ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 234

Apples Server: Dual Ghz G4

Kein Hammer, aber auch keine Enttäuschung

Autor: bh - Datum: 14.05.2002

Nachdem offenbar alle Kollegen offline sind, die wirklich eine Ahnung von diesem Themenkreis haben, sag ich was dazu. Vorsorglich entschuldige ich mich, falls ich einen Kenner mit meinen Laienansichten beleidigen sollte.
Apple hat Server vorgestellt - und sie passen ins Rack! Die Verzückung darüber, daß Apple endlich zur Kenntnis genommen hat, daß es so etwas wie Standards abseits von Cupertino gibt, ist seltsam. Sie zeigt aber gut, wie schnell wir Freaks oft glücklich zu machen sind - anders bei den tatsächlichen Kernstücken. Erwartet hatte man sich mindestens einen vierfachen G4 Server, sogar von sechsfach war die Rede gewesen, einige Wagemutige führten gar schon wieder den G5 im Munde. Wenn Apple einen neuen Prozessor hat, kommt der immer noch zuerst für die Normalanwender - ganz verkehrt sind die ja in Kalifornien nicht. 2 Gb RAM klingt supertoll und auch reichlich schnelles Ethernet und der Rest, wenn auch nur 3 PCI-Slots. Hört sich für den Laien an, als ob Apple die Erwartungen insgesamt erfüllt hätte - mit nicht zuviel Aufwand beim Prozessor. Schön - oder möchte ein Kundiger aus dem Publikum etwas zu Apples Konfiguration sagen? Die Kommentarfunktion oder unsere Mailadressen stehe dafür zur Verfügung.

Kommentare