ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2374

Neue Benchmarks: Radeon 9800, G5 und andere..

Warten auf den G5-Cinebench

Autor: kai - Datum: 19.09.2003

• xlr8yourmac.com hat einen Dual 2GHz G5 mit der Standard-Radeon 9600 gegen die Retail 9800 (die im Gegensatz zur Apple-BTO-Version nur mit AGPx4 läuft) und einen Dual 1.25GHz G4 mit Radeon 9800 antreten lassen. Fazit: Mit der 9800 dreht der G5 erst richtig auf obwohl die 9600 schon nicht schlecht ist, aber ich meine, in manchen Tests AGPx4 erkennen zu können (z.B. bei Quake3 640x480), also wenn dann besser die BTO-Version von Apple mit AGPx8!

• Auch auf xlr8yourmac.com finden sich PS7bench-Ergebnisse des Dual 2GHz G5s mit G5-plugin. Er ist neuer Spitzenreiter mit 555, auf Platz 2 mit deutlichem Abstand ist ein Dual 3GHz Xeon mit 488. Nach ein paar weiteren P4s und Xeons kommt übrigens schon der 1.8GHz Single ganz knapp hinter ein paar übertakteten Top-Dual G4 aber noch vor allen Athlons und Dual Athlons. Ich denke, zumindest in Sachen Photoshop können wir Apples Behauptungen von wegen "schnellster PC" als erfüllt ansehen! ;-)
Lustigerweise meldet sich die PC-Fraktion schon wieder zu Wort, und plötzlich wird die Praxistauglichkeit des PSbenchs, der zu G4-Zeiten als die PCs führten seltsamerweise völlig amtlich war angezweifelt und mit dem Argument "den Filter brauch ja niemand" wird versucht, die Ergebnisse schlechtzureden, selbst wenn der G5 in fast allen Disziplinen klar dominiert.

• InsideMacGames.com hat die Radeon 9800 Pro ausführlich getestet (Dank an Leser Markus Grunenberg). Es gibt Screenshots und sogar Videos der neuen ATI-Demos für die 9700/9800 zu sehen, also auch was fürs Auge! Hier gibt's übrigens ne FAQ zur 9800, sie hat ein tolles Control-Panel und erlaubt erstmalig die Nutzung von FSAA und anisotropischem Filtering in Games, die das nicht explizit unterstützen! Wusstet ihr, dass sie mit $399 übrigens genausoviel kostet wie die PC-Version? Vielleicht ist das ja das Ergebnis von ATIs Bemühungen (Dank an Karl! ;-), die PC-Treiber unter minimalem Performance-Verlust auf den Mac zu portieren statt sie dafür unter hohem Aufwand und grossen Kosten und mit schlechterer Performance (Entwickler-Ressourcenverteilung Mac/PC!) neu zu entwickeln? Dies würde eventuell auch die extrem hohen Cinebench-OpenGL-Scores für die Radeon 9600 in den neuen Powerbooks erklären, für die ich immer noch zu gerne einen konkreten CB-GFX-Wert hätte, aber Rob antwortet leider nicht.. Ich kann die 1794, die ich aus bekannten Scores extrapoliert habe nicht glauben, nicht wenn ein 2GHz G5 mit Desktop Radeon 9600 (knapp über 1400 CB-GFX) über die Hälfte mehr schafft als ein Dual 1.25GHz G4 mit Radeon 9800 (875) und zumindest im G5 und Cinebench die Radeons fast die gleiche Performance haben! Aber eine 9600 wurde auch schliesslich noch nie in einem G4 gesichtet, und G5 mit G4 einfach so zu vergleichen ist nicht so einfach wegen der deutlich anderen Architektur!..

• A propos Barefeats und neue Powerbooks: Rob hat jetzt beim Test den Centrino rausgeschmissen und dafür die 1GHz-Version des 15"-Modells mit aufgenommen. Einige waren besorgt ob der fehlende L3-Cache negative Auswirkungen hat: Wie's aussieht nicht, denn jetzt kann man 1GHz mit L3 gegen 1GHz ohne L3 vergleichen. In Cinebench CPU-Rendering bringt wie ich vermutet habe der doppelte L2-Cache um einiges mehr (nicht vergessen: Ein 867MHz TiBook mit L3-Cache hat mit 78 CB-GFX einen identischen Wert mit dem 12" 867MHz AluBook!) und in Photoshop ist die Performance gleich geblieben.

Kommentare

Interessant auch noch --->

Von: Paso | Datum: 19.09.2003 | #1
Dieser Artikel im pcmag, ein Test zwischen Dual G5 und Dual 3,06GHz Xeon: [Link]
Allerdings sind die Testbedingungen sehr schwammig und kaum nachzuvollziehen.

--
Read fscklog
[Link]

naja

Von: wie züß | Datum: 19.09.2003 | #2
wie süß er hat das Centrino Book rausgenommen... seine Ergebnisse haben ja schließlich den nichtstaugenden G4 ja komplet an die Wand gespielt huahahahahahaha

ks:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 19.09.2003 | #3
Es gibt nur Mac-Treiber von ATI. ATI macht alle selbst und Apple nimmt die dann in OS-Updates mit auf! Nur für die Rage-Chips macht Apple die Treiber!
Und für die nVidias natürlich! ;-)

Danke ;)

Von: ks | Datum: 20.09.2003 | #4
Jetzt bleibt nur noch die Frage, warum ATI nur AGP4x unterstützt :(

Aber dann wird die BTO-ATi ihr Geld schon wert sein. Vielleicht gibts ja bald Benchs.

Warum?

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 20.09.2003 | #5
Ganz einfach: Weil momentan 99.9% der potentiellen Zielgruppe keinen 8xAGP haben! ;-)
D.h. entweder gibt's technische Probleme, dass AGPx8 nicht ohne weiteres in AGPx4-Boards laufen (Strom?) oder ATI spart sich kräftig was, wenn sie das Ding nur mit x4 bauen!

PCmag-Test:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 20.09.2003 | #6
Der Test gefällt mir auch, aber warum der G5 ausgerechnet in PHOTOSHOP langsamer sein soll ist mir ein Rätsel! In RGB-CMYK z.B. ist auf chaosmint der G5 viereinhalb mal so schnell wie ein Single 3GHz P4. Wie kann ein Dual Xeon 3GHz dann bitte ein Drittel schneller sein in dem PCmag-Test in derselben Disziplin?
Dialoge (was ein Problem beim PC zu sein scheint laut PCmag) fährt der PSbench doch auch nicht, oder?

AGP8X nicht abwärtskompatibel!

Von: ks | Datum: 20.09.2003 | #7
Das hab ich nicht gewusst! Jetzt ist halt nur noch der Leistungsunterschied interessant.

den Rest gibts in der c't am Montag

Von: Alexander G. Schilp | Datum: 20.09.2003 | #8
tja Cinebench nun auch für den Dual G5 und den 1.8GHz sowie für die versammelte Konkurenz von PIV bis Opteron und noch ein paar interessante Ergebnisse mehr wie Mathematica und Filemaker sowie dem üblichen Photoshop kann man in der neuen c't nachlesen.
Ab Montag im Handel und heute im Briefkasten.

Da können denn die Leute die Messer wieder wetzen...

Alexander

@Holger

Von: ks | Datum: 20.09.2003 | #9
So spricht ein wahrer Mac-User ;)

Die GHz-Manie bricht nicht aus. Es wird doch nur deswegen so viel darüber diskutiert, weil dass immer wieder von der dunklen Seite kritisiert wurde ;)

Aber jetzt gehen ihn wirklich die Argumente aus :D