ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2546

Designed M$ seinen eigenen Xbox-G5?

M$ betritt neue Märkte - be afraid, be very afraid, Intel!

Autor: kai - Datum: 12.11.2003

Als wir damals darüber berichteten, dass IBM nicht nur seine Foundry anderen zur Verfügung stellt sondern auch seine PPC-Cores zur Lizensierung feilbietet hätten wir uns nie träumen lassen, dass ausgerechnet M$ der erste prominente Kunde sein wird! Laut ZDnet wird M$ die G5-Core umbauen, damit sie für die nächste Xbox besser geeignet ist als eine "all-purpose-CPU" wie der G5 oder Intel. Denn wie sich herausgestellt hat, war der Plan, auf "billige" PC-Komponenten beim Bau einer Spielkonsole zu setzen ein Riesenreinfall: Sony produziert schon seit langer Zeit deutlich billiger und M$ hat das Problem, dass sie nicht wie Sony von Herstellungs-Einsparungen und Chip-Integration profitieren können (Sony hat mittlerweile fast die gesamte PS2 auf einem Chip integriert!).
Also lizensiert M$ von IBM den G5, von ATI den 3D-Chip und von SIS nen Chipsatz und strickt dann daraus ihre eigenen Xbox-Spezialversionen und schraubt Virtual PC-x86-Emulation obendrauf für die alten Xbox-Spiele!
Das wird Intel und AMD sicher diebisch freuen, dass M$ jetzt ins Chipdesign einsteigt! ;-) Immerhin geht's hier um PPC, nicht x86, insofern gibt's wohl noch eine "Gnadenfrist"..

Wenn das Ding wirklich 2005 kommen soll haben sie aber noch einiges an Arbeit vor sich. Mit exakt null Expertise im Chipdesign (naja - ausser Chips für ihre Mäuse!) wird das sicher sehr spassig, v.a. weil sie bei Hardware genau einen Versuch haben und nicht nachpatchen können wie bei Windows! ;-)

Wenn Sonys grossmäulige Ankündigungen zu "The Cell" auch nur ansatzweise stimmen wird eine aufgebohrte General-Purpose-CPU allerdings wenig gegen die PS3 ausrichten können..

Kommentare

Sony...ist doch super...

Von: conjoint | Datum: 12.11.2003 | #1
Dann verbindet man einfach ein paar PS3s miteinander und erhält einen Supercomputer zu einem fairen Preis... ;-))))

Und in den Rechenpausen kann man sich dann mit ein paar netten Spielen die Zeit vertreiben... :-))

Japan

Von: Xee | Datum: 12.11.2003 | #2
Also ich bin ja mal gespannt wie lange M$ sich es noch leisten wird eine eigene Spielkonsole zu produzieren den ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das sie damit Geld verdienen.
Aber eins muss mal gesagt werden die Xbox ist die einzige Konsole die Länger als ein halbes Jahr existiert hat und nicht aus Japan kommt (Kein wunder mit den finanziellen mitteln !).
Und da ist der Hund begraben in Japan !?! M$ sollte es sich noch einmal überlegen ob sie an der Xbox festhalten wollen da sie es nicht schaffen werden den Japanischen Markt zu unterwerfen und das heist sie werden auch nie die Nr 1 in diesem Markt weltweit !

geld

Von: mattin | Datum: 12.11.2003 | #3
"ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das sie damit Geld verdienen"

nein. M$ macht mit jeder XBOX massive verluste (150 dollar oder wie viel war das nochmal?). also kauft mehr davon, ihr schädigt M$ dadurch :)

Cell-CPU

Von: derdomi | Datum: 12.11.2003 | #4
Die Versprechen die Sony mit dieser CPU abliefert sind schon sehr vollmundig. Da könnte mean einiges erwarten.
Allerdings haben die auch bei der "Emotion-Engine" der PS2 behauptet mit ihr würden Charaktere in aktuellen Spielen schon eine Art Eigenleben entwickeln können. Völliger Schwachsinn. Und jetzt kommt mir nich mit AI, davon sind wir noch Jahre entfernt.

@mattin

Von: derdomi | Datum: 12.11.2003 | #5
Das lustige ist nicht dass M$ mit der XBox verluste macht, das machen Konsolenhersteller mit Ihren Konsolen fast immer, das lustige ist dass M$ das völlig kaltlässt. In ca. 5 Jahren wollen die in dem Markt Marktführer sein und wenn Sie die Teile verschenken müssen.
Ich glaube das könnte sogar klappen. Wenn ich M$ auch nur ein bissschen mehr gewogen wäre würd ich mir auch eine XBox kaufen.

ähm warum tun sies dann?

Von: mattin | Datum: 12.11.2003 | #6
"das machen Konsolenhersteller mit Ihren Konsolen fast immer"

warum tun sie es sich dennoch an? also die anderen hersteller meine ich.

mattin:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.11.2003 | #7
Uralte Milchmädchenrechung! Das würde nur aufgehen, wenn für das Ding exakt 0 Spiele gekauft werden würden!
Und selbst dann könnte M$ zu den Spieleherstellern rennen und sagen "schaut mal, wieviel Konsolen wir verkauft haben!"

derdomi:
Wie? Eigenleben? Ich denke, du hast den Terminus "Emotion Engine" falsch verstanden! ;-) Sony hat mit Polys geprotzt, aber nicht mit AI, aber ich lass mich da gern eines Besseren belehren..
Und wenn ich mir Silent Hill 3 so anschaue haben sie nicht übertrieben, die Qualität der Realtime-Grafik in den Zwischensequenzen ist echt ein Hammer und sieht aus wie gerendert!

@mattin

Von: sandro | Datum: 12.11.2003 | #8
Weil Sie mit den Spielen die Kohle verdienen

mattin:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.11.2003 | #9
Weil sie das Geld mit den Spielen wieder reinholen wollen! ;-)
Für jedes spiel darf der Hersteller nämlich an Sony, Nin und M$ abdrücken! M$ ist hier natürlich am teuersten, weil die Konsole am höchsten suventioniert ist..

Im Übrigen zahlt Sony nach den letzten Infos die ich gelesen hab schon einige Monate nicht mehr drauf weil sie die Herstellungskosten drastisch senken konnten, u.a. eben durch Integration der Chips! ;-)
Und Nin hat *angeblich* beim GC von Anfang an nicht draufgezahlt weil sie sämtliche Sperenzchen (Firewire, HD, Ethernet etc) weggelassen haben..

Aber bei der PSX und dem DC haben sie recht nett draufgezahlt, stimmt!

Wie oben schon angemerkt

Von: ks | Datum: 12.11.2003 | #10
Machen die Konsolenhersteller durch die Spiele die Kohle. Heißt, kauft die Xbox wie verrückt und kopiert euch die Games ;)

Ich glaub, ich kauf mir ne Xbox ;)

M$ ist dümmer als ich gedacht habe, kommt uns natürlich zu gute ;)

Hoffentlich steigt M$ auf RISC (PPC) um, kann's aber wirklich nicht glauben.

Es sei denn Jobs und Gates spielen ein perverses diabolisches Spielchen, aber wie wir schon gelernt haben gibt's gute und böse Illuminatis ;)

@kai

Von: derdomi | Datum: 12.11.2003 | #11
neenee... ich mein schon das richtige... ich kriegs nicht mehr ganz zusammen aber in einem der Prospekte die die PS2 vorab bewarben stand ein Satz mit in etwa folgender Aussage: Mit der Emotion-Engine können Figuren erschaffen werden die sich wie im richtigen Leben verhalten und sogar fühlen... bla bla.

Ntürlich war mir schon damals klar dass das nur Marketinggewäsch ist und ich wollte auch gar nicht sagen dass die PS2 keine beeindruckende Leistung bietet. Aber das was die Hersteller vorab versprechen stimmt selten mit dem überein was hinterher dabei rauskommt.

Ich habe selbst einen GameCube (ist ja ein halber Mac :) ) und eine Dreamcast. Und jeder der behauptet die DC wäre ein Flop gewesen hat scheinbar noch nie Shenmue I+II oder Soul Calibur gespielt.

Aber ich red hier grad voll am Thema vorbei. Was ich eigentlich sagen will ist das ich glaube dass bei der nächsten Konsolengeneration alle Hersteller mächtig aufpassen müssen. Aber ich schätze so oder so wird Sony Marktführer bleiben. Microsoft muss verdammt aufpassen sich mit der eigenen Chipentwicklung nicht in die Nesseln zu setzen, Sony und Nintendo haben da massig Erfahrung und sind vor allem nicht dumm. M$ nimmt seine Mitbewerber ja nicht sonderlich ernst, vor allem nicht Nintendo obwohl die das zeug dazu haben immer wieder zu überraschen.

Outen

Von: Sven Janssen | Datum: 12.11.2003 | #12
Ich bin seit letzem Jahr im Besitz einer XBox.
Meine letze Konsole die ich davor hatte war ein NES und davor ein Atari 2600.
Ich finde die XBox sehr gut gelungen.
Ich kann Lieder auf die Platte rippen und diese mir zb bei Sega GT 2002 beim Fahren anhören.
Um Platz für Spielstände muss ich mir auch keine Sorgen machen ( nach dem Motto : wohin mit der 5ten NHL Saison ).
Die Konsole hat genug Power, ich muss meinen Kumpels nur einmal Panzar Dragoon Orta einlegen und schon hängen die Kinnladen auf dem Fussboden.
Das Gamepad finde ich auch gut gelungen, auch wenn viele geschrien haben das es viel zu gross wäre. NHL 2k3 mach mit den ganzen Analogen und Digitalen Knüppeln einen heiden Spaß, da konnte kein Gamepad + EA NHL am PC mithalten.

Einzig was stören könnte war das hässliche grüne Stück Plastik oben auf der XBox und das sie doch extrem laut ist.
Aber ich spiele selten mit ausgeschalteten Boxen und daher sehe ich darüber hinweg.

Sven
PS das die Box von MS ist juckt mich keinen Meter.

Neue Xbox

Von: Cubologe | Datum: 13.11.2003 | #13
Das mit dem fehlenden Chipdesign Knowhow bei M$ mag ja stimmen, aber das kann man ja einkaufen. Gerade wenn man wie M$ ein wenig Geld auf der hohen Kante hat.
Das muss also kein Problem sein.

Dank der panzerbrechenden Kraft des G5 mag sogar der Emulationsmodus für die alten XBox Spiele funktionieren (ich bin da aber noch skeptisch, ob die Performance wirklich okay sein wird).

Von daher: Guter Plan.

Was die jungs hoffentlich beibehalten: Das Gamepad. Das ist nämlich wirklich gut

Und was sie bitte wegmachen: Den Krach! Dank der Turbinenlautstärke der Xbox macht DVD schauen (damals Zweitnutzen zur Kaufrechtfertigung) auf ihr wirklich keinen Spass.

OT: G5s in servern

Von: comical ali | Datum: 13.11.2003 | #14
nachdem bekannt geworden ist, das ibm es schafft 28 G5 auf 7 HE zu verteilen, sollte es fuer apple auch moeglich sein zwei davon in eine HE zu quetschen -oder?

denkt mal drueber nach!

Drüber nachdenken braucht man nicht

Von: ks | Datum: 13.11.2003 | #15
Is doch logo ;)

@cubologe

Von: derdomi | Datum: 13.11.2003 | #16
da muss ich dir in allen punkten zustimmen, außer einem... Das Gamepad ist Schrott. Zumindest für mich, mag ja sein dass du 2,20 groß bist und eine Wassermelone locker in eine Hand bekommst...ich hab da Probleme... das Teil ist einfach nur fett... und zwar im sinne von fett, nicht im Sinne von fett.

Der Cubologe hat 'ne Kiste! ;D

Von: RollingFlo | Datum: 13.11.2003 | #17
Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. :)
Aber als Apple Cube Besitzer müsste Dir doch zumindest die Form des Gamecube gefallen, oder? Ich jedenfalls finde die X-Kiste wirklich mit Abstand das häßlichste Teil von den drei Konkurrenten.

ks:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 13.11.2003 | #18
Die Rechnung "Xbox kaufen und Spiele kopieren" geht auch nicht auf. Schon vergessen, dass Sony u.a. so den Markt von Nintendo übernommen hat, deren N64-Module man nicht ohne sündhaft teures Spezialequipment kopieren konnte? ;-)

Selbst wenn alle nur kopieren hat halt trotzdem jeder eine und dann hat das Ding "haben muss"-Status und dann gibt's eben auch genügend, die sich die Spiele im Original kaufen!
Bei der PSX hat's wohl funktioniert!

PS2 kann man übrigens auch kopieren, also wenn's denn unbedingt sein muss kannst du genausogut die nehmen!...

@Kai

Von: RollingFlo | Datum: 14.11.2003 | #19
Yo, dass wusste ich natürlich, dass die DC leider für Sega eine Pleite war, habe nur den Satz nicht ganz verstanden. Die DC ist halt irgendwie mal wieder ein Produkt, dass zu früh erschienen ist. Online-Fähigkeit war offensichtlich kein Verkaufsförderer, bzw. kamen die entsprechenden Spiele zu spät und zu wenig.

An dieser Stelle möchte ich mal kurz dem Atari Lynx gedenken und all den anderen Konsolen, die den Durchbruch nicht schafften, obwohl sie das Zeug dazu gehabt hätten.

Scheinst ja ein richtiger Konsolenfreak zu sein, habe ich ja gar nicht gewusst. :)

Um SC wurde halt damals ein echter Hype inszeniert. Wobei ich sagen muss, zu dem Zeitpunkt war es schon das beste am Markt, soweit ich das beurteilen kann. Beat 'em Ups spiele ich nämlich meistens nur wenn sie richtig schön abgehangen sind. Eat my "exploding fist"! Ok, IK! ;)
Kann mir nämlich nie die Buttons merken! Einer reicht! ;-D