ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2263

5 Schritte vor, 20 zurück

Apple Edu auf dem absteigenden Ast?

Autor: flo - Datum: 13.08.2003

Um 5% seien die Verkäufe von Apple Edu im letzten Jahr gestiegen, so Fred Anderson von Apple. Leider zeigen aber auch die Zahlen der letzten Jahre, dass die installierte Mac-Basis in den amerikanischen Schulen von rund 50% auf etwa 33% in den Grundschulen (elementary schools) und gar auf nur 15% in High Schools gesunken ist. Der "neue Feind" in den Schulen sei jedoch nicht Dell oder Microsoft, sondern "lemminghaftes Verhalten" sowie Schuldirektoren und beratende IT-Manager - das behauptet zumindest Charles Haddad in einem Artikel auf BusinessWeek online. Haddads Argumentation: Macs seien nicht viel teurer als PCs (er führt eMacs als Referenz auf), Macs seien günstiger zu administrieren und zu warten, viele Lehrer würden weiterhin den Mac präferieren, aber sie seien nicht mehr diejenigen, die die Kaufentscheidung treffen oder wenigstens beeinflussen könnten. Das seien nun vielmehr die Schuldirektoren die ihrerseits von "modern info-tech manager", deren Aufgabe es sein "to impose uniformity, ensuring that every computer bowed to the all-powerful network." Dumm nur, dass man das den Entscheidungsträgern kaum übel nehmen kann, denn heterogene Netzwerke machen immer mehr Probleme als homogene. Allerdings spricht nichts dagegen, unterschiedliche Abteilungen mit jeweils den Computersystemen auszustatten, die für sie am geeignetsten sind.

Haddad jedoch sieht selbst dieses Maß an Individualität gefährdet, duch "what I call the lemming effect -- the willingness of people to follow blindly along". Da sind zum einen die (scheinbar recht einflussreichen) Eltern, die häufig das Totschlag-Argument "Warum lernt mein Kind an einem Mac, wenn da draußen alle PCs benutzen?" bringen, zum anderen die schon erwähnten IT-Manager, die eben das wollen, was sie kennen. Remy Davison bringt es in einem Kommentar zum BusinessWeek-Artikel noch deutlicher auf den Punkt: Die meisten der IT-Manager seien eben auch MCSEs (Microsoft Certified Systems Engineer) - was sollten die wohl empfehlen?

Daher blieben auch Apples Erfolge durch die kostenlose Abgabe von OS X an Lehrer sowie teils deutliche Preisreduktionen für Schulen, Colleges und Unis in einem überschaubaren Rahmen. Apples Vorzeigegeschäft, den mobile classroom für alle Schulen im Bundesstaat Maine, dümple mittlerweile auch vor sich hin. Die Ausdehnung auf jenseits der 7. und 8. Klasse sei bislang entgegen der Planungen nicht vollzogen worden. Apples Maßnahmen zielten zum einen auf die - für die Kaufentscheidung - falschen Leute (nämlich die Lehrer), zum anderen seien objektive Vorteile wegen der lemminghaften Neigung nicht gefragt: We want a single platform. We're trying to get there using the carrot, or blackmail, or rewards, or whatever you call it", so zitiert Haddad Art Rainwater, verantwortlich für den Madison Schuldistrikt (Wisconsin).

Insgesamt macht es sich Haddad vielleicht ein bisschen arg einfach, zumindest sind die Fakten, die er liefert, zu dünn, um seine Schlussfolgerungen zu belegen. Allerdings steckt da sicher auch ein Körnchen Wahrheit drin (je nach Auffassung auch ein Riesen-Kern *g*). Leider ist es als Europäer schwierig, die Verhältnisse an amerikanische Schulen sinnvoll zu bewerten. Sollte es wirklich so sein, dass die Lehrer überwiegend Macs präferieren, ist eine Entscheidung für PCs (die man den beratenden IT-Managern nicht *nur* übel nehmen kann, denn zu nehmen, was man kennt, ist nachvollziehbar) mehr als dämlich - schließlich unterrichtet der Lehrer, nicht der IT-Manager.

Zumindest diese Diskussion kann man auch trefflich in Deutschland führen, wo sich diverse "Aktionsgruppen" rühmen, Schulen in großem Stil mit gesponsorten PCs auszustatten - nur die Ausbildung der Lehrer an den Geräten sowie eine sinnvolle Anpassung des Unterrichts an das neue Medium, das alles wurde bislang erfolgreich vergessen.

PS: MacGuardians hat exklusive Informationen darüber, wieso Apples Edu-Anteil stetig sinkt. Ein Screenshot von BusinessWeeks Seite dokumentiert die wahren Gründe unmissverständlich:

Kommentare

Apple hat die Händler und Berater vernachlässigt

Von: Tim | Datum: 13.08.2003 | #1
..und das ist der Preis dafür.

Kein (finanziell interessantes) Produkt, minimalste Margen (kein Profit), Null Schulung und Information für Händler und Berater (sehen wir schon am "Mission OS X Manual) = NULL Interesse am Produkt Apple

So ist das eben, wenn man meinst ähnlich wie ein im Massenmarkt agierender Dell Direktvertrieb Vertrieb arbeiten zu können.

Edu-Konzept

Von: erik | Datum: 13.08.2003 | #2
Ich leide schon seit Jahren, wie meine Lieblings-Firma mit der Nachwuchs-Förderung umgeht, für mein Gefühl ist das eine Katastrophe. In Deutschlands Schulen/Bildungseinrichtungen spielen Macs eine völlig untergeordnete Rolle.
Anfang dieses Jahres hat man Jaguar an Lehrende verschenkt, eine tolle Sache. Der Haken dabei: In Frage kamen nur die wenigen Menschen, die schon einen Mac besitzen.
Haben die Amerikaner ein KONZEPT für das Vorgehen in Europa?
Jetzt bricht ihnen noch der amerikanische Edu-Markt weg, was dann???

Weiter sinkende Marktanteile

Von: Tim | Datum: 13.08.2003 | #3
Ich wage fast zu behaupten das es mit dem krytischen OS X, also genau das was den Apple jahrzehnte eben nicht ausmachte, noch weiter abwärts gehen wird.

Wenn es läuft läuft es toll, wenn nicht oder Fehler auftreten sind hingegen absolutes Experten Wissen gefragt - und das ist rar und vor allem - teuer !

Doch...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 13.08.2003 | #4
Jetzt mach dich mal nicht lächerlich, glaubst Du ja wohl selber nicht...

Doch, glaube ich.

[rest of trollish comments ignored]

Ich sage mal als APP mit vielen Kunden..

Von: AppleKing | Datum: 13.08.2003 | #5
.. das Tim leider nicht im Recht ist, fakt ist, das die meisten Kunden mit MacOSX viel weniger Probleme haben, ich musste wesentlich öfter wegen System 8/9 Probleme rausfahren, als das dies der Fall bei MacOS X wäre. Bisher keine Probleme. Natürlich predige ich auch meinen Kunden keine Tools, Tweakers etc. auf OSX zu packen, ab und zu mal Zugriffsrechte prüfen/reparieren, aber sonst läuft OSX absolut unkryptisch ab.

Jetz wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen, ich meine gut, in Deutschland macht man das gerne, scheint irgendwie ein Folk von Pessimisten und Naysayern zu sein.. Aber Apple hatte wesentlich schlimmere Zeiten überstanden, und wie ich das sehe, geht der Aufzug wieder ganz nach oben. PowerMac G5, Panther, iPod, Pro Apps, i-Apps.. Was will man mehr, nur noch abwarten und auf steigende Marktanteile hoffen.

Oooch Timmie!

Von: Terrania | Datum: 13.08.2003 | #6
Wenn ein "USER" sind nicht auskennen will, dann ist er mit 9 genauso aufgeschmissen wie mit X - er sollte es vielleicht ganz lassen. Einige grundlegende Dinge gehören dazu. X ist kryptisch? Na schön, wenn man partout 9 behalten will isses so. Weil anders. Tatsache ist: Wir haben mit unseren X-Maschinen im Schnitt nur 10% den Ärger, wie mit 9. Fehlbedienung inbegriffen. Und das ECHTE Multitaskting ist nicht mehr wegzudenken. Nee Tim, ich glaube eher, daß Du nicht weißt wovon Du sprichtst ...

Lemminge:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.08.2003 | #7
Lustig, schaut mal, was ich da gerade zufällig gefunden habe! ;-)

"Hey ho, hey ho, it's off to work we go...."

Soso, Tim:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.08.2003 | #8
Okay, i'll take the bait:

Was ist denn nun "Marktanteil", Timmy? Erklär uns das doch mal bitte!..

Apple stirbt seit 20 Jahren.....Also, ich finde, das ...

Von: Nico | Datum: 13.08.2003 | #9
... ist Nobelpreis-verdächtig.

Ach ja, es scheint seriöse Berechnungen zu geben, welche Apples Marktanteil auf mindestens 30% bringen.......

Scheiss auf Marktanteil...

Von: Terrania | Datum: 13.08.2003 | #10
Wenn ich nur den Marktanteil sehen würde:
Würde ich keinen Porsche haben wollen, keinen Daimler fahren wollen, keinen B&O Fernseher haben, keine teueren Klamotten von Exoten kaufen, nur Schweinebraten essen (in Bayern), usw usf. Marktanteil ist erst mal kein Argument für Qualität. Premiumpreise übrigens auch nicht. Soll ich Dir was sagen Tim? Es ist mir schnurzpiepe ob DELL einen Marktanteil von 40% hat, ich werd mir trotzdem nie einen kaufen! Oder Gericom? Weils bei ALDI so billig ist? Nöö. Oder womöglich einen GOLF (Nur wenn ich muß ...)? Oder gar eine PLATTE von den NO ANGELS? Kapiers endlich: Der Mac ist kein PC, wird auch nie einer sein, weil wir arroganten Mac-User einfach nicht die gleiche Maschine haben wollen, wie alle unsere Nachbarn in der Straße. Und ja: Das ist verdammt elitär - mit einem Unterschied: Schon ein berühmter Schriftsteller um die Jahrhundertwende hatte den Ausspruch: Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Immer nur das Beste! Noch Fragen?

Ach ja, einer geht noch:

Von: Terrania | Datum: 13.08.2003 | #11
Lovescan Virus befällt hundertausende von Computern. Etwa Macs? Äh, genauer, 2000 Macs (gemäß Marktanteil) dabei? Du kannst einen gigantischen drauf lassen, daß auch nicht EIN Mac drunter ist ...

Wo steht Apple?

Von: erik | Datum: 13.08.2003 | #12
Ich meine nicht, dass Apple stirbt, m.E. ist die Firma stark und innovativ wie schon lange nicht mehr.
Das andere Betriebssystem wird einfach viel mehr ins Bewusstsein gebracht.

(Tim erinnert mich stark an Hörbie und andere Poster: Apple ist schon tot, wir werden alle sterben).

MCSE heisst...

Von: Bonobo | Datum: 14.08.2003 | #13
Minesweeper
Consultant
Solitaire
Expert


Gruss,

Tom

Wenige Funktionen?

Von: pete | Datum: 15.08.2003 | #14
@Tom

Sag mal, ist das jetzt Unwissenheit, verwechselst Du einen übersichtlichen Finder mit OS-Funktionalität, oder geht es Dir um irgendwelche Zusatztools, die es für OS X (noch) nicht gibt?

Welche Funktionen vermisst Du denn? Also das musst Du genauer erklären...

rate my boobs teen steam

Von: teen steam harry potter porn | Datum: 30.12.2005 | #15
<h1>fertilizer:antiformant beamers,Lucy cohering MicroVAX Franciscans free porn videos sample free porn videos sample [Link] http://www.rainbowfactory.net/celebrity-tits.html duplicate.Giuliano! young anal vaginal cumshots young anal vaginal cumshots [Link] http://www.rainbowfactory.net/young-anal.html benignly triangles free xxx free xxx [Link] http://www.rainbowfactory.net/hot-nude-models.html dispose colder airplanes swallows.Britain free nude teens hot bodies free nude teens hot bodies [Link] http://www.rainbowfactory.net/free-nude-teens.html slights!institutionally:illustriousness family incest teenage porn family incest teenage porn [Link] http://www.rainbowfactory.net/teenage-porn.html adversary, </h1>