ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2369

Bilder zur Expo 2003

... und danke für den Fisch

Autor: lars - Datum: 17.09.2003




Der Besuch in Paris neigt sich dem Ende entgegen. Heute Nacht bin ich wieder in heimischen Gefilden. Ich kann nicht sagen, dass die Expo selbst mich vom Hocker gerissen hat, das ist auch nicht ihr Ziel, aber ich habe die Stimmung als wesentlich angenehmer empfunden, als im letzten Jahr. Alle waren überdurchschnittlich freundlich und geduldig, auch wenn man ein paar doofe Fragen gestellt hat.



Wo fange ich an, wo höre ich auf? Es gab so viel zu sehen, vieles hätte ich besser übersehen. Ich versuche in dem Gewimmel an Gedanken rund um die Expo mal einen Faden zu finden, der einen Einblick in den jährlichen Event rund um den Apple gibt.
Steve schafft es zur Keynote immer wieder eine vorweihnachtliche Stimmung aufzubauen, die man auch an den folgenden Tagen nicht so schnell wieder los wird. Der Alltag hat einen allerdings spätestens beim Anblick der Preisschilder wieder ;-)
So ruhig wie die drei oben auf dem Bild war es nirgends auf der Messe. Die Klimaanlage war gegen die 29°C, die in Paris herrschen eine angenehme Abwechslung. Also, nichts wie ins Getümmel und mal rumstöbern.



Die Apple User Group von Fronkreisch war mit einem eigenen Stand vertreten und hat sich natürlich über unseren Besuch gefreut. Jedem Expo-Erkunder sei ein Besuch an diesem Stand nahe gelegt. Gerne gibt man hier Auskunft (auf Englisch und Französisch). Ansonsten hat man an den Ständen das Problem, dass man auf Besucher, die des Französischen nicht mächtig sind, nicht wirklich gut vorbereitet ist.



Da steht er – der Traum eines Coupés zum Mini-Preis (Mini-Preis bitte als BMW-Mini zu verstehen, denn der Preis ist nicht mini...). Und für uns Apple-Jünger gibt es das ultimative Zubehör:



Dieser kleine Sportwagen steht direkt im Eingang zur Expo und darf von neugierigen Besuchern von allen Seiten begutachtet werden. Etwas abseits steht der „normalo“ Smart mit equivalenter Ausstattung, aber wesentlich weniger interessant.
Wer schon auf dem Lifestyle-Trip ist, muss natürlich zu Crumpler, die meiner Meinung nach, die weltbesten Taschen für Books und Zeugs-für-alle-Lebenslagen herstellen. Dem Andrang und Abverkauf nach, stehe ich mit dieser Meinung auch nicht alleine da. Und wenn ich ehrlich sein soll... meine „Very Busy Man“ der ersten Generation habe ich dann auch gegen eine neue „Crisp Suit“ getauscht. Gegen einen kleinen Aufpreis versteht sich. Jetzt passt mein 17“ AlBook aber auch wunderbar hinein und ich kann noch mehr unwichtigen Kram oder Apple-Shirts reinstopfen. Auf zur nächsten RedKon!



Spannend geht es weiter, denn nebenan dröhnt die Aufzeichnung eines Live Konzerts der BeeeeGeeees aus durchweg geilen Boxen.



Diese Boxen haben dann auch noch eine viiiieeel bessere Verwendung gefunden, denn wozu eignen sich Boxen noch, wenn man gerade mal nicht den Kastraten lauscht? Na? Klar, zum Zocken, also ab zu den Gamern, die aber von macinplay.de wesentlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt bekommen haben. Halo kommt für den Mac im November und das mit geileren Grafiken, als es sie für die X-Box gibt, weil man besser mit Transparenzen umgehen kann... JEAH!



30 bis 40 G5 mit JBL invader Systemen luden zum Spielen ein: „Finding Nemo“, Unreal Tournament 2003 (das es in Deutschland nicht geben wird), SimCity 4 und und und.
Zocken war angesagt.
Wer nicht mit dem Mac zockt, der will damit arbeiten. Da gibt es etwas von Microsoft in soundsovielen Varianten für Schüler, Normalos und Professionelle mit Virtual PC. Andere benutzen RagTime (siehe Meldung vom Vortag).
Bei uns ist gerade die Rezension zu VektorWorks 10 in der Mache, das es bald in Version 10.5 geben wird. 10.1 ist getestet, jetzt machen wir uns an die Unterschiede zu 10.5.



Aber was nimmt der User, der nicht mal eben 79,- EUR ausgeben möchte, um mit Apples neuer Blauzahnmaus oder dem Keyboard auch die Eingabe für eben genannte Produkte zu tätigen? Er kann ja mal bei macally vorbeischauen, die haben echt cooles Zubehör.



Und wem die „Krümelschublade“von Apple nicht gefällt, er aber auch nicht eine solch überladene Tastatur benutzen möchte, der kann die wesentlich schönere Tippkrücke benutzen, die direkt nebenan zum begrapschen auslag. Nach einem harten Arbeitstag greift man auch gerne auf den über USB mit Strom versorgten Handvibrator mit Silbernoppen zurück... darf ich den noch mal „sehen“?



Zu guter Letzt schaut man natürlich noch bei Apple vorbei. Die neuen 15“ PBs sind schon echt schön anzusehen. Schnell sind sie auch, aber eben alle eines L3 Caches beraubt, den mein Book noch hat – ätsch.



Wer nicht wie ich in den Pressebereich darf, um im Netz zu surfen, eMails zu schreiben oder mit Freunden zu chatten, der musste dieses Jahr Gott sei Dank nicht durch die Hallen irren und um einen Zugang betteln (denn die Funknetze waren in diesem Jahr wirklich mal geschützt), sondern konnte sich in der WiFi Zone relaxt auf einen Stuhl pflanzen und seinem mobilen Rechenknecht einen Zugang zum Netz der Netze spendieren.



Zugegeben, im Pressebereich war der Zugang schneller, aber eben auch am Rand der Halle und nicht mittendrin – dafür gab es Strom =)
In der strahlenden Nachmittagssonne habe ich mich dann in die dunkle Röhre der Metro begeben, bin zum Auto gedüst und jetzt wieder daheim. Aber Paris, ich komme wieder und das nicht erst im nächsten Jahr... nein schon in zwei Wochen.
Und ein Tipp: Nehmt Euch mal einen Tag mehr Zeit, um durch Paris zu laufen, statt nur über die Expo. Einmal die Seine rauf und runter, im Park an der Pont Neuf eine Stunde Sonne tanken und nicht an mobile Technologien denken müssen. Einen Kaffe an der Ecke und ein Baguette ohne Janette. Das kann nach einem Messebesuch sehr entspannend wirken.
Au revoir et à bientôt.

Kommentare

Kombiniere:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 18.09.2003 | #1
Herr Heidemann, ihre Kamera hat gelegentlich einen extrem fiesen Blaustich! ;-)

Schönes Treppenhaus, nur was soll uns das sagen?

Schade, dass...

Von: Jan | Datum: 18.09.2003 | #2
...ich nicht mit dabei sein konnte.

Ich hoffe trotzdem, dass Ihr viel Freude hattet. Fahrt vorsichtig und kommt gut nach Hause. Liebe Grüße auch an den großen und kleinen Alex. Nächstes Jahr lass' ich mir den Spaß nicht entgehen!

Und was hast Du gegen...

Von: Bonobo | Datum: 18.09.2003 | #3
...Jeanette?

Ts.

Und...

Von: Bonobo | Datum: 18.09.2003 | #4
...Eure Berichterstattung war echt obergeil.

Ich hatte ja auch eine Karte fuer die SteveNote, aber dann war's mir doch zu teuer und stressig, nach Paris zu fahren. Schon das zweite Jahr so. Aber naechstes Mal...

Gruss,

Tom

Bonobo:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 18.09.2003 | #5
Baugette, Janette, Voyeur, Verhör, kennst du nicht? ;-)

Fronkraisch Fronkraisch!....

@ Kai (MacGuardians)

Von: Bonobo | Datum: 18.09.2003 | #6
Doch, klar kenn ich das. Aber ich wusste nicht mehr, das Jeanette dort unangenehm auffiel...

Das war irgendwann in den 80ern, ne?

Vor oder nach Carbonara (e una Coca Cola)? Mann ist das lange her...


Und nun gute Nacht,

Tom

Treppenhaus

Von: Thyl | Datum: 18.09.2003 | #7
Das Treppenhaus erinnertmich an ein Hotel in Paris, wo ich mal geschlafen habe, so vor äh sechs Jahren.

Statt einen Tag länger dran zu hängen, kann man natürlich auch hinziehen ;-), das spart die mühsame Anreise.

@lars

Von: RoB*-) | Datum: 18.09.2003 | #8
Danke für den Bericht und die PiX !

Wär' auch gern' gefahren ...

Maybe NeXTime ;)

Steve ARtikel bei Spiegel online..

Von: rossi | Datum: 18.09.2003 | #9
"Cleverste Werbeverkaufsanstaltung aller Zeiten" (Bildunterschrift)

Soviel zum Thema zu erwartendes niveau - kann den mal jemand ein Sack SIlben vorbeibringen, damit es wenigstens damit klappt?

rossi

Ich habe nix gegen Janette und es war nicht meine Kamera =)

Von: lars (MacGuardians) | Datum: 18.09.2003 | #10
Hallo Leute,

heute wieder dem eigenen Bett entstiegen...

@Kai: die Kamera war nicht mein... nur entliehen... beim nächsten Mal wird alles anders? Oder besser doch nicht? Denn es war sehr gemütlich.

Lars

unreal, häh??

Von: ffbler | Datum: 18.09.2003 | #11
zitat: Unreal Tournament 2003 (das es in Deutschland nicht geben wird)

komisch, wie kommts dann das ich es bei mir zu hause liegen habe und bei gravis in münchen gekauft hab???

...?

Von: lars (MacGuardians) | Datum: 18.09.2003 | #12
Sorry, habe wohl etwas verschluckt. UT 2003 wird es nicht auf Deutsch geben (stimmt das?!) und UT 2004 wird es in D nie im freien Verkauf geben. So sollte es stimmen...

Lars

reich ohne ende

Von: meike | Datum: 21.10.2003 | #13
Name: lars
E-Mail:

Subject:

Text:
: etreff: Reich werden in 6 Wochen ohne Voraussetzungen und Kosten
: Von: eisbear-@web.de (moneyman)
: Gruppen: de.phfr.FS.Didaktik.Braeuer
: Organisation: Pädagogische Hochschule Freiburg
: Datum: 24.07.2002 10:37:52
: User-Agent: NewsPortal 0.21

: Thema:
: System 2003. Mir hat dieses geholfen !
: Mach du es auch dann wird es Dir auch helfen !
: SCHNELLES, LEICHT und LEGAL VERDIENTES GELD !!
: DAS HIER KÖNNTE DEIN LEBEN VERÄNDERN, WENN DU ES GELESEN HAST !

: STUFE 1:

: Lege Dir 6 einzelne Stück Papier zurecht und schreibe Folgendes auf jedes
: dieser
: Papiere: BITTE SETZ MICH AUF DEINE MAILLISTE Besorgt Euch nun 6 einzelne 1
: Euro Münzen. Als nächstes steckt Ihr das Papier mit dem Euro-Stück in
: einen Umschlag
: und schließt diesen. Jetzt solltest Du 6 Briefumschläge vor Dir liegen
: haben, in denen
: JEWEILS ein Papier, der den o.g. Satz beinhaltet, und eine Münze drinnen
: sein sollte.
: Somit gründest du gerade einen Service. DIES IST 100%ig LEGAL! Du forderst
: einen
: legitimen Service an und bezahlst dafür! Wie die meisten von uns, war ich
: sehr
: skeptisch und besorgt was die gesetzlichen Aspekte anbelangt. Ich habe
: beim U.S.
: Post Office (1-800-725-2161) nachgefragt und sie bestätigten mir, dass es
: wirklich legal
: ist! Jetzt sende die Briefumschläge zu folgenden Adressen:

: 1.) Frank Endres , Rosa-Luxemburg-Allee 67, 14627 Elstal, Germany
: 2.) Marko Ehle, Sandweg 4, 74366 Kirchheim /N Germany
: 3.) Steffi Kammer, Eckermannstr. 6, 67063 Ludwigshafen, Germany
: 4.) Conny Eilert, Ernststr.64, 13509 Berlin, Germany
: 5.) Tobias Gemperlein, Christophstr.13, 74366 Kitrchheim /N Germany
: 6.) Tilman Lägler . Drosselweg1, 74357 Bönnigheim Germany

: STUFE 2:

: Nun streich die #1 von der Liste die Du eben gerade gelesen hast und rücke
: die
: anderen Namen nach (die sechste Nummer wird 5, 5 wird 4, usw...) und füge
: DEINEN
: Namen an die sechste Stelle in der Liste. STUFE 3: Ändere an diesem
: Artikel so wenig
: wie möglich, nur was wirklich sein muß. Er sollte möglichst original
: erhalten bleiben.
: STUFE 4: Jetzt postest (also veröffentlichst) Du Deinen ergänzten Artikel
: in mindestens
: 200 Newsgroups. (Ich denke es gibt ca. 16.000 in die dieser Artikel passt)
: Alles was du
: brauchst sind 200, aber bedenke, je mehr du postest um so mehr Geld machst
: Du! Das
: ist lückenlos gesetzmäßig! Wenn du irgendwelche Zweifel hast, dann schlag
: unter Titel
: 18 Sec. 1302 & 1341 der Post Lotterie-Gesetze nach. Behaltet eine Kopie
: von diesen
: Stufen und wann immer Ihr mal wieder Geld braucht, könnt Ihr das wieder
: und wieder
: verwenden. BITTE DENKT DARAN, dass der Erfolg dieses Programms auf der
: Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit der Menschen basiert und deren
: gewissenhaften
: Befolgung der Regeln. Nur dadurch habt auch IHR was davon!!! Wenn Du
: ernsthaft und
: ehrlich bist, wird dieses Programm weiterbestehen und das Geld was so
: viele andere
: bekommen haben wirst auch Du besitzen. ANMERKUNG: Ihr solltet vielleicht
: jeden
: Namen und Adresse von den Leuten die Euch zugesendet worden sind irgendwo
: speichern, z.B. auf dem Computer. Das bestätigt die ECHTHEIT dass Ihr
: wirklich einen
: Service anbietet. (Was auch eine gute Idee wäre, die Münze in ein
: Taschentuch zu
: wickeln, das minimiert das Diebstahlrisiko ein wenig) Wenn jetzt jede Post
: gedownloaded oder ausgedruckt wurde und die Anweisungen aufmerksam befolgt
: wurden, dann sind sechs Mitglieder als Listenersteller mit jeweils 1 Euro
: vergütet
: worden. Dein Name wird in der Liste nach oben rutschen und wenn er dann
: die
: Position 1 übernommen hat wirst du tausende von Euro Münzen in Deinem
: Sparstrumpf sammeln können!!!! Was für eine Gelegenheit für nur 6 Euro
: 6.00 (1 Euro
: für jeden der ersten sechs Leute in der obigen Liste). Versende die
: Umschläge jetzt,
: füge Deinen Namen hinzu in der Liste und Du bist im Geschäft!

:
: TIPPS WIE MAN IN NEWSGROUPS POSTET--------

: STEP 1) Du musst nicht noch mal den ganzen Artikel schreiben für Dein
: eigenes
: Posting. Markier einfach den ganzen Text und wähle Kopieren (Strg+C) STEP
: 2) Öffne
: ein leeres Notepad und füge nun mit dem Befehl Einfügen (Strg+V) den Text
: ein. Jetzt
: kannst Du Deinen Namen der Liste hinzufügen. STEP 3) Speicher Deine
: Notepaddatei
: als Textdatei. Du kannst nun immer wieder darauf zurückgreifen. STEP 4)
: Benutze
: Netscape oder den Internet Explorer und suche nach verschieden Newsgroups
: (Online
: Foren, Massage Boards, Chat Seiten, Diskussionen.) STEP 5) Besuch diese
: Message
: Boards und poste diesen Artikel als eine neue Nachricht und hebe diese
: besonders
: hervor. Einfach den kopierten Text einfügen. Schreib nun noch was
: interessantes in die
: Betreffzeile, dass es auffallend ist. (Es sollen ja möglichst viele
: lesen!) Klick auf den
: Post Message Button und FERTIG bist du mit Deinem ersten Eintrag!
: Gratulation.... DAS
: IST ES!!! Alles was Du machen musst ist, von einer Newsgroup zur nächsten
: zu
: springen und diesen Prozess fortzusetzen. Bist Du erst mal im Trott,
: dauert es nicht
: länger als 30 Sekunden für jede Newsgroup. Viel Spass und denk daran :
: wenn Du alle
: Anweisungen genau befolgst sind dir viele viele Euro sicher…

Auf einfache weise zu sehr viel Geld kommen

Von: Jason | Datum: 21.02.2006 | #14
Geld verdienen leicht gemacht!!! Schnell Geld verdienen ohne Risiko!!! Willst Du sicher reich werden, lies bitte diesen Artikel durch und befolge ihn !!!
Ich habe diesen Artikel im Internet gefunden und ich entschied mich, das mal auszuprobieren. Vor einigen Tagen habe ich die Zeitungen durchstöbert und stieß dabei auf einen Artikel, ähnlich wie diesen hier, der sagte, man kann Tausende von Euros innerhalb von ein paar Wochen verdienen.
Einzige Bedingung ist eine Investition von 30,00 EUR ! Ich habe mir gedacht, das dass irgendein Scherzartikel ist und war, wie die meisten von uns wahrscheinlich, erst mal skeptisch und so las ich weiter. Auf jeden Fall stand da geschrieben, dass man 5,00 EUR zu jedem der 6 Namen und Adressen, die im Artikel angegeben sind, senden soll. Dann setzt du deinen Namen an die 6te Stelle der Liste und postest den Artikel in mindestens 200 Newsgroups. (Es gibt ca.25000) Kein Haken, das war es. Nachdem ich so drüber nachgedacht habe und ich es erst mal ein paar Leuten erzählt habe, spielte ich mit dem Gedanken, es auszuprobieren. Ich habe mir gedacht, was habe ich schon groß zu verlieren, außer 30,00 EUR und 6 Briefmarken? Schließlich gab ich dann die lächerlichen 30,00 EUR aus. NUN RATET MAL!!! Innerhalb von 7 Tagen bekam ich Geld per Post! Ich war überrascht!!! Ich habe mir gedacht, dass würde bald enden, aber es kam weiterhin Geld. In meiner ersten Woche habe ich ca. 25,00 EUR verdient. Am Ende der zweiten Woche hatte ich dann schon insgesamt über 1.000,00 EUR ! In der dritten Woche habe ich über 10.000,00 EUR abgesahnt und es wurde noch mehr!! Dies ist nun meine vierte Woche und alles in allem habe ich etwa 42.000,00 EUR verdient und es kommt weiterhin schnell mehr dazu!! Das alles mit nur 30,00 EUR und 6 Briefmarken. Ich habe meine Aktivitäten hier hinein gesteckt, statt Geld für Lotto oder ähnliche Glückspiele auszugeben! Lasst mich erzählen wie das funktioniert und noch wichtiger, warum es funktioniert. Nun, am besten Ihr macht JETZT sofort eine Kopie von diesem Artikel, damit Ihr diesen Bericht auch offline zur Hand habt wenn Ihr ihn braucht. Ich verspreche Euch, dass, wenn Ihr den Anweisungen genau folgt, Ihr mehr Geld verdient als Ihr gedacht habt und das auf eine so einfache Art und Weise!
Vorschlag: Lies aufmerksam den ganzen Artikel! (Druck ihn aus oder setz ihn in deine Favoritenliste.) Folge den einfachen Anweisungen und schau dabei zu, wie das Geld rein kommt! Es ist einfach. Es ist legal. Und Deine einzige Investition sind 30,00 EUR (plus Briefmarken). WICHTIG: Es ist kein Märchen; es ist nicht unsittliches; es ist nicht illegal; und virtuell bestehen keine Risiken - es funktioniert wirklich!!! Wenn Du Dich an alle der folgenden Regeln hältst, dann wirst du einiges an Erträgen bekommen. BITTE BEACHTET: Folgt diesen Anweisungen GENAU und 50.000,00 EUR oder mehr innerhalb von 20 bis 60 Tagen können Deine sein. Dieses Programm ist so erfolgreich, weil es auf der Höflichkeit und Ehrlichkeit der Beteiligten beruht. Bitte setzt diesen Erfolg weiter fort, wenn Ihr ernsthaft und aufmerksam die Anweisungen befolgt. Du wirst nun Teil am Mail Order Business. In diesem Geschäft ist dein Produkt nichts greifbares oder solides, es ist eine Dienstleistung. Dein Geschäft befasst sich damit, Mail-Listen zu entwickeln. Viele große Unternehmen zahlen frohen Mutes hohe Summen für Qualitätslisten. Wie auch immer, dass Geld das sie durch die Mail-Listen verdienen ist sekundär im Gegensatz dazu, was Leute wie Du und ich bekommen, wenn man auf der Liste steht. Hier sind 4 einfache Stufen zum Erfolg.
STUFE 1: Lege Dir 6 einzelne Stück Papier zurecht und schreibe folgendes auf jedes dieser Papiere: BITTE SETZ MICH AUF DEINE MAIL-LISTE. Darunter schreibt ihr eure E-Mail-Adresse. Besorgt Euch nun 6 einzelne 5,00 EUR - Scheine. Jetzt faltet Ihr das Papier um den Euroschein (hat den Zweck, dass man ihn nicht durch den Briefumschlag sehen kann. Das soll Diebstahl verhindern). Als nächstes steckt Ihr das Papier mit dem Euroschein in einen Umschlag und schließt diesen. Jetzt solltest Du 6 Briefumschläge vor Dir liegen haben, in denen JEWEILS ein Papier, der den o. g. Satz beinhaltet, und eine Fünf-Euro-Note drinnen sein sollte. Somit gründest du gerade einen Service. DIES IST 1000%ig LEGAL! Du forderst einen legitimen Service an und bezahlst dafür! Wie die meisten von uns, war ich sehr skeptisch und besorgt was die gesetzlichen Aspekte anbelangt. Ich habe mich beim U.S. Post Office (1-800-725-2161) erkundigt und sie bestätigten mir, dass es wirklich legal ist! (wird wohl auch bei uns legal sein, habe schließlich noch nichts Verbotenes darüber gehört. Warum auch?). Sende die Briefumschläge zu folgenden Adressen: (#1) Jürgen Müller, Luckenwalder Str. 5d, 14552 Fresdorf, Germany (#2) Martin Egretzberger, Marktfeldstraße 186, 3040 Neulengbach, AUSTRIA (#3) Hans Peter Höderl, August-Hassackstraße 21, 3100 St.Pölten , Austria (#4) Alex Forschner, Kapuzinerstrasse 17, 80337 München, Germany (#5) Virginia Vogt, Berthelsdorfer Str. 69, 09661 Hainichen, Germany
(#6) René Blumenberg, Maikäferweg 21, 39120 Magdeburg, Germany
STUFE 2: Nun streich´ die #1 Adresse von der Liste die Du oben siehst weg und rücke die anderen Namen nach (die sechste Nummer wird 5, 5 wird 4, usw...) und füge DEINEN Namen an die letzte bzw. sechste Stelle in der Liste.
STUFE 3: Ändere an diesem Artikel so wenig wie möglich, nur was wirklich sein muss. Er sollte möglichst original erhalten bleiben.
STUFE 4: Jetzt postest (also veröffentlichst) Du Deinen ergänzten Artikel in mindestens 200 Newsgroups. (Ich denke es gibt ungefähr 25.000). Alles was du brauchst sind 200. Aber bedenke, je mehr du postest um so mehr Geld machst Du! Das ist lückenlos gesetzmäßig! Wenn du irgendwelche Zweifel hast, dann schlag unter Titel 18 Sec. 1302 & 1341 der Post Lotteriegesetze nach.
Behaltet eine Kopie von diesen Stufen und wann immer Ihr mal wieder Geld braucht, könnt Ihr das wieder und wieder verwenden. BITTE DENKT DARAN, dass der Erfolg dieses Programms auf der Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit der Menschen basiert und deren gewissenhaften Befolgung der Regeln. Nur dadurch hast auch DU was davon!!! Wenn Du ernsthaft und ehrlich bist, wird dieses Programm weiterbestehen und das Geld was so viele andere bekommen haben, wirst auch Du besitzen.
ANMERKUNG: Ihr solltet vielleicht jeden Namen und Adresse von den Leuten, die Euch Geld zugesendet haben irgendwo speichern, z.B. auf dem Computer. Das bestätigt die ECHTHEIT das Ihr wirklich einen Service anbietet. Wenn jetzt jede Adresse aufgeschrieben oder ausgedruckt wurde und die Anweisungen aufmerksam befolgt wurden, dann sind sechs Mitglieder als Listenersteller mit jeweils 5,00 EUR vergütet worden. Dein Name wird in der Liste nach oben rutschen und wenn er dann die Position 1 übernommen hat wirst du Tausende von Euro in CASH bekommen!!!! Was für eine Gelegenheit für nur 30,00 EUR (5,00 EUR pro Person in der obigen Liste). Versende die Umschläge jetzt, füge Deinen Namen hinzu in der Liste und Du bist im Geschäft!
TIPPS, WIE MAN IN NEWSGROUPS POSTET:
STEP 1) Du musst nicht noch mal den ganzen Artikel schreiben für Dein eigenes Posting. Markier einfach den ganzen Text und wähle ‚Kopieren’.
STEP 2) Öffne eine leere Notepad Textdatei und füge nun mit dem Befehl ‚Einfügen’ den Text ein. Jetzt kannst Du Deinen Namen der Liste hinzufügen.
STEP 3) Speicher Deine Notepaddatei als Textdatei. Du kannst nun immer wieder darauf zurück greifen. STEP 4) Benutz Netscape oder den Internet Explorer und suche nach verschieden Newsgroups (Online Foren, Massage Boards, Chat Seiten, Diskussionen.)
STEP 5) Besuch diese Massage Boards und poste diesen Artikel als eine neue Nachricht und hebe diese besonders hervor. Einfach den kopierten Text einfügen. Schreib nun noch was interessantes in die Betreffzeile, dass es auffallend ist. (Es sollen ja möglichst viele lesen!) Klick auf den Post Message Button und FERTIG bist du mit Deinem ersten Eintrag! Gratulation.... DAS IST ES!!! Alles was Du machen musst ist, von einer Newsgroup zur nächsten zu springen und diesen Prozess fortzusetzen. Bist Du erst mal im Trott, dauert es nicht länger als 30 Sekunden für jede Newsgroup. Viel Glück und Spass mit dem Geld!!!