ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2692

Xgrid und 1984-Spot in der iPod-Version

MWSF-Nachlese

Autor: kai - Datum: 07.01.2004

Apple hat nach der Keynote eine Preview von Xgrid gezeigt. Es handelt sich wie vermutet um eine Technik ähnlich Shakes Qmaster-Netz, in der Anwendungen so kompiliert werden können, dass sie sich automatisch per Rendezvous freie CPU-Resourcen im Netz schnappen um das Programm abzuarbeiten. Laut Apple wurde das ganze schon mit BLAST von Genentech, Jet3D von der NASA und diversen anderen Programmen getestet.

Apple hat zum zwanzigsten Geburtstag des Macs den legendären 1984-Spot aus einer fernen längst vergangenen Zeit, in der Sport-BHs noch Science Fiction waren online gestellt. Aufmerksame Beobachter haben bemerkt, dass die Hammerwerferin in der 2004-Version still und heimlich digital nachträglich einen iPod verpasst bekommen hat. Wenn man schon so'n tolles Compositing-Programm wie Shake hat, warum es nicht einsetzen, gell, Apple? ;-) Dass der freundliche Big Brother auf der Leinwand eigentlich IBM sein sollte und nicht M$ (oder die Musikindustrie?) verschweigt Apple wohlweisslich, schliesslich ritt IBM letztes Jahr in güldener Rüstung zur CPU-Rettung! ;-)

Kommentare

Um die Uhrzeit

Von: Karl Schimanek | Datum: 07.01.2004 | #1
kein schlechter Artikel ;)

"...Dass der freundliche Big Brother auf der Leinwand eigentlich IBM sein sollte und nicht M$ verschweigt Apple wohlweisslich..."

Das hätte Steve eigentlich früher auffallen müssen. Wenn man der "Silicon Valley Story" glauben schenken darf ist es einem Applemitarbeiter relativ früh aufgefallen, wer war's... Apple Employee #8, Chriss Espinosa... ich weiß es nicht.

noch nen link

Von: Nummer 621785 | Datum: 07.01.2004 | #2
[Link]

zur xgrid seite. oder habe ich schon wieder was uebersehen?

mal sehen wieviel cluster anwendungen wir sehen werden;) koennte man dvd-rippen verclustern?

hehehe

Von: typneun | Datum: 07.01.2004 | #3
"aus einer fernen längst vergangenen Zeit, in der Sport-BHs noch Science Fiction waren"

das nenn ich mal nen netten nebensatz! ;)

Hmm

Von: DeVOiR | Datum: 07.01.2004 | #4
Warum ist bei dem neuen Spot am Schluss eigentlich immer noch der gleiche Satz wie bei Original? Macs gibt ja inzwischen doch schon länger :) und 1984 haben wir auch hinter uns? Den iPod haben sie echt schön eingebaut :))

warum?

Von: Christian | Datum: 07.01.2004 | #5
nur, was soll das mit dem iPod?

Was hat das mit der Aussage des Spots zu tun?
Ich empfinde das nur als flachen Gag, oder habe ich den tieferen Sinn nicht verstanden?

warum nicht?

Von: booster | Datum: 07.01.2004 | #6
Warum muss eigentlich hinter allem und jedem ein tieferer Sinn stehen? Zwar bin ich meist auch nicht mit Oberflächlichkeiten zufriedenzustellen, aber warum kann man einen Gag nicht einfach als Gag stehen lassen ohne einen Tieferen Sinn darin zu suchen? Das sähe dann nämlich vermutlich etwa so aus:

<Orakelmodus>
Apple will uns darauf hinweisen, dass heute viele der in 1984 (dem Buch und dem Spot) angedeuteten Methoden heute möglich sind. So ist es zum Beispiel kein Problem die vermeintlich objektiv aufgezeichnete Vergangenheit mit ein paar Softwaretricks zu verändern... Das ganze ist ein kritischer Hinweis auf die verzerrte Wirklichkeitsdarstellung wie sie uns von der weltweiten Medienlandschaft, beherrscht von amerikanischen Großkonzernen, dargeboten wird, und die wir gerne unkritisch in uns aufnehmen um unsere eigene Meinung zum Weltgeschehen zu bilden.
</Orakelmodus>

viel Spaß noch beim weiterspinnen der Geschichte ;-)

servus
booster

Man könnte die Sache mit ...

Von: eribula | Datum: 07.01.2004 | #7
... dem iPod wohl auch schlicht als "Marketing" bezeichnen. Warum sollte Apple so einen Spot verbreiten ohne dabei auf aktuelle Produkte hinzuweisen, hä?

Sport-Bhs

Von: RollingFlo | Datum: 07.01.2004 | #8
Also, ich glaube ich liege mit Kai auf einer Wellenlänge, denn nachdem ich den Spot zum ersten Mal in guter Qualität sehen durfte, dachte ich sofort an Sport-Bhs, bzw. eben das Fehlen eines solchen. :)
Ansonsten will ich mal anmerken, dass die freie Welt eindeutig die attraktiveren Hammerwerferinen hatte... die Dame war ja bei Olympia und was liefen da für Hochzucht-Sowjetbräute rum...

Aber mittlerweile sind ja die USA im Doping führend, auch hier hat man die Russen überholt.

Wer war die Schauspielerin?

Von: Gunnar | Datum: 07.01.2004 | #9
Wer war eigentlich die Schauspielerein, die die Hammerwerferin gespielt hat?

Hmm...

Von: RollingFlo | Datum: 07.01.2004 | #10
Gerade eben kommen mir Zweifel ob meiner Aussage, die Dame sei Olympia-Teilnehmerin gewesen. Das habe ich wohl mal irgendwo aufgeschnappt, aber stimmt das?
Ich glaube nämlich eher, sie war sowieso beim Diskus, nicht beim Hammer, und eben niemals bei Olympia.

Hmm...

ich muss auch sagen...

Von: mattin | Datum: 07.01.2004 | #11
die hammerwerfering ist verdammt "hübsch". zum glück gelte ich als extremer macfreak bei meinen kollegas, da wird es nicht auffallen, wenn ich mir das video immer und immer wieder angucke ;)

Anya Major ist der Name

Von: RollingFlo | Datum: 07.01.2004 | #12
und das mit Olympia ist Quatsch. Entschuldigt.

wo ist denn der Apfel geblieben ?

Von: tempo01 | Datum: 07.01.2004 | #13
im Original war doch zu sehen, daß die nette Frau einen roten Apfel anbeißt, diesen dann weglegt und erst dann den Hammer nimmt...

... ein nette Seite im Web

Von: mcj | Datum: 07.01.2004 | #14
ich war auf der Suche nach der Frage, dass Apple eigentlich den Spot zurückziehen wollte, dass aber nicht mehr geschafft hat (jemand aus der Unix Szene hat mich darauf angequatscht so etwas auf slashdot gelesen zu haben). Dabei habe einen anderen netten artikel zum Spot gefunden:

[Link]

Dort steht, dass Jobs das Ding am Aufsichtsrat vorbei gemogelt habe (trotz des Budgets von USD 800.000) - und Steve Woz noch sich bereiterklärt hätte, die hälfte davon zu zahlen.
Zu der netten Dame steht, dass es sich wohl um ein sehr sportliches Model (wohl ehemals Diskuswerferin) handelte. Eine andere Dame habe beim Casting beinahe jemanden tödlich verletzt ...

viel spass beim lesen! -m.

und besonders: das making of

Von: mcj | Datum: 07.01.2004 | #15
hi, nochmals: habe erst danach die zuvor genannte Seite ganz durchgelesen und entdeckt, dass es dazu ganz am ende (neben der 60 und 30 sekunden version) noch ein making-of gibt (ca. 3min, qt 240x180?) ... empfehlenswert!

[Link]

(ist 4.5 MB gross)

gruss, m.

ganz aufmerksame beobachter haben sogar...

Von: jannes | Datum: 07.01.2004 | #16
...endeckt dass die hammerwerferin mit ipod nachträglich eingefügt worden ist.

der ipod, nicht die werferin ;) n/t

Von: mattin | Datum: 08.01.2004 | #17