ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2473

Machen wir das Internet halt einfach dicht

Eolas gehören die Plug-ins, Microsoft die Cookies

Autor: flo - Datum: 17.10.2003

Na prima, das Vorbeischauen beim Onkel macht heute gar keinen Spaß. Da ist nämlich zu lesen, dass vor drei Tagen Microsoft ein Patent zugesprochen wurde, welches sie 1996 beantragt haben. Gut, das allein vermiest einem noch nicht den Tag, wenn das Patent aber die Technik, die hinter den Cookies steckt, abdeckt, dann ist das ein echter Stimmungskiller. Überhaupt mehren sich in letzter Zeit die Nachrichten über Patente, die das Potential haben, unseren Alltag nachhaltig zu verändern. Eolas streitet sich mit Microsoft über die Art und Weise, wie externe Inhalte aufgerufen werden und macht damit dem W3C Kopfschmerzen, denn prinzipiell ist nicht nur ActiveX, sondern jedes Plug-in betroffen. E-Data meint, es hätte irgendwas geschützt, was mit dem Überspielen von Daten aus einem Internet-Shop auf CDs zu tun hat und nun gehören die in rauen Massen eingesetzten Internet-Kekse ausgerechnet Microsoft. Was die Herren aus Redmond mit dem Patent anfangen werden ist freilich nochmal eine ganz andere Geschichte.

Kommentare

Ob es das Mittagessen war?

Von: Ballflachhalter | Datum: 17.10.2003 | #1
...weiß ich nicht, aber mir wird gerade schlecht.

Hat Microsoft schon verlauten lassen das sie jetzt für alle Cookies geld sehen wollen?

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 17.10.2003 | #2
Ich kann mir nicht vorstellen, das sie das wikrlich bringen. So viel Geld kann man gar nicht für eine Image Kampagne bezahlen, die den Imageschaden wieder beheben würde. M$ ist doch nicht dumm. Die haben andere Möglichkeiten um Geld zu machen. Die werden sich vielleicht gezielt ein Paar Firmen aussuchen, die sie nicht leiden können, und von denen Abkassieren. Sun wäre so ein Kandidat. Aber ich denke eigentlich eher, das so was zur Abschreckung patentiert wird. Wenn ihr uns verklagt verklagen wir euch drei mal so oft. Aber so lange man nicht M$ verklagt, werden, sie auch kein Geld verlangen. Nicht mal von den Mac Guardians. Das gebe doch einen Medienrummel, mit Schlagzeilen, wie " M$ nutzt Patent um Zensur durchzusetzen". Gerade in Amerika wo man auf nichts empfindlicher als die Einschränkung der Meinungsäuserung reagiert, würde sich M$ mit solch einer Aktion alle Kunden Verkrätzen. Da bin ich sicher.

gemischte Gefühle

Von: dieter | Datum: 17.10.2003 | #3
Mit den Cookies steh ich sowieso auf Kriegsfuß - wenn die Industrie darauf verzichten müßte, wäre das meiner bescheidenen Meinung nach kein Verlust. Plug-Ins... hmm, weiß nicht.
Und das E-Data-Patent läßt sich vielleicht dadurch umgehen, daß die vom iTMS als AAC heruntergeladenen Daten ja nicht dieselben sind, die dann (als AIFF) auf die CD gebrannt werden...
Nicht immer gleich die Flinte in den Korn werfen, gell !

Cookies überhaupt erfasst? Zweifel

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 17.10.2003 | #4
Voraus muss ich schicken, dass ich zu faul war, um zu recherchieren, ob das MS-US-Patent eine Priorität in Anspruch genommen hat, die seinen Anmeldetag vorverlegen könnte auf Dec. 1995.

Es sieht tatsächlich bei flüchtiger Ansicht des Hauptanspruchs so aus, als wenn Cookies miterfasst wären; aber ich verstehe zu wenig von der Cookie-Technik, um das zu interpretieren.

Allerdings habe ich meine alte "Nebula" CD mit NeXTSTEP SW vom Juli 1996 herausgekramt, Omniweb 2.0 gestartet und siehe da, es gab bereits eine Cookie-Präferenz - mithin ja wohl auch Cookies. Damit ist zumindest die Verwendung von Cookies, wie wir sie 1996 kannten, bereits vor dem MS-Patent bekannt gewesen. Im übrigen werden mehrere Artikel über Cookies in der Patentschrift als Stand der Technik zitiert. gegenüber diesem Stand der Technik (der Prüfer hat es sich nicht leicht gemacht, der SdT ist eindrucksvoll umfangreich) muss sich das Patent in erfinderischer Weise abheben. "Normale" Cookies können also von dem Patent nicht abgedeckt sein. Hier bräuchten wir mal einen HTTP Spezialisten, der uns dazu mehr sagen kann. Zunächst sehe ich aber keine besondere Gefahr für die weitere Verwendung von Cookies.

Im übrigen juckt UNS das erst mal nicht direkt, wenn es nicht auch ein entsprechendes Patent im EU/DE Raum gibt.

Kann ja auch sein

Von: Marty | Datum: 17.10.2003 | #5
Das MickyMaus damit nichts macht, vielleicht geht es ihnen ja nur darum das wenn sie es haben kein anderer es haben kann. Somit das auch keiner kommen kann und sie auf zig dollar verklagen kann. So eine art selbstschutz.Auch wenn ich sie nicht mag, kann ich es mir kaum vorstellen das Sie nicht die tragweite einer kostenpflicht sich vorstellen können.

Irrwitz Patentrecht?

Von: Hoffnix | Datum: 17.10.2003 | #6
Ich denke, dass es ein echter Standortvorteil für Europa werden könnte, wenn bei uns die weiten Regeln des US-Patentrechts nicht übernommen würden.
Besonders gefährlich erscheint mir die diskutierte "Rückwärtspatentierung", also die Legalisierung der nach alten Regeln nicht wirksamen Patente.

Ich denke Abwarten und Teetrinken ist angesagt

Von: salco | Datum: 17.10.2003 | #7
Irgendwie hoffe ich noch, dass das nicht fuer ganz normale Cookies gilt.

Ich habe gelesen, dass das ganze noch im Zusammenhang mit Speicherung von Userdaten ala Passport steht. Und darauf koennte ich ganz gut verzichten.

Es ist doch erstaunlich,...

Von: Nico | Datum: 17.10.2003 | #8
...wie wenig die Leute begreifen, welche Macht ihnen die Internettechnologie eigentlich bietet (Daraus erklären sich ja die Kontrollversuche von Regierung und Industrie, und sei es über den Umweg des Patentrechtes....).

Man stelle sich vor, ca. 800 oder 900 Millionen Internetuser halten sich einfach nicht an (verfassungsmäßig) fragwürdige (Patent-)Gesetze....

Irgendwie leben wir in einer Zeit, in der ziviler Ungehorsam total out ist......

Wo kann ich den Mensch patentieren lassen?

Von: rafi | Datum: 17.10.2003 | #9
Natürlich gehört da auch alles dazu, was der Mensch jemals geschaffen hat...

Und die 3. Welt lass ich auch Patentieren, die kann man dann noch besser absaugen, und das Telefonieren - Kommunikation allgemein - hab ich schon beantragt und das Haareschneiden natürlich auch. Logischerweise auch alle Tierarten und den Weltraum sowie das Licht - alles.
------------
Hört sich etwa gleich an wie das was die da im Amiland mit den patenten machen...

Es lebe einmal mehr Amerika.

Grüsse
rafi

PS: Ich weiss, nicht alle Amis sind so, wahrscheinlich noch die Minderheit - aber warum haben immer die Dummen das Sagen? Tsts, manche Naturgesetzte müsste man mal überarbeiten :)

Die Idee ist doch nicht neu ...

Von: Hoffnix | Datum: 17.10.2003 | #10
mit dem patentieren von Lebewesen.
Bei der patentierung von Saatgut haben wir doch schon "viel erreicht"
[Link]

Warum da Schluss machen, wo doch andere Patente noch mehr Geld versprechen?
/Satire off

Re: Terminatorsamen

Von: Thomas | Datum: 17.10.2003 | #11
So traurig es ist, aber dies ist das ganz normale Geschäftsverhalten. Autoradioschächte die keiner "Norm" entsprechen
Spezialwerkzeug
Apple ADC Anschluss
GDI Drucker
All dies kann man genauso sehen. Es geht immer darum den Konsument zu schröpfen. Das tolle am Genmanipulierten Saatgut ist ja, dass die Multis wie Monsanto, Aventis, BASF die Bauern dann in der Hand/Abhängikeit haben. Dafür brauchen sie dann keine oder weniger Spritzmittel.
Früher wurde eben den Bauern erzählt, dass sie prophylaktisch spritzen sollen um den Absatz zu steigern, heute werden sie eben gleich in die Leibeigenschaft genommen.
Früher wurden F1 Hybriden verkauft, die liessen sich meist auch nicht Vermehren und die Bauern waren in der gleichen Abhängigkeit. Ausserdem war es dann noch durch Patent verboten, Züchtungen selbst zu vermehren sofern es möglich war/ist.
Jede Moderne Rosenzüchtung oder andere Pflanzenzüchtung beim Gärtner/Baumarkt ist Patentgeschützt und das ist schon ewig so.
Wie Du siehst ein altes Geschäftsprinzip.

Der Browser ist nicht das Web!!!

Von: Klaus Major | Datum: 17.10.2003 | #12
Hallo Freunde,

für mich ist das eigentlich nur ein weiterer Beweis,
daß das Internet in seiner jetzigen From nicht
gerade tot ist, aber man/frau sich umorientieren/Umdenken sollte.

Hier ein prima Link zu diesem Thema, nicht nur für
Programmierer ;-)

[Link]

Schönes Wochenende

Gruß

Klaus

No Panic!

Von: Kabe | Datum: 18.10.2003 | #13
wenn man das Patent liest, ist dort von einer Identität über mehrere Web Sites hinweg die Rede.

Das ist bei den üblichen Cookies i.d.R. nicht der Fall, von Tricks wie sie DoubleClick etc. benutzen, einmal abgesehen. Und wenn letztere darunter zu leiden hätte, wäre es nicht schade drum.

Kabe