ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2301

Browser-Shootout

Arstechnica vergleicht Browser für den Mac

Autor: flo - Datum: 27.08.2003

Die Kollegen von IT&W weisen uns auf diesen höchst interessanten Artikel bei Arstechnica hin, in dem Eric Bangeman die neun (9!) aktuell verfügbaren Mac-Browser vergleicht. Als Kriterien gelten "User interface" (Look&Feel der Oberfläche u. ä.), "compatibility" (Qualität der Rendering Engine) und letztlich natürlich die Geschwindigkeit. Trotz des Versuchs eines objektiven Setups bleibt natürlich ein Rest Subjektivität erhalten, gerade bei der Beurteilung der Oberfläche und Bedienbarkeit. Hier ist der Autor nicht so ausführlich wie es möglich und wünschenswert wäre. Dennoch ist der Bericht lesenswert, allein weil es eine komplette Auflistung aller Browser mit vergleichbaren Tests bislang noch nicht zu lesen gab. Viel Spaß dabei!

Kommentare

Klare Sache...

Von: LongHorn | Datum: 27.08.2003 | #1
Dieser Artikel beweist es auch, Safari ist der derzeit beste Browser für den Mac. In ganz wenigen Fällen setze ich noch den IE ein (z.B. Online-Banking)
Würde mich freuen, wenn iCab auch noch aus dem Quark käme. Bietet ja gerade und nicht nur für WebDesigner einige hochinteressante Features.
Kenne mich da nicht gut genug aus, könnten die nicht auch einfach auf KHTML aufsetzen, um dadurch schneller ans Ziel kommen? Bei Omniweb ging das doch auch sehr schnell.

@ LongHorn

Von: Sören Kuklau | Datum: 27.08.2003 | #2
Ja, aber wollen sie sicher nicht, denn iCab soll eben 1. kompakt und (vermutlich) 2. Classic-kompatibel bleiben. Die Engine von iCab ist komplett selbst geschrieben, und dafür doch recht eindrucksvoll.

Seiten, die iCab korrekt darstellen kann, laden unheimlich schnell...

@ longhorn

Von: mattin | Datum: 27.08.2003 | #3
du hast du gar keinen mac, wie kannst du dann safari nutzen?

und hör bitte auf, hier zu posten, du nervst beim versuch, ein mutant zu sein [Link] :

"Die Besorgten, Befreiten und Erleuchteten (BBEs) sind Mutanten des herkömmlichen Trolls. Anstatt eine direkte Konfrontation anzuzetteln, suchen sie den Schulterschluss."

Cyrus:

Von: LongHorn | Datum: 27.08.2003 | #4
Hallo Cyrus!

Für mich ist interessant, dass iCab sich strikt an die Empfehlungen der W3C hält und Verstösse dagegen gnadenlos aufzeigt.
Cookie-Manager und Filter-Manager sind in der Form auch einmalig. Und für den, der es gebrauchen kann ist der Kiosk-Modus doch auch eine tolle und einmalige Sache in der Browser-Landschaft.

camino

Von: mattin | Datum: 27.08.2003 | #5
mir war ja gleich so als ob CAMINO schnell(er) ist. ausserdem gibts bei dem einige gute details, die safari leider noch nicht hat (pfadangaben bei downloads, mehr kontextmenü befehle etc.)

safari ist aber auf seine art einfach genial. ich bin seit monaten nur noch mit safari unterwegs :)

camino

Von: LongHorn | Datum: 27.08.2003 | #6
Camino war auch mein Favorit bevor Safari auftauchte, sehr schnell und auch mit einer ansprechenden Optik. Ich sehe seine Stärken durchaus.
Aber ich finde, Safari ist insgesamt zuverlässiger und irgendwie einmalig, Apple-like eben. Ich liebe ihn einfach.

@ mattin

Von: nico | Datum: 27.08.2003 | #7
"du hast du gar keinen mac, wie kannst du dann safari nutzen? ...und hör bitte auf, hier zu posten, du nervst beim versuch, ein mutant zu sein..."

das ist aber nicht fein, lonhorn sagt hier vernuenftige dinge, du bist peinlich.
nur weil er mit dosen arbeitet, kann er dennoch auch einen mac bedienen/besitzen.
ist gar nicht so ungewoehnlich: ich hab ein g4, einen g3 und ein powerbook pismo (frueher einen imac g3). und ich habe zwei dosen - die tatsaechlich auch sinn machen.

iCab Feature

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 27.08.2003 | #8
iCab hatte ien Feature, das ich schon sehr praktisch fand, nämlich diesen eingebauten "HTML-Checker", den auch Longhorn meinte (nehm ich an). iCab zeigt alles an, was auf der Seite nicht den W3C-Vorgaben entspricht. Allerdings taugt mir praktisch alles andere nicht ;) Bin immer noch bei Camino, obwohl zum Beispiel gerade Flash (auch mit Flash 7-Plugin) deutlich lahmer ist als Safari. Bei letzterem stört mich allerdings, dass er keine Link-Anzeige hat (wenn man über einem Link auf der Seite ist, zeigt ein Browser normalerweise in der Fußzeile den Link an, nur Safari eben nicht), das finde ich störend. Auch brushed metal ist jetzt nicht so mein Fall, aber das gilt generell und nicht auf Browser bezogen. Omniweb ist für mich immer noch der schönste Browser, aber die 4.5er-Version hat mich bislang noch nicht überzeugt - ich fand die nicht so hurtig...

Aber wo bleibt denn Kollege Kai und singt sein Loblied auf die Shortcuts (die der Artikel außen vor lässt, wenn ich's nicht überlesen habe)...? *bg*

@martin

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 27.08.2003 | #9
momentan bist du der einzige unruhestifter in diesem thread, Martin. Ich hab dein gestichel echt satt. Halt doch einfach den Rand, wenn du der meinung bist du must ein Stasiforum haben, wo man nicht anonym posten darf dann such dir doch so eins gefälligst. Wieso kann es nicht Mac User geben die auch PCs nutzen? Ist das wirklich unvorstellbar. Und wieso kann es nicht Menschen geben die ihr Verhalten ändern, auch unvorstellbar? Der einzige der unbeweglich zu sein scheint bist du martin. Ich mein Longhorn hat sicher Fehler gemacht, aber gegen die Nettiquette zu verstosen ist bestimmt kein Kapitaldelikt. Also geh einfach mal drüber weg. Ich finde deine Persönlichen Attacken und Ausgrenzungsversuche wesentlich schlimmer, als Longhorns Provokationsversuche. Wo ist da die Verhältnismäsigkeit. Longhorn war eine Nervensäge, aber du bist asozial, wenn du andere Leuten keine zweite chance geben willst und sie ausschliesen willst. Das ist richtig Boshaft. Was ist da schon Nerven im vergleich zu. Es wird immer mal Menschen geben die dich nerven. Rennst du zu deinem Chef und empfielst ihm Mitarbeiter zu entlassen mit denen du nicht zu rechtkommst? Und was deine Behauptung angeht Longhorn besitzt keinen Mac: also wenn er wirklich keinen Mac hat, dann wünsch ich mir echt alle PC nutzer wären so gut über Apple informiert wie Longhorn. Dann müsste man sich echt keine Sorgen mehr um den apple machen. Und was deine Mutantentheorie angeht, wie kann er den Post seines Vorredners im nichts verpuffen lassen wenn er als erster postet. Kannst du mir das mal erklären?
Die Inquisquition ist ein Dreck gegen dich, ganz im ernst. Sorry wenn ich so direkt bin, ich weiß ja das du sonst ganz ok bist, aber in Bezug auf Longhorn verhällst du dich echt wie ein Depp, da muss man mal so direkt sein damit dir das Klar wird.
Denkt mal einfach das Longhorn hier einen Schweren stand hat, je eher er Zuspruch bei seinem Imagewandel bekommt, desto eher haben wir hier einen Troll weniger und einen interesanten Forumsteilnehmer mehr. Denn wegbekommen wirst du ihn nicht wenn er nicht will, also arrangier dich mit ihm, oder geh selber weg.
Ich würde letzteres bedauern.
Ich denke jeder sollte mal in Bezug auf Longhorn einen Neustart machen, und schauen wie er sich verhält. Kommt ja nicht alle tage vor das ein Troll sich als Troll zu erkennen gibt, und den Wunsch sich zu ändern hägt. Seht es doch zumindest mal als Experiment an. Denn auch wenn das Wort es nicht vermuten lässt auch Trolle sind Menschen.
An die Macguardians, ich hoffe ihr bleibt ein offenes Forum, ist nähmlich echt Sympathisch sowas noch im Internet zu finden. Und ich denke PC Nutzer wiie Heico wissen sowas auch zu schätzen, ins besonndere wenn wir es schaffen Trolle in unsere Comunity zu integrieren. Da könnte jeder mal sehen was think different wirklich heißt. Und das das nicht nur werbe bla bla ist. Lasst uns doch eine Vorbildliche Comunity sein, die wie unsere Lieblingsfirma neue Standarts setzt, und zwar im Umgang mit Trollen.
@Longhorn hört sich echt interesant an. Und bei wieviele seiten stellt er dann so dar wie es vom Webdesigner erwünscht ist ?
Wenn ich nur die Hälfte der seiten Anschauen kann weil die andere Hälfte doch feature verwendet die vom W3C Standart abweichen, aber sonst von allen Browsern verstanden werden, finde ich das wenig brauchbar. Wie sind da deine Erfahrungen?
Und wegen Martin, an deiner Stelle am besten Ignorieren, je mehr er dich beschuldigt ein troll zu sein, und du ihn ignorierst, und auch keinen Anlass dafür gibst das er recht hat, um so lächerlicher macht er sich.

@flo

Von: solaris | Datum: 27.08.2003 | #10
> Bei letzterem [Safari] stört mich allerdings,
> dass er keine Link-Anzeige hat (wenn man
> über einem Link auf der Seite ist, zeigt ein
> Browser normalerweise in der Fußzeile den
> Link an, nur Safari eben nicht), das finde
> ich störend.

Bitte??
Diese Aussage verstehe ich nicht ganz. Safari zeigt doch in der Statusleiste die Links an.
Leider wird die Statusleiste per Default nicht angezeigt. Dies muss im View (Ansicht, glaube ich, heisst es auf Deutsch...) Menu zuerst eingeschaltet werden. Danach zeigt Safari die Links auch an.

solaris

Cyrus:

Von: LongHorn | Datum: 27.08.2003 | #11
Ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken, dass du dich so für mich hier im Forum einsetzt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das verdient habe und es beschämt mich. Ich werde einen Schlussstrich ziehen unter Longhorn und unter iMob. Aber ich möchte hier noch einmal klarstellen, dass ich niemals unter dem Namen von irgendwelchen MG-Redakteuren hier gepostet habe, das ist eine Unterstellung. Tatsache ist, dass mehrmals unter meinem Namen gepostet wurde, um mich in Misskredit zu bringen.
Ich werde ab sofort unter meinem richtigen Namen "Horst M." hier meine Kommentare abgeben und hoffe, dass es auch den anderen Mitstreitern möglich ist, einen Schlussstrich zu ziehen.

Horst M.

@ Cyrus Mobasheri

Von: rosendahl | Datum: 27.08.2003 | #12
gaaanaz ruhig Cyrus.

Bastel lieber wieder an Eurer wirklich laschen Produkt Homepage weiter....

Liebe Grüße,

Rosendahl

@Rosendahl: Die jetzige ist nicht von mir!!!

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 27.08.2003 | #13
warte mal ab, wenn meine Homepage dann Online geht, ich wollte nur erreichen, das ihr auch seht, wie himmelweit hoch der Unterschied ist. Hehe.

Ihr kennt doch das Vorher nachher Prinzip.

Und tut mir leid Ignoranz muss man offen und laut ankreiden. Das nennt man Zivilcourage.

@alle, auch die trolle

Von: Bert | Datum: 27.08.2003 | #14
Horst, es wird uns freuen, hier mit Dir in einen offenen Diskurs zu treten, zu dem Du in letzter Zeit einiges beizutragen hattest. Erfreulich, wenn sich die Lage etwas beruhigt. Herzliche Grüße, Bertram

jetzt bin ich verwirrt...

Von: mattin | Datum: 27.08.2003 | #15
jetzt bin ich verwirrt! ist Cyrus Mobasheri auch iMob? der würde doch nicht so viel arbeit in so lange texte stecken? oder doch?

Zu iCab:

Von: Horst M. | Datum: 27.08.2003 | #16
Die Leute von iCab haben die CSS noch nicht voll integriert und somit werden die meisten Seiten zur Zeit noch nicht richtig dargestellt. Da die Entwickler nur zu zweit arbeiten, kann sich das noch eine Weile hinziehen. Ich kenne den aktuellen Stand nicht genau. Aber ich denke, es lohnt sich zu warten auf diesen Browser, er wird eine Bereicherung sein für die Mac-Community und wird seine Fangemeinde finden, natürlich besonders bei den Leuten, die mit OS9 arbeiten. Und wer weiss, wie viel Arbeit in der Entwicklung dieses Browsers steckt, wird den kleinen Obulus von ca. 29,- € auch gerne zahlen.

jep, du hast es!

Von: Thyrfing | Datum: 27.08.2003 | #17
genau mattin....

@Flo: Safari zeigt doch die Links in der Statuszeile, die 1.0 auf jeden Fall (sitze gerade davor) :-)

Thyr

blut, blut will ich sehen

Von: iPress | Datum: 27.08.2003 | #18
:) ... wo sind die gladiators?

Hallo Horst, hallo Cyrus

Von: Bonobo | Datum: 27.08.2003 | #19
Wollte nur mal kurz anmerken, das mir Eure letzten beiden posts sehr imponiert haben. Ich freue mich immer, wenn ich mal etwas perrsoenlicheres von Leuten lese/hoere, vor allem wenn's offen und ehrlich ist.

Herzliche Gruesse,

Tom

@Horst M.

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 27.08.2003 | #20
entäuch mich einfach nicht dann sind wir quit.
Ist ja auch eigennutz. Ich fand dein Getrolle auch ätzend.
Ist aber ein echt ein guter Entschluss, jetzt namentlich aufzutreten.
Ich denke wenn du so weiter machst haben dir bestimmt bald alle verzien.
Als nächsten Schritt könntest du dich bei MG mit richtigem Namen registrieren lassen. Dann macht es für Martin keinen Sinn mehr das Posten nur für registrierte Mitglieder zu forndern, und ein Großteil des Schadens den du angerichtet hättest wäre beseitigt. Ich wäre echt sauer gewesen wenn wegen dir ein offenes Forum unmöglich geworden wäre.
Schließlich hast du nur durch ein offenes Forum die Möglichkeit der Rehabilitation erhalten. Deswegen finde ich das Forum der MG auch so besonders, und in seiner jetzigen Form unbedingt erhaltenswert.
Ich denke da du die wichtigkeit offender Foren und ihre empfindlichkeit am eigenen Leib erfahren hast, bist du geleutert. Ich denke dein Dank sollte auch an die MG gehen, die es dir erlaubt haben deinen Sinneswandel überhaupt Kund zu tun.
Hätten die wie Mac TV reagiert sähst du jetzt ganz schön alt aus.
Ist schon Lobenswert wenn ein Forum offen bleibt um gerade denen die das Forum stören, zu helfen.
Das ist der Wert von Prinzipien. Weil wir es im anderen thread davon hatten. Die Macguardians Redakteure hätten dich bestimmt gerne Rausgeschmissen, so wie jeder hier, mich eingeschlossen, aber weil sie ihren Prinzipien treu geblieben sind, obwohl es kaum verständlich schien, hat sich gezeigt das sie Recht hatten. Ohne die MG hätte ich nie den Wert eines offenen Forums erkannt.
Klingt jetzt scheiß pathetisch, aber ich denke das ist pratizierte Demokratie at its best. MG ihr seit Toll. Vielleicht braucht die welt wirklich so weiße Guardians/ Paladine. Die für Gewisse Werte eintreten. Ich erkenne den Wert jedenfalls immer mehr.
Aber es sollte nicht bei Computern bleiben, ihr solltet euch den vielen Protesten zum trotz, auch weiterhin dann wenn es wichtig ist auch zu anderen Themen äußern.
Aber das macht ihr sowieso.

Man habt Ihr Zeit...

Von: rosendahl | Datum: 27.08.2003 | #21
Da braucht sich Dein Arbeitgeber ja nciht zu wundern das da nichts geht. Das sind ja ganze Märchen die Du hier postest. Pass nur auf Das Du nicht bald als Märchenonkel hier verschrien wirst.

Bin schon gespannt auf die neu Homepage :-))

Cyrus:

Von: Horst M. | Datum: 27.08.2003 | #22
Habe gehört, dass du dabei bist eine neue Webseite für dich zu bauen.
Würde gern mehr darüber erfahren.
Bin auch gerade dabei, meine Webseite umzustricken.
Vielleicht kann man sich mal austauschen.

Horst M.

@martin

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 27.08.2003 | #23
nein ich bin ganz sicher nicht imob/longhorn/sonstiges.
Das zeigt nur wie wenig du zwichen trollen und normalen Forumsmitgliedern unterscheiden kannst. Und vor allem wie gefährlich es wäre wenn du entscheiden dürftest wer hier posten darf und wer nicht.
Aber woher weiss ich das nicht du unter den Namen der Mac Guardians gepostet hast, um durchzusetzen, das das Posten nur noch registrierten Mitgliedern möglich ist? Du hättest ein Motiv gehabt.

Du siehst was es bringt wild und ohne Verstand zu verdächtigen, und damit zu verunglimpfen. Es kann einen ganz schnell selber treffen. Akzeptier doch einfach das Menschen sich ändern können. Und dann probier es einfach mal selber aus, in dem du deine Meinung über Horst änderst. Think different! Das solltest du doch können, hast ja auch beim Computerkauf geistige Beweglichkeit gezeigt.

Andere kommen auch nicht auf so absurde Ideen.
So bevor wir hier noch weiter off Topic Sprechen, lass doch einfach mal gut sein, und Horst etwas Zeit, deine Zweifel zu zerstreuen.
Hast du dein Verhalten nicht geändert seit du ein Säugling warst? Ich will es doch mal stark annehmen, ich hatte nähmlich sonst nicht den Eindruck beim durchlesen deiner Posts, das du geistig irgendwie zurückgeblieben wärst.
Also kommen wir alle zum Thema zurück und freuen uns über einen neuen Gesprächspartner, bevor wir noch alle als Mutantentrolle oder schlimmeres entlarvt werden. ;-)

mensch iMob

Von: mattin | Datum: 27.08.2003 | #24
"Aber woher weiss ich das nicht du unter den Namen der Mac Guardians gepostet hast, um durchzusetzen, das das Posten nur noch registrierten Mitgliedern möglich ist?"

vielleicht weils so einen kommentar von einem macguardians gar nicht gibt?

mann mann wie kann man so viel freie zeit haben? arbeitslos?

ah ok...

Von: mattin | Datum: 27.08.2003 | #25
habs falsch verstanden. den beweis kann man imho durch die gespeicherten IPs erhalten. im übrigen kommst du selbst langsam mit deinen ganzen namen durcheinander, mal mal ruhiger :)

mattin

Von: Thyrfing | Datum: 27.08.2003 | #26
gib's auf und hab ihn einfach lieb!

Ich hab in ganz doll lieb!

Thyr ;-)

In Sachen Omni

Von: Thyrfing | Datum: 27.08.2003 | #27
Die OmniGroup hat wirklich richtig geile MacProgramme auf den Markt gebracht. OmniGraffle und Outliner sind jeden Cent wert, genauso OmniWeb, ich finde es ist der schickste Browser auf dem Mac. Neben Safari nutze ich OmniWeb sehr häufig.
Die anderen Browser (Camino, Mozilla, usw...) sehen irgendwie immer wie halbfertige Baustellen aus.

Auf MTN kann man gerade von einem Sicherheitsloch in Safari lesen. Irgendwie kann man die IP ermitteln, obwohl die mit JAP versteckt sein soll. Die Betreiber der JAP-Seite behaupten es sei ein Safari-Fehler, was noch bewiesen werden muss.

Thyr

Camino über alles...

Von: stö | Datum: 27.08.2003 | #28
... und für immer. Safari ist erst eine Option, wenn der metal look weg ist. Erst gestern hab ich in meinen boomarks eine Seite mit (damals noch) Chimera-Tricks gefunden, z.B. shortcuts zu googles Eingabemaske (Javascript Fenster mit Textfeld öffnet sich) oder die Keywords etc. Camino ist zu geil (und schön und gemäss dem obigen Testbericht auch schnell) - unschlagbar.
Höchstens vergänglich...

Gruss
stö

xml

Von: andreas | Datum: 27.08.2003 | #29
wer hat hier eine lösung zu bieten: mit safari werden verschiedene seiten unleserlich (verquirlte zahlenreihen) dargestellt. zum beispiel die ifa sektion bei onkel h. in meiner ratlosigkeit habe verschiedene encodings-settings ausprobiert, nichts hilft. beim check des html sehe, dass es da xml/css geschichten geschichten gibt, aber daraufkann ich auch keinen reim machen. bin ratlos.

ZUm "Offenen Forum"

Von: Jörn (Mac-TV) | Datum: 27.08.2003 | #30
Nur damit es keine Missverständnisse gibt, möchte ich klarstellen, dass das Forum von Mac-TV offen ist. Offen für jeden, sich mit anderen gleichberechtigt auszutauschen möchte, auf gleicher Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt. "Offene Diskussion" heisst auch, dass die Teilnehmer einander offen begegnen. Der Moderator sorgt dafür, dass jene, die diese Offenheit praktizieren, nicht von anderen verarscht werden, die selber keineswegs offen sind, sondern die Anonymität des Forums missbrauchen und nur die Offenheit der anderen und des Forums ausnutzen.

Die Erfahrung im Internet hat die Community gelehrt, dass ein völlig offenes Forum nur ein Tummelplatz für Idioten wird, das wissen wir alle. Damit es für die ehrlichen Diskutanten offen bleibt, muss es eine gewisse Kontrolle geben -- in welcher Form auch immer.

Auch bei den MacGuardians gibt es diese Kontrolle. Erstens ist es eine soziale Kontrolle. Zweitens wurden hier auch schon Texte gelöscht und der Autor wurde harsch angefahren (was ich richtig finde). Sogar mit dem Anwalt wurde hier schon gedroht.

Mir gefällt das nicht, dass es so hingestellt wird, als würden in dem einen Forum die hehren Werte hochgehalten, und in anderen Foren nicht. Kontrolle und Beschränkungen gibt es überall, und sie ist überall nötig, damit aus einem Forum keine Kloake wird.

Die Wahrheit ist nämlich: Je radikaler die Offenheit praktiziert wird, desto weniger ist sie nutzbar für jene, die sie eigentlich nutzen wollten. Die "zusätzlichen" Freiräume eines radikal offenen Forums werden ja nicht von den normalen Diskutanten genutzt, sondern von jenen, die diese Freiräume nutzen wollen, um genau diese Freiräume kaputtzumachen.

Safari und die Statusleiste

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 27.08.2003 | #31
Da habt ihr mich erwischt: Die Statusleiste, die per default nicht angezeigt wird, zeigt mir die Links an, da habt ihr recht. Ich nutze Safari selten, da hab ich das bislang einfach übersehen. Man lernt nie aus, danke.

Omniweb und Online-Banking

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 27.08.2003 | #32
Mir fällt hier folgendes auf: Omniweb (4.2.1) ist bei mir der schnellste Browser für Online-Banking, ohne Scheiß! Sowohl bei der Stadtsparkasse als auch der 1822direkt. Und ich war zuerst verwundert, dass es überhaupt geht ;) Camino weigert sich bei einer von beiden (weiß grad gar nicht mehr, bei welcher), Safari mag die SSK nicht so... Sachen gibt's ;)

Dann kontrolliert mal nach das ich echt bin

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 27.08.2003 | #33
Ich finde es nähmlich unverschämt, das ich ein Troll sein soll.
Ich bin eine Echte Person. Sogar eine Registrierte.
Müsste etwas mehr als der 800. sein.
Also ich hätte nichts dagegen wenn man seine Authenzität beweisen könnte.
Also wäre bitte einer der Mac Guardians so nett und würde bestätigen das ich mitglied bin.
Ich hab von anfang an immer unter meinem Richtigen Namen gepostet.
Vor und Nachname.
Ich will meine eMailaddresse nicht angeben, weil ich nicht einen haufen Spam gebrauchen kann. Aber den MG ist sie bekannt.
Und jeder der sich per eMail von meiner echtheit vergewissern will.
Cyrus ist mein VORNAME
Mobasheri der Nachname.
meine emailaddresse beginnt mit dem ersten Buchstaben meines vornamens und dann folgt mein kompletter nachname dann kommt das @ Zeichen und dann Yahoo.de
Jeder der es genau wissen will, kann dann meine Telefonnummer und meine ADDRESSE ERFRAGEN. Und wenn er will kann er mich auch noch besuchen kommen. Ich will nur nicht das meine eMailaddresse von irgendwelchen Robotern erfasst und auf spammlisten gesetzt wird.
Außerdem hab ich hier schon gepostet, lange bevor iMob hier aufgetaucht war, und Martin uns alle über ihn aufgeklärt hat.
Also ich frage mich echt was das soll, martin. Aber du kannst von glück reden das auch du eine Zweite Chance bei mir hast, wenn du dich für deine Unterstellungen ganz schnell entschuldigst. Was du da machst ist Rufmord.
Ich geb zu auch aus Spass schon mal behauptet zu haben kai würde hier trollen, um zu zeigen wie blöd PC user sind. ABer das was klar als Spass zu erkennen.
Ich hoffe, die anderen glauben mir.
Also wenn du meine Email zusammenbaust, dann schick ich dir gerne ne Antwortmail. So ich möchte jetzt nicht weiter das Forum mit so einem Scheiß zumüllen müssen.
Ich denke von mir ist jetzt mehr bekannt als von so manchem anderen hier.
Von vielen weiß ich nicht mal den Vornamen. Und das mit der Arbeitslosigkeit ist auch als beleidigung ungeeignet. Bei Rekordarbeitslosenzahlen, ist das nähmlich nichts ehrenrühriges. Aber ich kann dich beruhigen. Ich bin Student. Und hab mich bisher noch nicht um eine Arbeitsstelle bewerben müssen. Lest einfach meine Posts, ihr erfahrt hier mehr über meine Person, als ich jemals über die meißten hier erfahren hab.
Ich finde es einfach nicht in Ordnung, das ich hier gebasht werde, wenn ich versuche Toleranz abzuverlangen.
Ich dachte immer das macht eine Comunity aus. Und Thyrfing wenn du auch der meinung bist ich sei nicht echt, dann sag mir doch mal deinen Realen Namen.
Ich hoffe, ich bin nicht der einzige hier der das nicht in Ordnung findet, das ich hier difamiert werde.
Ich erwarte jetzt echt die Unterstüzung der MG. Die können nähmlich bestätigen das ich registriert bin.

Cyrus:

Von: Horst M. | Datum: 27.08.2003 | #34
Jeder, der deine postings hier gelesen hat, weiss, dass du echt bist und für die wahren Werte stehst. Du wirst von allen geschätzt und respektiert. Du hast dir den Unmut von einigen eingehandelt, weil du mich so vehement unterstützt hast.
Ich glaube, wir sollten uns jetzt alle ein wenig zurücknehmen bis die Wogen sich geglättet haben. Bitte, gehe auf irgendwelche dummen Kommentare gar nicht mehr ein, das hast du nicht nötig.

Horst M.

Recht so.

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 27.08.2003 | #35
So ich möchte jetzt nicht weiter das Forum mit so einem Scheiß zumüllen müssen.

I hope so. Alle zusammen, Beschuldigte wie Beschuldigende nehmen sich diese Aussage hoffentlich zu Herzen. Denn blöder als pures Getrolle sind mittlerweile die Diskussionen darum, ob wer wann wo vielleicht doch ein Troll ist. Vor allem da alles (vieles) ohne Not hochgespielt wird. Wenn jeder etwas zurücksteckt und sich nicht genötigt fühlt, auf alles zu antworten, sondern einfach mehr oder minder rund ums Thema des MG-Artikels rumquatscht, ist allen geholfen.

Dies ist keine Kritik an einzelnen Personen. Und - welch Ironie - mit dieser Antwort habe ich selbst wieder einen weiteren Beitrag zu diesem blöden Gesülze dazugesetzt. Ich hoffe, es wird einfach nicht mehr nötig sein?!

So, und jetzt...

Von: Bonobo | Datum: 27.08.2003 | #36
...eine Gruppenumarmung:

<DRUECK>

Hach, ich hab' Euch lieb!

;-)

Tom ausser Heide
(auch echt, ehrlich)

@flo

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 27.08.2003 | #37
Jetzt da Omniweb die Engine von Safari nutzt, kann man sich da beim Webentwickeln drauf verlassen, das beide alles gleich anzeigen, oder muss man immer noch auf beiden testen?
Also für einen Webentwickler sind 9 Browser auf dem Apple sicher keine tolle Nachricht. Bei 3 plattformen muss man dann auf 27 BROWSERN testen. Das ist schon echt heavy. Ich kann da echt gut die Leute verstehen die sagen ich Optimiere nur für IE. Ich mache das aus Prinzip nicht, aber ich verdiene ja auch nicht meine Kohle damit. Wenn ich nur einen Pauschalbetrag bekäme, und mein Auftrageber selber noch nie von anderen als dem IE gehört hätte, würde ich mir es echt auch überlegen. Andererseits sehe ich da eben auch die Proffesionalität drin, die mich von irgend einem Schüler abgrenzt. Und jede Engine stellt alles immer anders da. Das liegt vor allem daran, das unterschiedliche defaultwerte eingestellt wurden. Wenn man also nicht immer jedes Attribut genau angibt, dann hat man immer Ärger. Ich geb jetzt immer auch bei Defaulteinstellungen an das ich die Defaulteinstellung will.
Besonders das Platzieren von iFrames ist so ne geschichte, die immer Nerven kostet.
Ja ich weiß es gibt leute die Behaupten Frames sind scheiße, aber wenn man eine Seite machen will die sich ohne Aufwand, schnell ändern lässt gibt es nichts besseres als iFrames, in díe man die sich wiederholenden Elemente zentral abgelegt, immer wieder referenziert.
Aber ich schweife mal wieder ab.
@Horst
Ich mach keine private Homepage, sondern im Rahmen meines Praktikums die Firmen-Seite für meinen Chef.
Momentan finde ich mich nicht wichtig genug um damit das Web zuzumüllen, wenn es mal was von mir zu Zeigen gibt, oder ich mal was zu sagen habe, dann werde ich mir auch ne Webseite zulegen. Aber wie mein Hund heißt, und was meine Hobbys sind ist nicht von globalem Interesse denke ich.
Warum kann der W3C nicht einfach eine engine rausbringen, wo jeder seine Gui drüber basteln kann, wie er Lustig ist, wäre doch viel besser, als nur Vorschläge zu machen. Kompatibler auf jeden Fall.

27 Browser testen?

Von: Sven Janssen | Datum: 27.08.2003 | #38
Nein W3C reicht vollkommen aus, wenn CSS hier und da nicht überall gleich angezeigt wird, dann ist das ein Problem des Benutzers.
HTML ist eine Defintions Gestaltung Sprache, da ist es normal das es zu solchen _Problemen_ kommt.

Sven

Cyrus:

Von: Horst M. | Datum: 27.08.2003 | #39
Wenn du für den IE 4.0 entwickelst, kannst du normalerweise nicht viel falsch machen. Es kommt natürlich auch darauf an, wen du mir deiner Webseite erreichen möchtest. Um sicher zu sein, mußt du deine Seiten halt auf den entsprechenden Browsern laufen lassen.
Aber irgendwo muss man einfach eine Grenze ziehen. Es gibt immer noch Leute, die einen IE 3.0 benutzen oder irgendwelche anderen Exoten, die stehen dann halt im Regen. Du kannst für den Fall einen Link für den Download eines aktuellen Browsers bereitstellen.
Das Internet ist ein modernes Medium und entwickelt sich ständig weiter. Leute, die daran teilhaben wollen, sollten halt aktuelle Browser und PlugIns installieren.

>> Warum kann der W3C nicht einfach eine engine rausbringen, wo jeder seine Gui drüber basteln kann <<
Es würde schon reichen, wenn sich jeder an die Standards der W3C halten würde. Die Alleingänge von M$ bereiten mir schon einige Sorgen, zumal sie den IE für den Mac ja nicht mehr weiterentwicklen.

Frames sind bei den Entwicklern ein wenig verpönt, obwohl sie mitunter sehr hilfreich sein können. Mit Frames gestaltete Seiten sind mitunter schwerer von Suchmaschinen zu finden. Mich würde interessieren, wie du entwickelst, in reinem HTML oder benutzt du Programme wie GoLive oder Dreamweaver.

Omniweb

Von: Cubologe | Datum: 28.08.2003 | #40
Mir gefällt ja traditionell Omniweb am besten, weil er so schön rendert. Was mich aber ziemlich anzickt ist, dass er immer noch nicht wirklich mit Javascript klarkommt, was mich gerade beim Online-gebanke behindert.

Safari stürzt bei mir neuerdings dauernd ab, so dass ich derzeit Omniweb und Mozilla parallel nutze (manchmal sogar den IE, bewahre), was nicht die reine Freude ist.

Wenn ich mir meinen Traumbrowser backen könnte, wäre das eine Omniweb Oberfläche mit komplettem Satz Safari Engines, die nicht abstürzt.

@horst

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 28.08.2003 | #41
Also ich entwickle in reinem HTML,
von Wysiwyg halte ich nicht alzuviel. Schließlich will ich in meinem Praktikum was lernen. Außerdem wüsste ich nicht wie man mit einem Wysiwyg editor graphisch plausibilitätsabfragen macht.
Ich weiß das viele der Meinung sind frames sind blödsinn. Aber ich denke wenn man an den Auftraggeber denkt der nicht so viel Zeit hat, jetzt aber in die Navigation ein neues Produkt auflisten will, dem kann man schlecht plausibel machen, das es Sinnvoll ist das er auf jeder Seite auf der man die Navigation sieht die änderung vollführen muss. Und eine Contentmanagement srengt dann doch den RAHMEN für eine 2Mann Firma denke ich. Außerdem ändert sich nicht genug um den Aufwand zu rechtfertigen.
Ich löse das Problem mit Suchmachienen so das ich auf jedem Childframe einen Link anbiete der das topframe aufruft. Wenn also jemand per Google auf ein Childframe kommt und keine Navigation sieht kann er auf "Navigation einblenden" klicken, wenn das Topframe geladen ist passiert halt gar nichts, außer das die Seite neu geladen wird.
Framesets verwende ich übrigens nicht nur iFrames. Und dann auch höchsten drei ebenen. Logos die überall gleich bleiben und nicht immer auf jeder Seite neu geladen werden sollen, binde ich mit CSS ein. Plausibilitätsprüfungen mache ich mit Javascript und Regular expressions. Damit kann man ein ganzes Formular mit einer If Anweisung überprüfen. Ich hoffe ich erzähle hier nicht Kindergartenweisheiten.
Jedenfalls denke ich wenn die W3C eine Beispiel Engine rausbringen würde die alles so nterpretiert wie es gedacht ist, könnte man genau erkennen, wann jemand etwas nicht richtig implementiert hat, und wann jemand vom HTML Standart abweicht. Außerdem würde das die Konkurenz beleben ohne, das die Arbeit für den Entwickler mehr würde. Man müsste ja nur noch die Oberfläche Zielgruppenspezifisch anpassen. Ich denke damit hätten alle gewonnen außer M$. Aber die könnten trotzdem den Standart nehmen und trotzdem ihre Extras einbauen, die M$ only wären, sie würden sich nur die Entwicklungskosten sparen, den Standart zu implementieren. Ich denke es ist doch irrsinn, wenn jeder immer das RAD neu efindet. Klar das diese Standartengine Kostenfrei und Opensource sein müsste. Allerdings mit BSD Lizens. So das man am Code arbeiten kann, ohne jede Änderung Public machen zu müssen, sonst wäre es für komerzielle Firmen witzlos.

passend dazu

Von: mattin | Datum: 28.08.2003 | #42
passend dazu präsentiert apple [Link] die neuen tools :)

Cyrus:

Von: Horst M. | Datum: 28.08.2003 | #43
Es ist natürlich wichtig, dass man HTML und auch CSS kennt. Aber warum sollte man sich das Leben schwerer machen, als es ohnehin schon ist. Ich arbeite mit Dreamweaver, habe jederzeit einen Überblick über meinen Code, kann in den Code eingreifen und sehe dann das Ergebnis sofort auf meiner Seite. Dadurch, dass man sofort die Veränderungen sehen kann, lernt man IMHO sehr viel schneller, kann experimentieren und ausprobieren bis man das gewünschte Ergebnis hat. Die Codeoptimierung erfolgt natürlich dann von Hand, aber auch dafür gibt es inzwischen schon gute Werkzeuge.
Man schreibt ja XML Texte in der Regel auch nicht in XML, sondern erfasst den Text in einem Edtior und konvertiert dann nach XML, nur als Beispiel.
Aber jeder auf seine Art, habe schon tolle Seiten gesehen von HTML-Hardcorern.
Ich weiß nicht, ob du Hydra kennst, diesen tollen kleinen preisgekrönten Editor. Zeigt den HTML-Code direkt in der Safari-Engine an, Änderungen werden direkt in die Ansicht übernommen, ohne dass man sichern oder aktualisieren muss.

Browser-Optimiererei...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 28.08.2003 | #44
Üble Zwickmühle. Jeder schimpft über die Alleingänge von MS mit ihrem IE, jeder wünscht sich einfach eine Darstellung nach W3C-Standard... aber wieviele Seiten gibt es, wo drauf steht: Optimiert für IE 5? Was soll denn das? Da kann ich auch eine Uhr entwerfen, die nur 11 Stunden hat, und 53 Minuten, und außerdem 3 Uhr vor 1 Uhr anzeigt und von 6 Uhr gefolgt wird. Und damit's ok ist, schreib ich drauf, dass das eben für xy optimiert ist. Eieiei.
Natürlich muss man sich bei der Seitenentwicklung nach den Besuchern richten, die sollen die Seite ja so sehen, wie es gedacht ist. Der "schlauere" Weg ist es dann aber - finde ich - ebem auf Elemente zu verzichten, die (in hohem Maße) browser-kritisch sind. Kleine Abweichungen kann man ja vertragen.
Ist vielleicht etwas idealistisch (was es nicht sein soll), aber wenn die Entwickler nicht aufhören, auf *die Fehler einzelner Browser* zu "optimieren" (aua), dann wwerden die es auch nie lernen, ganz einfach sich an das Regelwerk des W3C zu halten. Ich glaube nicht, dass der Benutzer heute noch so blöd ist, bei nicht funktionierenden oder entstellten Seiten *nicht* den Browser zu wechseln. Gerade auf dem Mac mit nun 9 Browsern gibt es eine dominierende Stellung eines Browsers in dem Sinne nicht mehr - wobei das von Seite zu Seite noch stark abweichen kann.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich beruflich kein Webentwickler bin, sondern zu 90% im Print-Bereich arbeite.

@flo

Von: Horst M. | Datum: 28.08.2003 | #45
Jeder muss sich darüber klar sein, wen er mit seiner Webseite erreichen will und muss entsprechend seine Seiten gestalten.
Als Webdsigner möchte ich aber auch die neuesten technischen Möglichkeiten nutzen können. Es ist eine Gratwanderung, bei der ich aber auch keine Rücksicht auf den letzten Hinterwäldler nehmen kann.
Der Hinweis "Optimiert für...." zeigt dem Besucher, mit welcher Browsergeneration oder mit welchen PlugIns die Seite fehlerfrei zu betrachten ist. Wenn man irgendwo eine Grenze zieht, dann sollte man dem Besucher schon zeigen, wo die Grenze liegt.

Browser / HTML / CSS / Frames

Von: Ole | Datum: 28.08.2003 | #46
So, habe jetzt auch 'mal Zeit und wollte per Rundumschlag auf einige Punkte eingehen:

- Default-Browser ist bei mir Camino. Schnell, sieht gut aus und hat die Mozilla/Gecko-Engine unter'm A...... Das ist für mich das wichtigste. Insofern bin ich anderen Argumenten nicht aufgeschlossen ;-)

- Ich bin einer der gefürchteten Frames-Hasser! Sie existieren sowieso nur noch im Frameset-Doctype und werden irgendwann ganz aus den Standards rausfliegen. Warum sollte ich also jetzt noch damit anfangen? Eine Navigationsleiste brauche ich auch nur einmal zu erstellen und binde sie dann mit einer Sprache meiner Wahl (PHP, Lasso z.B.) in die jeweiligen Seiten ein. Kommt ein neuer Punkt hinzu, wird der auch sofort auf allen Seiten sichtbar.

- Gecodet wird mit BBEdit, ist ja wohl klar. Die ganzen WYSIWYG-Editoren sind für pures XHTML/CSS einfach zu schlecht und produzieren zuviel Code-Schrott. Bin ich ein Purist? ;-)

@Ole

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 28.08.2003 | #47
BBedit ist schon ganz gut wenn man nur Webseiten gestaltet, und dafür Speziell auch besser geeignet, aber wenn man noch Java oder C Programmiert ist Vim meiner Ansicht nach einfach unschlagbar als Allrounder. Würde ich nur Webseiten machen würde ich vielleicht auch nur BBedit verwenden. Was du über Frames sagst stimmt so nicht, iframes sind auch bei transitional erlaubt, können hoffentlich aber bald vom Object tag verwendet werden. Mit Php kenn ich mich nicht aus. Mir gefällt die Syntax nicht, deswegen zöger ich dass lernen gerne raus bis ich es wirklich mal konkret brauche. Ich hoffe sowieso das ich später nicht mein Geld mit Webseitenentwicklung verdienen muss. Finde ich echt zu öde, von Webservices und Contentmanagement mit Datenbankanbindung mal abgesehen. Da wird es vielleicht wieder richtig spannend, technisch gesehen. Aber dann müsste ich wohl auch PHP lernen. Aber alles in allem ist mir Webentwicklung zu viel try and error. Ich bin mir ganz gerne sicher das ein Fehler an mir liegt und nicht an jemand anderes, das ist bei Java und C++ compilern halt doch eher gegeben als bei Browsern.
Was ich übrigens lustig finde ist das Alias Wavefront behauptet Maya wäre auch für Webentwickler geeignet. Ich möchte echt gern mal wissen, wer mit die Kosten zahlt, die Maya verursacht. Aber das nur am Rande, weil ich mich gerade über Alias Wavefront tiericht Aufrege :-(

Cyrus:

Von: Horst M. | Datum: 28.08.2003 | #48
Der brandneue Dreamweaver MX 2004 hat eine Prüffunktion für die Browserkompatibilität.
Er prüft automatisch die Tags und CSS-Regeln auf Kompatibilität mit allen gängigen Browsern.
Vielleicht ist das die Lösung für dich.

Das wäre echt ne Überlegung wert

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 28.08.2003 | #49
Aber ich hoffe das das vorerst meine letzte Webseite sein wird, da geb ich nicht noch Geld aus.

ich bin mal gespannt...

Von: mattin | Datum: 28.08.2003 | #50
wie sich die MX 2004 apps so performance mässig schlagen.

Ist auch schon was von Direktor zu höhren

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 28.08.2003 | #51
Da gibt es noch Bugs seit der 8er Version zu beheben.
Hoffentlich wird nicht nur alles noch besser fürs Web optimiert, sonder bei Freehand, auch mal wieder was für die Printdesigner gemacht. Flash könnte echt mal einen Zahn zu legen. Und es wäre toll wenn man alle MX Produkte auch für den Mac zu haben wären. Wo liegt es bei Fireworks, im Argen, hab das tool noch nie verwendet, weiss auch nicht so recht was ich damit machen soll. Da könnte zumindest mal das Marketing verbessert werden, damit es jemanden wie mir auch etwas sagt. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, hab ich dass gefühl das die Programme nicht mehr so wesentlich für ihren eigentlichen Zweck weiter optimiert werden, und auch nicht das Zusammenspiel wirklich entscheident optimiert wird, sondern die Programme in erster Linie im Funktionsumfang immer identischer werden. Es wäre doch sinnvoller Objekte die ich in Freehand erstellt habe, einfacher in Flash zu importieren, als mit Freehand in der Lage zu sein einen Flashfilm zu erzeugen. Wer nutzt denn bitte dieses FEATURE von Freehand?!

MX-Performance

Von: Horst M. | Datum: 28.08.2003 | #52
Flash soll laut Macromedia erheblich schneller werden. Bin gespannt auf die neue Pro-Version, die einige sehr interessante Features beinhaltet.

Das stimmt allerdings.

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 28.08.2003 | #53
Wenn Flash MX in etwa die Perfomance-Steigerung des FlashPlayers mitnehmen kann, dann ist das ja schon mal nicht schlecht. Die Beta des FlashPlayers erreichte bis über 40% Leistungszuwachs (wir hatten dazu einen Bericht, könnt ihr im Archiv gucken).

jubel jubel freu freu

Von: mattin | Datum: 28.08.2003 | #54
"Vergleiche der Compiler mit den SPEC-CPU-Benchmarks zeigen zum Teil geradezu dramatische Performancesteigerungen gegenüber gcc/g77 3.3 -- allerdings noch gemessen auf dem Power4. Aber auch die bereits bei der ersten Präsentation des PowerPC-970-Prozessors von IBM konservativ abgeschätzen SPEC-Werte (937 SPECint2000 und 1051 SPECfp2000) für den 1,8-GHz-PPC970 waren schon weit höher als diejenigen, die Steve Jobs bei der spektakulären G5-Mac-Einführung angab."

und

"Interessanterweise unterscheiden die IBM-Compiler noch zwischen G5 und PPC970, möglicherweise optimiert der Compiler mit G5 speziell auf Apples Crossbarswitch und holt so noch ein Quentchen mehr Performance heraus. (as/c't)"

Das kann ja heiter werden!

Von: Horst M. | Datum: 29.08.2003 | #55
>> Die Alleingänge von M$ bereiten mir schon einige Sorgen, zumal sie den IE für den Mac ja nicht mehr weiterentwicklen. <<

Ein Artikel bei macmotion bestätigt meine Bedenken:
[Link]

Ein weiterer Link...

Von: Horst M. | Datum: 29.08.2003 | #56
...zu diesem Thema: [Link]