ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 23

OS X 10.2 Jagwyre Gold Master

..oder doch noch nicht ganz?

Autor: kai - Datum: 04.08.2002

Wie schon bei 10.0 und 10.1 streiten sich gerade alle darum, ob der Entwicklerbuild 6C115 denn nun der Golden Master ist. In den Seed-Notes für 6C115 steht allerdings, dass das "nur" der Golden Master Candidate ist, einige vermuten deswegen, dass es noch ein paar kleinere Korrekturen nach dem Entwicklerfeedback geben wird und dass das 6C117 oder sogar 118 dann der Golden Master sein wird, 6C116 soll sogar schon gelegentlich gesichtet worden sein..
Wie dem auch sei: Die ƒnderungen werden jedenfalls marginaler Art sein, so dass 6C115 unterm Strich das 10.2 darstellt, das wir erwarten können. Und es soll wirklich gut sein.. Aber bitte nicht zuviele Erwartungen in Quartz Extreme setzen: Das Fensterresizen im Browser wird nicht arg schneller sein, da die einzelnen Fensterinhalte weiterhin erstmal von der CPU aufgebaut werden müssen, bevor Quartz Extreme sich derer als Textur annehmen kann! QE ist eine OpenGL-basierte Compositing-Engine, kein wundersamer Treiber, der Grafikkarten Hardware-PDF beibringt. Wo man Verbesserungen erwarten kann ist bei Verzerrungs- und Zoom-Effekten (Dock, Flaschengeist-Effekt, iChat Popups, Bild-Resizing in iPhoto, Live-Resizing von laufenden Videos etc), Window-Dragging allgemein und im Speziellen bei transparenten Dingen und v.a. bei der CPU-Entlastung: Wer sich schonmal die CPU-Auslastung nur bei der Dock-Laola, dem Flaschengeist-Effekt oder bei simplem Window-Livedragging angesehen hat, der weiss, was das bringt! Die CPU hat mehr Zeit übrig für wichtigere Dinge und v.a. die Akkulaufzeit der Apple-Notebooks sollte sich dadurch drastisch erhöhen (um das definitiv beurteilen zu können wäre allerdings wichtig zu wissen, wie die Relation von GPU und CPU in Sachen Stromverbrauch ist!)
Und was QE an neuen Möglichkeiten eröffnet können wir uns noch gar nicht ausmalen.. 3D-Icons, völlig neues visuelles Animations-UI-Feedback a la Flaschengeist-Effekt und was weiss ich noch...
Jedenfalls gibt man sogar bei der Konkurrenz neidlos zu, dass Apple wieder mal der Wintel-Welt voraus ist und jetzt schon das liefert, was M$ erst in Longhorn (aka "Windows für den gehörnten User", mittlerweile anscheinend bis nach 2005(!!) verschoben) implementieren will. Ach ja: Man beachte mal im TheReg-Artikel Bills Aussagen über Verknüpfung von eMail, Buddylist, Kontakten und Kalender sowie Integration von Telefonfunktionalität! Ich glaube, wir haben gerade genau das entdeckt, weswegen M$ so "concerned" ist wegen 10.2; mit iCal, iSync, Adressbook, Sherlock3, Mail und iChat winken ziemlich viele freundliche Mittelfinger in Richtung Redmond! ;-)

Kommentare