ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2697

Rein ins Gewimmel!

Steve, J.W. und die Farben

Autor: wp - Datum: 08.01.2004

Was haben Steve Jobs und Goethe gemeinsam? Genialität möglicherweise, Kultstatus vielleicht auch, aber auch Interesse an der Farbenlehre. Nach den fünf Farben der "Yum!" iMac-Generation (ich hab noch so ein T-Shirt mit den fünf verschiedenen iMacs drauf) und dem zwischenzeitlichen Übergang zur farblichen Neutralität (erst seriöses Graphite, dann weiß bzw. reiner Metall-Look, sowohl bei Hardware als auch bei Software) jetzt wieder 5 Farben für die Mini iPods. Quasi eine Synthese aus beiden Design-Phasen, denn es ist nicht nur in puncto Material das derzeit bei der Profi-Hardware dominante Metall geworden (während der "große" iPod witzigerweise das weiße Plastik der Consumer-Hardware aufträgt), sondern auch die Farben enthalten mit Silber und Gold Metallfarben. Ich bin ja mal sehr gespannt, ob das ein Vorgeschmack auf kommende iMacs oder sogar iBooks ist. Zumindest bei den Books wurde vor einiger Zeit mal über verschiedene Einfärbungen gemunkelt, vielleicht erinnert sich noch jemand daran. A propos erinnern: Die Farben seien ihm zu mädchenhaft, kommentierte ein MacGuardians-Leser, und das erinnerte mich an die Titulierung der ersten iBooks in orange und blau als Damenhandtaschen. Eine mögliche Replik: Junge, wer soll die Dinger denn sonst kaufen? Angesichts von Größe und Farben ist das doch ein klarer Artikel für das geschmacksorientierte Geschlecht. Da die Damen außerdem an "meiner ist der Längste" Diskussionen nicht interessiert sind, macht ihnen auch die angesichts des Preises schwache Hardware-Ausstattung vielleicht weniger aus. Spaß beiseite, nach einem Jahr wird es interessant zu sehen sein, wie hoch der Anteil der Frauen an den Mini-iPod-Käufern ist.

Aber was red ich eigentlich, ihr wollt doch eh alle nur die neuesten Bilder und Anmerkungen unseres MWSF-Teams sehen. Also los:

Heute ist Mittwoch (hier jedenfalls), und wir haben uns ausreichend von der Keynote erholt, um uns mitten ins Gewühl zu stürzen. Schon in der Vorhalle des Moscone-Centers fallen die erwarteten Mini iPod-Poster ins Auge.

MiniPodPoster

Damit wollen wir uns aber gar nicht lange aufhalten, sondern stürzen uns mit Unmengen anderer Besucher die Rolltreppen zum Eingang der South-Hall hinunter. Es wird eng hier!

SouthHallOpen

Wie immer zentral gelegen in der South-Hall: der Apple-Stand. Wir heben uns den Überblick über die Halle für unseren nächsten Messebericht auf und schauen uns erst einmal auf dem Applestand um. Obwohl wir uns gleich bei Öffnung um 10 Uhr (Spätaufsteher, die Amerikaner?) eingefunden haben, ist schon einiges los.

AppleBooth1

Natürlich sind alle moderierenden Apple-Mitarbeiter in einem Crash-Kurs auf E-Gitarre umgeschult worden.

AppleGuitar

Was die Besucher aber vermutlich ebenso wie wir erwartet haben dürften (Hm, vielleicht hätten wir damals im Musikunterricht doch ein wenig fleißiger sein sollen?)

AppleStand2

Speziell der Mini iPod zieht ein ganz bestimmtes hippes Publikum an. Durchaus erwartet. Wir werden uns das Teilchen morgen einmal aus der Nähe ansehen, versprochen. Dann mit Größenvergleich und allem.

MiniPod

Und morgen wird es uns auch bestimmt gelingen, diesem Herrn hier erfolgreich auszuweichen ;-)

Phil2

Wer ihn nicht erkannt haben sollte: Ja! Es handelt sich bei dieser schillernden Persönlichkeit in der Tat um Phil Schiller...

Einer der größten Stände ist auch in diesem Jahr wieder der von Adobe, wo wie üblich an einer Batterie von Cinema-Displays fröhlich gepaukt und gebüffelt wird.

Adobe

Was ebenfalls bei unserem ersten Rundgang auffällt, ist die Häufung von doppelten und Mehrfach-Displays am G5, so wie hier am ATI-Stand.

ATI_Set

Bei näherem Hinschauen stellt es sich heraus, dass der Hersteller dieser praktischen "CinemaLift" genannten Schwenkarme ein Unternehmen namens Innovative ist, die wir natürlich gleich mal besucht haben.

CinemaLift

Bevor es dann an allerlei iPod-Zubehör entlang weiterging. Für die Jogger geeignete BeltPacks namens iSport schrecken allerdings designtechnisch eher ab, oder?

iSportBeltPack

Während die niedlichen Altec Lansing Böxchen "InMotion" schon eher was fürs Auge bieten.

AltecInMotion

Ebenfalls eine gute Idee (zumindest in unseren grünen Augen): der "Zusatzscheinwerfer" für die iSight, der vermutlich im April auf den Markt kommt und iSpot heißen soll. Hersteller ist Griffin Technologies, wieder mal.

GriffiniSpot

Bevor wir uns zu unserem nächsten Interview-Termin begeben (dazu demnächst mehr), fällt uns dann doch noch etwas auf: Es sind etwa 10 bis 15% weniger Stände als im Vorjahr im Moscone-Center angesiedelt! Wie ein Blick hinter die Kulissen beweist...

Leere

Das war es dann in unserem ersten Messerundgang erst mal gewesen. Morgen kommt der nächste Bericht hier direkt von der Front. Wir hoffen, dass wir Euch als Auge und Ohr vor Ort ein wenig die Atmosphäre dieser größten Macmesse vermitteln konnten. Es gibt noch viel mehr zu sehen. Morgen und übermorgen. Stay tuned!

Eure rasenden Reporter aus dem nunmehr bewölkten San Francisco (Gila & Roland).

Kommentare

Danke!

Von: Yemeth | Datum: 08.01.2004 | #1
Danke für die netten Bildchen...

Sagt Apple offiziell irgendwas über die iPod Akkus, vor allem die des neuen quietschbunten ipods?

THX...

Von: Jörg | Datum: 08.01.2004 | #2
...für Eure Bemühungen!

Einen Gruss aus der Hansestadt und viel Spass noch in SF!

sehr Mini

Von: Mikel | Datum: 08.01.2004 | #3
Dat Ding ist ganz schön klein... wenn ich mir das "hippes Publikum"-Bild anschaue...

so ein iPod

Gut

Von: C. | Datum: 08.01.2004 | #4
Ziemlich starker Artikel. Dankeschön.
Weiter so.

Gut

Von: C. | Datum: 08.01.2004 | #5
Ziemlich starker Artikel. Dankeschön.
Weiter so.

choice is king

Von: andi | Datum: 08.01.2004 | #6
solange es weiterhin schönes weiss gibt darf apple alle farben der welt anbieten... :-)

aber bitte keine farblich passenden steckgehäuse für jede apple-farbe - das ist komplett durch.

ibook2 user since 2k1

super!

Von: zuqbu | Datum: 08.01.2004 | #7
danke fuer die fotos :)

*auch.nach.sf.will*

schillernd

Von: Oli | Datum: 08.01.2004 | #8
Irgendwie sieht Schiller immer ein bißchen aus wie Haeffner vom Playboy. Phil sieht auch so aus als würde er in einem Bademantel rumlaufen.

Gibt es zur nächsten Keynote eine Mitfahrgelegenheit?

Von: Gunnar | Datum: 08.01.2004 | #9
Ich würde gerne eine Keynote besuchen.

Viele Grüsse nach San Franciso :o)

Dem iPod fehlt das Handy und ...

Von: Karl | Datum: 08.01.2004 | #10
Immer diese vielen Geräte.
Ein Handy habe ich immer dabei, also muß da alles rein. Hab zur Zeit ein Siemens Handy mit MMC Karte 256 MByte und MP3 Player. Das ist praktischer als ein iPod.

Außerdem müßte man den iPod als externe USB 2.0 und Firewire Platte nutzen können und über einen Kartenslot die Bilder einer Didi.Kamera sichern können.

Für nur Musik ist der Kasten zu groß!

Abe ist trotz allem ein duftes Gerät!

ipod = Festplatte

Von: Yemeth | Datum: 08.01.2004 | #11
Man kann den ipod doch auch problemlos als externe Festplatte nutzen, oder sehe ich das Falsch?

Und irgendwie ist dieser "alles-in-einem-Trend" doch auch nicht ganz gesund... also Handy/Organzier ist ok, aber ich würde mich fürchten, wenn der ipod plötzlich SMS verschicken könnte.

Vielen Dank an die rasenden Reporter !

Von: RoB*-) | Datum: 08.01.2004 | #12
Eure bebilderten Berichte haben hier im "alten Europa" für ein bisschen sonnige Stimmung gesorgt !

@Karl Der CardReader für den größen iPod ist schon auf dem Markt ...

Der reicht um gelegentlich ein paar bilder aus der "Didi.Kamera" ;) zu sichern - wirkliche >Digigrafen< werden aber weiter auf andere Geräte zurückgreifen .

IHR SEID GROASARTIG!

Von: appleking | Datum: 08.01.2004 | #13
Vielen Dank, auch für die liebe Mail, mit den kleinen "surprises".. :-)

Eure Berichterstattung...

Von: Bonobo | Datum: 09.01.2004 | #14
...ist einfach zu und zu gut. Ich habe das Gefuehl, mit dabei zu sein.

Danke, Tom