdem sie bei Apple nach Vorabtestrechnern gefragt hatten ("Wir sinds, vom heiligen Heise") und dan eine Abfuhr bekommen haben ("Ihr sein blöd, dann schreiben wir eben einen Verriss, ganz ohne Testrechner").

Kopfschüttelnd
Z.

Kein Kindergartengesabber

Von: Jörn (Mac-TV) | Datum: 13.07.2003 | #9
Hallo Zaggo,

über Informationen schreibt man und bewertet sie dann, wenn sie verfügbar sind. Die Tests von Apple und Veritest und die Testbedingungen sind verfügbar, folglich ist es richtig, darüber zu berichten und es zu bewerten.

Es gibt Leute, die interessieren sich sehr dafür, welcher Computer nun der schnellste seiner Klasse ist. Wenn das für Dich nicht zutrifft, brauchst Du ja jene nicht angreifen, die an diesen Infos interessiert sind. DAS ist Kindergartenniveau. Du schreibst ja nicht, dass die Argumentationen fachlich falsch sind, sondern dass sie Dich nicht interessieren.

Apple hat jahrelang an einem neuen Modell herumgepokelt und eine ganz neue Generation gesprochen. Deswegen erwartet man in der Performance einen Generationssprung. Es ist nur richtig, sich darüber auszutauschen, ob Apple wirklich ein solcher Sprung geglückt ist. Eine neue Generation MUSS nach meiner Meinung einer bereits bestehenden Technologie (Pentium) überlegen sein, sonst ist das Vorhaben nicht geglückt. Du hast völlig recht, dass die Konkurrenz nach einiger Zeit wieder nachlegen wird, aber das heisst nicht, dass solche Vergleiche sinnlos wären.

Was viele Computerfans wollen, sind möglichst viele Informationen, die aufgrund der Komplexität des Themas aus vielen Blickrichtungen kommen müssen. Der Artikel von Heise war fundiert und hat genau eingegrenzt, wie aussagekräftig der Text ist. Das kann so schlimm nicht sein. Der Redaktion dafür Kindergarten-Niveau zu unterstellen, halte ich für nicht angebracht.

Trotzdem finde ich den Artikel unseriös

Von: AppleKing | Datum: 13.07.2003 | #10
Ich habe den Artikel ganz genau durchgelesen, und wie ich finde ist er wirklich mehr im Still der Computerbild als der c't. Nicht sehr objektiv, wenn man einfach Vermutungen anstellt. Dann einen SPEC von einem anderen System als dem von Apple getesteten DELL nimmt und sagt, somit ist es bewiesen, dass Apple am DELL gedreht haben musste.. Das ist kein Beweis. Ausserdem gebe ich Zaggo Recht, die c't sollte nicht schon irgendwelche Vermutungen und Äusserungen abgeben, wenn sie das finale Produkt nicht da haben und testen können. Ein seriöser Artikel wäre für mich, wenn die den gleichen DELL und einen PowerMac G5 nachtesten würden. Und dann können die uns mitteilen was bei deren Test so herausgekommen ist. Und hey, absolut korrekt, nächstes Jahr gibt es den AMD XY und den Pentium X und die sind sowieso schneller als der Dual G5, somit hat Steve Jobs gelogen! Jawohl! Ein gemeiner Lügner ist er! So ein Schwachsinn, zum Zeitpunkt der Vorstellung und davor als die Test gemacht wurden ist der DELL der schnellste Rechner auf dem Markt gewesen, somit ist der Test Wasserdicht!

c't mutiert zum Kindergarten, anscheinend ist der Kindergartenvirus vom eigenen Heise Online Forum auf die Redakteuere übergesprungen!

Heise

Von: Leo | Datum: 13.07.2003 | #11
@ Jörn: "Amen to that brother!" :o)
Das sehe ich genauso.

Heises Journalismus ist gern mal investigativ. Und wenn eine Firma (hier eben Apple) den Mund so voll nimmt, sind die Heise-Publikationen für mich stets ein guter Anhaltspunkt gewesen, ob sie sich das leisten kann.

Ich persönlich bin mir absolut sicher, dass ein SPEC-Vergleich in der c't/iX (und der kommt!) den G5 nicht mehr so gut aussehen lässt. Und das nicht, weil die c't doch so parteiisch ist. Warten wir's ab.

Und jetzt kommt mir nicht mit "SPEC interessiert nicht..." (siehe meine Diskussion mit Kai vor einiger Zeit) ;-) Erstens war es Apples Idee damit anzugeben, und zweitens ist das für manche (mich z.B.) ein sehr wichtiger, keineswegs "künstlicher" Benchmark.

Im Übrigen finde ich den Artikel sogar recht milde. Der Autor akzeptiert sogar die Verwendung von gcc auf beiden Plattformen, und davon überzeugt mich so leicht keiner...

Egal, ich kauf mir trotzdem einen G5-Rechner. Oder läuft Mac OS X irgendwo schneller? ;-)

Oups!

Von: Leo | Datum: 13.07.2003 | #12
Sorry, mein Posting bezog sich auf das Editorial der neuen iX.

Der von euch erwähnte c't-Artikel spricht mir jedoch voll aus dem Herzen. ;-)

AppleKing sacht...

Von: AppleKing | Datum: 13.07.2003 | #13
Der Charisma EVO 3000 ist der schnellste auf dem Track, trotzdem würde ich einen BMW M3, oder einen SL AMG vorziehen. Soviel zum Thema Benchmarks, Specs und Zeuchs.. :-)


Hey und der Artikel der c't ist genauso investigativ wie AKTE 2003 auf Sat.1 absoluter Müll also...

@Jörn

Von: Zaggo | Datum: 13.07.2003 | #14
Was mich an dem Artikel nervt, ist, daß sie über den G5 schreiben, aber keinen da haben. Die ganze Sache wirkt auf mich, als hätte die c't (bzw. die beiden Redaktuere) die drei Seiten in der Layoutbesprechung "genehmigt" bekommen und als dann kein Testrechner verfügbar war, wurden die Seiten eben mit irgend einem P4-Gegentest und Vorlesen aus dem G5-Datenblatt gefüllt.
Ich finde es einfach Blödsinnig, einen Vergleichstest ohne den Herausforderer zu widerlegen. Das kommt mir vor wie eine Gerichtsverhandlung ohne den Angeklagten (oder wenn man so will, nur mit dem gedruckten Lebenslauf des Angeklagten).
Ich hätte gar nix gesagt, wenn das in der c't ein neuer *Vergleichs*test im c't Labor zwischen G5 und P-Schnickschnak gewesen wäre (und ich habe den Eindruck, so war das auch mal geplant), aber so...?!?

Was soll das, wenn jeder zweite Absatz damit anfängt, daß "[...] da der G5 nicht zur Verfügung stand, konnten wir nur den Teil nachprüfen, der sich mit dem Pentium 4 auseinandersetzt[...]". Dann sollen die Jungs eben warten bis der G5 zur Verfügung steht. Und falls jetzt das Argument kommt, dass es bis dahin für Journalisten schon zu spät ist, unterstützt das nur meine Vermutung, daß die c't in diesem Fall etwas zu sehr in die "Sensationsecke" abgerutscht ist. Eigentlich lese ich die c't genau deshalb, weil ich sonst den Eindruck hatte, die wollen eben das nicht.
Wenn ich irgendwelche Artikel lesen will, in denen Vorab schon mal ("solange wir noch keinen G5 zur Verfügung haben") die Welt der nervösen PC Jungs wieder in Ordnung gebracht wird ("Beruhigt euch Jungs, der P4 ist wieder schneller als der G5, alles wird gut!"), dann lese ich PCWelt oder Chip oder sonst so ein Käseblatt.

Immer noch kopfschüttelnd
Z.

@Appleking

Von: Leo | Datum: 13.07.2003 | #15
"Der Charisma EVO 3000 ist der schnellste auf dem Track, trotzdem würde ich einen BMW M3, oder einen SL AMG vorziehen. Soviel zum Thema Benchmarks, Specs und Zeuchs.."

Und wenn jetzt BMW trotzdem behaupten würde: "Der M3 ist der schnellste PKW auf der Welt!", dann wäre das Geschrei groß (so wie jetzt um den G5).

Soviel zum Thema Analogien und Zeuchs.. ;-)

@Zaggo

Von: Leo | Datum: 13.07.2003 | #16
"Ich finde es einfach Blödsinnig, einen Vergleichstest ohne den Herausforderer zu widerlegen"

Sie haben vor allem Apples Angaben über den DELL in Zweifel gezogen. Daran wird die Verfügbarkeit des G5 doch gar nichts ändern.

"Wenn ich irgendwelche Artikel lesen will, in denen Vorab schon mal [...] die Welt der nervösen PC Jungs wieder in Ordnung gebracht wird [...], dann lese ich PCWelt oder Chip oder sonst so ein Käseblatt."

Willst du also das Gegenteil lesen, auch wenn es nicht stimmt? Irre. Apple soll sich anstrengen, nicht fälschlich gelobt werden!

Apropos Analogien, Zeuchs, Leo und Appleking...

Von: Zaggo | Datum: 13.07.2003 | #17
... und wen's sonst noch nicht interessiert :o)

Wenn ich zum Chinamann gehe und mir die "7 Köstlichkeiten" bestelle, dann aber nur 6 Köstlichkeiten kommen, die jedoch vorzüglich (köstlich) sind und der Service stimmt und der Ober ist supernett, dann würde ich über einen Typ am Nebentisch, der die (nur) 6 Köstlichkeiten vor dem Probieren schon mal demonstrativ auf die Tischdecke legt, den Ober antanzen lässt und anfängt rumzunölen, auch nur den Kopf schütteln. Weil der schlichtweg nicht verstanden hätte, um was es beim Essengehen geht (und ich sein Genöle im Ohr habe, während ich versuche eine schönen Abend zu haben).

Normalerweise läufts dann aber so, das zwar 7 Köstlichkeiten kommen, die jedoch weder den Namen verdienen noch den Preis wert sind. Dann wird man noch vom Ober lustlos bedient und sieht sich den Typen am Nebentisch an, der sich grade seine Portion (extragroß und extrabillig) reinstopft und keine Zeit mit kauen verschwendet.

So, ich koch mir jetzt was.

Mahlzeit!
Z.

Bluetooth-Mäuse und Tastaturen....

Von: faustocoppino | Datum: 13.07.2003 | #18
wirds wahrscheinlich schon geben. Hat jemand schon das Panther Prerelease?? Wenn ja sieht man nämlich dass bei Systemstellungen/Tastatur und Mäuse es eine Bluetooth-Einstellung gibt. Ich glaube nicht dass das nur zum Spaß dort integriert ist.....

Gruß
Fausto

powerbook kaufen?

Von: P.G. | Datum: 13.07.2003 | #19
Hi,

ich will mir das powerbook 1ghz 15,2" kaufen. Meint ihr, dass in nächster Zeit noch ein neues kommt oder kann ich zuschlagen? Nicht dass ich morgen bestelle und in einer woche gibts schon neue... :-)

Danke für eure Hilfe
Philipp

@ apple king

Von: johngo | Datum: 13.07.2003 | #20
" ....trotzdem würde ich einen BMW M3, oder einen SL AMG vorziehen..."

Aber eben nur, weil Du "noch nie einen
EVO" gefahren hast. Ich finde: kein gutes Argument für einen M3 oder SL.

Und "übertragen" dann auch kein
Argument für einen Apple.

Ich verwende da einen Apple, wo ich
mir Vorteile verspreche und ich verwende
dort einen PC, wo eben dessen Vorteile
liegen. Und "genau deshalb" fahre ich auch
keinen M3 oder SL.

Gruss

johngo

Kein PowerBook kaufen

Von: Sören Kuklau | Datum: 14.07.2003 | #21
Das 15"-PowerBook ist schon über 8 Monate alt; eine Revision muss erfahrungsgemäß unmittelbar bevorstehen.

Selbst wenn du aber eins kaufen solltest, hast du 14 Tage Rückgaberecht, sollte ein neues kommen ;-)

SL, M3?

Von: T1000 | Datum: 14.07.2003 | #22
BTW:
Ich hab vor kurzem gesehen, daß es von Mercedes auch ein AMG CL 65 gibt.
Find ich irgendwie total krass ;-)

Meine Ganz Persönliche Meinung!

Von: El Nuntius | Datum: 14.07.2003 | #23
Apple hat nach Zeiten der Performance Dürre zur Versöhnung seiner Kunden ganz schön überzogen.
Beim G5 handelt es sich endlich um einen schlüssig konzipierten Rechneraufbau. Nach Zeiten mit G4 -DDR Anbindung so schnell wie SD-RAM, ist das Balsam für die Seele der Mac User.
ABER, Apple hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt, und dafür werden sie Schelte bekommen- nicht für den Rechner.
Vom schnellsten Rechner der Welt zu sprechen ist schon dreist, vom ersten 64bit Personalcomputer noch dreister.
->Es gab mal Alpha Rechner bei Vobis zu kaufen.
Der G5 hätte das Lob bekommen können welches er verdient, aber so rückt Apple als Boulevard Company in eine falsche Ecke- auch wenn sie nur auf sich aufmerksam machen wollten, das wieder mit ihnen zu rechnen ist----
Schade.

Wer hat noch 2 Cent?!

Von: Zaggo | Datum: 14.07.2003 | #24
Wie gerne würde ich auch hier schreiben, daß ich demnächst den G5 stehen habe. Bei mit treffen nämlich so ungefähr 10 der 10 genannten Punkte zu.

Alleine, daß mir noch ca. 150.000 2-Cent-Stücke fehlen.
Aber ich spar schon!

Z.

Wenn Apple nicht übererfüllt, was der Markt ersehnt...

Von: mattin | Datum: 14.07.2003 | #25
"Wenn Apple nicht übererfüllt, was der Markt ersehnt, dürfte die Enttäuschung der Jünger fürchterlich sein..."

[Link]

huch apple ist auf einmal eine tech-größe :))

@Leo

Von: Thyrfing | Datum: 14.07.2003 | #26
Wo isser denn, der Alpha?
Mir ist nicht bekannt, das es IE, Word und Co. nativ für den Alpha gab.

Thyr

@Thyrfing

Von: Leo | Datum: 14.07.2003 | #27
Hier hat irgendjemand irgendwann mal etwas Alpha-NT-Soft aufgelistet: [Link]

Egal, wie viel oder wenig da aufgeführt ist... der Alpha ist ein Personal Computer gewesen.

"Wo isser denn, der Alpha?"

Hm, nächste Woche stellt Apple den "ersten Homecomputer der Welt mit 64k RAM" vor, c't sagt "aber es gab doch schon den C64", und du sagst "wo isser denn, der C64?" ;-)

@Leo II

Von: Thyrfing | Datum: 14.07.2003 | #28
Apple nimmt für sich in Anspruch, den ersten 64-Bit Desktoprechner "auch" für den Privatbereich entwickelt zu haben. Wie Sören schon sagte, der Alpha von Vobis war doch wohl ein Witz. Wer als Heimanwender braucht denn die Backoffice Lösung von M$? Ansnsten gibt's nur Excel '97 und Word '97 für den Alpha. Da könnte sich ja auch jeder eine SUN-Workstation ins Wohnzimmer stellen!

Deswegen fragte ich: Wo isser denn? Gemeint war nicht der Prozessor, sonder das funktionierende System für alle!

Aber ich möchte nicht über "Wer war Erster" diskutieren, ich diskutiere lieber mit meiner Frau aus, wie sinnvoll ein neuer iMac für unser Wohnzimmer ist....oder ein iBook......oder ein G5....;-)

Und was zür Hölle ist ein C64? *fg*

Thyr