ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2688

Darf's ein bisserl mehr sein?

Oder vielleicht auch einfach kleiner?

Autor: flo - Datum: 06.01.2004



Sieht man mal von der Reihenfolge der Wörter ab, ist das dienstälteste Gerücht für diese Keynote (das dienstälteste Gerücht aller Keynotes ist und bleibt der Newton-Nachfolger, knapp gefolgt von MacOSRumors' Lieblingskind namens 4fach G4) diemal tatsächlich erfüllt worden: der seit dem 23. Dezember rumorte iPod mini. Den angepeilten Preis jedoch hat der neue Kleine jedoch deutlich verpasst: Mit 249 Dollar reicht er beinahe an den kleinsten "echten" iPod heran, der im Übrigen auf 15GB aufgestockt wurde - aber immer der Reihe nach. Der neue (bunte) Sprössling ist zum einen rundum aus anodisiertem Aluminium, welches sich recht einfach einfärben lässt; mit abbröckelnder Farbe wird man sich sicher nicht herumschlagen müssen. Zudem ist es scheinbar enorm viel leichter: iPod junior spart fast 40% Gewicht ein. Gegenüber dem großen Bruder spart er an allen Ecken ein kleines bisschen ein: mit ca. 9 x 5 x 1,3 cm ist er, um bei Steve Jobs' verwendetem Vergleich zu bleiben, in etwa so groß wie eine Visitenkarte und im Vergleich zum iPod nochmal ein paar Millimeter dünner. Auf die kleinere Fläche passt natürlich auch nur ein kleineres Display: 138x110 gegenüber 160x128 Pixel. Den Bildern auf Apples Webseiten nach zu urteilen wird eine etwas kleinere Schriftgröße verwendet, so dass immer noch gleich viel dargestellt werden sollte.

Sehr schön gelöst - so es funktioniert ;) - wurde das "Knopf-Problem": Wohin mit den Bedienelementen bei verkleinertem Gehäuse? Auf das TouchWheel! Dieses ist, wie bei den neueren iPods, induktiv (wie ein Trackpad), lässt sich aber oben, unten, links und rechts auch drücken - et voilà, die Buttons. Hier wird sich zeigen müssen, ob man nicht ständig aus Versehen die Knöpfe drückt, obwohl man doch nur Scrollen wollte - aber so blöd wird Apple schon nicht sein.

Das wichtigste steckt im Inneren: Die Platte. Wobei nicht explizit gesagt wird, was für ein Medium denn nun verwendet wird. Cornice war im Vorfeld ins Gespräch gebracht worden, offiziell gibt es aus diesem Hause aber nur 2-GB-Medien. Wie dem auch sei, mit 4GB liegt der mini doch ein gutes Stück hinter den iPods, jedoch (in den meisten Fällen) immer noch weit vor den angepeilten Konkurrenten, den "High-End-Flash-Playern", wie Jobs sagte. Dazu wird auch dieser Player hiuer von Rio gehören, der just heute noch schnell mit 4 GB vorgestellt wurde.

Interessant ist, dass für alle iPods, also auch für den mini, eine Akkulaufzeit von "über 8 Stunden" angegeben wird. Da im mini weniger Platz für den Akku zur Verfügung steht muss wohl das kleinere Display als auch das verwendete Speichermedium einiges an Strom einsparen. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass der iPod mini zwar mit USB-2-Kabel kommt, jedoch ohne ein 4-auf-6-FW-Adapter. Beim großen iPod ist es genau anders herum. Vielleicht spekuliert hier Apple bereits auf die möglicherweise überwiegende Zielgruppe, nämlich Windows-User (die eher USB 2 haben als FireWire)? Wie der Einstiegs-iPod kommt der iPod mini übrigens ohne das Dock.

Über die Farben mag man sich streiten (nein, über Pink nicht, das ist wirklich grausam), aber ansonsten wirkt der mini sehr ansprechend. Klein, leicht, die Lösung mit dem click-wheel ist trickreich, der Leistungsumfang entspricht dem der großen iPods. Bleiben zwei große Streitpunkte: Die Kapazität und der Preis. Nun, 4GB muten recht wenig an, nur wird es hier genug Leute geben, denen das ausreicht - viele kriegen da ihre gesamte Sammlung drauf. Der Abstand zu den "echten" iPods suggeriert jedoch einen deutlich niedrigeren Preis, und genau den bekommt man nicht. Lediglich 50 Dollar weniger (respektive 83% des iPod-Preises) bei nur 26% der Kapazität. Nun ist ja auch der iPod nicht gerade ein klobiges, schweres Gerät, so dass der kleinere Formfaktor in meinen Augen hier nicht wirklich einen Vorteil bietet. Aber just diese Problematik hatten wir hier ja schon im Vorfeld der Keynote angesprochen: Diese kleinen Speichermedien sind halt nicht wirklich billig, wie damit also einen Billig-iPod bauen? Man könnte dann aber auch fragen: Hätte Apple nicht noch mehr sparen können, vielleicht nur 2 GB verbauen wenn dafür nochmals 50 Dollar rausspringen? Entweder hat es das nicht getan, oder Apple hat andere Gründe. Wer vorschnell meckert, sollte aber auch mal sehen, was der oben genannte Konkurrent von Rio kostet: nämlich just auch diese 249 Dollar. Kommt Zeit, kommt Preisreduktion. In Europa wird der iPod mini laut Ankündigung eh erst im April zu haben sein.

Kommentare

und 299 Euro kosten

Von: morabi | Datum: 06.01.2004 | #1
laut macnews.de

akku

Von: mattin | Datum: 06.01.2004 | #2
gibts schon infos, ob und wie der akku austauschbar ist?

p.s. ich wäre dem spiegel irgendwie nicht böse, wenn er apple wegen den generell überteuerten preise in D bashen würde.

Nice!

Von: Yemeth | Datum: 06.01.2004 | #3
Hmmm... die kleineren Ausmaße und vor allem das Gewicht sind schon verlockend...

Hoffen wir, daß durch den starken € und den Markt der Preis des mini-ipods auf etwa 200€ fällt, dann verkaufe ich meinen MD-Recorder und switche zu apple!

Dem ist fast nix hinzuzufügen,

Von: Karl Schimanek | Datum: 06.01.2004 | #4
außer der fehlenden Euro-Anpassung. Aber die kommt vielleicht zur iTMS Deutschland Einführung.

Euro-Anpassung

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 06.01.2004 | #5
Der iPod ist wirklich eines der letzten Geräte, die noch deutlich vom US-Preis abweichen. Ansonsten sind wir mittlerweile (bei den Netto-Preisen) bei 1:1 angekommen, was zwar beim jetzigen Kurs immer noch recht müde aussieht, aber immerhin - so viel mehr wird man nicht erwarten können (solange der US-Dollar nicht noch weiter absackt).

sorry flo

Von: mattin | Datum: 06.01.2004 | #6
aber in welchem apple store guckst du?

ich seh nur überteuertes zeug? von 50 euro (ipod) bis 200 euro (G5s) ist alles dabei :)

flo (MacGuardians):

Von: Karl Schimanek | Datum: 06.01.2004 | #7
Naja, bin nicht der Meinung:

249$ / 1.25 + 10% Währungsreserve + 16% Mehrwertsteuer = 254€

Sind zwar nur 46€, aber prozentual ne Menge ;)

beim 17" PB sinds sogar fast 500 euro :) n/t

Von: mattin | Datum: 06.01.2004 | #8

@ yemeth

Von: andi | Datum: 06.01.2004 | #9
...und wie nimmst du mit dem ipod audioquellen (zb. per mic/line) auf ? gar nicht.

apple muss noch einen recording-fähigen ipod bringen, das wär was für mich.

Naja

Von: Karl Schimanek | Datum: 06.01.2004 | #10
nicht ganz so viel, gute 400€

high-end flash player

Von: mullzk | Datum: 06.01.2004 | #11
der rio 4gb gehört - auch wenn auf flash basierend - nicht zu den von jobs angesprochenen high-end flash playern. denn diese hat er mit einem flash von 512 mB charakterisiert, und das ist dann ein relativ massiver unterschied.

ich sehe ein, dass man von den ipod mini mehr halten kann als ich dies tue (sportler und solche menschen ;=), aber ich bin der meinung, dass apple den ipod mini dem ipod (der ipod für unterwegs ;=) und nicht den high-end flash playern gegenüber stellen sollte. denn in diesem segment gibt es dann doch nicht so viele, die gleichzeitig so wenig flash haben, dafür um die 200$ sind und auch noch eine käuferschaft haben....

was ich wirklich meine

Von: mullzk | Datum: 06.01.2004 | #12
sorry, bemerkte gerade, dass ich mich nicht so klar ausdrückte: ich meine, der ipod mini sollte eben als der _noch_ kleinere ipod verkauft werden, und nicht als der ipod, der so billig ist, dass er eine alternative für high-end flash player ist.

@andi

Von: Yemeth | Datum: 06.01.2004 | #13
Klar, die Recording Funktion spricht für den MD, allerdings bekommt man die Aufnahme nur wieder analog aus dem MD raus.
Wenn man seine Musik per Computer verwaltet, ist der ipod klar im Vorteil, denn net.MD ist zwar ganz witzig, aber furchtbar umständlich und die Software ist arg instabil und produziert zumindest bei mir regelmässig Fehler...

Bei ipod ist momentan noch der hohe Preis das Problem... ich hoffe ja, daß das besser wird...

alter freund wiedergefunden!

Von: zuqbu | Datum: 06.01.2004 | #14
danke fuer den link zu golem.de! beim stoebern in der folgenden news zum ipod mini bin ich auf einen alten bekannten gestossen, DEN chefentwickler und profi!

[Link]

*fuer.troll.des.jahres.nominier*
gibt's da demnaechts auf mg ein voting?

Der Mini ist mit vielen iPod-Zubehörteilen nicht kompatibel -

Von: Thomas Ungricht | Datum: 06.01.2004 | #15
der iPod-AppleStore ist voll mit Hinweisen.

Ich würde ja 149 Euro für ein dock-kompatibles iPod-Shuttle mit einem iPod- und Palm-kompatiblen OS an Bord und ein oder zwei Slots, wo ich meine selbstgewählten Flash- oder Hardrive-Speicher ankoppeln kann oder mein Orchester einstöpseln. Apple möge doch bitte mich die Medien wählen lassen und damit über den Preis entscheiden lassen.

PS: Und den Energie-Speicher will ich auch selbst aussuchen! Apple soll mir die Stromports und eine verlässliche Mess- und Ladestation einbauen und die Programmierung der OpenSource/Sharewareszene überlassen.

immer mal wieder verärgert

Thomas

Was für nen Speicher?

Von: Thomas | Datum: 06.01.2004 | #16
Moinsen alle miteinander...
Was für ein Speichermedium nutz der kleine den? Festspeicher (w.z.b. compactflash) oder ein Festplattenlaufwerk (w.z.b. microdrive)...

OT: ich kann nicht mehr! (vor lachen) :D

Von: zuqbu | Datum: 06.01.2004 | #17
[Link]

"Quark hält in keinster Weise mit MS-Office mit!
Während es sich bei Quark um eine Art schlechteres Word handelt, trumpft das gute MS Office mit einem Präsentationsprogramm, welches Seinesgleichen sucht, einer Tabellenkalkulation, die besser als andere ist, mir Access, der genialen Relationalen Datenbank, und natürlich mit dem erstklassigen Frontpage, zu dem es - zumindest im professionellen HTML-Programmierbereich - keine Alternative gibt..."

frontpage kaufe ich mir noch heute, scheint ja doch besser als golive zu sein! ;)

Sauer auf Apple...

Von: Erzengel | Datum: 06.01.2004 | #18
Es ist ja schön, daß es einen Apple-Protection-Plan für iPods gibt - aber nur 2 Jahre Gewährleistung??? Was soll das denn? Trauen sie sich nicht 3 Jahre zu geben, weil die Akkus eben doch nicht länger halten? ... Darf doch echt nicht wahr sein (habe das 20Gig Modell - und möchte mit dem doch einige Jährchen spielen, war nicht gerade ein Schnäppchen).

Um zum Thema zurückzukehren: Die Mini iPods sind schon großartig, von wegen zu teuer - 4Gig Minifestplatte in CF - davon hat man vor einiger Zeit noch geträumt, die 1 Gig hatte 500 Euro gekostet... Und reiner CF-Speicher 2Gig ist heuer immer noch nicht unter 460 Flocken zu kriegen. Die Mini-iPods werden imho subventioniert, um einen Markt zu schaffen bzw. dort gut absetzen zu können. Bei den "Großen" ist noch Luft drin, wie die Aufstockung über Nacht auf 15 Gig zum gleichen Preis mal wieder zeigt. Apple hat eben eine Mischkalkulation. Und zwei verschiedene Geräteklassen zu vergleichen ist nun völliger Blödsinn.

Aber über die Dreistheit mit dem Protection Plan... *grrrrrrr*

Viele Grüße,
Erzengel

Farbe find ich gut.

Von: T1000 | Datum: 06.01.2004 | #19
Also was ich cool finde ist, daß apple wieder farbe ins spiel bringt. Gefällt mir.
Aber für nur 50$/€ mehr, würd ich mir definitiv den 15GB iPod holen, wenn ich nicht schon einen hätte.

Der ?-Preis ist ja wohl ne Frechheit

Von: salco | Datum: 07.01.2004 | #20
Also wenn die Dinger wirklich für 299? verkauft werden sollen, dann braucht Apple an sich gar keine erst nach Europa zu liefern.

Selbst ein zahlenmäßig gleicher Europapreis (mit MWSt) wie in den USA (ohne Steuer) finde ich zu teuer, aber das ist nicht mehr akzeptabel.

Die Mini-IPods gefallen mir persönlich weniger als die IPods und ich halte sie für zu teuer. Mal schauen, wie sich die verkaufsmäßig entwickeln, ich bleibe skeptisch.

Thomas:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 07.01.2004 | #21
Das wird wohl das neue Cornice-Dingens sein, von dem im Vorfeld soviel geredet wurde...

Thomas: Wenn du dir das Speichermedium selbst raussuchen willst und die Opensource-Szene dir die Software schreiben soll, warum zum Geier willst du dann eigentlich noch nen iPod?

Das ist'n mp3-player und kein Baukasten!...

Vielleicht einfach mal nachhaken?

Von: Marcus | Datum: 07.01.2004 | #22
Vielleicht können unsere geschätzten Guardians ja mal die Stelle bei Apple finden, die die Europreise macht (würde mich allein schon interessieren, ob die in USA oder hier ist) und nachhaken, wie die denn die Umrechnung erklären.
Davon abgesehen: wenn der miniPod als 50$ teurere Alternative zu Flashplayern konzipiert wurde, dann ist es total daneben den Preis so umzurechenen, sondern man sollte versuchen das Preis-/ Leistungsverhältnis zu übersetzen, und die Flashspieler kosten nunmal auch hier 200E. Gespannt bin ich ja auch auf den Europreis des Rio4GB, da darf der miniPod meiner Meinung nach auch hierzulande nicht drüberliegen.

erinnert mich an ...

Von: mcj | Datum: 07.01.2004 | #23
.. die iMacs mit Dalmatiner Muster, die irgendwann mal vorgestellt wurden. Jetzt mal hand auf's Herz: der iPod mini ist doch nach der lahmen Keynote echt eine Enttäuschung: wer braucht denn einen Player mit 4GB Festplatte, der kleiner ist zum einem Preis von einem 10Gb iPod? (ich unterstelle mal, dass es möglich ist einen 10GB iPod für 299 Euronen zu beschaffen.)

der iPod mini ist hier in Europa ein Produkt, was keiner braucht! Apple Deutschland tut da auch noch den Rest dazu (oder wer auch immer auf die fantastische Idee gekommen ist, 299 Euros anzusetzen).

In einem Land, in dem jeder beim mp3-player-Kauf bei Saturn "geiz ist geil" oder Aldi/Medion vorbeischaut, wird es vermutlich schwierig werden mit dem iPod mini. Aber vielleicht werde ich ja eines besseren belehrt und die Dinger gehen hier weg wie warme semmeln: vor allem in Gold und Rosa!

warum, nicht 1GB und dafür 149 Dollar? - oder 2GB und dafür 199 Euros? Irgendwie muss ich da etwas verpasst haben, warum der mini Sinn macht.

Und die Keynote fand' ich eher lau. Warum eigentlich 30 Sek G5 XServe und eine halbe Stunde Garage Band?

warum, warum, warum ...- naja gruss, m.

Der Preis wird nicht zu halten sein

Von: groover | Datum: 07.01.2004 | #24
Schätze mal, dass Apple in Europa die Preise früher oder später entsprechend senken wird. € 299 sind eine unverständliche Fehlentscheidung. Deutlich unter 300 € wäre das Ding der Renner, schließlich ist Festplattenkapazität kaum die allein entscheidende Größe. Aber so? Nee.

A thousand songs in your pocket?

Von: Oli | Datum: 07.01.2004 | #25
Erklär mir mal jemand warum für den iPod mini mit 4 GB die gleiche Anzahl an Musikstücken angegeben wurde wie damals für den iPod 5 GB? Ist beim alten iPod 1 GB Betriebssystem drauf?

warum?

Von: mattin | Datum: 07.01.2004 | #26
"Warum eigentlich 30 Sek G5 XServe und eine halbe Stunde Garage Band?

weil es eine 60 mal grössere zielgruppe für garage band als für xserves gibt?;)

ausserdem kennt jeder die Xserves :)

ziemlich cool

Von: Cubist | Datum: 07.01.2004 | #27
[Link]

Hehe :)

lieber mattin und andere (Euro-Anpassung)

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 07.01.2004 | #28
Ihr müsst schon genau lesen, was ich schreibe. Ich sagte, Apple sei, außer beim iPod, bei den Netto-Priesen übverall bei einem 1:1-Kurs. Und das ist so. Auch beim PowerBook. Klar ist 1:1 keineswegs der aktuelle Dollar-Kurs, aber besser als noch vor einem Jahr, als wir durchwegs noch schlechtere Kurse hatten. Das habe ich gesagt. Nicht mehr. Ein 1:1,1-Kurs wäre halt was, und beim iPod erübrigt sich die Diskussion - da stimmt der Kurs hinten und vorne nicht, *das Teil* ist wirklich überteuert.

nochmal @mattin:

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 07.01.2004 | #29
"Warum eigentlich 30 Sek G5 XServe und eine halbe Stunde Garage Band?

weil es eine 60 mal grössere zielgruppe für garage band als für xserves gibt?;)


hehehe, genau dasselbe wollte ich auch gerade erwidern ;)

Ich war überrascht, dass der XServe G5 *überhaupt* in der Keynote erwähnt wurde. Das Keynote-Publikum *ist kein XServe-Publikum*.

flo

Von: mattin | Datum: 07.01.2004 | #30
>Ihr müsst schon genau lesen, was ich schreibe.

wie heiss es gestern auf heise so schön:

"bitte keine fakten gegen meine vorurteile"

man liest immer das was man lesen will, besonders wenn man, so wie gestern, auf 10 sites gleichzeitig unterwegs ist und alles nur überfliegt ;)

ich find sie hut

Von: mkoehler | Datum: 07.01.2004 | #31
Also mir gefallen die neuen! Ich zwar schone einen 15 GB iPod, den ich vor einem Jahr für 600 Franken (400€) gekauft hab und der super dudelt; ich brauch also erst mal nichts neues. Aber die neuen haben Stil (ausser bei Pink) und immerhin 4GB Kapazität. Der neue von Rio kostet genau gleich viel; 249$ und auf deren Seiten regt sich keiner über den Preis auf! Wie ist das möglich? Genau auf diese Zielgruppe hat es Apple abgesehen. Wenn für einige der Preisunterschied zum kleinsten der grossen iPod's zu gering ist, und sich deshalb den kleinen grossen Kaufen, dann wird das Apple nur recht sein. Der mini wird bei den Flashplayer-Anhängern, die für ihre Geräte offenbar gerne bereit sind 200 bis 250$ auszugeben, genügend Anhänger finden, die dann im iTunes MS kaufen gehen.
An Oli: Bei den alten iPods wurden die MP3's mit 160kbits encodiert. Bei den neuen standardmässig mit 128kbit AAC.

Viele Grüsse

@kai selber zusammenbauen????

Von: Thomas | Datum: 07.01.2004 | #32
@ kai ich will ihn nicht selbst zusammenbauen... und auch keine open software auf ihm laufen lassen...
ich will nur wissen auf welchem Speichermedium die Daten gespeichert werden, denn auf einigen WWW Seiten lese ich was von Festspeicher und auf anderen wird von Festplatte gesprochen...
ich brauche zum jogen ein Wiedergabegerät ohne mechanische Teile, da ich die leidige Erfahrung gesammelt habe, das die anti-schock-protektion noch bei keinem Medium z.b. Kompackt-Kassete, CD, MD wirklich zufriedenstellend funktioniert hat. Und ich aus diesem Grund eine Abneigung gegen mobile Festplatten-Player habe, wo schon leichte Stöße die Platte zerstören können.

sagt das apple!

Von: krass | Datum: 07.01.2004 | #33
den unmut über den preis, sollte man nicht hier sondern bei apple loswerden.

[Link]

damit auch die das problem verstehen, muss man denen mal vorrechnen, wieviel dollar das in ist. nämlich etwa 379$!

wenn die devisenspekulaten recht behalten, werden es bald mehr als 400$ sein!

beziehen aus den USA?

Von: Yemeth | Datum: 07.01.2004 | #34
Kann man eigentlich nen ipod geschickt aus den US beziehen?

Müsste sich bei aktuellem Dollarkurs doch durchaus lohnen, selbst wenn man Zoll draufschlägt... es fährt nicht zufällig jemand in den nächsten Wochen rüber? ;-)

Mattin:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 07.01.2004 | #35
"bitte keine fakten gegen meine vorurteile"

Haha, geiler Spruch! ;-) Kam der von nem Troll selbst oder von einem "Fütterer"?

@oli

Von: wolfgang | Datum: 07.01.2004 | #36
der alte iPod 5GB konnte "nur" MP3s speichern, hingegen kann der neue ( und auch der mini ) AAC files ( bei gleicher qualität, aber niedriger rate ).

daher sind theoretisch bei 4GB mehr songs als früher bei 5GB speicherbar.

einfach zu teuer

Von: mr.drinkalot | Datum: 07.01.2004 | #37
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

@wolfgang

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 07.01.2004 | #38
Der original 5GB iPod kann mittlerweile aber auch AAC (seit Firmware 1.3, welches ja auch die letzte und aktuelle für diese Generation ist). Insofern sind die 5 Gig dann doch wieder mehr ;)

@kai

Von: mattin | Datum: 08.01.2004 | #39
den gabs hier [Link] :)