ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2418

M$ präsentiert Media Center

M$-Erfindungen, die keiner braucht Folge 457: Bluescreens in Lean-Back-Qualität

Autor: kai - Datum: 02.10.2003

Leser mattin und Leser Salco verweisen uns auf einen wunderschönen Spiegel-Artikel über die Deutschland-Präsentation des neuen M$ Mediacenters.
M$ tut wirklich alles, damit sich der Windows-User wie zuhause fühlt: "Denn vor dieser Info-Konversation zeigte die Media Center Edition schon einmal, dass sie ein waschechtes Microsoft-Produkt ist: Sie stürzte ab." Toll! Eine Neuinszenierung des "moving right along"-Klassikers! Ja, die deutsche M$-Niederlassung zeigt Einsatz und tut ihr möglichstes, um dem Mutterschiff in Redmond nachzueifern. Ein grosses Problem gibt es allerdings: Die Ctrl-Alt-Del-Taste hat M$ auf der Fernbedienung leider vergessen!

Der sehr süffisant geschriebene Artikel hat einige echte Highlights ("PCs werden immer digitaler" - ach?), und die Erkenntnis, dass M$ gerade mal 2% der weltweiten Software stellt kann wieder mal nur von M$ stammen. Wahrscheinlich wertet M$ die embedded Kontroll-Software einer Waschmaschine o.ä. genauso wie eine Windows-Installation, denn nicht nur der Spiegel fragt sich, wie man mit mehreren Software-Monopolen auf solche Werte kommt.

Ich persönlich halte den Mediacenter ja für eine tolle Idee. Da kann man sich entspannt zurücklehnen, den heimeligen BSOD bewundern und schöne Musik hören, und neben die Couch kann man dann einen Nachttopf stellen für den Fall, dass der Integrationsdruck im Wohnzimmer mal wieder zu hoch wird...

Kommentare

In diesem Fall.....

Von: faustocoppino | Datum: 02.10.2003 | #1
hehe, M$ lernt, spät, aber besser als gar nicht.......

na kai....

Von: namepower | Datum: 02.10.2003 | #2
wieder mal auf deinen privaten anti-ms krieg. wahnsinn wieviel artikel du zum thema schreibst :-) hey, macguardian - mehr artikel zu mac wäre auch mal net schlecht.

blind namepower?

Von: mattin | Datum: 02.10.2003 | #3
biste blind oder wieder mal auf deinem privaten anti-kai krieg? alleine das verhätlnis der aktuellen artikel hat ein 10 zu 3 verhältnis, für mac themen. wahnsinn, dass dir das nicht zu doof wird :-)

äh

Von: mattin | Datum: 02.10.2003 | #4
man sollte nicht versuchen, 2 sätze gleichzeitig zu formulieren:

alleine das verhältnis der aktuellen artikel ist 10 zu 3, für mac themen.

so, gn8.

2%

Von: ut | Datum: 02.10.2003 | #5
M$ stellt gerade mal 2% der weltweiten Software. Der Rest ist nämlich geklaut. Und das zählt für M$ ja nicht als M$-Software.

Wie meinen?

Von: name? | Datum: 03.10.2003 | #6
Hmmm PC-Welt und die Wohnzimmer-Welt verschmelzen..hmmmmm
Die Kopiergeschützte CD Sammlung welche sich auf fast keinem CD/DVD/CDR/RW/DVDR/RW Laufwerk auf dem Rechner abspielen läst soll also auf dem Rechner inform von MP3?Mpeg4? DRM? abgespeichert werden! hmmmm wie soll das bitte gehn, bei den vielen Kopiergeschützen Musik CDs? Hat etwa MS einen Deal mit den Music labeln? gibt es bald etwa keine geschützten CDs mehr?

danke mattin...

Von: namepower | Datum: 03.10.2003 | #7
für deine überaus kluge analyse. 3 von 10 themen sind ms? auf einer mac seite, und das soll normal sein? doofe antworten solltest du vielleicht doch lassen oder? erst recht wenn es nichts mit dir zu tun hat.

wenn man mal ehrlich ist...

Von: jaycee | Datum: 03.10.2003 | #8
..ist das keine schlechte alternative zu den hd-videorecordern mit dvd-brenner die jetzt endlich langsam in deutschland rauskommen. auch nicht viel teurer wenn man sich da mal die topmodelle ansieht und immerhin ein kompletter rechner mit dicker grafikkarte obendrauf (games!).. mit innovation hat das aber natürlich nichts zu tun, das gibts alles schon seit jahren und jetzt mit "schicker"(???) oberfläche. ist halt m$...bäähhhh!
meine wunschperipherie von apple: airport modul für den fernseher/stereoanlage mit musik und videoübertragung. dann kann ich den rechner am schreibtisch lassen und trotzdem meine medien überall nutzen.. wär das nichts??

Satire

Von: cws | Datum: 03.10.2003 | #9
also ich denke der Artikel von kai ist Satire und keine schlechte. Sowas liest man gern. Auch wenn sie sich mit apple beschäftigt, Hatten wir hier auch schon - die Sache mit der Kaffefahrt.

Was mich bei den digitalen Videorecordern stört: Was wenn die Platte voll ist?
Wenn da auch noch Musik und Bilder drauf sollen ist das absehbar.

Das Videosignal zum Fernseher zu übertragen geht schon jetzt preiswert mit einer Funkübertragung, die es in jedem Kaufhaus und bei Media-Marx gibt.

satire, ja anders kann man M$ meldungen nicht interpretieren:

Von: mattin | Datum: 03.10.2003 | #10
[Link] Microsoft will durch diese Maßnahme angeblich verhindern, der Konkurrenz Vorlagen zu liefern.

ich schrei mich weg. "die überarbeitete Bedienoberfläche namens Aero" muss ja voll der hammer sein ;))

Salco:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 03.10.2003 | #11
Danke für den Hinweis, dein Posting hab ich leider übersehen, sorry! ;-)

Ist jetzt korrigiert..

Eine (kleine Kritik) zu Kais Artikeln

Von: Wodka | Datum: 03.10.2003 | #12
Ich lese deine Beiträge immer gerne und sie sind auch wirklich schön geschrieben.

Nur eine Sache fällt mir auf: Du schreibst statt Microsoft immer "M$". Dabei muß ich immer automatisch an diese PC-Proleten denken (http://www.maces.de/essen/sound/stammtisch.mp3). Wenn Du diese Kleinigkeit noch ändern könntest, dann werden Deine Artikel noch eine Spur besser (seriöser).

Ansonsten: Mach' weiter so! ;-)

Wodka:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 03.10.2003 | #13
Ja, das tu ich und daran wird sich auch nix ändern! ;-) "Seriös" kann und will ich nicht schreiben wenn's um M$ geht!

Danke für das Badesalz-mp3, wobei ich nicht verstehe, was das mit "M$" zu tun hat..

@bert

Von: namepower | Datum: 03.10.2003 | #14
ja, sicher ist ein kritik gegenüber ms wichtig und gehört auch manchmal hier. mich stört (andere anscheinend nicht) halt nur das ich doch sehr viele artikel diesbezüglich hier lese. der wichtigste grund warum ich auf der macguardian seite komme ist weniger über ms zu erfahren als mehr (viel mehr) über mac zu erfahren. es gibt soo vieles was schreibens wert wäre.

hier lese ich zu oft einfach nur negative artikel. es gibt soviele kleine, nicht getestete programme, tips & tricks, verborgene schätze in osx, optimierungsvorschläge für osx, anwendungsbereiche für osx, hardware tweaks & test & reviews, unix infos usw die erwähnenswert wären aber gar nicht behandelt werden. statt dessen bekomme ich ws über ms zu lesen. das kann ich ja auch auf jede x-beliebige pc site oder? dafür muss mann doch nicht auf der macguardian seite kommen.

schätze die meinung von mir ist hier in der minderheit. jedem des seine..............

Zwischenfrage

Von: Soeren Kuklau | Datum: 03.10.2003 | #15
"Cremerius-Günther hat deshalb 50 Journalisten ins Edelfettwerk im Hamburger Westen eingeladen, um ihnen die neueste Software zu präsentieren."

50? Also ich hatte auch ne Einladung erhalten. Wenn ich gekommen waer, waeren das dann 51 geworden?

Erscheint mir etwas unwahrscheinlich, dass ich sooo wichtig sein sollten, dass man mich bei solch einem kleinen Event einlaedt?!

@Kai

Von: Wodka | Datum: 04.10.2003 | #16
Konkret hat die Datei nichts mit Microsoft zu tun. Sie war nur ein Beispiel für die Proleten aus dem PC-Bereich, die immer "M$" schreiben.

Das Ganze ist im Grund auch unwichtig ... Wie gesagt, macht weiter wie gehabt. ;-)

So isser halt, der Kai

Von: iMob | Datum: 05.10.2003 | #17
Was er nicht will, das will er nicht. Und wenn es um Microsoft [Link] oder Bill Gates [Link] geht, dann erst recht nicht. Vielleicht kann er ja auch nicht. ;)
Er ist ja auch kein seriöser Journalist, will er ja auch nicht sein, sondern ein blinder Microsofthasser, leicht erkennbar an der permanent falschen Berichterstattung bzgl. Microsoft.
Warum das so ist? Er hatte mal als Kind ein traumatisches Erlebnis mit einem PC, ach Kai sei doch so lieb und erzähl mal selbst.