ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2511

Apple, Panther und FireWire-Festplatten

Nichts genaues weiß man nicht

Autor: flo - Datum: 31.10.2003

Das vielerortens heiß diskutierte 10.3-Problem, unter Umständen externe FireWire-Festplatten unleserlich zu machen, scheint durchaus ernster Natur zu sein. Apple weist nun auf einer eigens eingerichteten Seite darauf hin, dass Besitzer einer FireWire800-Festplatte mit dem Wandler-Chip "Oxford 922" (Firmware 1.02) diese bis auf weiteres nicht an den Computer anschließen sollten. Apple verkündet weiter, mit Oxford Semiconductor bereits an einer Lösung zu arbeiten.
Auch LaCie hat sich auf MacNN geäußert und warnt ausdrücklich, FW800-Platten mit Panther zu verwenden. LaCie stellt aber auf den Treiberseiten bereits einen Patch zur Verfügung, der das Problem beheben soll. Dazu muss man seinen Rechner allerdings in OS 9 booten, ein unter X lauffähiger Installer soll in Kürze folgen.
Auch wenn diesen Berichten nach das Problem nur mit FW800-Platten zu bestehen scheint, klagen einige User (unter anderem im Forum von macmotion) über dieselben fatalen Symptome bei FW400-Platten. Wer also ganz auf Nummer Sicher gehen will, hält seine externen Platten erst einmal vom Panther fern. In der macguardians-Redaktion ist allerdings noch kein Fehlverhalten aufgetreten.

Kommentare

Zum Glück betrifft mich...

Von: jochen | Datum: 31.10.2003 | #1
das nicht, da ich demnächst Panther auf einer externen FW HD installieren will.
Und die hat 911, glaub ich ??

Jochen

vorsicht mit dem 911er!

Von: Jörn (der andere) | Datum: 31.10.2003 | #2
Also,

ich habe folgende Mail von einem Distributor erhalten:

"Apple warnt vor der Verwendung von externen Firewire Platten mit der Oxford Bridge 911 oder 922 unter dem neuen Mac OS 10.3."

Habe selbst keine externen FW-Platten an der Kiste und bis jetzt auch keine anderen Fehler in Panther entdeckt. *ich Glücklicher*

Habe eine 911er mit Panther drauf...

Von: sascha | Datum: 31.10.2003 | #3
...und auf der internen auch Panther. Bisher gibts keine Probleme. Interessant finde ich die neue Auswurffunktion im Finder bei allen Wechselmedien.

Null Problemo

Von: iMob | Datum: 31.10.2003 | #4
Bei mir läuft ne 400er LaCie Pocket ohne jedes Problem.

R.I.P. FireWire

Von: Demeter | Datum: 31.10.2003 | #5
Bei mir sind bereits unter 10.2.8 zwei IceCube FireWire-Platten "kaputt" geworden. Die Platte konnte plötzlich nicht mehr gebootet werden. DiskUtility, DiskWarrior und Norton alle machtlos. Das Directory der Platte war komplett hinüber. Musste alle Daten mit DataRescue X wieder hervorzaubern.
Bei mir wurde das Problem aber glaube ich durch eine längere FireWire Kette (Platte-CDBrenner-iPod) ausgelöst (oder ein kaputtes FireWire-Kabel?)
Aber: den wahren Grund für diesen fatalen Fehler kenne ich immer noch nicht.

d.

Groasartig!!!

Von: AppleKing | Datum: 31.10.2003 | #6
ich habe den Genesys Chipsatz in meiner externen Festplatte, die läuft ohne Probleme, aber nach dem Panther Update will sie partout nicht am vorderen Firewire Anschluß meines Dual G5 mounten, über die hinteren Anschlüße klappts... Wasndes?

Keine Probleme mit meiner

Von: Marty | Datum: 31.10.2003 | #7
FireWire am Oxford911 chip. Hatte es aber beim Installieren vom Panther am Imac400 nicht angeschlossen gehabt, erst nach dem neustart und würde sofort erkannt.Wenn ich sie am Ibook anschliesse wir sie auch erkannt, egal ob solo oder als kette mit nen LaCi Brenner.

Vielleicht habe ich malwieder alles falsch gemacht das es klappt wie immer.

alles ruhig hier

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 31.10.2003 | #8
dual G5 mit 3 x 911ern am hinteren 400er port in Reihe und ne iSight am vorderen und alles im grünen Bereich

IceCube

Von: Tobias | Datum: 31.10.2003 | #9
alte IceCube Gehäuse haben eine fehlerhafte Bridge, bzw. Apple FW spinnt bei denen. Da habe ich immer mit Streß gehabt. Kann man leider nur wegwerfen, ansonsten definitiv Datenverlust. Garantiert und reproduzierbar.

Hatte 2 von den Gehäusen......... :-(

Schade

Von: Applemus | Datum: 31.10.2003 | #10
Irre ich mich, oder hat die Zahl der Bugs und Ungereimtheiten in Panther inzwischen die Grenze des Unerfreulichen überschritten? (Und befindet sich jetzt im Bereich des Unerträglichen?) Ich habe Panther noch nicht (Gott sei dank), aber was man auf den einschlägigen Mac-Sites so liest...
FileVault ist Murks, FontBook ist Murks, hunderte heftige Bugs, Verstöße gegen Usability-Prinzipien, diverse Inkompatibilitäten ...
Ist das 150€ Wert? Ich glaube nicht. Schande über Apple.

oh gott

Von: m | Datum: 31.10.2003 | #11
immer mehr alpträume, und das in dem so umsatzträchtigen weihnachtsquartal

Ein Patch für IceCube-Besitzer ...

Von: Dr. Waters | Datum: 31.10.2003 | #12
... bietet DSP Memory an. Die verteiben ja diese Teile. Guckt mal hier nach: [Link]

@@Apfelmuss

Von: Marty | Datum: 31.10.2003 | #13
Dann frage ich mich was ich am Montag auf nen IBook und Imac installiert habe. Oder habe ich wieder alles falsch gemacht. Alle angeschlossen Geräte klappen und auch die Programme laufen. Alle Daten sind da wo sie sein sollen.

Hab auch den 911er

Von: ks | Datum: 31.10.2003 | #14
Hab Panther jetzt seit der DP bis 7b80. Bisher keine Probleme. Die Panther Final ist am Mittwoch gekommen (Amazon), liegt aber noch auf dem Tisch.

Langsam bekomme ich aber Angst :(
Die eine HD (LaCie d2) läuft bei mir 24h, 7 Tage die Woche.

@Jörn

Von: ks | Datum: 31.10.2003 | #15
Wenn alle Daten auf einmal weg sind ist das schon ein Drama!

Findest du nicht?

@ ks

Von: Jörn (der andere) | Datum: 31.10.2003 | #16
Natürlich ist das ein individuelles, persönliches Drama.
Aber in der Bewertung dieser Dinge sollte mal doch ein wenig das Verhältnis waren. Selbst wenn unter 100.000 Panther-Installationen 37 oder 58 falsch laufen, ist das kein allgemein relevantes Drama. Das es für die Betroffenen schlimm ist hat wohl nie jemand bestritten.
Würden 10% oder gar mehr falsch laufen, wäre es sicherlich ein Thema. Und auch dann wäre es immer noch so, dass Apple und die beteiligten Firmen über den Bug informieren und zwar rechtzeitig, schnell und - soweit ich das beurteilen kann - auch korrekt.

gestern bei gaga tv...

Von: nico | Datum: 31.10.2003 | #17
fand ich korrekt, man muss ja bei einer solchen pc-sendung nicht fuern mac missionieren gehen - das geht dann in die hose.
so wie es lief, war es sehr locker - mehr ist eben nicht drinn. unangenehm war wirklich die extrem kurze zeit, dann ein spiele-fuzzi und dann werbung, furchtbar.

naja, hab die sendung zum ersten mal gesehen - hat auch gereicht.

na ja

Von: m | Datum: 31.10.2003 | #18
finde ich trotzdem problematisch- ich meine, so ein update kann ja viele fehlerhafte programme haben, aber eine externe festplatte mehr oder weniger ruinieren halte ich schon problematisch. gerade auch weil es eben neben den 15" alus eine weitere miniblamage ist. nun, ich werde panther sicher auch bald installen, aber eben nicht für die sicherung meiner daten die fwplatte nehmen.

oxford firmware inkl. anleitung

Von: wolfgang | Datum: 31.10.2003 | #19
[Link]

das funz unter win-xp ja auch nicht...

Von: sam.semillia | Datum: 31.10.2003 | #20
...nur die sind es gewohnt das vieles eben nicht funzt ;)
sam

wie weiss ich daß ich den 911er habe?

Von: Terrania | Datum: 31.10.2003 | #21
n/t

Ausbau und nachschauen....

Von: jochen | Datum: 31.10.2003 | #22
So habe ich das bei mir mal gemacht.

Ich dachte man kann das im System Profiler nachschauen. Aber da steht bei mir nur Oxford.

Jochen

FireWire, keine Probleme!

Von: Stephan | Datum: 31.10.2003 | #23
Hallo!

Ich besitze eine Clearlight-Festplatte, Oxford 911 IDE/FireWire-Bridge-Chip die ohne Probleme läuft.

So soll es auch bleiben.

Dafür läuft mein Scanner EPSON 3200 nicht unter Firewire, aber mit USB funkttioniert der Scanner einwandfrei.

alles schnurrt

Von: Gerd | Datum: 31.10.2003 | #24
Panther auf meinem iBook 500 und die externe FW-IDE Platte mit Oxford 911 Bridge (Gehäuse mit Kontroller von Momobay) machen bis jetzt keine Probleme. Kann Panther auch ohne Probleme von der externen FW-Platte booten. Panther wurde neu installiert (kein Update) Der FW-IDE Drive war während der Installation nicht mit dem iBook verbunden.

nix zu machen

Von: fanski | Datum: 01.11.2003 | #25
bei mir hat die ext. fw-platte unter 10.2.8 schon den geist aufgegeben (im laufenden betrieb), der ext. brenner kann nur noch cd's beschreiben, keine cd-rw löschen. seltsam das...
ich wart noch ein wenig und versuch später eine lösung...

alles paletti

Von: steve | Datum: 01.11.2003 | #26
LaCie d2 am Powerbook 17" und Powermac G4 400 unter 10.3 abwechselnd hin und her - keine Probleme.

Diverse Firmwareupdates

Von: jpf | Datum: 01.11.2003 | #27
Eine aktuelle Newsmeldung Meldung bei macmotion.de informiert zu Firmwareupdates, um den Firewireproblemen unter Mac OS X v10.3 Panther zu begegnen.

80 GB Platte wird zur 120 GB unter Panther

Von: Jochen | Datum: 01.11.2003 | #28
mein „Firewire 400“ Problem.
Bei meiner Tastatur ist der Buchstabe C nur nocccc durccccccch langes draufdrücken sihtbar zu mahen

@Jochen

Von: iMob | Datum: 01.11.2003 | #29
Hatte das gleiche Problem, kein kleines "c" mehr. Bei mir lag es an dem Programm "CopyPaste".
Nachdem ich es gelöscht hatte, war wieder alles o.k.

Demeter:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 02.11.2003 | #30
Dein IceCube-Problem ist kein MacOS-Problem!
Du hast wohl -wie ich- eines der frühen IceCube-Gehäuse. Diese sind bekannt dafür, dass sie nicht genügend Spannung liefern für grössere Festplatten (7200 rpm ist soweit ich das eruieren konnte ungefähr der Masstab, alle 5400rpm-Platten machten bisher keine Probleme!) und dann kommt's genau zu dem Problem, das du beschreibst!
Sehr sehr ärgerlich, bei mir hat das dazu geführt, dass das IceCube-Ding mehr oder weniger ungenutzt rumliegt mit meiner uralten 10Gb-Platte drin und OS9 drauf und nur in Notfällen angeschlossen wird. Das Ding hat mich damals 250 Mark gekostet und war von Anfang an fehlerhaft, na super!
Aktuellere Modelle (meins ist eines der ersten) sollen das Problem übrigens nicht mehr haben...

Wenn jemand nähere Infos zum Thema hat (z.B. ob das Netzteil das Problem ist oder ein internes Bauteil und wenn Netzteil, was das Ding an Watt liefern sollte!) bitte immer raus damit, denn es nervt mich tierisch!

Und was für eine Bridge ist im iPOD?

Von: Lognobuznell | Datum: 03.11.2003 | #31
... das ist derzeit meine einzige "FW400"-Platte. Sind da irgendwelche Probleme zu erwarten?

zwischen jaguar <--> panther

Von: macinfrosch | Datum: 07.11.2003 | #32
Eventuell kann es Probleme geben, wenn du Daten in Jaguar auf deinen ipod schreibst und diesen dann in Panther lesen möchtest. -> fatal: ipod wird als medium nicht erkannt.

Firewire Kette: VORSICHT mit IPOD

Von: Ultrafex | Datum: 09.11.2004 | #33
Habe mehrfach über Probleme mit exteren FirewirePlatten gelesen…

Fakt ist: Ich arbeite seit Jahren mit externen Platten, in den verschiedensten Gehäusen…
NULL PROBLEME!!!!!

seit 2 Woche bin ich glücklicher Besitzer eines IPOD’s … und ZACK: Über Nacht waren alle Platten nicht mehr gemountet… Häh? Was geht?…
Profiler: KEIN FIREWIRE!
Hardware Test CD: EIN FEHLER AUF DER HAUPTPLATINE (Auch nicht schlecht) "fire/3/20"

Platinen-Reset: Nichts!
Stecker gezogen, Karten raus, Speicher raus… das ganze Programm halt… Schein gehabt alles läuft wieder…
Kaufe mit jetzt eine Firewire-PCI-Karte.
Also irgendwie kommt mir das spanisch vor!

ext.FW Platte Icecube 911er und Panther

Von: Marcel | Datum: 19.02.2005 | #34
Ich hatte ein ähnliches Problem :
nach dem Anschluß der Platte unter 10.3.7 plötzlich alle Daten verlustig :-(, wie gehabt : im Profiler kein FW erkannt, von der Start CD genau dasselbe !!!! Die Platte ist erst 1/2 a alt und war natürlich ( wie solls anders sein ?! ) fast vollständig belegt ! Die Überprüfung beim Händler ließ nix anderes als ein Formatieren ( ja, richtig gehört...mit nem PC ) übrig ! Ist irgendwie übel . . . Im Anschluß einmal über FW gemountet, das anschließende Konfigurieren über das Dienstprogramm klappte dann wieder nicht- dasselbe Spiel nochmal.. Hat jemand eine Lösung ? Ich las etwas von nem Patch für die 911 er, habe aber nix auf dem Link gefunden ...