ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2226

Katzen halten jung

Panther beschleunigt auch alte Apple-Hardware?

Autor: wp - Datum: 29.07.2003

Nicht verwunderlich: Eine Raubkatze im Rücken dürfte auch ältere Herrschaften auf Höchtsgeschwindigkeit bringen. Aber ob bei älteren Macs der Panther auf der Platte wie einst der berüchtigte Tiger im Tank (oder gar wie ein Schluck aus dem Lourdes-Wasser-Kanister) einer betagten G3-CPU zu neuer Nützlichkeit verhelfen wird? Die letzten Jaguar-Updates hatten zwar die eine oder andere Beschleunigung mit sich gebracht, aber insbesondere Aqua freut sich meiner Meinung nach immer noch über eine gesunde AltiVec-Einheit und idealerweise eine Quartz-Extreme-taugliche Grafikkarte bzw. VRAM-Bestückung. Und eigentlich ist es der (leider) allgemein akzeptierte Normalfall, dass eine neue Version einer Software im Zweifel auch gesteigerte Ansprüche an die Hardware mit sich bringt. Dieses Dogma ist nicht zuletzt das Lebenselixier des Wintel-Kartells, und das schon seit Jahrzehnten.

Aber bei Apple geht es vielleicht anders: Leser von Insanely Great Mac haben einige am letzten Dienstag bei MacBidouille veröffentlichte Zahlen eines XBench-Tests zum Anlass genommen, ihre Eindrücke von der Seniorentauglichkeit des Panthers zu berichten. Und das hört sich teilweise recht erfreulich an: "running quite well on a 233mhz bondi iMac with 160MB ram. I was simply amazed." oder "Panther runs very well on my G3 'Pismo' Powerbook with only 128 MB of RAM." Aber was ist mit Quartz Extreme? Nun: "Panther is much faster on my NON-Quartz Extreme G4 AGP 500." Ganz im Vorbeigehen wird dann auch noch das Expose-Feature in den höchsten Tönen gelobt - nett.

Also gut, irgendwie kann ich nicht vermeiden, dass mir langsam das Wasser im Munde zusammenläuft. Wird Zeit, dass wir, nachdem wir nun schon das Licht des G5 beim Lesertreffen sehen durften, in Bälde auch einmal ganz legal dem Panther ins Auge sehen können.

Kommentare

finder

Von: mattin | Datum: 29.07.2003 | #1
also das finder fenster ruckelt in der dev release noch gewaltig (dual1000x1gig ram) und auch der grossteil der speicherdialoge sind nicht gerade flüssig zu skalieren.

das nervt gewaltig und wird mich von einem panther kauf abhalten (es sein denn das ist in der finalen version besser). expose ist klasse, aber nicht 160 euro wert. die gebe ich gerne aus, wenn diesmal alles top werden wird.

die mail thread sortierung ist btw total sinnlos, vielleicht gibts da ja mal ein update :))

Auf iBook 800 kein Performance-Gewinn...

Von: Zerwi | Datum: 29.07.2003 | #2
...gegenüber Jaguar. :-(

XBench-Vergleich bei MacBidouille korrekt?

Von: Robert | Datum: 29.07.2003 | #3
Was mich etwas wundert sind die deutlich unterschiedlichen "CPU Test" Werte zwischen 10.2.6 und Panther-Beta. Kann es sein, dass das neue OS die CPU besser ausnutzt oder hat da jemand Äpfel mit Birnen verglichen?
Klärt doch mal einen einfachen Anwendungsentwickler auf ;-)

@ mattin

Von: Mr.Mike (MacGuardians) | Datum: 29.07.2003 | #4
MacGuardian daZ M hat mich mit besorgter Mine darauf aufmerksam gemacht, dass in den Kommentaren Leute posten, die sich über dier Panther beta beklagen. Ich hatte Dich bisher für vergleichsweise qualitfiziert gehalten, Mattin, aber Dein post hier besorgt mich doch etwas...

Wie kannst Du einer Beta schlechte Performance vorwerfen? Der zweiten nicht-öffentlichen DEVELOPER Version ?! Ich halte auch das geposte bei MacBidouille sehr billig. Aber jedem das seine. Diese Benchmarks waren bereits nach der Keynote draussen, und sie sagen nicht aus, ausser in welchen Zustand sich die Beta befindet.

Aus dem Readme der 7B21 Version: Es wurde an allen ecken und enden was gefixt. nicht nur hier und da bisserl was, wenn das die Leute bedenken mögen.

Beispielsweise ist die OpenGL Performance in der WWDC Version auf meinem kleinen Quicksilver 20% schneller, jedoch die CPU Performance aufgrund der vielen Debugroutinen und reports sowie testcode gegen 10..15% langsamer.

Der Hammer kommt aber am Schluss: " die mail thread sortierung ist btw total sinnlos, vielleicht gibts da ja mal ein update :))" --> aber sicher kommt da ein Update. Es heisst Mac OS X Panterh 10.3 FINAL und kommt "later this year" auf den Markt.

Danke für Ihr Verständnis, dass Sie hier unoffizielle Software testen, die es laut Apple ned mal gibt (Panther wird nicht und nirgends offiziell gezeigt)

*luft

@mike

Von: daZ M (MacGuardians) | Datum: 29.07.2003 | #5
GENAU

mr mike

Von: mattin | Datum: 29.07.2003 | #6
"MacGuardian daZ M hat mich mit besorgter Mine darauf aufmerksam gemacht, dass in den Kommentaren Leute posten, die sich über dier Panther beta beklagen."

ja unglaublich, die welt geht unter ;))

ich beklage mich nicht, ich wollte nur etwas einwerfen.

"Ich hatte Dich bisher für vergleichsweise qualitfiziert gehalten, Mattin, aber Dein post hier besorgt mich doch etwas..."

uii das freut mich, aber wieso qualifiziert? bei diesem thema hab ich nur meine meinung :)

"Wie kannst Du einer Beta schlechte Performance vorwerfen?"

tu ich gar nicht. mich wundert nur, dass im gegensatz zum rest das finder fenster ruckelig zu skalieren ist. das liegt imho am brushed metal skin (siehe auch scon unterschied in jaguar, ituns z.b.).

der unterschied ist sehr deutlich. wie gesagt, der rest ist sehr fix. ich bemängele sozusagen nur den unterschied. und das kann/muss nicht das problem der beta sein :)

"Der Hammer kommt aber am Schluss: " die mail thread sortierung ist btw total sinnlos, vielleicht gibts da ja mal ein update :))" --> aber sicher kommt da ein Update. Es heisst Mac OS X Panterh 10.3 FINAL und kommt "later this year" auf den Markt."

und du glaubst dass sich das nochmal ändern wird. wo doch steve so stolz drauf war? glaub ich nicht :)

ich versteh jetzt ehrlich gesagt deine aufregung nicht, ich halte meinen beitrag für nicht besorgniserregend :)

klar ist es relativ unsinnig, über eine beta zu "motzen", aber die kinderkrankheiten (z.b. ruckelnde offnen/speichern dialoge) sind in keinster weise behoben. dass sich da etwas ändert kann ich mir schwerlich vorstellen.

hin oder her...

Von: derdomi | Datum: 29.07.2003 | #7
... ob das bei MacBidouille nun Schwachsinn ist oder nicht interessiert mich gar nicht. Meine Frage an die Profis: Wäre es überhaupt denkbar dass die Final meinen kleinen G3 besser nutzt als das Jaguar tut? Oder kann ich das Teil abschreiben? (Panther mein ich, nicht den G3)

@jerry vollste zustimmung

Von: mattin | Datum: 29.07.2003 | #8
mir ist es auch wurscht, warum es nicht so flüssig ist, es soll einfach flüssig sein. punkt. :)

wobei ich das jetzt nicht überbewerten will, es stört nicht so sehr wie es vielleicht rüberkommt, es gilt auch nur für einen teil der anwendungen, die in cocoa oder eben nicht (?) geschrieben sind. aber ärmlich ist es auch jeden fall!

UND JA!!! der rest des systems einfach erste sahne ist, unvergleichlich gut. panther wird noch besser, schneller (bis auf auf ausrutscher, wie die speicherplatzangabe, die jetzt im finderfenster unten anstatt oben steht, ein rückschrift im lesefluss meiner meinung nach ;))

panther auf TiBook 1000

Von: ctopfel | Datum: 29.07.2003 | #9
Ich denke, Apple muss auf alter hardware noch mehr speed rausholen, aus folgendem grund: mein TiBook mit 1 ghz gilt ja in anbetracht der neuen G5 schon bald als veraltete Hardware. Es wäre schön peinlich, wenn panther extrem "sluggish" auf einer hardware laufen würde, die sich noch im verkauf befindet.

ctopfel

traeller

Von: ERNIE | Datum: 29.07.2003 | #10
naja.. inoffizielle beta-versionen haben mich noch nie interessiert...

das einzige, was mir bisher glaub ich nicht so zusagt ist das metal-face....

aber wie auch immer.... panter gehoert mir.. noch am selben tag, an dem es in den laden-regalen steht, da bin ich sicher :-)

arrg überseht bitte die vielen rechtschreibfehler ;) n/t

Von: mattin | Datum: 29.07.2003 | #11
n/t

Ähem...

Von: RollingFlo | Datum: 29.07.2003 | #12
Ich finde das schon etwas bedenklich, wie hier mit Kanonen auf den mattin geschossen wird...

Zudem äußerst amüsant das ihm vorgeworfen wird, er spekuliere aufgrund einer beta, wenn der kommentierte Artikel genau dasselbe tut!

Auch Jerry trifft ins Schwarze. Mir ist es eigentlich ziemlich egal, warum's wo hakt. Ich will einfach, dass das irgendwann gelöst wird. Wenn das technisch unmöglich ist, liegt der Fehler im Grundsätzlichen.

Ich liebe meinen Mac und Jaguar, persönlich stört mich die "Fenster-lahmheit" weniger (aber kritisieren muss man sie schon dürfen!) - und ich freue mich schon ziemlich auf Panther. Nur um das klarzustellen.

Apropos Speed; Was ist denn aus dem Scrollrad geworden ???!

Von: sagichnicht | Datum: 29.07.2003 | #13
Apropos Speed; Was ist denn aus dem legendären, fast schon Legenden bildenden Apple- Patent -Scrollrad geworden dessen Bilder hier einige Zeit herumgeisterteten ?

Weiß jemand mehr ??

Performa back for life...

Von: sagichnicht | Datum: 29.07.2003 | #14
ja, dann hat es sich ja doch gelohnt dass ich meinen Performa 475 noch aufgehoben habe. Hm, mal sehen, vielleicht läuft sogar mein Mac Plus damit. Aber wie kriege ich verdammt noch mal die CD in den Diskettenschlitz ??

Fragen über Fragen....

P.S.: Machen wir un doch nichts vor, alter Klumpp ist alter Klump, da hilft auch ein Bisschen Feilen am Sourcecode nicht viel. Auf die Prozessoren kommt es im Endeffekt an, nicht auf ein paar Stack Optimierungen für Prozessorarchitekturen die schon von gestern sind...

ist ja doll, wenn…

Von: egon | Datum: 30.07.2003 | #15
… panther auch auf meinem g3 der ersten generation funzt, aber was nützt mir das ohne treiber für meine gar nicht mal so betagten scsi-geräte?

mich interessiert mehr mein altes i-Book :)

Von: fazzur | Datum: 30.07.2003 | #16
ich hab ein 600 i-book dass ich mit 500 des Akku wegens laufen lasse und Schnapper's Post hat mir Hoffnung gegeben.
Ich lasse das i-book noch mit dem Uhr- OS X laufen und ich hoffe dass ich panther ordentlich zum laufen bekomme, alleine schon deshalb um den Anschluß an ein paar Softwareperlen nicht zu verlieren.

Ich hoffe es gibt nach dem Panther Release bald Benchmarks die sagen können ob die alten i-books damit überfordert sind oder nicht.

schnapper

Von: mattin | Datum: 30.07.2003 | #17
du fragst also quasi: habt ihr keine anderen probleme?

also ich nicht!!! und das ist doch ein grosses kompliment für OSX oder? ich freu mich jedes mal den ar*** ab, wenn ich an meinem mac sitze, OSX ist einfach klasse, ...bis auf dieses finder fenster :))

debug code

Von: Hirni | Datum: 30.07.2003 | #18
wenn die erst mal den debug code rausnehmen...

...

Von: Schnapper | Datum: 30.07.2003 | #19
@ mattin
ok, so kann man es auch sehen ;)

@ fazzur
Ich sprach von Jaguar auf meinem ibook. Ich hoffe mal, dass panther noch besser drauf läuft..

Productivity counts...

Von: Jan | Datum: 30.07.2003 | #20
Das mit der Ruckelei bei manchen Fenstern ist mit Sicherheit nicht gut zu heißen, dennoch sollte dies nicht überbewertet werden.

Ich habe die erste Panther-Preview getestet und fand diese in vielerlei Hinsicht performanter als Jaguar.
Entscheidend ist doch, welche Features bzw. Optimierungen tatsächlich die Produktivität steigern. Und hierzu gehören Exposé, Fast Search, das wirklich super schnelle PDF-Preview und natürlich, endlich, das systeminterne FontBook.

Apples wichtigste Brötchengeber, die Print-Publisher, haben sehnsüchtig auf diese Features gewartet. Als ich meinen Grafikern Panther vorgeführt habe, war die Reaktion durchweg positiv und alle hatten den Eindruck, dass Apple endlich wieder die Kern-Zielgruppe entdeckt hat.

Meines Erachtens arbeitet Apple derzeit kundenorientierter denn je, siehe die Wieder-Aufnahme von Features wie den Etiketten oder Desktop-Druckern. Mit Panther wird OS X endgültig zu einem System, das optimal auf die Bedürfnisse von Kreativ-Profis zugeschnitten ist. Und darüber sollten wir uns freuen.

P. S. Die Consumer wurden ja nun lange genug bedient, jetzt sind wir wieder dran. :-)

/ .

Von: Mr.Mike (MacGuardians) | Datum: 30.07.2003 | #21
Da stimm ich zu ;-)

Aber die GFXer in meinem Umfeld haben oftmals sich OS X nicht mal recht angesehen, weil sie zuviel Vorurteile hatten bzw von Programmen wussten, die angeblich nicht laufen. Da hätte Apple am OS X selbst viel machen können, es hätte denen gar nichts geholfen.

Jetzt, da es programmtechnisch langsam wenig Gründe gibt, auf 9 zu bleiben (doch es gibt sie), darf man auch vom OS wieder etwas erwarten hinsichtlich der Unterstützung dieser Gruppe.

Und Indesign 3 steht ja auch vor der Tür *gg*

Eine Nervige Sache habe ich noch

Von: Peterchen | Datum: 30.07.2003 | #22
Es wurde bereits angesprochen: Das dreimalige oder viermalige Flackern der Menüs, wenn man einen Menüpunkt ausgewählt und das Menü losgelassen hat. Man hat nie ein sofortiges Feedback wie mit OS 9. Immer muss man eine halbe Sekunde (oder wie lange das auch immer dauert) warten, bis das passiert, was man will. Ich kann einfach nicht verstehen, warum Apple nicht wie bei OS 9 einen Knopf einbaut, mit dem man das ausschalten kann. Dadurch würde die gesamte GUI mehr "responsive" werden. Ist zwar eine Kleinigkeit, aber ich finde, es nervt tierisch.

@Mr. Mike: Vorurteile durch Vorführeffekt abbauen

Von: Jan | Datum: 30.07.2003 | #23
Es ist schon richtig, dass viele Agenturen, Design-Studios und Grafiker eher zögerlich den Weg auf das neue System gehen.

Hauptgrund war bislang wahrscheinlich die fehlende OS X-Version von Quark und Unsicherheit bezüglich des Schriften-Managements.

Aber genau diese beiden Punkte sind nun ausgeräumt und Panther bietet einen guten Mix aus vertrauten OS 9-Funktionen und zahlreichen neuen Produktivitäts-Antreibern (man kann Exposé in diesem Zusammenhang nicht oft genug erwähnen). :-)

iBook 600 Panther vs Jaguar:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.07.2003 | #24
Guckt ihr hier!

Man beachte die User-Interface steigerung von über 25% und die 20% bessere Quartz- und CPU-Performance!

Nur der OpenGL-Test tanzt wieder aus der Reihe...

eines bedenkt aber irgendwie keiner...

Von: ERNIE | Datum: 30.07.2003 | #25
was mir bei der ganzen fenster-zieherei-unterhaltung aufgefallen ist:

die, die (wie ich) schon laenger kein OS9 mehr benutzt haben, moegen sich doch bitte dran erinnern, wie es unter OS9 (und aelter) ist -> wenn man irgendwas (wie fenster skalieren) tut, STEHT der rest des systems still ! unter x laeft alles andere weiter !

alles in allem sind wir uns scheinbar einig:
OSX ist einfach nur geil ! kleinigkeiten, die einen stoeren findet man immer :-)

Auf einem iBook ist Panther definitiv schneller als Jaguar

Von: Buffi | Datum: 31.07.2003 | #26
Ein Freund konnte es auf seinem iBook testen. (Ich weiss nicht genau, was für ein iBook)
Sein Fazit ist, dass Panther auf dem G3 wesentlich schneller ist als Jaguar.
Keine Bench Tests oder anderer Quark, sondern ordentliche Vergleichstests im realen Arbeitsleben.

kai

Von: mattin | Datum: 31.07.2003 | #27
" Das passt alles nicht zusammen! Sich einerseits hinzustellen und sich über die tollste modernste GUI des Planeten (Vektorbasiert (worldfirst), jetzt auch hardwarebeschleunigt (auch worldfirst)!) zu freuen und stolz drauf zu sein und sich dann zu beschweren, dass alte GUIs schneller laufen ist einfach unfair!"

ok da haste recht.