ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2406

Lightwave-Benchmarks für G5 sind raus!

Immer nur Cinebench wird auch irgendwann langweilig..

Autor: kai - Datum: 29.09.2003

Die ersten G5-Testergebnisse sind auf Chris' Lightwave Benchmarks eingereicht worden, und es sieht gut aus: Obwohl noch überhaupt nicht für den G5 optimiert und obwohl es Altivec nutzt (was je nach Implementierung ein Stolperstein für den G5 sein kann wegen gewissen Kommandos) sind die Zugewinne beachtlich: Wenn man die ersten 3 Test mal weglässt (Tests die nur ein paar Sekunden dauern sind nicht sehr zuverlässig, allein der Fensteraufbau und das Setup dauert oft schon ein paar Sekunden, die keinen Einfluss auf die gemessene Renderleistung haben sollten) so ist der Dual G5 jetzt schon 30%-57% schneller (Durchschnitt: 42,6%) als der Dual 1.42GHz G4. Zum Vergleich: Cinema4D gewann in der unoptimierten Version 62% in der G4-Version und ganz knapp über 100% in der bisherigen Vorab-G5-Version der C't im Raytrace-Test.
Da Lightwave aber schon vorher weit besser auf PPC optimiert war als Cinema und sich im Vergleich zu den PCs auch schon mit G4s schon respektabel schlug ist es klar, dass Cinema da auch einfach mehr gewinnen kann. Mit dem G4 waren die Macs unter LW mit den schnellsten Single-P4s konkurrenzfähig, die Dual Xeons waren jedoch eine komplett andere Liga. Mit dem G5 schliesst LW wieder zu den Dual Xeons auf und spielt in fast allen Tests ausser Variations und Tracer Radiosity wieder in der Top-Liga.
Gerüchteweise hat Newtek einen Programmierer extra für G5-Optmierung eingestellt, also schätze ich, dass wir trotzdem noch deutliche Zugewinne erwarten können wenn ich an den "Bonus" durch Newteks G4-Optimierungen in LW 7.0b zurückdenke! ;-) Wäre schön, wenn das auf der Siggraph demonstrierte LW8 diese schon haben würde..

Lightwave 7.5 G5 Dual 2 GHz *) Dual Xeon 3 GHz Dual Opteron 1.8 GHz **)
Dual G4 1.42 GHz Dual Athlon 2 GHz (2400+) P4 3.2 GHz Athlon XP 2.2 GHz (3200+)
Textures 4 (+50%) 5 4 6 4 3 4
ZBufSort 6 (+16%) 3 4 7 4 5 6
DoF 7 (+43%) 4 10 10 9 8 9
Rad.Ref.Things 29 (+41%) 29 - 41 56 50 93
Raytrace 63 (+49%) 58 68 94 86 89 145
Variations 131 (+30%) 87 - ~170 ***) 108 137 124
Tracer No Radiosity 221 (+57%) 194 - 347 274 362 476
Tracer Radiosity 380 (+36%) 250 - 518 351 460 602

(Werte in Sekunden. Kleiner = besser)
*) In Klammern der Zugewinn in Relation zum Dual G4 1.42 GHz
**) Getestet mit Version 6.5
***) Geschätzt; Dual 1.25GHz: 201

Kommentare

das liest sich sehr gut...

Von: mattin | Datum: 29.09.2003 | #1
das will ich auch bei maya hören :)

Advantage Dual Xeon 3GHz

Von: champion | Datum: 29.09.2003 | #2
Noch Fragen?

???

Von: comical ali | Datum: 29.09.2003 | #3
letzter wert "tracer radiosity":
dual 3 GHz xeon vs. 3.2 GHz p4
250 vs. 460
wie kommt das denn? eh software ist nur muell! echt! alles schei** ... aber damit muessen wir uns wohl abfinden. <ggg>

wer hat denn inzwischen eigentlich mal mit xlc und gcc das hier [Link] compiliert?
es gibt doch hier immer ein paar schreihaelse, die sagen, dass es immer nur auf den richtigen compiler ankommt!!!
nu los macht doch mal! ich will mal eigenproduzierte real-world-benchmarks sehen !!! da habt ihr die moeglichkeit! macht mal! bin schon gespannt!

re: ???

Von: comical ali | Datum: 29.09.2003 | #4
sorry habe mich vertan nehme alles zurueck!!!
also ich meine jetzt nur den ersten teil!
die aufforderung zum compilieren bleibt natuerlich bestehen!!! dabei bleibe ich!!!

Wäre es nicht sinnvoller

Von: salco | Datum: 29.09.2003 | #5
die Zeitersparnis in den prozentualen Angaben zu verwenden, sprich -33%, -14%,...

Ich weiß das ist nicht wirklich wichtig, scheint mir aber logischer.

@ champion

Von: comical ali | Datum: 29.09.2003 | #6
wie advantage?
was kostet denn son dual xeon? gibts das auch bei aldi? glaube nicht ...
und wenn du ein richtig geiles os verwenden willst siehts duster aus! gibt naemlich kein Virtual PPC! ausserdem waere der advantage dann wohl auch futsch ...
mach nur weiter so ...

@comical ali

Von: champion | Datum: 29.09.2003 | #7
Konkurrenzlos günstig:

Dell Precision 650 1.612 Euro

champion

Von: mattin | Datum: 29.09.2003 | #8
mit nem xeon dual 3 gig, 512 ram und 120er platte sinds aber EUR 3.641,24.

und da ist noch nicht mal das andere zeugs drin.

Wow!

Von: Cubologe | Datum: 29.09.2003 | #9
Knapp 50% mehr Leistung als der Dual 1,42er bei knapp 50% mehr Taktfrequenz, Wahnsinn;-)

Rechnen 6?

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 29.09.2003 | #10
2 / 1.42 = 1.40, d.h. 40% mehr Takt?

@ champion

Von: comical ali | Datum: 29.09.2003 | #11
in ergaenzung zu mattin (danke dass du mir den gang zu erspart hast ;):
die messungen waren mit 2GB ... also nochmal kohle drauf!

Schnellster PC der Welt

Von: champion | Datum: 29.09.2003 | #12
Der Xeon Dual 3 GHz ist der schnellste PC der Welt und ist im Preis/Leistungsverhältnis klar besser!

champion

Von: Terrania | Datum: 29.09.2003 | #13
Ich hab mir grade einen Konfiguriert: Mal abgesehen daß ich auf einige Gadgets wie SpDIF verzichten muß: 3980 Oiros bereits in der Grundausstattung. Pack Dich weg, Du Wicht!

Lineare Steigerung

Von: Leo | Datum: 29.09.2003 | #14
Jetzt bauen die IBM-Jungs uns so einen Monsterprozessor mit 52 Mio. Transistoren und der gewieftesten und komplexesten Architektur ever und die Rechenleistung skaliert gemessen am alten Prozessor genau linear mit dem Takt? Hmm. :-|

Ob die vergraulten alten Motorola-Entwickler sich totlachen derweil? ;-)

Naja, hoffen wir mal, dass bald die allergroßartigsten Optimierungen in der Software auftauchen.

leo

Von: mattin | Datum: 29.09.2003 | #15
"Obwohl noch überhaupt nicht für den G5 optimiert..."

[OT] 90-nm-Prozess

Von: Leo | Datum: 29.09.2003 | #16
Infoworld behauptet, IBM soll noch dieses Jahr mit 90-nm-Chips aufwarten. Wenn das stimmt, haben wir allen Grund zum Grinsen, hehe! :D

Linkedilink: [Link]

@mattin: Jau, aber ich erwarte etwa 20% zusätzliche Steigerung dadurch, und auch das rechtfertigt den Aufwand noch nicht, finde ich. Warten wir's ab.

Leo

Von: mattin | Datum: 29.09.2003 | #17
"jau, aber ich erwarte etwa 20% zusätzliche Steigerung dadurch, und auch das rechtfertigt den Aufwand noch nicht, finde ich."

äh dann gib mir einfach 20% deines einkommens, wenns kaum der rede wert ist ;)

"Warten wir's ab."

jo eben :)

wir braten ein paar pentium

Von: mattin | Datum: 29.09.2003 | #18
"Denk an den P4 zurück!"

gott hab ihn selig.

@comical ali

Von: Domit | Datum: 30.09.2003 | #19
Wieso kostet ?
Danach hat doch füher bei Apple auch niemand gefragt, als noch der G4 Dual 1000 der Leitwolf war.
Der Ansatz ist völlig richt zu argumentieren: Welche Leistung bekomme ich zu welchem Preis?
Auch richtig kann sein, je nach Ansatz: Bekomme ich wirkliche Spitzenleistung, wenn ich sie benötige (Preis egal)?

Zumindest beim Dual stimmt das Preis-LEsitungsverhältnis. Bei den Single G5 eher weniger.
Aber wirkliche Spitzenleistung bekommt man zum jetzigen Zeitpunkt nicht.
Da denke ich, dass noch 1 Jahr mit Optimierungen , Neu-Kompilierungen ins Land gehen werden. Der Umstieg von 32 Bit auf 64 Bit macht ein System ja grundsätzlich keinen Deut schneller, vieleicht sogar eher etwas langsamer.
Die Mehrleistung eines IBM Power 970 gegenüber einem G4 Motorola ergibt sich aus den Entwicklungs- und ChipDesign Fortschritten. Und die sind beachtlich, wenn man alleine schon die RAM Anbindung ansieht.
Es zeigt sich aber auch, dass die wahren Stärken eines G4 jenseits des EInsatzes auf einem Dektop Rechner liegt, darum ist er noch lange keine Fehlentwicklung, nur falsch am Platz in einem Desktop Rechner.

Dual XEON 2.8ghz

Von: Nico Socha | Datum: 09.10.2003 | #20
Also ich besitze einen Precision 650 mit 2 Xeon 2.8ghz, in diversen Benchmarks besteht ein geringer unterschied zum 3 ghz duo. Das Preisleistungsverhältniss ist aber um klassen besser. Dazu noch eine schnelle 10.000 oder 15.000 SCSI 320 Platte und mindestens 512 oder 1 GB Dual Channel ECC Ram. Damit fährt man super. Ich kann allen die keinen MAC haben wollen, den Precision 650 empfehlen. Letzendlich gibt es immer eine schnellere Workstation, mal ist es ein Apple, mal ein Dell, mal ein IBM, dass verchsellt halt immer mal. Aber alle HighEnd Workstations haben was gemeinsam, sie spielen alle in der gleichen Liga und unterscheiden sich nur minimal in der Leistung. Wenn ich ernsthaft vor hätte lange Animationen mit Cinema 4D oder Lightwave zu rendern, würde ich mir für den Preis des Precision 5-6 Single CPU Maschinen mit jeweils ca. 3ghz P4 kaufen und per Netzwerk die Power verteilen. Effektiv hätte ich so eine Takfrequenz von 15-18 ghz Pentium 4 MultiThreading Power. Jetzt habe ich dagegen knappe 6 ghz. Also bevor man sich für eine Workstation entscheidet, sollte man auch schonmal drüber nachdenken was denn auch sinn macht.