ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2205

Neuer Mail-Server in X.3 Server?

Postfix und Mailman

Autor: lars - Datum: 22.07.2003

Mac OS X Server wurde vollkommen überarbeitet und den Entwicklern stehen seit ein paar Tagen mehrere Informationen über die Inhalte zur Verfügung.
OS X Server als WebHostingServer (inklusive vollwertigem MailServer) zu nutzen war bisher ein kostenintensives Unterfangen, da man alleine für einen gescheiten MailServer (und entsprechende Lizenzen) viel Geld ausgeben kann/konnte, wenn man sendmail nicht "von Hand" konfigurieren möchte (was ich niemandem rate).
In OS X Server basiert SMTP auf Postfix und Mailinglisten werden über mailman verwaltet. SPAM-Filter und Viren-Schutz können optional hinzugefügt werden. Für WebMail wird SquirrelMail verwendet.

Kommentare

Mail- / Webserver

Von: jhv | Datum: 22.07.2003 | #1
Mal abgesehen davon, dass Mail & Web Server wenig miteinander zu tun haben (zumindest im ersten Schritt), wäre es eine schöne Sache, wenn ein modernes OS auch einen modernen MTA bekommt...
Und wenn dann auch noch die angegebenen Schnittstellen für Spam & Virenschutz (gibt es eigentlich richtige Viren für MOX?) dabei sind, wird es richtig benutzbar.

@jhv

Von: lars (MacGuardians) | Datum: 22.07.2003 | #2
Hallo,

für mich ist WebServer und Mailserver so lange identisch, bis sich 300 Kunden auf der Kiste tummeln wollen und ich den Mailserver auslagern sollte =)
Aber selbst dann sollten die Services, die Apple bietet einfach zu handhaben sein.
Bisherige Stellungnahme Apples, wenn es darum geht mehr als eine Domain zu verwalten und auch mehr als eine Domain mit Postfächern zu bestücken: kaufen Sie für jede Domain einen Server.

Danke =/

Lars

@lars Mail/Web Server

Von: jhv | Datum: 22.07.2003 | #3
Hallo,
es kommt immer auf die Anwendung an. Im Prinzip gilt aber: Pro Server ein Service. Dann sind auch nicht 200% Leistung weg, wenn die HW streikt.

Und "kaufen Sie für jede Domain einen Server" ist aus kaufmännischer Sicht korrekt, technisch allerdings traurig.

Jörg

Mail- und Webserver

Von: mbs | Datum: 22.07.2003 | #4
Genau wie jhv ist mir auch immer noch schleierhaft, was Mailserver und Webserver miteinander zu tun haben sollen.
Da Du plötzlich von "Kunden" und "mehreren Domains" sprichst, meinst Du vielleicht den Einsatz von Mac OS X Server als Webhosting-Server für Andere? Das ist natürlich ein sehr spezieller Einsatz von MOSXS, für den es nicht in erster Linie konzipiert ist. Natürlich wäre es angenehm, wenn es ginge...

@All

Von: lars (MacGuardians) | Datum: 22.07.2003 | #5
werde mal nachbessern... s.o.

Lars

Nicht nur Server

Von: Sebastian | Datum: 22.07.2003 | #6
Wenn ich mich nicht völlig verguckt habe, gilt das mit postfix auch für OS X Client. -- Also im Gegensatz zur Server-Version.

@lars

Von: 8ttention | Datum: 22.07.2003 | #7
>alleine für einen gescheiten MailServer (und >entsprechende Lizenzen) viel Geld ausgeben >kann/konnte, wenn man sendmail nicht "von >Hand" konfigurieren möchte (was ich >niemandem rate).

drum killed man auch gleich sendmail und nimmt nen anderen MTA (qmail, postfix) ! Aber dafür sollte man halt auch mit ner shell umgehen können...

Verstehe nicht was Apple da tolles gemacht habe sollte ;-)

webhosting für dummies?

Von: housemaister | Datum: 22.07.2003 | #8
Als Webhoster sollte man wirklich Ahnung vom Betriebssystem haben. Das heißt eine Konfiguration von Webservern, Mailservern (sei es postfix oder sendmail) sollte man wirklich beherrschen!
Das kann man wohl von einem Admin erwarten! (Tu ich zumindest von meinem Hoster! Und so schwer ist das auch nicht.)

mailserver fuers intranet...

Von: nico | Datum: 23.07.2003 | #9
...soll auch genutzt werden, und so gesehen macht ein mailserver fuer dummies durchaus sinn und reiht sich in die apple philosophie gut ein.
natuerlich ist es sinnvoll, auch das drunterliegende bsd-unix zu verstehen und mit terminal und shell auf du und du sein.

nur muss man es jetzt nicht mehr unbedingt...