ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2633

Smörebröd, smörebröd, römtömtömtöm

AlchemyTV für den G5 ist fertig

Autor: flo - Datum: 15.12.2003

Laut einer Mail-Mitteilung von Miglia an seine Kunden (Dank an Leser Rolf) ist ab heute die G5-kompatible Version der PCI-Karte AlchemyTV (ehemals Meilenstein) verfügbar. Die beiden Produkte AlchemyTV G5 und AlchemyTV DVR G5 sind eine kostengünstige Möglichkeit, einen Mac in einen digitalen Videorecorder zu verwandeln, wobei nur letztere auch die Programmierung von Sendungen zulässt. Die Karten verfügen über einen Koaxial- (für Kabel- oder Antennenempfang) sowie S-Video- und Composite-Eingang, um von beliebigen analogen Quellen aufnehmen zu können. Damit positionieren sie sich auch gegen die USB-Lösung von Elgato.

Die Webseite ist bis dato noch nicht aktualisiert, jedoch lässt sich aus der Mail schließen, dass Miglia die Karten nicht nur G5-tauglich gemacht, sondern auch die Eigenschaften der Karte verändert hat. So kommt ein neuer Philips-Tuner zum Einsatz ("Silicon"), der PAL-, SECAM und NTSC-Empfang gleichzeitig ermöglicht (bislang gab es dafür getrennte Versionen). Wer aber nicht gerade mit seinem PowerMac auf USA-Reise geht, hat davon nicht wirklich was. Die Möglichkeit zum Radio-Empfang ist im Vergleich zur bisherigen Version geopfert worden. Miglia selbst geht von einer starken Nachfrage aus und warnt bereits im Vorfeld vor etwaigen langen Wartezeiten. Die "kleine" Lösung, AlchemyTV G5, wird für ca. 115 Euro (99 Euro netto) angeboten. AlchemyTV DVR G5, die erst wirklich eine Videorecorder-Funktionalität bietet und mit Infrarot-Fernbedienung geliefert wird, ist für rund 150 Euro (129 Euro netto) zu haben und ist damit deutlich billiger als der vermeintliche Konkurrent EyeTV. Einen Test zu AlchemyTV (dem Vorgänger) gibt es unter anderem hier.

Kommentare

Irgendwie muss das Geld ja reinkommen, gell.

Von: iMob | Datum: 15.12.2003 | #1

Meilenstein

Von: Dude | Datum: 15.12.2003 | #2
haben es nie für nötig gehalten, die GravisionTV-Software fertigzustellen. Sie haben es einfach Televio genannt und schon muss man nochmal 70 Euro zahlen. Das hat meine Erwartungen von dieser Firma doch sehr begrenzt.

OT analysten

Von: Nummer 621785 | Datum: 15.12.2003 | #3
da hier immer auf den analysten rumgehackt wird:
[Link]
sehr kurios das ganze: eine mischung aus relativ aktuellem und doch recht altem, zudem nicht immer so ganz richtig!
also alles wie gehabt ;)

Eure Preise sind ohne MwSt.

Von: Thomas | Datum: 15.12.2003 | #4
Alchemy gibt die Preise ohne MwSt. (VAT) an.
Also nochmal 16% draufrechnen.

MwSt.

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 15.12.2003 | #5
Richtig, habe ich übersehen und ausgebessert.

G5 Tauglich??

Von: Joerg | Datum: 15.12.2003 | #6
Seit wann unterstützt der G5 nicht die alten PCI Karten?
Z.B. die alte Meilenstein

@Joerg

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 15.12.2003 | #7
Die PCI-Steckplätze des G5 sind "low-voltage" Steckplätze, die 3,3V verlangen. Die meisten PCI-Karten da draußen ziehen aber 5V und kommen mit nur 3,3V nicht zurecht. So wie die bisherige AlchemyTV zum Beispiel.

DVR???

Von: AppleKing | Datum: 15.12.2003 | #8
So wie ich das sehe ist der Unterschied zwischen Alchemy TV und AlchemyTV DVR die Fernbedienung, die technischen Daten sind gleich.

Und hier noch eine andere Info

Von: AppleKing | Datum: 15.12.2003 | #9
Da ich auch von Miglia eine Email bekommen habe (schon vor 5 Tagen) dass die G5 Karte kommt, möchte ich darauf hinweisen, dass der neue Philips Tuner mit 3,3V für die G5 keine FM-Radio Unterstützung bietet.. Also nur Fernsehen aber kein Radio.. :-(

DVR

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 15.12.2003 | #10
Die Software ist wohl unterschiedlich. Sprich die Software des AlchemyTV bietet einfach keine Möglichkeit eine Sendung einzuprogrammieren und solcherlei. Ob ein rudimentäres Schnittprogramm dabei ist, wie bei elgato, weiß ich nicht (steht nicht dabei). Die Karten sind wohl komplett gleich, das ist richtig...

Moin AppleKing

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 15.12.2003 | #11
Darf ich mal einen Teil des Artikels zitieren?

Die Möglichkeit zum Radio-Empfang ist im Vergleich zur bisherigen Version geopfert worden.

*hüstel* ;)

Liegt wohl am neuen Tunerchip von Philips. Finde ich sehr schade, denn wer nimmt nicht gerne von den digitalen Kabelradiossendern auf?

?

Von: s.oliver | Datum: 15.12.2003 | #12
was mich interessieren würde, brauche ich dann gar keinen sat receiver mehr? Kann ich das dann auch mit dem Video Adapter zurück auf meinen Fernseher legen? danke

@s.oliver

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 15.12.2003 | #13
Du brauchst für digitales Sat-Fernsehen weiterhin einen Sat-Empfänger - das kann AlchemyTV nicht (zumindest stünde davon nichts auf der Seite). Alchemy TV kann nur analoge Signale via Kabel oder Antenne empfangen. Allerdings spricht wahrscheinlich nichts dagegen - wie beim EyeTV - vom Satelitten-Empfänger via Coax-Kabel die Alchemy-Karte zu speisen.

Und mit einem TV-Ausgang an der Grafikkarte kannst du das Videobild auch wieder an den Fernseher weitergeben. Die Alchemy-Karte selbst bietet einen solchen Ausgang nicht.

also für mich wäre es schon interessant...

Von: mattin | Datum: 15.12.2003 | #14
Ich schau zwar nicht so viel fern und schon gar nicht auf dem monitor, aber bei so gelegenheiten wie gestern, als ich wieder mal eine kabarett sendung nur halb sehen konnte, wäre so eine automatik schon hilfreich. und da ich kein digitales fernsehen hab, ist die kabellösung klasse.

und wenn das dann noch alles per ichat gesteuert werden kann, ..gekauft, gleich nach dem G5 ;)

Datenformat

Von: cws | Datum: 15.12.2003 | #15
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann komprimiert die Karte zu MJPEG oder wahlweise mpeg4.
Das ist schade, sind doch die apple Schnittprgamme für den Heimanwender auf .dv optimiert?

Das keine Mehrwertsteur im Preis angegeben wird wäre in einem deutschen Shop für Endverbraucher gesetzeswidrig, und macht keinen guten Eindruck.

ach...

Von: s.oliver | Datum: 15.12.2003 | #16
mhhh schade... Aber bei der El Gato DVB-S 300 Lösung benötige ich keinen mehr, aber aber aber... teuer :(

Crossgrade

Von: Fred60 | Datum: 15.12.2003 | #17
von Meilenstein habe ich für 10,-€ von der Gravision zur Telvio Software crossgegradet( sagt man das so?). Ihr Support ist übrigens sehr gut. Und, Nein ich arbeite nicht für Meilentein.

Schön zu hören

Von: Dude | Datum: 15.12.2003 | #18
Nach dem letzten Gravision-Update wurde meine Grafik-Karte nicht mehr unterstützt. Der Support meinte dazu, sie arbeiten dran. Das war im Juli.
Von Televio oder Crossgrades hat man mir damals nichts gesagt.

Dateiformat

Von: Marvin | Datum: 15.12.2003 | #19
Ich nehme mal an, dass die Karte überhaupt keine Hardwarekompression macht und das die Software alle QT-Codecs bereitstellt. Damit würde MP4 nur dann funktionieren, wenn der Rechner schnell genug ist.

@Marvin

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 16.12.2003 | #20
Das ist korrekt, die Karte ist stark abhängig von der Rechnerleistung - ein Tribut an den niedrigen Preis. Selbst die Größe des aufgenommenen Videos (in Pixel) hängt davon ab, laut Miglia braucht es schon einen 800er Dual um in PAL-Auflösung aufzunehmen - und parallel was anderes am Rechner machen ist dann nicht.

Die Software nutzt im Übrigen tatsächlich die QT-Codecs, was leider auch bedeutet, dass mp4 nicht allzu doll ist, der Apple-Codec ist qualitativ nicht so der Renner.

Wie bei USB-EyeTV es einen Kompromiss zugunsten kleiner Dateien gibt (Komprimierung auf MPEG-1) gibt es hier eben einen zu Lasten der Rechnerleistung... (aber zugunsten des Preises). Die eierlegende Wollmilchsau gibt's auch hier noch nicht.