ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2544

Milchschnitte ist gesund.

Glauben Sie nicht? Dann beschweren Sie sich mal.

Autor: flo - Datum: 11.11.2003

So schnell kann man mit der Fernbedienung gar nicht sein (speziell wenn wie bei meiner die Batterien eigentlich schon ihren Lebenszyklus überlebt haben), als dass einen die Fernsehwerbung nicht erwischt. Und was wird uns da nicht alles erzählt. In Joghurten hausen die possierlichen "probiotischen Lebensformen", die mordsmäßig gesund sind, die Milchschnitte soll unbestätigten Gerüchten nach "das Beste der Milch" in sich tragen, Leute, die ganz offensichtlich blöd sind (oder zumindest enorm blöde Werbung machen) behaupten trotzdem, sie seien es nicht und bei anderen fallen die "Cerealien" (nach "Milch-Hjieper" wohl das dämlichste Wort aller Zeiten) gerade in die Milch - oder es schmeckt wenigstens so (da lässt sich trefflich streiten). Mal ehrlich, wenn es eine Telefonnummer gäbe, die man nur anzurufen bräuchte, um etwa die beiden Bausparer-Gören vom Bildschirm zu jagen - wer würde da zögern?

Englische Fernsehzuschauer jedenfalls nicht (Dank an den stundenlang ausharrenden Leser "ks"). Die (wobei "die Zuschauer" sich auf die größenwahnsinnige Menge von acht (8, ja, die Ziffer zwischen 7 und 9) Leuten beschränkt) fanden es nämlich zutiefst irreführend, dass Apple sich erdreistet, den "schnellsten Personalcomputer der Welt" zu bewerben. Welch Frevel. Also riefen sie diese geheime Telefonnummer an, und weg ist der Spot. Das Broadcast Advertising Clearance Centre (BACC) kam zu dem Schluss, dass der G5 zwar schnell, aber nicht schneller sei als andere auch, und dass in der schnelllebigen Computerwelt eine derartige Aussage eh substanzlos sei. Da hilft es auch nicht, dass just dieses BACC den Werbespot vor der Ausstrahlung schon einmal in Händen hielt und damals zwar Bedenken anmeldete aber die Ausstrahlung zuließ. Jetzt muss Apple den Spot verändern oder auf weitere Ausstrahlungen verzichten. So, und ich lade die "Lustigen Acht" (vielleicht versteigern die sich auch bei eBay?) jetzt mal auf einen Fernsehabend zu mir ein, und dann wird aussortiert ...;)

Kommentare

Geeeill!!

Von: Kilian | Datum: 11.11.2003 | #1
Wenn jetzt jemals Microsoft in irgendeiner Werbung behaupten sollte, deren Betriebssysteme seien sicher oder stabil, dann können wir denen ganz fett in den Hintern treten!

Die wollen es einfach nicht wahr haben ...

Von: RoB*-) | Datum: 11.11.2003 | #2
Dabei is doch klaa :

Stell' Dir vor Apple hätte den G5 langsamer gemacht als die meisten PCs - denn wär's doch kein Mac, oder ?-))

Verbraucherschutz

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #3
"Welch Frevel"

Wenn in der Werbung eine Behauptung aufgestellt wird, sollte sie zutreffen oder zumindest nicht widerlegbar sein.
Alles andere ist Irreführung der Verbraucher und Wettbewerbsverzerrung und darum abzulehnen.

Apple's Behauptung, der G5 sei der schnellste PC der Welt, ist ja inzwischen ausreichend widerlegt durch seriöse Benchmarktests und darum für alle Mac-User einfach nur beschämend.

Apple sollte mit diesem Unfug sofort aufhören!

In der Werbung steht...

Von: jochen | Datum: 11.11.2003 | #4
immer nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

Deswegen kaufe ich meine Produkte immer nur nach den Aussagen in der Werbung.

Jochen ;-)

blubb blubb blubb

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #5
Heut nicht, iMob.

Alles andere ist Irreführung der Verbraucher und Wettbewerbsverzerrung und darum abzulehnen

Da können wir gerne diskutieren, hat aber mit Apple speziell eigentlich wenig zu tun, den Versuch kannst du dir sparen und von mir aus bei Heise zum Besten geben.

Jawoll :)

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #6
Deswegen kaufe ich meine Produkte immer nur nach den Aussagen in der Werbung.

Jochen, Leute wie du sind unsere Lieblingsklientel :) Nehmt euch ein Beispiel, ihr Wegzapper! :)

flo, der Werbetreibende.

Wie schon auf Heise einer bemerkte:

Von: cab | Datum: 11.11.2003 | #7
"Wir sparen einen Cent!!!!!!!!!!"

*wechschmeiß*

Glaubwürdigkeit und Werbung

Von: Paso (fscklog) | Datum: 11.11.2003 | #8
Ich glaube letztendlich liegt das Problem weniger in einer Glaubwürdigkeitsfrage von Werbung an und für sich, als vielmehr im Allmachtsanspruch-Superlativ der Apple Aussage, der wahrscheinlich auch in Deutschland problematisch wäre.
Nicht umsonst heißt es z.B. 'eines der besten Biere', nicht 'das beste Bier'...
--
Read fscklog
[Link]

@flo

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #9
Was willst du denn, über Milchschnitte reden?
Darf man seine Meinung nicht mehr sagen ohne ins Heiseforum verwiesen zu werden?
Ist es so negativ wenn ich für saubere Werbung plädiere, auch wenn Apple da involviert ist?
Hat Apple bei euch Narrenfreiheit in allem was sie machen?
Was würdet ihr sagen, wenn andere zu Apple's Nachteil eine solche Werbung machen würden?

Also bitte, immer locker bleiben ;)

@Paso
In Deutschland ist vergleichende Werbung grundsätzlich nicht erlaubt.

@iMob

Von: Paso (fscklog) | Datum: 11.11.2003 | #10
Das ist nicht richtig, vergleichende Werbung ist unter etlichen Auflagen sehr wohl in Deutschland grundsätzlich möglich.

Außerdem habe ich in meinem Posting doch überhaupt nicht von vergleichender Werbung gesprochen?

Übrigens: ich mag Milch-Schnitte ;)

@iMob - Leider falsch

Von: R-Bert99 | Datum: 11.11.2003 | #11
Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hält vergleichende Werbung in Deutschland grundsätzlich für zulässig.

@Paso

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #12
"Allmachtsanspruch-Superlativ der Apple Aussage, der wahrscheinlich auch in Deutschland problematisch wäre."

Und weil der Superlativ eine Vergleichsform ist, und zwar die höchste, handelt es sich um vergleichende Werbung. Diese Art von Werbung ist in Deutschland nicht erlaubt ;)

PS: Milchschnitte? Ist das nicht was für Kinder?

Nein, iMob...

Von: Mightdancer | Datum: 11.11.2003 | #13
...Milchschnitten ist etwas für Extremsportler und andere, die "die extra Portion Milch" brauchen. Kinder haben ihre Smacks mit der "Portion"...

ciao,
Mightdancer

Wer sperrt den iMob endlich ?

Von: MemorX | Datum: 11.11.2003 | #14
Wie lange willst Du hier noch beweisen wie überdurchschnittlich dideli dadeli dudeli ... lieeeeb du bist?

Warum muss ein badabumm hier immer rumlamentieren ???

Das ist eine Seite mit positiver Attitüde, und es geht gar nicht darum, ob das gut ist was Apple anstellt. Das ist nämlich ein ganz anderes Thema m.E.

Es geht darum dass nur Microsoft et al grosskotzig daherreden dürfen, wer anderes wird zurückgepfiffen. Ich würds beim vorliegenden Fall schlicht auf ne "fee" ankommen lassen :-P

zu deinem letzten Kommentar: Du hast nicht mal ansatzweise ne Ahnung von vergleichender Werbung. Red hier ned gross rum, ist schon fast desinformation was Du hier mal wieder zum x-ten mal rauslässt.

Jetzt geh, und schieb dir eine dieser vertrockneten Pfliemeli Pluemeli Pflaumen in die Kehle

An alle anderen: Es tut mir leid. Aber wir müssen was tun hier, so kannst doch ned weitergehen. die vormals vielen poster sind weniger geworden in der Breite, gute Leute posten ned mehr obschon sie entgegen iMob auch was zu sagen hätten. Die Entwicklung ist schade. Kann die MaGu Mannschaft da echt nix tun?

Aber sicher doch. Sie kann überall dort, wo in diesem Beitrag jetzt was Kursives steht, eingreifen. flo (macguardians)

@Paso

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #15
Sorry, habe mit meiner Meinung wohl daneben gelegen, schon lange überholt. ;(

Dennoch legen Richter in diesem Zusammenhang Anforderungen an einen objektiven Leistungsvergleich fest.

Der Superlativ stellt sich über alle Mitbewerber, so dass sich alle angesprochen fühlen müssen.
Verstehe gar nicht, warum es da noch keine Klagen gegeben hat.

Ja, dann guten Appetit :))

Mir kam da eben dieser Gedanke...

Von: Zaggo | Datum: 11.11.2003 | #16
(...der vielleicht schon wo anders geäussert wurde?)

Hat die Werbeabteilung von Apple das vielleicht alles geplant? Angefangen von der "versehentlichen" Vorveröffentlichung der technischen Daten des G5 seinerzeit im Applestore bis hin zu dieser all zu leicht angreifbaren Werbebotschaft: "Wir haben den dicksten und längsten...", alles von langer Hand geplant?
Werbetechnisch wär's vielleicht gar nicht so dumm. Man braucht nur einmal kurz eine Werbung schalten und schon zerreissen sich tausende in den Webforen und Fachzeitschriften gegenseitig bei der Diskussion über (jawoll jetzt kommts:) APPLE, ob der G5 nun der schnellste ist oder doch nur der zweitschnellste.
Ok, wäre vielleicht besser, wirklich den schnellsten zu haben (und hatten sie ja vielleicht/wahrscheinlich auch zu irgend einem Zeitpunkt), aber diese Eigenschaft ist bei der heutigen Computerentwicklung viel zu flüchtig um eine Werbekampagne darauf aufzusetzen. Es sei denn, man legt es auf die Diskussionen an, die daraus zwangsläufig folgen.
Eins hätte Apple damit sicherlich erreicht: Selten hatte sich Apple so umfassend und langfristig bei Computerusern aller Betriebssysteme festgesetzt als mit diesen immer wieder hochkochenden (durch gezieltes Wiederaufkochen, siehe England?) Diskussion.

Und eins bleibt bei dem Ganzen auf jeden Fall hängen:
Mag sein, daß irgend eine Itanium-Workstation oder sonst ein Teil schneller ist als der G5, aber dass der G5 damit auf jedenfall wahnsinnig schnell ist und sicher schneller als jeder Popel-Aldi-Pentium, das zweifelt keiner an.
Somit dann eigentlich doch eine geniale Werbekampagne...

Z.

@MemorX

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #17
"Wie lange willst Du hier noch beweisen wie überdurchschnittlich dideli dadeli dudeli ... lieeeeb du bist?"

Womit du eindeutig herausgestellt hast, wes Geistes Kind du bist, du herzensguter Mensch.

Ich habe obige Meinung vertreten, weil ich davon überzeugt war, das es richtig war. Bin aber inzwischen eines besseren belehrt worden und akzeptiere das. Das verstehe ich unter Meinungsaustausch, Kommunikation in Reinform.
Bin dabei niemandem zu Nahe getreten, noch habe ich jemanden persönlich angegriffen, wie du es gemacht hast, du li la leckeres Deutschländer.

Kursive Textteile wurden von der Redaktion geändert, aus wahrscheinlich nachvollziehbaren Gründen. flo (macguardians)

...höher, weiter, schneller.....

Von: imaginetics | Datum: 11.11.2003 | #18
ja, ja, omo wäscht weisser und wenn ich mir axe unter die axeln schmiere, dann rennt die gesammte weibliche welt hinter mir her.....

werbung ist wahrheit, die reine wahrheit und nichts als die wahrheit.

imaginetics
(ich habe axe drauf; wo bleiben die weiber?!)

ps. seit wann reagiert ihr immer noch auf den i-pöbel-deppen...

apropos Arschloch:

Von: arne | Datum: 11.11.2003 | #19
...Wer schützt uns eigentlich vor den geistig verarmten Arschlöchern, die uns mit Unsinn wie "Milch-Jieper" penetrieren und sich dann auch noch öffentlich als "Kreative" bezeichnen?

Speziell diese ganze Ferrero-Bagage gehört in die Klapse, und ich fordere eine strikte allgemeine WerbeSchwachsinns-Zensur!

Zudem sollte das Klauen wirklich kreativer Ideen aus Spielfilmen oder anderen Kunstwerken für die Werbung, und das Verwenden von Musikstücken von Künstlern, die bereits tot sind und sich nicht mehr dagegen wehren können, verboten werden.

Insofern ein interessanter Aufhänger, der Artikel.

Gruss, arne

Wieso BBC Zuschauer?

Von: Schlumpf | Datum: 11.11.2003 | #20
Die BBC reguliert sowas intern und AFAIK ham die nix dazu gesagt. ITC ist nur für Private zuständig.

PC-Workstation

Von: Marty | Datum: 11.11.2003 | #21
hab da mal ne blöde frage. Was ist der unterschied zwischen einem PC und einer Workstation?
Wenn es da einen gibt ,hatte da Apple nicht recht das sie vom schnellsten PC redeten? Sie hatten ja nie von der schnellsten Workstation geredet.

@Schlumpf

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #22
Da hast du recht, die BBC hat sich zu Unrecht in den Artikel eingeschlichen. Wird postwendend korrigiert.

@iMob

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #23
Was willst du denn, über Milchschnitte reden?

Nein, nicht über ein spezielles Produkt, sondern über Werbeslogans allgemein. Denn die sind seit jeher übertrieben. Insofern ist Apples Aussage keine Besonderheit. Da ich außerdem ein Gegner des "Verbraucherschutzarguments" bin (weil ich es für keines halte) sah ich keine Verbindung und hielt es für einen (wie du zugeben wirst nicht seltenen) Trollversuch.

Ist es so negativ wenn ich für saubere Werbung plädiere, auch wenn Apple da involviert ist?

Siehe oben. Wer Werbeslogans für voll nimmt, ist selbst schuld. Ich halte eine Debatte darüber für Unsinn. Der Verbraucher ist kein Depp, der nicht differenzieren und abwägen kann. Sicher muss er geschützt werden, aber dies wäre ein Level, das albern ist.

Ich fände es auch albern, wenn Intel dafür abgemahnt werden würde, dass sie behaupten, mit dem Pentidumm wird das Internet schneller ;)

@Marty

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #24
Als einen PC bezeichnet man wohl gemeinhin einen Heimcomputer bzw. einen Arbeitsrechner mit Standardkomponenten. Eine Workstation ist eher ein "High-End-PC", der eine ungewöhnliche, auf Leistung optimierte Ausstattung mitbringt.

Oder so ähnlich.

Hier zu unterscheiden halte ich (heutzutage) für groben Unsinn.

....nur so....

Von: imaginetics | Datum: 11.11.2003 | #25
bei einer umfrage in der schweiz hat man festgestellt, dass die meisten leute die werbe-"slogans" gar nicht verstehen, da die meisten nur ein basic dinglish sprechen. bei "house of brands" verstehen die meisten nicht, was "brands" heissen soll (ja brennts da?! hat das was mit brandung zu tun?!). schön zu sehen, dass die werber jahrelang an ihren zielgruppen vorbei-kommuniziert haben.... die deppen!!!

mi schpiiik weri inglisch
imaginetics

zur werbung

Von: zuqbu | Datum: 11.11.2003 | #26
vergleichende werbung ist erlaubt ("persil ist besser als spee megaperls"), verunglimpfende nur nicht ("spee megaperls ist scheisse, also kaufen sie persil!").

sprich: wenn apple in der werbung behauptet, der g5 ist der schnellste, dickste usw., ist das in deutschland erlaubt, wenn sie jedoch einen konkurrenten schlecht machen (->"snail"-spot) ist das boese, pfui, aus. zumindest in hiesigen gefilden :)

und wer nicht zwischen realitaet und werbeversprechen differenzieren kann, der hat entweder noch die mz, oder schon cj =)
deswegen kann ich den ganzen rummel um den apple werbe-slogan auch nicht wirklich nachvollziehen. alle autohersteller bauen ja auch die sichersten, schoensten, billigsten und sportlichsten wagen.

Auch in D

Von: Watcher | Datum: 11.11.2003 | #27
Apple wirbt auch in Deutschland mit der Aussage schnellster PC der Welt. Siehe zum Beispeiel WebSeite. Anscheinend hat es noch kein Mitbewerber geschafft Apple dies gerichtlich zu untersagen.

@flo

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #28
"Wer Werbeslogans für voll nimmt, ist selbst schuld."

"Das ist sicher richtig. Auf der anderen Seite sind natürlich die Macher der Werbung absolute Experten, die wissen was sie machen und warum sie es machen.
Sie wissen um die Wirkung ihrer Slogans auf das Konsumverhalten, auch wenn sie oberflächlich betrachtet noch so blöd sind (die Slogans). Das Ziel ist, den Konsumenten eine Marke ins Hirn zu brennen, was letztlich dann bei der Kaufentscheidung oft den Ausschlag gibt.

"Der Verbraucher ist kein Depp, der nicht differenzieren und abwägen kann."

Sicher nicht, trotzdem wird er durch Werbung in seinem Kaufverhalten beeinflusst. Die Hersteller wissen um die Macht der Werbung, sonst gäbe es nicht diese hohen Werbeetats.
Nicht jeder ist in der Lage, Werbung differenziert zu bewerten, so dass der Staat schon eine gewisse Schutzfunktion übernehmen sollte.

Bitte keine Trolle mehr füttern ;)

Von: ks | Datum: 11.11.2003 | #29
Und er schafft's doch immer wieder.

1.Apple präsentiert den G5 als Personal Computer und nicht als Workstation. Also ist die Aussage von Apple wohl korrekt ;)

2. Wenn die G5-Werbung verboten gehört, dann ja wohl auch Intels Werbung:"Der Pentium4 macht das Internet noch bunter" ;)

Die BACC bewegt sich auf dem Niveau der Amis, die ner Frau 90Mio$ Schadensersatz zugesprochen haben, weil der Kaffee bei M(a)c Donalds zu heiß war oder Katze in Mikrowelle Aktion :D

Dann müsste die BACC jede Werbung verbieten. Zum Beispiel Kellog's mit Vitamin C, was definitiv gelogen ist.

Ich weiß warum diese acht Zuschauer die G5-Werbung zutiefst irreführend fanden, weil sie sich gerade nen P4 mit ultra Komma x GHz gekauft haben und so n doofer Macler vorbei kam der gesagt hat meiner is schneller. Dann kam's sogar noch im TV. Aufgrund dessen sind ihre Eier auf Erbsengrösse zusammen geschrumpft, sie sind zu Arzt und der hat gesagt, die Werbung ist schuld. Anstatt zu sagen, Jungs wenn ihr's nicht verkraftet schaut bitte keine Werbung, wurde sie halt verboten. Is doch klar ;)

Ach komm, flo...

Von: Kabe | Datum: 11.11.2003 | #30
Wirkung auf das Konsumverhalten, die Macht der Werbung... geht's noch? Wir reden doch hier nicht von Damenbinden.

Man nimmt sich doch nicht eben beim Eduka 'mal einen G5 mit, weil der einen "irgendwie so anspricht". Und zuhause stellt man dann fest, dass man je eigentlich nur einen PC kaufen wollte? Gib' zu, Du lachst ;-)

Apple-Werbung ist *immer* im wesentlichen Markenwerbung. Zeig was cooles und sorg dafür, dass in den Focusgruppen darüber geredet und geschrieben wird. Auch die jetzige auseinandersetzung sorgt wieder für News mit dem Namen Apple.

Kabe

Hö? (Kabe)

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #31
Meinst du wirklich mich mit deinem Kommentar? Ich glaub ja nicht ;)

Unabhängige Quellen:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #32
Wie wär's mit:
-Top500 (Xeon-Cluster mit mehr CPUs deutlich abgeschlagen unter "ferner liefen")
-AfterFX-Mailingliste (G5 führt in Nightflight extrem und ist in Burning Man 25% schneller als der beste PC)
-Barefeats: Quake (G5 mit selber GraKa 24 frames schneller als PC)
-PSbench-Datenbenk (G5 führt)
-PC-mag
-NASA (Craig und sein Jet3D)

PCs sind schneller in:
-Unreal (wen wundert's?)
-Cinema4D (auch nur schnelle Xeons! Opteron nicht!)
-Lightwave (aber nur leicht!)

K.a. was der Herr von der BACC als "unbahängige Quellen" sieht, aber sooo unabhängig sind die wohl auch nicht, wie die BACC selber wahrscheinlich auch! ;-)

Hach, wenn die Herren PC-User doch damals bei der P4-Vorstellung so "ehrlichkeitsfordernd" gewesen wären, denn der P4 lief ohne P4-kompilierte Software WIRKLICH beschissen und lahmer als Athlon und P3! ;-)

M$ wirbt mit Sicherheit! Ernsthaft!

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #33
Warum wurde dagegen bisher nur in Südafrika vorgegangen? Das ist doch ein schlechter Witz!

Analog müsste Apple mit einer offenen Plattform werben um die Realität ähnlich krass zu entstellen! ;-)

iMob:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #34
Was würdet ihr sagen, wenn andere zu Apple's Nachteil eine solche Werbung machen würden?

Ist doch schon öfter passiert. Beispiel: Der "iMac" von Gateway, wurde grossartig mit "viel viel schneller als der iMac" beworben (genützt hat's auch nix! ;-). Kannst gerne nachlesen was ich dazu geschrieben hab! ;-)

Ich zitiere mich mal: "Warum musstet ihr überhaupt bescheissen, eure 50 Terahertz Mikrowelle ist doch in einem fairen Vergleich auch schon schneller?"

Soviel dazu.. Aber Schubladen sind sind doch sooo bequem, gell Horst? ;-)

Ui guckt mal...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 11.11.2003 | #35
Was ich zufällig im Archiv entdeckt hab! ;-)

@Kai

Von: iMob | Datum: 11.11.2003 | #36
Kein Grund stolz zu sein, dass Apple sich mittlerweile bzgl. Werbung auf dem gleichen Niveau wie M$ bewegt.

Außerdem sollte man ein Unrecht nicht mit einem anderen rechtfertigen.
Was man bei M$ verurteilt, sollte man bei Apple nicht gutheissen.

Oh Gott

Von: ks | Datum: 11.11.2003 | #37
Einige sollten sich mal überlegen was Werrbung bedeutet!

Nächstes Jahr kommen noch mehr G5s

Von: MacZeit lebt | Datum: 11.11.2003 | #38
Und die werden noch mehr abrocken. Leute, es ist wieder unglaubliche MacZeit :-). Ich freu mich absolut. Die Werbung hat jedenfalls ihr Ziel erreicht. Ein Glück für Apple!

@Electric Monk

Von: iMob | Datum: 12.11.2003 | #39
"Aber es ist mir ohnehin unbegreiflich, wie Apple den drittgrößten IT Markt (Deutschland) einfach ignorieren kann"

Steve Jobs hasst die Deutschen, weil er Jude ist. Deswegen tangiert ihn der Deutsche Markt nur peripher.

Ist doch Blödsinn, oder?

Von: Carlo | Datum: 12.11.2003 | #40
Wir verplempern hier wieder eine Zeit, ist doch Blödsinn, oder?
Wenn unwahre Werbung verboten gehört, na dann müßten doch 99,9% der Werbespots verboten werden, also Blödsinn, oder?
Da im Amiland ne alte Werberegel lautet, daß es keine gute oder schlechte Werbung gibt, sondern Werbung immer gut ist, wenn die Leute drüber reden, dann ist das ganze Tamtam um den Applespot doch Blödsinn, oder?
Es gibt doch so viele gute Möglichkeiten für Apple, direktvergleichende Werbung mit Apple/PC zu machen, z.B. alleine mit dem Virus-Wurm Problem, mit wirklich beeindruckenden Gestaltungsmöglichkeiten, dann ist so ein Aufreißerspot eigentlich auch schon wieder Blödsinn, oder?
Wenn man von der Prozessortaktung ausgeht, dann ist der G5 wirklich schneller, als jeder gleichgetaktete PC, insofern ist diese Kommission, die den Spot verboten hat, Blödsinn(ig), oder?
Apple bezieht sich mit der Aussage des schnellsten Desktoprechners auf den Dual 2GHZ G5 und da liegen sie ja nicht mal verkehrt, mit was wurde denn da wohl verglichen. Mit nem 1,6er oder 1,8er, das wäre Blödsinn, oder?
Hoffentlich war mein Kommentar dazu nicht allzugroßer Blödsinn?

hab ich was verpasst?

Von: mattin | Datum: 12.11.2003 | #41
hab ich nen knick in der pupille oder hat iMob sich grad selbst getoppt?

erst behauptet er, dass steve jobs jude ist und die deutschen hasst und einen kommentar weiter bezichtigt er die macguardians als "braune" seite?

hallo?

@LongHorn

Von: Troy | Datum: 12.11.2003 | #42
Also ich lese im verlinkten Artikel, dass sich Adobe von dieser Aussage distanziert.

Aus dem Zitat des Produkt-Managers eine Tendenz von Adobe, geschweige denn des Software-Marktes schlechthin, ableiten zu wollen ist also nicht haltbar.

Handelt es sich also um Wunschdenken bzw. Zweckpessimismus deinerseits? Ansonsten müsstest du mehr Informationen haben als die, die du hier anbietest ...

@mattin

Von: imaginetics | Datum: 12.11.2003 | #43
ne du, siehst das schon richtig, der ipöbel hat sich tatsächlich getoppt mit dieser aussage.... wahrscheinlich wirkt das valium nicht mehr, oder xanax....

imaginetics

@mattin

Von: iMob | Datum: 12.11.2003 | #44
Danke mattin, sollte natürlich grüne Seite heissen. Das liegt an meinem Monitor, der die grüne Seite so ein wenig braun erscheinen lässt.

bth: Wusstest du, dass Steve Jude ist?
Nicht, siehst du, das wissen die wenigsten ;)
Hoffe, das ist kein Problem für dich, oder?

@ipöbel

Von: imaginetics | Datum: 12.11.2003 | #45
mein lieber schwan... man sollte nie die medikamente absetzen, ohne vorher mit dem hausarzt gesprochen zu haben; das kann voll ins auge gehen, wie man an deinen ergüssen sehen kann...

und apropos: stevie kann jude sein, sich grün anmalen und im baströckchen rumba tanzen, oder was auch immer... stört hier niemanden. doch deine elende schreiberei stört uns!!!

und jetzt mach uns einen gefallen und wirf ne doppelte portion valium ein und gib ruh!!!

danke
imaginetics

ps. keine angst, ansonsten gilt bei dir: gar net ignorieren...

Der Troll

Von: Thyrfing | Datum: 12.11.2003 | #46
ist ein Fabelwesen aus Norwegen.

Er kommt in Bergen vor, es gibt sogar einen Pass, der nach den possierlichen Tieren benannt ist. Sehr nett dort, solltet ihr mal hinfahren.

Tageslicht mögen sie aber gar nicht. Außerdem sind sie braun/grün-blind.

Ansonsten sind sie eher unansehnlich, aber man sieht sie ja eh nicht so oft.


Thyr

Sorry, Thyr, von deinem Beitrag ist nicht mehr viel übrig. Aber auch ohne Namensnennung war er ein bisschen neben der Spur, oder? flo (macguardians)

"Typen wie du" soll es heißen

Von: Thyrfing | Datum: 12.11.2003 | #47
n/t

@iMob, äh Longhorn:

Von: ks | Datum: 12.11.2003 | #48
Da lässt wohl einer sein überdurchschnittlichen IQ spielen oder?

Das heißt ja dann wohl das jeder Jude, weil er Jude ist deutsche hasst weil er deutscher ist?

Ist da jemand antisemitisch, lieber Horst, äh iMob, äh Longhorn, äh Mr. gespaltene Persönlichkeit?

Hoffe du hast damit kein Problem.

Leute, so geht es nicht!

Von: iMob | Datum: 12.11.2003 | #49
@ks
Es ist allgemein bekannt, dass Steve die Deutschen hasst, das ist doch nichts neues, oder?
Was ist daran verwerflich, wenn man über jemanden sagt, dass er Jude ist. Ist man schon Antisemit, wenn man das Wort Jude in den Mund nimmt. Ich denke, es ist etwas ganz besonderes Jude zu sein, gerade in unserer heutigen Zeit.
Was geht nur in euren kranken Köpfen vor, wenn ihr dabei gleich an Antisemitismus denkt und menschenverachtendes Gedankengut unterstellt.

@Thyr
Zeige mir bitte die Stellen, wo ich über Schwule oder Behinderte gewettert habe.
Du bist ein mieser Denunziant!

Immer wenn euch lieben, friedvollen Menschen, die einfach nur diese GRÜNE Seite lesen wollen die Argumente ausgehen, werdet ihr beleidigend. Aber das macht nichts, ich weiss ja mit wem ich es zu tun habe. Ja, mit friedvollen, lieben Menschen nämlich, die einfach nur diese Seite lesen wollen. Diese GRÜNE Seite.

Kursive Textpassagen von der Redaktion eingefügt. flo (macguardians)

@alle

Von: imaginetics | Datum: 12.11.2003 | #50
bitte, bitte, den troll nicht mehr füttern!!! es sollte euch klar sein, dass der mann ziemlich krank sein muss (und hat sicher auch keine freunde, der arme)

imaginetics
beati pauperes spiritu!

@iMob

Von: Elroy | Datum: 12.11.2003 | #51
"Es ist allgemein bekannt, dass Steve die Deutschen hasst, das ist doch nichts neues, oder?"

Das höre ich zum ersten Mal. Woher stammt diese Information?

Auch die Tatsache, das Steve Jobs Jude ist, scheint eine exklusive Information zu sein.

Die Verknüpfung beider Tatsachen, zusammen mit der Anspielung auf ein "braunes" MacGuardians, scheint vielmehr eine bewusste Provokation zu sein, nur um hinterher wieder als der Angegriffene dazustehen.

naja ich wollt eigentlich nicht aber...

Von: mattin | Datum: 12.11.2003 | #52
"Es ist allgemein bekannt, dass Steve die Deutschen hasst, das ist doch nichts neues, oder?"

ist mir neu. beweise das bitte.

"Was ist daran verwerflich, wenn man über jemanden sagt, dass er Jude ist."

nichts. aber du stellst es in einem direkten zusammenhang: [Link] "Steve Jobs hasst die Deutschen, weil er Jude ist."

interessanter nebensatz: "ich denke, es ist etwas ganz besonderes Jude zu sein, gerade in unserer heutigen Zeit."

dann noch der eindeutige bezug auf den faschismus: "...ein Leser namens LongHorn auf dieser braunen Seite so treffend:...", wobei ich durch die fehlschaltungen deines hirns langsam nicht mehr durchsteige. du bringst hier den antisemitismus rein und beschuldigst gleichzeitig dein gegenüber.

"Zeige mir bitte die Stellen, wo ich über Schwule oder Behinderte gewettert habe."

[Link] "5% der Mac-User sind schwul... von: LongHorn - am 22.08.03 um 11:55:54 Uhr ...ergab eine erschreckende Studie der Uni Heidelberg aus dem Jahr 2002."

"erschreckende" !

und erzähl mir nix, dass du ja nicht longhorn wärst. sonst spulen ich dir gerne nochal dein gesamtes nick-wechsel-dich spielchen ab.

"Immer wenn euch Schwachköpfen die Argumente ausgehen, werdet ihr beleidigend. Aber das macht nichts, ich weiss ja mit wem ich es zu tun habe."

bitte, MGs, verklagt ihn oder bannt ihn oder sonst was. ist es nicht mehr lustig.

Tut mir leid...

Von: iMob | Datum: 12.11.2003 | #53
...aber auf dem Niveau einiger Schwachköpfe hier möchte ich nicht weiterdiskutieren. das ist mir einfach zu blöd.
Was hier läuft ist beleidigend, menschenverachtend und diskrimierend.
Einige dieser erlauchten Gesellschaft sollten sich einfach nur schämen!

Wunderbar.

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.11.2003 | #54
Wenn sich außer iMob gnädigerweise auch alle anderen zu schade wären, diesen Mist hier weiter auszubreiten, wäre *mir* sehr gedient. Ich - und eigentlich doch alle Leser - habe keine Lust unter meinem (und anderen) Artikel solche Schlammschlachten zu lesen. Ich hoffte, ich könnte euch ein bisschen zum Grinsen bringen mit einem humoristischen Artikel. Vielleicht gelingt mir das ja ein andermal. Ohne dass irgendwer - wurscht wer! - anfängt zu pöbeln. Zu einer Schlammschlacht gehören immer mehrere.

Mann, jetzt geht heim und freut euch des Feierabends, so ihr denn wie ich gerade auch fertig mit der Arbeit seid.

Einen schönen Abend allerseits.

@flo

Von: Thyrfing | Datum: 12.11.2003 | #55
Entschuldigung, es ist mit mir durchgegangen....

Thyr

Schliesse mich Mattin an: Bann ueber Horst M.

Von: Bonobo | Datum: 12.11.2003 | #56
Was soll ich noch sagen. Ich heisse Thomas Rohde, ich bin ich, und ich finde diese verbalen Exkremente des Herrn M. unsaeglich. Miserere nennt man das in der Medizin: Koterbrechen. Und um mal von solchen letztlich ebenfalls unsaeglichen Vergleichen wegzukommen: ich finde es immer wieder menschenfeindlich, was hier auf dieser eigentlich feinen gruenen Seite von Horst M. geschrieben wird. Auch wenn er "nur" ein Gast ist, wie wir (fast) alle, und nicht "die MacGuardians"... dies soll doch eine "internet community" sein, eine Gemeinschaft... Oooooder aber man assimiliert ihn... naja, das hat Flo (war das Flo?) mit dem Trollstempel ja schon getan. Besser waer's aber, wenn der automatisch bei dieser IP gesetzt wird. Und die Schrift automatisch auf klitzeklein stellen :-D

Aber es treibt ja die Anzahl der Hits nach oben... hehe, also vielleicht nur noch das Forum, mit Anmeldezwang und Filtermoeglichkeit.


Oder noch besser: bitte bitte eine Mailingliste. Bitte. Und ich pflaume auch brav jeden an, der HTML-Mails, nicht 7-Bit-ASCII-konform oder TOFU-Mails schreibt
:-D

Gruss, Tom

bonobo

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.11.2003 | #57
Der nette Stempel ist eine Kreation von Kollege kai, der platziert sie auch :)

flo: Schliesse mich dir an

Von: iMob | Datum: 12.11.2003 | #58
@Thyrfing
O.K., ich will dir noch einmal verzeihen, obwohl es nicht das erste Mal ist, dass dir die Pferde durchgegangen sind.

@Bonobo
Das aus deinem Mund nur Scheisse kommt, ist uns nichts neues ;)

jetzt spricht er schon

Von: Bonobo | Datum: 12.11.2003 | #59
in der Mehrzahl von sich... ts ts.

flo

Von: mattin | Datum: 12.11.2003 | #60
es wird alles nichts nützen. einer steigt ja eh wieder drauf ein, diesmal war ich es, weil ich es doch als zu krass empfand. sogar macguardians [Link] ;)

im notfall führt horst halt selbstgespräche. den werden wir nciht mehr los.

nützlicher wäre, wie vorgeschlagen, eine direkte verbindung zum forum, so wie z.b. bei mac-tv. der quantität würde es imho nicht sehr schaden, der qualität sehr helfen :)

aber jetzt streng ich mich an und versuche ihn total zu ignorieren, ich schwör :)

so nicht

Von: Thyrfing | Datum: 12.11.2003 | #61
mein Bester, die Entschuldigung ging an die MG's, niemals an dich, ich stehe zu meinen geschriebenen Aussagen.

Vergiss diesen Mist mit "in den Mund legen", der Zug ist abgefahren!

Thyr

Bis jetzt habe ich mich ja,...

Von: salco | Datum: 12.11.2003 | #62
... soweit ich mich erinnern kann aus all den Trolldiskussionen rausgehalten. Denn Trolle verhungern zu lassen ist meiner Meinung nach die effektivste Methode, um mit ihnen fertig zuwerden.

Aber jetzt hat es iMob geschafft sein eh schon konstant unter der Grasnarbe liegendes Niveau nochmal zu unterbieten. Und zwar in einer Weise, die ich für nicht mehr diskutabel halte. Erstens mal ist es vollkommen egal welcher Glaubensrichtung ein Mensch angehört, insbesondere wenn er es nicht selbst zu einem Thema macht, wie es bei Steve Jobs offentsichtlich der Fall ist. Aber das ist eh klar und darum geht es mir letzlich auch gar nicht, sondern darum, daß hier jemand pauschale Vorwürfe gegen Angehörige einer Religion macht, die erstens falsch sind und zweitens rechtsradikalem "Gedanken"gut entspringen.

Dies möchte ich kurz begründen. Von den Juden die ich kenne, hegt keiner Haßgefühle gegen Deutschland, die meisten von ihnen sind Deutsche. Damit ist die Behauptung, alle Juden würden Deutschland hassen widerlegt. In dem Beitrag wird aber weiterhin neben dem Pauschalvorwurf, gegenüber Juden, was allein schon antisemitisch ist, auf eine weitaus subtilere (und damit gefährlichere) Art und Weise ein Gegensatz, zwischen "den Juden" und "den Deutschen" konstruiert, den es nicht gibt, da das eine das andere nicht ausschließt. Dies entstammt der nationalsozialistischen Ideologie, wonach die Juden als eine homogene Einheit, eine Rasse, anzusehen sind. Und das verurteile ich aufs Schärfste und ich hoffe eine überwältigende Mehrheit sieht das genauso.

Das ich jetzt auf diesen unsäglichen Beitrag antworte, liegt in erster Linie daran, daß es zunehmend en vogue wird antisemitische Gefühle in öffentlichen Debatten zu schüren, meist eben in der subtilen Art und Weise, Unterschiede zwischen "den Juden" und "den Deutschen" oder auch gar "den Nichtjuden" in den Raum zu stellen. Und da sollte dann da Schweigen ein Ende haben, auf die Beweggründe hinter solchen Behauptungen muß immer wieder hingewiesen werden, sonst fängt vielleicht an der stete Tropfen den Stein zu höhlen.

Danke salco

Von: Bonobo | Datum: 12.11.2003 | #63
Salco, ich weiss zwar nicht, wer Du bist, aber trotzdem danke fuer Deine differenzierte und tiefgehende Erklaerung. Ich kann bei solchen Sachen nicht mehr rational reagieren, bekomme zu schnell Schaum vor dem Mund und harte Fingerknoechel.

Gruss, Tom

@salco

Von: iMob | Datum: 12.11.2003 | #64
Ich muss zugeben, dass ich den Satz etwas unglücklich formuliert habe. Meine Intention war nicht alle Juden zu Deutschhassern zu machen und damit möchte ich den antisemitischen Vorwurf weit von mir weisen.
Aber dass es viele Juden gibt, die die Deutschen aufgrund des Holocaust hassen, bleibt doch unbestritten und ist ja auch verständlich.

"...daß es zunehmend en vogue wird antisemitische Gefühle in öffentlichen Debatten zu schüren"

Ja, das ist leider so. Die israelische Nahost-Politik, sowie das arrogante Auftreten einiger jüdischer Vertreter in Deutschland haben sicherlich nicht dazu beigetragen, das deutsch-jüdische Verhältnis zu verbessern. Das zieht sich natürlich auch durch öffentliche Debatten.
Was ich persönlich schlimm finde ist, dass man in Deutschland nicht mehr die Wahrheit sagen darf, wenn sie sich in irgendeiner Form gegen Juden oder Israel richtet, ohne als Antisemit bezeichnet zu werden. Das ist trotz deutscher Vergangenheit und der daraus resultierenden Verantwortung ein unerträglicher Zustand.

Was bist Du denn für ein Trittbrettfahrer???

Von: jochen | Datum: 12.11.2003 | #65
Mir ist nicht aufgefallen, dass dieses Thema bei DIR schon mal aktuell war.

Ich denke politische Diskussionen sollten wir HIER unterlassen, das ufert sonst aus.
BITTE !!!

Jochen

Au (a) ! Weia !

Von: RoB*-) | Datum: 13.11.2003 | #66
*kopfschüttel*

ich bin mac user...

Von: mattin | Datum: 14.11.2003 | #67
das reicht an religion vollkommen ;))

Tut mir leid Mattin

Von: ks | Datum: 14.11.2003 | #68
Das hat nix mit Religion zu tun, sondern mit Intelligenz ;)

Damit mein ich aber nicht unbedingt den IQ, gell Horst?

The Mission

Von: Thyrfing | Datum: 15.11.2003 | #69
Ah, ein Troll mit Mission, das wird immer besser, ein Verblendeter um die Verblendeten zu befreien, geil.

Thyr