ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2316

Sommerloch 2003: Das alljährliche Apple-schwenkt- auf-Intel-um

"Experten" auf dem Holzweg

Autor: kai - Datum: 02.09.2003

Manchmal macht man sich echt Sorgen um den Durchschnittslevel an "gesundem Menschenverstand" in der IT-Presse, aber genau dafür gibt's ja MacMediawatch!
MacRumours berichtet über eine Ankündigung (es steht kein Wort des Zweifels im Artikel!) irgeneiner völlig unbekannten Australischen Seite, die behauptet, dass "Apple US Quellen" ihr gesagt hätten, dass Apple nächstes Jahr einen Mac mit Intels Itanic rausbringen wird... Normalerweise empfehle ich einen Gang zum Psychiater wenn man Stimmen hört, die einem irgendwas erzählen, aber in diesem Fall hilft wohl nur noch die postnatale Abtreibung. John Dvorak wird's freuen, weil er somit nicht der einzige Verrückte ist, der glaubt, dass Apple auf die Itanic setzen wird! Aber Dvorak schrieb seine Phantasiegeschichten vor der G5-Vorstellung und es waren nur Vermutungen, das unterscheidet ihn wohl von dem netten gehirnlosen Herrn aus Australien mit den Stimmen in seinem Kopf!
David Richards (so heisst er) sagt, dass Apple im Januar 2004 ein solches System vorstellen wird, die PPC- und Intel-Linie sollen dann eine Zeitlang parallel laufen und dann soll voll auf Intel umgeschwenkt werden. Ma(r)klar, David! Und deshalb stellt Apple zusammen mit IBM nochmal schnell "für zwischendurch" eine komplett neue CPU vor, IBM baut hauptsächlich für diese CPU eine extra Fab, Apple baut mit sehr grossem Entwicklungsaufwand einen eigenen Systemcontroller, designt ein Motherboard, ackert sich nen Wolf um den GCC für PPC zu verbessern und unternimmt gerade alle Anstrengungen, die Mac-Welt auf den G5 einzuschwören! Um dann 4 Monate später zu sagen "Oops, sorry, eigentlich war's gar nicht so gemeint, wir machen jetzt auf Intel!". Die Entwickler werden auch komplett aus dem Häuschen sein vor Freude über diese "sinnvolle" Entscheidung, nachdem sie gerade mit viel Aufwand ihre Software auf OS X portiert haben und jetzt mit dem G5 ihre Codewarrior-Projekte auf GCC und/oder XLC "umsiedeln" und neu kompilieren müssen! Da macht's doch Spass, das ganze NOCHMAL durchzumachen, und Apples Aktienkurs wird in die Stratosphäre schiessen und die Leute werden in Scharen Software dafür entwickeln!
Knowhow ist ja auch schon genügend da auf Itanic (In Zahlen: 0) und hey, wie wir ja alle von Linux wissen ist es nur eine Frage, dass man denselben Chip wie Windows/M$ verwendet, um all den Softwarereichtum (der für die Itanic übrigens noch lange, lange nicht existiert!) auch zu kriegen! Schliesslich kann sich Linux gar nicht mehr retten vor kommerzieller Software, Spielen und Anwenderprogrammen!
Es ist ja auch nicht so, als würde Apple sein Geld mit Hardware verdienen, nein, nein, David! Apple hätte gar kein Problem damit, wenn sich die Leute bei Dell nen PC kaufen und dann OS X drauf installieren! Das würde Apple freuen, denn es geht ja bekanntermassen nicht darum, Geld zu verdienen (wie im Moment, siehe auch Aktienkurs!).

Oh David, David!.. Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, ob du oder deine "smarte" Webseite Intel-Aktien hat, wie so viele Analysten vor dir, die einen Umstieg auf Intel prognostiziert haben! Es ist aber immer wieder erschreckend, mit welcher Penetranz derselbe alte Mist alle paar Wochen wieder von unterschiedlichen Leuten aufgewärmt wird, obwohl er kein Stück mehr Sinn ergibt, in diesem Falle sogar seit dem G5 noch zigmal weniger!

Aber wo dunkelster Schatten ist, gibt's auch Licht: Paul La Monica räumt auf CNN Money mal richtig mit dem Anal-ysten-Schwachsinn über Apple auf. Sehr schön zu lesen, wie wenig Ahnung die Leute von ihrem Job haben! Wie hiess der Spruch? "There will always be doubters analysts and there will always be Apple to prove them wrong!".
Der Hessische Rundfunk veranstaltete übrigens einmal einen Aktienwettbewerb: Anal-yst von Union Investment gegen Pornostar Gina Wild (Aktien per Intuition ausgewählt) gegen Kamel "Leila", das per Verzehrreihenfolge von Brötchen seine Aktienportfolios zusammengestellt hat (mehr hier). Nach 3 Monaten lag Gina Wild vorne und das Kamel auf Platz 2. Soviel zu Investmentbanken, die über 60 Milliarden verfügen...

Kommentare

Im Porsche nächstes Jahr Restbestandsmotoren von Trabant

Von: ametzelchen | Datum: 02.09.2003 | #1
;-))...ausserdem plant der 1. FC Wanne-Eickel die Übernahme des FC Bayern...

KANN doch sein?

Von: Carlo | Datum: 02.09.2003 | #2
Warum auch nicht? Außerdem vermuten die einen Dual-Plattform-Rechner, was ich wiederum für ein Gerücht halte, daß Apple sowas planen würde. Wenn so ein Intel aber die vorkommenden CISC Befehle auführen würde, bei denen ein Risc nicht zum Zuge kommt und der G5 die Risc-Operativen Sachen, sich dazu ein Weg fände, wie die beiden Prozzies optimal zusammenarbeiten, könnte das doch eine erhebliche Performancesteigerung in allen Bereichen bringen. Es ist immerhin nicht davon die Rede, daß diese Intel-CPU die IBM CPU ersetzen, sondern zusätzlich dazu ihren Dienst verrichten soll.

@carlo

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 02.09.2003 | #3
Was soll das für einen Sinn machen? Kaum Instrucktions, und trotzdem mordshitze?
Klar das wäre dann das schlechteste aus allen welten. Da würde er eine Kombination aus Analog und Digitalrechner einen Sinn machen. Ich meine beide Prozessoren können ja wohl kaum gleichzeitig arbeiten, und der Unterschied zwichen beiden in den einzelnen bereichen ist so minimal, das es immer Vorteilhaft ist lieber zweimal den gleichen zu verwenden.

Wenn du es aber mehr nach dem Motto: sein kann alles, gemeint hast, schließe ich mich deiner Meinung gerne an.

rotfl

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 02.09.2003 | #4
Wenn so ein Intel aber die vorkommenden CISC Befehle auführen würde, bei denen ein Risc nicht zum Zuge kommt und der G5 die Risc-Operativen Sachen, sich dazu ein Weg fände, wie die beiden Prozzies optimal zusammenarbeiten, könnte das doch eine erhebliche Performancesteigerung in allen Bereichen bringen.

Lieber Carlo, *das* geht nun wirklich überhaupt nie auf keinen Fall gar nie nicht :))

;-)

Von: Carlo | Datum: 02.09.2003 | #5
Danke für die Aufklärung. Dann denke ich, daß denen langweilig war oder die Infoquelle so genervt, daß die halt mal ne wüßte Info rausgegeben haben. In China ist übrigens gerade ein Sack Reis umgefallen.

Anscheinend

Von: Thyrfing | Datum: 02.09.2003 | #6
ist die Intel Aktie im Keller, solche Gerüchte helfen da ja schon mal... ;-)

Aber warum sollte Apple, nachdem es ja mit IBM läuft, ausgerechnet mit Intel eine Ehe eingehen? Vor allem, wer bei Apple baut denn so nebenher noch die andere Panther-Version für die Prozzis?

Thyr

@thyrfing

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 02.09.2003 | #7
Ich glaube Panther für den PC zu portieren ist kein so Großer aufwand, da meistens nur Schnittstellen zu den Plattformabhängigen Routinen aufgerufen werden. Also sind erstmal die Plattformabhängigen Teile portiert worden, muss der Rest nur noch neu Compiliert werden. Also ich denke das wäre nicht das Problem. Aber ich denke trotzdem das die Meldung schwachsinn ist.

So simpel ist es dann auch nicht...

Von: Patrick | Datum: 02.09.2003 | #8
Ich zitier einfach mal Peter N. Glaskowski, Editor in Chief von Microprocessor Report <http://www.mdronline.com/> von der Infiniteloop-Mailingliste:

<quote>
This isn't just wrong, it's ridiculous. The idea of Apple switching to x86
using Opteron and Athlon 64 processors was stupid, but not to this degree;
one has to actually think through the merits of that idea in order to refute
it. The idea of Apple switching to Itanium is laughable on its face to
anyone with a passing familiarity with Apple's and Intel's products.

A single Itanium chip would cost Apple as much as an entire Power Mac G5
_with_ the PowerPC 970 processor, and it would be _slower_ than the 970 for
most purposes.

If Apple had already briefed major software vendors on this strategy, it
would have leaked from a dozen places by now.

If Apple did switch, Microsoft would find it easier to develop Office, not
more difficult as the story claims.

Porting all of the Mac's Velocity Engine-optimized software to Itanium would
not be a simple matter of recompiling existing source code. Developing
efficient Itanium software is a very challenging task due to the radically
different EPIC architecture.

The alleged Apple source is supposedly being quoted, but shares exactly the
same level of illiteracy as the author of the story. Malapropisms as well as
spelling and punctuation errors occur at about the same rate outside and
inside those quote marks.

Apple has already placed its bet for 64-bit systems on the Power processor
family. It's a good bet.

Either this reporter is perpetrating an ill-considered hoax, or he's the
victim of one.
</quote>

Mac OS X auf Intel

Von: ATL | Datum: 02.09.2003 | #9
Mal abgesehen davon, dass ich das auch für Schwachsinn halte, wäre eine Portierung auf Intel möglich. Denn wenn Apple Intel-Prozessoren einsetzen würde, bedeutet das ja nicht, dass sie vorhandene Chipsätze verwenden müssten. Sie könnten (und würden wahrscheinlich) eigene Mainboards bauen. Das würde auch nicht heissen, dass automatisch alle verfügbare Hardware, wie Steckkarten, USB-Geräte etc., unterstützt werden müssten. Ein Mac mit Intelprozessor wäre genau so eine exotische Kiste, wie sie es heute mit einem PPC ist.

Aber zum Glück werden wir das nie erleben. :-)

ByE...

Sinnfrage:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 02.09.2003 | #10
ATL:

Klaro könnte man einen PC so bauen dass man OS X nicht auf jedem Rechner laufen lassen kann! Proprietärer Chipsatz etc. Das Problem ist, dass es satt Kohle kostet, nen gescheiten Intel-Chipsatz zu machen! Guck dir VIA und ALI doch an, die machen nur Scheiss wie den 4in1-Mist! Boards mit Serverworks-Chipsatz kosten SATT Kohle und selbst Intel höchstpersönlich hat schon einige Chipsätze absolut in den Sand gesetzt!

Der Punkt ist: Was BRINGT Intel dann noch für Apple? Entwicklungskosten spart man sich nicht und sämtliche Treiber und Programme müssen genauso auf OS X portiert werden wie auf Linux!

Was sich Apple im Endeffekt sparen würde wenn sie weiterhin ihre eigenen Chips und MoBos entwickeln würden wäre (Preis von P970/G4)-(Preis von Itanic) plus Compiler-Entwicklung, denn die würde dann ja wohl Intel machen... Und das sind ja wohl absolute Peanuts im Vergleich zu den Konsequenzen, die Apple erwarten, wenn sie von PPC auf Intel umsteigen! V.a. weil die scheiss Itanic deutlich MEHR kostet als ein P970 und ein G4 allemal!... Somit läuft's unterm Strich auf 0 raus oder Apple zahlt noch drauf und hat ZUSÄTZLICH noch ganz andere Probleme in einer viel viel grösseren Dimension!
Die Zukunft der Itanic ist auch alles andere als sicher und es gibt noch kein einziges Enduserprogramm dafür! Und Intel macht lustig weiter, dem Ding immer grössere Caches zu spendieren, was als Resultat hat, dass das Die trotz Shrink immer noch genauso gross ist und genausoviel Strom schluckt wie vorher! jenseits von 100 Watt, na viel Spass beim Belüften! Multi-Core kommt auch 2005 oder so, da wird's dann noch gleich mal doppelt soviel, heissa!
Mobile-Itanics sind bei Intel ja noch nichtmal ANGEDACHT und laut Intel soll die Itanic Ende des Jahrzehnts auf den Desktop kommen! Nicht 2004! Ich denke, Adobe wird Intel da keinen Strich durch die Rechnung machen indem sie "präventiv" mal eben Photoshop portieren!..

Ohne IBM

Von: Cubologe | Datum: 02.09.2003 | #11
wenn das mit dem G5 von IBM in die Hosen gegangen wäre, dann wäre ein Switch auf die Intel Plattform für Apple vermutlich wirklich der einzige Ausweg aus der Performancefalle gewesen, nachdem Motorola ja der Ansicht ist, dass 1,42 Ghz ja nun wirklich genug für den Anwender sind.

Aber jetzt ist ja alles wieder gut und Mama IBM wird die Power N Plattform ja noch ein wenig weiterentwickeln, so dass wir auch künftig flotte Kisten von Apple bekommen.

Aber eine Portierung ausgerechnet auf die *noch neue* Itanium Plattform in 2004. Das ist wirklich Bullensch***

Diese Gerüchte sind..

Von: Maxefaxe | Datum: 02.09.2003 | #12
..doch bloss eine Drohkulisse an Moto und IBM, damit die nichts schleifen lassen.

Beide Firmen verdienen an Apple ganz gutes Geld und wollen auch das es so bleibt. Wenn Apple solche Gerüchte nicht dementiert ist das für sie kein Nachteil>> PR + Druck auf CPU-Lieferanten

Aber so wie es momentan mit dem G5 aussieht, ist da mehr Potential in der Architektur als es bei Intels derzeitigen Desktop-CPUs.

Also EINEN Vorteil hätte es ja ...

Von: Makko | Datum: 03.09.2003 | #13
... wenn Apple auf Intel umschwenken würde: Virtual PC liefe wieder vernünftig.

[Har, har, har!]

@Makko

Von: comical ali | Datum: 03.09.2003 | #14
danke fuer den calauer ;) jetzt bin ich wach :)))

Makko:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 03.09.2003 | #15
Virtual PC auf Itanic? ;-) Ich denke nicht, LOL!
Die x86-Emu ist einfach beschissen, und VPC wird da auch wenig machen können!..

Hat jemand schon David kontaktiert ...

Von: Jouls | Datum: 03.09.2003 | #16
... und aufgeklärt, wieviel Sinn diese Info macht, oder doch zumindest mal nachgefragt, auf welcher Quelle er diese Nachricht baut?

David Richards
Tel.: 0061-2-82 51 76 06
dwr@4squaremedia.com


Jouls

Slot Machines

Von: Slot Machines | Datum: 14.01.2006 | #17
Slots Slots. Slots Slots. Slot Machines Slot Machines. Slot Machines Slot Machines. Online Slots Online Slots. Online Slots Online Slots. Casino Slots Casino Slots. Casino Slots Casino Slots. Slot Slot. Slot Slot. Slot Slot. Slot Machine Slot Machine. Slot Machine Slot Machine. Online Slot Machines OnlineSlot Machines. Online Slot Machines Online Slot Machines. Online Slot Machine Slot Machine. Online Slot Machine Slot Machine. Play Slots Play Slots. Play Slots Play Slots. Progressive Slots Progressive Slots. Progressive Slots Progressive Slots. Play Slot Machines Play Slot Machines. Play Slot Machines Play Slot Machines. Slot Machines Slot Machines. Slot Machines Slot Machines. Online Casinos Online Casinos. Online Casinos Online Casinos. 3 Reel Slots 3 Reel Slots. 3 Reel Slots 3 Reel Slots. 5 Reel Slots 5 Reel Slots. 5 Reel Slots 5 Reel Slots. Progressive Slots Progressive Slots. Progressive Slots Progressive Slots. Casino Reviews Casino Reviews. Casino Reviews Casino Reviews. Signup Bonuses Signup Bonuses. Signup Bonuses Signup Bonuses. Special Promotions Special Promotions. Special Promotions Special Promotions. Beginners Guide Beginners Guide. Beginners Guide Beginners Guide. Slots FAQ Slots FAQ. Slots FAQ Slots FAQ. Slots Terms Slots Terms. Slots Terms Slots Terms. Hints And Tips Hints And Tips. Hints And Tips Hints And Tips. Online Casinos Online Casinos. Online Casinos Online Casinos. Online Casino Online Casino. Online Casino Online Casino. Casinos Casinos. Casinos Casinos. Casino Casino. Casino Casino. Virgin Casino Virgin Casino. Virgin Casino Virgin Casino. Playboy Casino Playboy Casino. Playboy Casino Playboy Casino. Ladbrokes Casino Ladbrokes Casino. Ladbrokes Casino Ladbrokes Casino.

price

Von: review | Datum: 04.10.2005 | #18
<h1>You may find it interesting to take a look at some relevant pages on prescription ... </h1>