ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2290

Bald neue iMacs?

Nick von der Feder weiss wieder mehr!

Autor: kai - Datum: 20.08.2003

Wie uns Leser Comical Ali per Kommentar mitteilt, gibt's erste Gerüchte über neue iMacs. Da wartet die ganze Welt auf neue Powerbooks und Displays und plötzlich sollen neue iMacs als nächstes kommen? Wie bitte?
Zu den Specs: Nix berauschendes, aber doch ganz patent:
gross: 17"-Modell mit Superdrive, 1.25GHz, 256MB DDR-SDRAM, 80GB, nVidia GeForce FX 5200/64MB, Firewire 400 (kein 800!) und USB 2.0
klein: 15"-Modell mit Combodrive, 1GHz, 256MB DDR-SDRAM, 80GB, nVidia GeForce4 mx/64MB, Firewire 400 und USB 2.0

Interessant finde ich, dass das scheinbar noch keine 7457 sind, denn sie haben laut ThinkSecret nur 256kb L2-Cache! Liefert Moto die Dinger etwa immer noch nicht und Apple musste umdisponieren beim Produktlaunch und den iMac vorziehen?

Kommentare

Taktung?

Von: Rüdiger Goetz | Datum: 20.08.2003 | #1
Hallo,

Bin ich blind, oder habt ihr die Taktung der neuen
iMac wirklich nicht übernommen?

Nun bei ThimkSecret stehen sie, 1.25 GHz für 17''
und 1GHz fürs 15'' (jeweils 25 % mehr).

Bis dann

R"udiger

Ooops! ;-)

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 20.08.2003 | #2
*vorshirnschlag*
Wird sofort korrigiert!..

FW 800

Von: Sören Kuklau | Datum: 20.08.2003 | #3
"gross: 17"-Modell mit Superdrive, 256MB DDR-SDRAM, 80GB, nVidia GeForce FX 5200/64MB, Firewire 400 (kein 800!) und USB 2.0"

Kein Grund, das so hervorzuheben: für den Heimanwender ist FireWire 800 wenig sinnvoll. Außer, man will sich sein privates Festplatten-Array zusammenlöten.

@ Kai

Von: Sören Kuklau | Datum: 20.08.2003 | #4
Ja, der Gedanke kam mir auch. Im PC-Markt ist FireWire 800 derzeit ja praktisch nicht existent. Kenne jedenfalls keinen dort, der überhaupt davon gehört hat.

Ich denke aber trotzdem, dass das (FireWire 800 sei nicht für Low-End) genau Apples Standpunkt ist. Und wir alle wissen, wie beharrlich Apple sein kann, auch wenn es manchmal schmerzt.

Mein Senf

Von: Thyrfing | Datum: 20.08.2003 | #5
Ich glaube nicht an 1.25GHz iMacs, ich glaube ganz ganz fest an 1.4GHz und für den kleinen 1.25GHz, dann paßt's.

Desweiteren stört mich das mit dem DDR-SDRAM, ich bin da etwas aus dem Stoff, aber das heißt doch, das der iMac den DDR nicht mit der ganzen Leistung ansprechen kann?

Auch FW400 könnte ich rein logisch nicht nachvollziehen, jeder User würde sich doch das "schnellere" Zusatzteil kaufen, oder nicht? So kommt man sich immer rein psychisch immer vor wie "hinter'm Berg"...

Ansonsten möchte ich "meinen" iMac mit einem Update sehen, egal wie und wenn es nur ein 23" Display (hält das der Arm noch aus?) ist..... ;-)))

Thyr

Thyr:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 20.08.2003 | #6
Richtig, mit dem DDR-RAM besteht dasselbe Problem wie immer schon mit den G4: Der G4 kann kein DDR am FSB!
However, es gibt ja nen Grund, warum Apple das einsetzt, und zwar, dass es kein 166MHz-SDR-SDRAM gibt! D.h. man kann zwar das DDR nicht nutzen, aber wenigstens den G4-FSB auf 166MHz fahren, was ja immerhin etwas Linderung verspricht, weil's immerhin ein Viertel mehr ist als 133 MHz!

Busmastering DMA-Transfers (Transfers vom/ins RAM an der CPU vorbei; der andere Vorteil des DDR-RAMs in den G4s!) wird beim iMac ohne PCI und GBit-Ethernet jedoch wohl eher selten interessieren.

Wichtiges Feature...

Von: Marcel_75 | Datum: 21.08.2003 | #7
...das leider bisher keiner mit erwähnt hat: endlich haben die iMacs standardmäßig eingebaute Video-Ausgänge (S-Video + Composite), so dass man sie als DVD-Player für den TV nutzen kann! :-)

Genau das geht mit dem 15"-iMac meiner Mutti nämlich (leider) nicht, er hat zwar einen Mini-VGA-Ausgang, aber einen Adapter von Mini-VGA-auf-Video gibt es nicht für den iMac sondern nur für das iBook.

Und ja, ich hatte es damals mit diesem iBook-Adapter probiert: leider kommt mit diesem Adapter beim iMac kein vernünftiges Videosignal raus... :(

Wer möchte den iMac meiner Mutti kaufen (02/03, 768MB RAM, 60GB HD) damit sie sich den Neuen zulegen kann? ;-)

Also ich finde das ist ein erwähnenswertes Feature, denn als DVD-Player-Ersatz (+DivX etc.) taugte der 15"-iMac bisher leider nicht.

Ähm.

Von: Sören Kuklau | Datum: 21.08.2003 | #8
" Genau das geht mit dem 15"-iMac meiner Mutti nämlich (leider) nicht, er hat zwar einen Mini-VGA-Ausgang, aber einen Adapter von Mini-VGA-auf-Video gibt es nicht für den iMac sondern nur für das iBook.

Und ja, ich hatte es damals mit diesem iBook-Adapter probiert: leider kommt mit diesem Adapter beim iMac kein vernünftiges Videosignal raus... :("

Was heisst "kein vernünftiges Signal"? Schwarzweiss mit Streifen? PAL vs. NTSC lässt grüßen :-)

wie sieht es denn mit dem preis aus?

Von: mattin | Datum: 21.08.2003 | #9
im vergleich zu der ausstattung des G5, müssten denn nicht auch die preise "etwas" fallen?

@Thyr

Von: DrWatson | Datum: 21.08.2003 | #10
Der iMac mit 1,4 GHz wird nicht kommen, soweit lehn ich mich raus. Selbst der PowerMac G4, den es jetzt noch gibt, ist nur mit 1,25 GHz erhältlich. Ich nehme an, davon kann Moto wesentlich mehr (wesentlich billiger) produzieren. Das gilt zumindest, wenn tatsächlich der 7455/45 eingesetzt wird - was ich wiederum auch nicht ganz glauben mag, denn es machte eigentlich keinen Sinn. Der 7457 braucht weniger Strom, macht weniger heiß... und man stelle sich dann mal die 7447-Variante davon vor (wenn die jemals kommt).

definitiv keine 1.4 GHz

Von: comical ali | Datum: 21.08.2003 | #11
sorry jungs, dass ich euch die laune verderbe!
der imac wird nicht schneller getaktet werden als das powerbook!
und sie werden keine 7457/47 verbauen! wenn motorola naemlich keine ausreichenden stueckzahlen liefern kann, wuerden gleich 2 produktlinien nicht ausgeliefert werden koennen ...
das wuerde dann effektiv heissen: kleine schwierigkeiten beim G5, grosse bei den PBs und iMacs ... das reisst das iBook und der eMac auch nicht raus ...
naja apple ist bei prozis von mot sowieso ein gebranntes kind!!!

An Apples Stelle

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 21.08.2003 | #12
...würde ich von Moto die CPU-Rechte kaufen und die Fertigung an einen Hersteller übertragen, der einen besseren Fertigungsprozess hat. Denn Problem bei Moto ist der yield (Ausbeute) an geeigneten CPUs. In der Entwicklung sind sie ja nicht unbedingt auf den Kopf gefallen (auch wenn man ihre Prioritäten anzweifeln muss).

was soll dann ein imac Update?

Von: Domit | Datum: 21.08.2003 | #13
Wenn der Prozzi nach oben keine Luft hat, was soll dann ein Update?
Wegen 20 GB mehr HD Speicher??

naja

Von: mattin | Datum: 21.08.2003 | #14
vielleicht machen sie ihn einfach nur 700 euro günstiger ;))

p.s. wo bleibt btw denn dein [Link] pc vergleich?

Domit

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 21.08.2003 | #15
Noch hat er ja Luft nach oben. 1,25 (selbst 1,4) GHZ gehen ja, das wären 25-40% mehr Takt... wenn das mal nicht genug Luft ist ;)

Nichtsdestotrotz kann ich mir kaum vorstellen, dass der 7457 (oder 47) nicht verbaut wird. Gerade wegen des engen Raumes wäre die niedrige Abwärme ein Segen.

Luft hat der iMac schon nach oben, aber zum powermac G4 nicht

Von: Domit | Datum: 22.08.2003 | #16
n/t

Und die G5 stehen erst kurz vor der auslieferung.

Also, ich kann mir vorstellen 1,25 für das 17er und 1Ghz für das 15er