ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 254

Der Jaguar ist los!

Apple präsentiert 10.2 - und wie!

Autor: roland - Datum: 06.05.2002

Jetzt ist es also offiziell. In diesen Minuten hat Apple die unter dem Codenamen "Jaguar" herumgeisternde neueste und bislang schnellste Version von OS X vorgestellt. Wasalso gibt's Neues? Nun, eine Menge. So wird der Jaguar nicht nur Sherlock 3 integriert haben und mit einem deutlich Hardware-beschleunigten Finder aufwarten. Auch QuickTime 6 wird integriert sein, inklusive der bekannten Features wie MPEG4 und AAC (Advanced Audio Code) und einer verbesserten Skip-Protection gegen die leidigen Aussetzer beim Streaming. Ebenfalls neu und spannend bei Apples neuer Miezekatze: Mit iChat ist erstmals im System eine mit dem AOL Messenger kompatible Nachrichtenlösung integriert. Außerdem ein echter Fortschritt: Der Jaguar ist ein Schmusekätzchen im Netzwerk. Denn mit "Rendezvous" verfügt er über eine automatische Identifikation von Endgeräten, Computern, etc. in IP-Netzen. Eine Lösung, die laut Apple das Zeug hat zum Industriestandard! Was gibt's noch Bemerkenswertes an 10.2? Nun, da wäre z. B. das neue "Adressbook". Eine systemweite Datenbank zur besseren Verwaltung von Kontaktinformationen. Ansonsten gibt's natürlich (und wie von Vielen erwartet) sehr viel Speed! Als "Quartz Extreme" eine stark hardware-beschleunigte Grafik- und Compositing Engine, dazu noch mehr Kompatibilität mit Unix (neueste Unix-Tools!) und weiter verbesserte Windows-Kompatibilität) (verbesserte PPTP-Unterswtützung sowie ein in Mail integrierter VPN-Client). Wozu uns abschließend nur einfällt: we don't link to microsoft.comÖ Ansonsten jedoch: Kompliment für ein gelungenes und gar nicht kleines Update!

Kommentare