ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2412

Quake 3 rennt auf G5

Aber vorsicht: Nur 1.32b ist die Macht!

Autor: kai - Datum: 30.09.2003

Barefeats hat den G5 in allen Ausführungen ja recht umfangreich getestet (und ich warte immer noch auf die CB-GFX-scores der neuen Powerbooks - grr!). Jetzt hat es sich bei Quake3 dermassen dargestellt, dass der G5 mit Radeon 9800 ca. 270 fps in 1024x768 erreicht hat und der PC mit derselben Grafikkarte 308fps. Lustigerweise hat Apple auf ihrer Homepage stehen, dass der PC (Grafikkarte wird da allerdings nicht verraten!) 275fps erreicht und der Mac 337, also mehr oder weniger genau andersherum! Diese seltsame Diskrepanz hat Rob angeprangert und Apple zu einer Stellungnahme gebeten.

Nun stellt es sich heraus, dass Rob die falsche Version genommen hat, denn mit der 1.32b ("Altivec-Test 2") vom 19.6. schafft Robs Dual 2GHz plötzlich 339fps, und ist damit 31 fps schneller als der 3GHz P4 auch mit Radeon 9800!

Man kann jetzt über den Sinn und Unsinn von 300 fps diskutieren wie man will, wichtig ist in diesem Fall, dass der G5 auch mit Games kräftig was reissen kann, und es braucht nicht mal unbedingt eine G5-Version dafür. Unreal kann und darf nicht der einzige Maßstab für Game-Performance sein.

P.S.: Quake-fps-Werte hängen von so vielen Faktoren ab dass man sie eigentlich nur vergleichen kann, wenn sie vom selben Tester unter exakt denselben Bedingungen gemacht wurden! Ist Sound an oder aus? Welche Demo wird getestet? Wurde die Config verändert und wenn ja inwiefern? Was ist in den Game-Options an oder aus? Dies bitte bedenken, bevor ihr irgendwelche PC-Seiten mit 500fps zitiert! ;-)

Kommentare

klasse 3XX frames!...

Von: mattin | Datum: 30.09.2003 | #1
...dann kann man ja quake in 16384x12288 noch flüssig spielen! gleich mal kino mieten gehen ;)

p.s. RC macht z.zt. 370fps :P

ewige benchmarks

Von: Paso | Datum: 30.09.2003 | #2
Es sollte vor allem auch mal wieder deutlich machen, wie sehr die Ergebnisse der benchmarks vom Tester abhängen, gerade bei barefeats betrachte ich die Berichte meist mit besonderem Vorbehalt...

--
Read fscklog
[Link]

Quake3, weil es so Top-of-the-art ist

Von: Charriu | Datum: 30.09.2003 | #3
Hallo,
ich finde ein drei Jahre altes Spiel als Maßstab zu nehmen eher schwachsinnig. OK, viele Spiel benutzen die Quake3 Engine, aber die ist dan derart modifiziert, dass die Q3-Benches nicht mehr aussagekräftig sind.

UT2003 ist natürlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss, vor allem wenn die Magazine nie angeben, was sie wie getestet haben. Macwelt zum Beispiel: Ist der Wert nun der Durchschnitsswert oder der Score? Die Werte unterscheiden sich teilweise schon deutlich...

Und insgesamt ist die reale Performance dann meistens noch was ganz anderes. Laut Benchmark läuft mein UT nämlich alles andere als flüssig in den Benchmarks, nur komisch das ich im normalen Spiel immer so einen AVG von 40 habe :)

Charriu

Es heisst State-of-the-art

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.09.2003 | #4
aber egal! ;-)
Quake ist deswegen ein gutes Beispiel, weil es für beide Architekturen sehr gut optimiert ist. Es wir in nahezu allen Tests auch heute noch gerne verwendet. Es ist ein Musterbeispiel für ein sehr gut optimiertes Spiel und somit lassen sich gute Rückschlüsse auf das Potential einer CPU ziehen!

Wenn man ein nicht-optimiertes Spiel hernimmt, dann sagt das weniger über die Leistungsfähigkeit der Hardware aus als viel eher über die Leistungsfähigkeit der Programmierer! ;-)

Frage am Rande

Von: tomvos | Datum: 30.09.2003 | #5
Welches Ausgabegerät kann das denn nutzen?

Nehmen wir als Beispiel ein LCD mit 25 ms Schaltzeit. Dann kann das Gerät nur 1000/25=40 Bilder pro Sekunde (FPS) neu zeichnen.
Benutzt man ein CRT so hat man vielleicht 120 Hz, d.h. mehr als 120 FPS werden nicht genutzt.

Vielleicht mag das ganze ein Indikator für eine Leitung eines Systems sein, aber von einer Aussage über den (Mehr-)Nutzen eines Systems gegenüber einen alten System ist so eine Zahl nicht zu gebrauchen. Sie ist für sich alleine genauso sinnentstellt, wie die großen Zahlen in Mediamarktflyern.

Thomas

P.S.
Ich finde diese Diskussion so sinnvoll, wie die Argumentation von 24bit/96kHz im Audiobereich, wenn die Ausgabe dann über ein paar Brüllwürfel am Computer geschieht.

tomvos:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.09.2003 | #6
*seufz* ;-)

Na gut, dann halt doch:
1) Will JEDER Gamer einen gewissen "Overhead" haben, dass wenn's mal richtig fett zur Sache geht und in einem Raum 5 bis 10 Leute rumspringen und die Gibs fliegen trotzdem kein Einbruch in der Framerate ist. Und ja, es gibt Szenarios, die kriegen locker 300fps auf 120fps "klein"! ;-)

2) Kann man das Ding durchaus auch in höheren Auflösungen mit weniger fps fahren. Das macht man allerdings vergleichsweise selten in Benchmarks, weil bei Quake3 wie bei anderen Games gilt: Je höher die Auflösung, desto mehr zeigt sich die Leistung der Grafikkarte und desto unwichtiger wird die CPU.

3) TFTs sind für Gamer sowieso untragbar, aus genau dem Grund, den du anführst! ;-) Ist übrigens ähnlich bei optischen Mäusen!..

@ tomvos

Von: Soeren Kuklau | Datum: 30.09.2003 | #7
"Vielleicht mag das ganze ein Indikator für eine Leitung eines Systems sein, aber von einer Aussage über den (Mehr-)Nutzen eines Systems gegenüber einen alten System ist so eine Zahl nicht zu gebrauchen."

Hat auch niemand behauptet. Wenn aber ein System 300 schafft und ein anderes 200, so ist das in dieser Disziplin eine Besserung von 50%. Um mehr geht es ueberhaupt nicht.

Welches Ausgabegerät das nutzen kann?

Von: Kilian | Datum: 30.09.2003 | #8
Darum gehts doch gar nicht. Ich denke es geht vor allem auch darum, daß wenn Quake mit 330 fps läuft, die Chancen gut stehen, daß es immer noch flüssig ist, wenn man ein Capture the flag mit 8 Leuten spielt.

mein senf

Von: comical ali | Datum: 30.09.2003 | #9
bin kein kenner der szene, aber je aelter das spiel, desto kleiner sollte der anteil der verbauten grafikkarte am performanceschub sein, da viele neue grafikkartenfeatures in den alten spielen noch nicht verwendet werden ... kann auch sein dass das falsch ist - war jetzt einfach mal so dahin gesagt.

fuer richtige benchmarks - wurde hier jedenfalls mehrfach kolportiert - muessen angepasste programme her. d.h. selbst compilieren mit guten compilern.
ich wiederhole mich nur ungerne, aber compiliert doch das
[Link] mal. ;) freu mich schon seit tagen auf die ergebnisse! endlich sehen wir dann ob die, die hochoptimierende compiler eingefordert haben, recht haben.

spiel performance

Von: mattin | Datum: 30.09.2003 | #10
würden auch bessere grakas geben, 64 mb sind heutzutage teilweise arrg knapp :)

hossa hopsa

Von: holla die waldfee | Datum: 30.09.2003 | #11
hmm die standart Grakas FX5200Ultra, mobile Radeon9600, Radeon9600pro, 9800pro werden im pc-berreich Standartmässig mit 128MB ausgeliefert die 9800pro sogar mit 256MB! also abwarten und Tee trinken

ESHEISSTSTANDARD MIT DEEE!

Von: Terrania | Datum: 30.09.2003 | #12
NT

OT:wird standarte auch mit deee geschrieben? /oT

Von: comical ali | Datum: 30.09.2003 | #13
ohne Text

Re: ESHEISSTSTANDARD MIT DEEE!
ESHEISSTSTANDARD MIT DEEE!
ESHEISSTSTANDARD MIT DEEE!

Von: cws | Datum: 30.09.2003 | #14
Das ist wie bei MS: ESISTEINMONOPOL

keine Chance ;-))))))

@ Terrania

Von: Jörn | Datum: 30.09.2003 | #15
Du hasd ja völlig Rechd *g*

Was hat die Standarte mit dem Standard zu tun?

Von: Jackintosh | Datum: 30.09.2003 | #16
Nix, wie immer.

Gruß
J.

Ich sag nur: Maschienenstandart ;-)

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.09.2003 | #17
Intolleranz ist auch immer wieder geil!

Bei den Schreibweisen wird mir schwarz vor Augen...

Von: roser | Datum: 30.09.2003 | #18
Auch wenn es bekannt ist:
Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf seinen Level herunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung.

nAbend, das Wetter...

ES HEISST ST AND ARD MIT DEEE

Von: Thomas | Datum: 30.09.2003 | #19
Was ist denn dass jetzt? :-)

RE: Was hat die Standarte mit dem Standard zu tun?

Von: Thomas | Datum: 30.09.2003 | #20
Nichts leichter als das. Kannst du in Cannes immer sehen.
STANDARTE ist der Stand von Arte
STANDARD ist der Stand der ARD
Manchmal liegt das einfache so nah :-)

AAAAAAAARGH!

Von: Terrania | Datum: 30.09.2003 | #21
Istja gut Jungs!:-)
JÖÖÖÖRN! Auch Du mein Sohn brütest?

@Terrania

Von: Jörn (Mac-TV) | Datum: 30.09.2003 | #22
Ich wollte Dir nur eben mitteilen, dass ich den Beitrag unter dem Namen "Jörn" nicht selbst geschrieben habe.

dauert das compilieren des requantisierers so lange?

Von: comical ali | Datum: 30.09.2003 | #23
oder warum postet hier keiner das ergebnis?
ist ja imho nicht so kompliziert wie das rekalibrieren einer transwarp-spule oder die phasenangleichung des deflectorschildes!!!
also auf gehts! zeigt den dodenfreunden mal was in sonem mac steckt!
kai wo bleibt deine einsatzfreude? oder hast du nur ein grosses mundwerk ;)
du sagst uns doch immer wie mans machen muss. mach mal! ich freu mich drauf und werde mit dem fertig compilierten tool auch mal benchmarks fahren.
also bis denne und schoene gruesse vom 33. breitengrad euer comical ali

comical ali:

Von: ks | Datum: 30.09.2003 | #24
Das Gesetz der Fünf ist mit dir ;)

@Thomas

Von: ElRhodeo | Datum: 30.09.2003 | #25
Sehr schön! Endlich was zum lachen.

Unser Schorf soll Döner werden.

HELP i need sombody help..

Von: music is in the air | Datum: 30.09.2003 | #26
Is jy ne lustige Diskusion hier, lol aber Spaß beiseite ik hab da mal ne Frage auch wenn sie nicht mit dem jetzigem Thema zu tun hat .... oh die gesammte Unterhaltung auch nicht gut ....
hat noch jemand den Link der japanischen Webside wo einer sein 12"PB aufmacht um die Festplatte gegen nen Model mit mehr Speicherplatz auszutaschen... Es gab da mal in den letzen 6 Monaten hier auf Guardians den Link und nen Artikel dazu...
BZW suche ich Sites wo man das PB oder iBook von innen sehen kann
danke für die Hilfe

@kai

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 30.09.2003 | #27
>3) TFTs sind für Gamer sowieso untragbar, aus genau dem Grund, den du anführst! ;-) Ist übrigens ähnlich bei optischen Mäusen!..


das mit den TFTs ist klar, aber das mit den Mäusen ist mir neu, sicher das dur nicht FUNK-Mäuse meintest? ;-)

PB12-Link

Von: ThoBlue | Datum: 30.09.2003 | #28
[Link]

tack

Von: music is in the air | Datum: 30.09.2003 | #29
perfekt danke

lotr III trailer is raus

Von: comical ali | Datum: 30.09.2003 | #30
oT

Was man aus diesem Test v.a. sieht ist, dass...

Von: Macres | Datum: 30.09.2003 | #31
...der G5 1.6 GHz, der preislich ungefähr im Bereich eines P4 3 GHz liegt, gerade mal HALB SO SCHNELL IST wie der P4.
Ich finde es reichlich dreist, einen P4 3GHz mit einem Dual G5 zu vergleichen, denn die spielen nicht in derselben Liga, wie man aber sieht, spielen sie das sehr wohl, zum Nachteil von Apple.

Macres

Von: Domit | Datum: 30.09.2003 | #32
Zugegebener Maßen: wo Du recht hast hast Du recht!

Es wurde und wird ja auch lange Zeit schon Intel 3000 mit AMD3000+ verglichen (zB.) beide in etwa gleich schnell. AMD nur maximal 80 % des Preises. Darum ist diese TEsterei doch Massenfutter, Auflagensteigerer und dem Papa sein Mantagetue.
Wirkliche Tests haben noch kaum Intersse hervorgerufen.

@ Jörn (Mac TV)

Von: Jörn | Datum: 01.10.2003 | #33
Jörn (Mac TV), auch ich heisse Jörn, kann nix dafür, sind meine Eltern Schuld :-))

Schönen Gruß vom Vornamens-Vetter

Macres:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 01.10.2003 | #34
Du hast natürlich irgendwo schon recht, aber bei diesen Test kommt es eben ausschliesslich auf die Leistungsfähigkeit an. Apple bietet kein Single-2GHz Modell an, das Topmodell ist nur Dual-CPU. Die sonstige Ausstattung ist bei diesem Test unwichtig, und das ist genau der Punkt: Wenn man nur spielen will ist kommt man mit einem PC sicher billiger weg weil man sich dann einen PC bauen kann, der nur genau auf Game-Performance ausgelegt ist, aber sonst auf wenig anderes. Aber so ein System wird ja auch idR für andere Dinge verwendet die deutlich von der zweiten CPU profitieren, gerade einen Mac kauft man nicht nur zum Spielen! Und dass er deutlich billiger ist und je nach Anwendungsgebiet leicht weniger bis leicht mehr leistungsfähig ist als ein Dual Xeon wurde ja schon festgestellt...

Ich mache jede Kiste 20 % schneller ohne sie anzufassen!!!

Von: Schnellermcher | Datum: 01.10.2003 | #35
Soeren Kuklau:
" Hat auch niemand behauptet. Wenn aber ein System 300 schafft und ein anderes 200, so ist das in dieser Disziplin eine Besserung von 50%. Um mehr geht es ueberhaupt nicht."

Man könnte aber auch sagen, das ein System 30% langsamer ist. Und schon habe ich einen Speedbump von 20% ohne eine teure Grafikkarte oder mehr Ram oder was auch immer.

@Kai

Von: Macres | Datum: 01.10.2003 | #36
Der Dual G5 ist sicherlich ein schnelles und gutes Gerät. Ich finde nur, dass auch ein der "Einsteiger"-G5 mit einem Pentium so in etwa mithalten können muss (max. 25% langsamer). Und gerade dies scheint dieser Test zu widerlegen. Aber der G5 ist ja noch lange nicht ausgereitzt!

Das wundert das ziemlich....

Von: MacJunkie | Datum: 01.10.2003 | #37
dass die Macs im allgemeinen sehr schlecht gegenüber PeeCees Punkten, besonder bei OpenGL-Lastigen Engines, wie Q3... Wieso überhaupt??? der G5 1.6 läuft bei fast allen Apps dem DUAL G4 1.42 davon nur bei den Games ist das net so der Fall... :-(

Games sind im meisten Falle Speicherintensiv, also sollte der G5 dem P4 kaum nachstehen, tut er aber...

Da UT nicht Dual-Optimiert ist und der G5 1.6 ein EINZEL-Prozessor im vergleich zum DUAL-G4, sollte der auch recht gut rennen, tut es aber nicht!

Da sollte entweder Apple an OpenGL werkeln und dem G5 einen anreiz zum arbeiten geben, oder es hängt wirklich von den Games-Herstellern ab, wobei ID-Software, die einzige Schmiede ist, die was von Optimieren im ansatzt verstehen.


Schade eigentlich...