ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2408

Adobe: Creative Suite "G5 optimiert"

Wahrheit oder Marketing? Schön wär's jedenfalls!

Autor: kai - Datum: 29.09.2003

Wie uns Leser Comical Ali informiert, ist auf MacMinute zu lesen, dass Adobe bekanntgegeben hat, dass die heute angekündigte Adobe Creative Suite G5-optimiert ist, sowohl Photoshop CS als auch Illustrator CS. Illustrator CS soll eine neue 3D-Effekt-Engine haben, die auf G5 optimiert ist und Photoshop CS soll "die Software des G5-Plugins integriert haben". Letzteres hört sich eher unspektakulär an, denn das Photoshop-Plugin beschleunigt nur ein paar Aktionen wie z.B. Datei öffnen und ausgewählte wenige Filter. Es wird sich in Tests zeigen, ob Adobe die Wahrheit spricht oder ob man nur die Gier der Mac-User nach G5-optimierter Software zu seinem Vorteil "zweckentfremden" will.

Nichtsdestotrotz berichten sogar G4-User schon von deutlichen Performance-Steigerungen in der Beta von "Photoshop 8", und schneller ist schliesslich immer gut, v.a. wenn die meisten Mac-User eben doch noch nen G4 haben... Und das OSX-Trauerspiel Illustrator 10 kann ja nur noch besser werden!

Kommentare

Dümmste Frage ever

Von: Nixblicker | Datum: 29.09.2003 | #1
Mal ne dumme Frage, weil ich glaube, da was verpasst zu haben - es wird kein "Photoshop 8" geben, das wird "Photoshop CS" heißen, ja?

Und jetzt erschlagt mich!

Schlauste Antwort ever

Von: Vollblicker | Datum: 29.09.2003 | #2
"Lösung" Photoshop CS

( zu verstehen ab IQ 115 aufwärts!)

Laut Think Secret höchstens PS 7.5

Von: Thomas | Datum: 30.09.2003 | #3
PS Profis beklagen sich angeblich bitter über Adobes CS Suite! Nachzulesen auf Think Secret

PS Profis?

Von: DrWatson | Datum: 30.09.2003 | #4
Was sagten die dann zu PS 7? Da gab's zwei neue Werkzeuge und eine Neugestaltung der Werkzeugspitzen, die die PS-Profi-Welt Jahre zurückwirft :( Was war dann also PS 7? PS 6.0000001? oder 5.999999?

Bei jedem Update gibt's Nörgler. Wenn die Histogramm-Palette funktioniert wie ich's mir wünsche, bin zumindest ich schon mal glücklich. Wenn ich dann noch ein paar Shortcuts frei wählen darf (und endlich "Bildgröße" einen verpassen darf!), ImageReady mehr taugt, der FileBrowser bedien- und nutzbar ist, die Filter was taugen und nicht lahm wie Schnecke sind mit ihrem Riesen-Dialog, wenn Color Match funktioniert und was taugt usw usf. - dann ist mir das 290 Euro wert. Die Amis mit ihren läppische 169 Dollar für's Update müssen sich aufregen... pfff.

> IQ 115

Von: comical ali | Datum: 30.09.2003 | #5
das ist ja ueber der standardnormalabweichung!
koennen bestimmt nicht alle! ;)

Ich finde die Preisunterschiede...

Von: Maxefaxe | Datum: 30.09.2003 | #6
... im Vergleich zu den US-Versionen eine Frechheit. Die Programme kosten ja min 2/3 mehr, auch wenn man die deutsche Mehrwertssteuer rausrechnet. Das kann mir keiner mit Lokalisation erklären :-)

Zumal die Lokalisation von OS X-Apps denkbar einfach ist. Eigentlich ist, wie man an OS X sehen kann, nur eine einzige Version die alle Sprachen enthält, von Nöten.

ein schlechter Witz

Von: rex | Datum: 30.09.2003 | #7
Ich hoffe das niemand zu diesen Preisen
die neuen Produkte ordert.
Ausserdem finde ich die Anpassung an den
G5 einen Witz.( Raw Plug ins werden optimiert)
Hier sieht man mal wieder wohin Konzentration in einem Marktsegment
führen kann. ( ich bleibe jetzt beim Quark)
Das ist eine echte rote Karte für Adobe