ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2306

Apples Aktienkurs steigt weiter

Obwohl Apple doch schon lange stirbt und auch den eMate eingestellt hat *gröl*

Autor: bh - Datum: 28.08.2003

Wo sind die Nörgler? Wo sind die "das glas ist halbleer"-motzer? Über die geringe Bestellzahl von 100 000 G5-Rechnern wurde geschimpft, über die Auslieferungsverzögerung von ganzen zwei Wochen, Phantasien wurden genährt, daß IBM mit der Chip-Fertigung nicht nachkommen würde. Ts ts ts. Wohl jenen, die im Vertrauen auf die Stärke unseres Hardware-Herstellers zu AAPL gegriffen haben: Nasdaq-Stand vor ein paar Minuten sind 22,10 Dollar (+0,62) und selbst die eher träge Frankfurt-Notierung legt um 0,95 Euro zu auf 20,15 Euronen. Schön, daß zu den positiven Produktnachrichten nun auch wieder erfreuliches von der Erbsenzählerfront kommt. Niemals vergessen: there will always be sceptics - there will always be disbelievers ... and there will always be Apple to prove them wrong.

Kommentare

Hmmm...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 28.08.2003 | #1
ob meine 10 Aktien wohl in absehbarer für einen neuen G5 reichen? ;)

Wird knapp ;)

Sagt mal, so militant wie Ihr euch in letzter Zeit gebt...

Von: Bodo | Datum: 28.08.2003 | #2
... zieht Ihr natürlich Trolle an. Ist das notwendig? Geht Ihr jetzt auch in die Schwarz-Weiß Ecke.

Fänd ich schade - Ihr wart eines der letzten Foren (ich nenn das jetzt einmal so) die noch relativ unideologisch auftraten (bzw. sachlich).

Es wird doch wohl keiner humanistischen Bildung bedürfen (nein, ich hab sie nicht genossen) um Dinge in den richtigen Relationen zu betrachten.

@Bodo

Von: pete | Datum: 28.08.2003 | #3
Du kannst Dich beruhigt wieder zurücklehnen, finde ich. Das ist hier ja keine Seite, die Beobachtern einer TÜV-Zertifizierungsstelle für die öffentliche Bekanntmachung von absolut farblosen, aber dafür politisch korrekten Artikeln dient.

Mir gefällt es, eindeutige Bekenntnisse gegen (oder für, wenns sein muss) vorherrschende Trends zu lesen.

Sachlich bleiben ist OK, aber bitte nicht zu Lasten einer eindeutigen Stellungnahme. Es muss immer erlaubt sein, zu favorisieren. Weil sonst wäre alles auf der Welt ein ständiges "ich zähl mal alle Argumente dafür und dagegen auf, bleibe indifferent und Du darfst selber raten".

mac _guardians_ spricht wohl für sich

Von: Jakob | Datum: 28.08.2003 | #4
Ich find's ja auch schlimm, wenn Apple so hoch gelobt wird und man gegenseitig nur Apple-Usern vertraut und andere für dumm verkauft... Halt! Veräppelt!! :D

GENIAL!

Von: AppleKing | Datum: 28.08.2003 | #5
Meine Aktien hauen ja rein, jetzt könnte ich zu meinem Dual G5 noch ein 23" Display kaufen.. Aber nee, ich hänge zu sehr an meinen AAPL-Aktien :-D

Ja, Du bist...

Von: RollingFlo | Datum: 28.08.2003 | #6
eben der AppleKing! ;)
Buuh, Krösus! Nieder mit der Monarchie! ;)

ich mach' nur Witze, gratuliere zu Deiner Investment-Strategie!

@RollingFlo

Von: AppleKing | Datum: 28.08.2003 | #7
:-) Danke! Habe es mir hart erarbeitet.. Bin aber eher die Art von AppleKing wie Tim Taylor aka Tim Allen (Heimwerker-King in ToolTime)

dann stehen apple wohl extrem rosige zeiten bevor..

Von: mattin | Datum: 29.08.2003 | #8
..wenn jetzt auch noch die börsianer apple in einem positiven licht sehen. d.h. die erwarten bewegung beim "marktanteil", logischerweise nach oben.

sonst konnte apple mit noch so tollen produkten nichts beim aktienkurs reissen, weil tolle produkte nicht automatisch toll für die wirtschafts*mhuaha*experten sind :)

AppleKing

Von: mattin | Datum: 29.08.2003 | #9
d.h. du verbringst 80% des tages in krankenhäusern?;))

Danke für Eure subjektive Sichtweise, MacGuardians!

Von: MacMat | Datum: 29.08.2003 | #10
Stellung zu beziehen wird scheinbar immer unmoderner oder wie wir heute wertend zu sagen pflegen "politisch nicht korrekt". Deshalb großes Lob für Eure subjektiv von jedem einzelnen Autor geprägten Artikel, MacGuardians. Wer hier was von militant redet, sollte mal früher (heute ja auch nicht mehr) auf [Link] gucken. Ich sage nur: "Fight back for the Mac!". Aber zum Thema: Meine Aktien habe ich kurz vor dem "Alltime High" gekauft, ich muss also noch ein paar Jährchen warten, um vielleicht mit plus minus null rauszukommen. Aber ich will ja nicht jammern, sondern Apple die Daumen drücken, dass nicht nur ihre Produkte, sondern auch ihr Aktienkurs ganz oben ist.

Gruß MacMat aka MacMariner

Muss apple einen ganzen Missthaufen Produzieren, um mit einem Furz von Intel gleichzuziehen?

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 29.08.2003 | #11
Hoffentlich ist jetzt nicht immer so ein Leistungssprung von Apple nötig um die Aktionäre bei laune zu halten.
Denn wie Apple das schaffen soll ist mir Schleierhaft. Es kann ja wohl nicht sein das ein Umstieg bei Apple auf eine Neue Rechnergeneration mit 64 Bit nötig ist, und bei intel reicht eine kleine Mhz erhöhung.
Es kann ja wohl nicht sein das andere Evolution bieten und Apple nur mit Revolutionen mithalten kann.
Kann man den nächsten Ausschlag bei der Appleaktie jetzt erst wieder erwarten, wenn sie ein 128 Bit System mit dem G6 liefern, möglichst als Quad Prozessor, und im Terraherz Bereich?!

@börsenman

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 29.08.2003 | #12
bitte mehr erklärung. Ich kenne mich mit Börsenkursen nicht im geringsten aus. Für mich ist das reiner Hokuspokus, wenn ich so sachen höhre das es eine 4 Monatsgrenze gibt, und wenn es unter dieser Grenze bleibt ist es schlecht, wenn es drüber geht ist es gut. Das ist für mich alles so beliebig, und bar jeder Logig. das kommt mir oft so wenig nachvollziehbar vor wie wenn man versucht Lotto mit System zu spielen. Ich denke das vieles nur Funktioniert weil alle dran glauben, und sich etwas deswegen bestätigt. Wenn ich alle davon Überzeugen könnte, das alle Aktienkurse von Firmen mit roten Logo diesen Monat zusammenbrechen, dann würden sie das Tun, weil jeder Aktien von diesen Firmen möglichst schnell verkaufen will. Das ist zumindest mein Eindruck. Belehrt mich wenn ich falsch liege.
Und Börsenmann, bitte Vornamen verwenden, denn solche Namen wie du verwendest sind für Trolle reserviert, und wir wollen das Trolle auch weiterhin klar als solche erkennbar bleiben. Ok. Also nimm ein gescheiten Nick.

Re: Was müsste Apple anders machen ?

Von: Tim | Datum: 29.08.2003 | #13
Na ganz einfach, erfolgreiche Produkte verkaufen (gut sind sie ja eigentlich schon) und sich wieder auf die Händler zurückbesinnen.

Ausserdem das Apple Produktportfolio wieder attraktiv machen - ohne Cancom Dumpingpreise und Web- / shop Dumping Gegenkonkurenz !

aktienkurs

Von: hoffnix | Datum: 29.08.2003 | #14
Also ich glaube auch nicht an Charttechnik, und Analystenbeurteilungen. Trotzdem sehe ich die apple Aktie auch als ein relativ riskantes Papier. Das Risiko liegt aber weder in Finanztechnischen Werten, noch in der zukünftigen Kurschance, sondern in der Unternehmensstruktur. Das Unternehmen ist völlig aus Steve Jobs orientiert. Ohne Ihn gäbe es erhebliche Probleme. Damit ist jedes Gesundheit- und Ufallrisiko des Chefs ein Risiko für das Unternehmen.

@hoffnix

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 29.08.2003 | #15
endlich eine vernünftige Begründung die sofort einleuchtet. Danke. So hab ich das noch gar nicht gesehen. Gut das ich mir nie Aktien kaufen werde. Mir fehlt einfach der überblick für solche Eventualitäten. (=schreibt man das eigentlich so?!)

wow Aktie steigt um 0,95Euro

Von: Gorden Gecko | Datum: 31.08.2003 | #16
na wenn das mal keine news wert ist! Da könnte ich ja glatt ausflippen wie die Apple Aktie in die Höhe schiesst. Fast ein ganzer Euro! Aber mal ehrlich was soll der scheiss? Gehen euch die Themen aus? Was habt ihr denn damals geschrieben als die Aktie von 70 auf ca. 20 innerhalb kurzer Zeit runtergekracht ist? *gröl*? Und die "das glas ist halbleer"-motzer sind schuld? komisch bei so wenigen macusern so viele Freaks zu entdecken! Das ist ja schlimmer als in der Linux Community! :-)