ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2699

Guten Morgen, Deutschland!

Von Handschmeichlern, merkwürdigen Düften und Mr. Justice ...

Autor: wp - Datum: 08.01.2004

Schon heute morgen auf dem Tisch der Redaktion: Neueste Bilder und Eindrücke von der MWSF 2004. Aber so früh ist eh kein Leser auf dem Damm, geschweige denn der weiterverarbeitende Redakteur. Na gut, keine weiteren Ausreden, keine weiteren Vorreden, Schwerpunkt des Berichts ist der Mini iPod. Viel Spaß!

"Sind wir schon auf Sendung? Wie? Ja... Oh... " Na gut, dann mal los. Damit Ihr drüben im morgendlichen Germanien den Überblick habt, wie sich die Macworld Expo 2004 so anfühlt, was es zu sehen gibt und zu riechen (davon später mehr), hier unser Donnerstags-Round-up aus den Messehallen des Moscone Centers. Wir beginnen oben, auf dem sogenannten Mezzanine Floor. Mit einem veritablen Überblick über die South Hall.

SHall_Mezz

Ganz schön beeindruckend, all diese Mac-Ameisen. Und die Dichte der Menschenmenge nimmt auch nicht ab, wenn man sich runter zum Apple-Stand begibt.

AppleStandTotale

Und runter müssen wir. Denn schließlich wollen wir ja für Euch Hand anlegen. An den neuen (und in Deutschland hoffnungslos überteuerten?) Mini iPod nämlich. Der tatsächlich so klein ist wie Steve bei der Keynote versprochen hat.

MiniPod1

Zudem ist das Aluteilchen ein echter Handschmeichler, keine Frage. Und kein Wunder bei nur wenig mehr als einem Zentimeter Dicke.

MiniPod2

Dass er eine Docking-Station braucht, nun gut, darüber kann man geteilter Meinung sein. Aber immerhin gereicht auch die einem Mac-Arbeitsplatz zur Zierde.

MiniPod_Station

Selbst die Anschlusszunge passt ohne größere Kraftanstrengung in den Schlitz am Boden des Minis.

MiniPodBottom

Ein nettes Musikstückchen also, wenn nur der Preis nicht wäre. Obwohl... Nein, wir verraten nicht, wo wir den Winzling hier für 235 US$ gesehen haben, also etwa 200 Euro. ;-)

Weiter im Takt. Und immer am Apple-Stand entlang. Da Musik nun mal das Thema ist, braucht sich niemand über die lange Reihe von Keyboards zu wundern, die über eine Längsseite des Standes aufgebaut und angeschlossen sind.

KeyboardsRow

Und auch die ebenso lange Reihe der G5 hat durchaus ihre eigene Ästhetik.

G5_Row

Bei so viel aluglänzender Schönheit kann schon mal der eine oder andere Langfinger auf den Plan gerufen werden. Aber auch da lässt sich Abhilfe schaffen. Beispielsweise mit einem kräftig dimensionierten G5-Schloss von NobleLocks.

NobleLocks

Während wir hier in der South Hall weiter unsere grünen Kreise drehen, steigt uns immer wieder ein merkwürdiger süßlicher Duft in die Nase. Ein Duft, der im vergangenen Jahr nicht zu erschnuppern war. Natürlich, deshalb! Popcorn-Röster an jeder zweiten Gangecke!

Popcorn

Man kommt sich vor wie in der Kino-Kindervorstellung. Ätzend. Um so heller, lichter und cooler wirkt auf auf uns das Bündel aus Kensington Flylight Blue, Red und Flyfan. Meine Güte! Wer braucht sowas?

HellundCool

Sehr viel praktischer ist da schon die geniale Backup-Lösung von Maxtor mit Namen Maxtor One Touch – Festplatten von 80/120/200/250/300GB mit einer schlichten Drucktaste, die ein automatisches Backup des angeschlossenen Macs auslöst. Auf dem das mitgelieferte Dantz Retrospect Express installiert sein muss. Nicht übel. Und durchaus ansehnlich.

MaxtorAutoBackup

Denn unsere werten Leser wissen ja: Wer nicht regelmäßig ein Back-up zieht, ist selbst dran schuld, wenn etwas geschieht. (Autsch, das hat geholpert!) Wir gehen weiter Richtung Wireless Hotspot, um dort diesen Bericht versandfertig zu machen und an die Redaktion zu mailen. Was praktischerweise in beiden Hallen völlig kostenlos möglich ist. Nicht einmal einloggen ist nötig.

WirelessHotSpot

Auf dem Weg stolpern wir dann über das schärfste T-Shirt der Messe. Und jawohl! Zu dem Träger desselben würden wir jederzeit ein Link setzen ;-)

Mr. Justicde

Genauso übrigens wie zu der anderen überaus anwenderfreundlichen Institution hier auf der Messe: den Consultants, die jedem Besucher bei allen Fragen rund um den Mac unentgeltlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vorbildlich!

Consultants

Damit sind wir für diesen Rundgang wieder am Ende angelangt. Aber keine Bange, der nächste ist schon in Vorbereitung. Dieser dann aus der North Hall unter anderem mit Bildern aus der Gamers Arcade, allerlei skurrilen Gestalten und einem genialen Stück Mac-Software aus... Deutschland! Euer rasendes Reporterteam freut sich darauf, Euch auch dann wieder mitzunehmen auf die Rundreise durchs Apfelwarenwunderland hier im leider mittlerweile etwas bewölkten San Francisco. Bis dann!

(Gila & Roland, das MacGuardians-Außenteam)

Kommentare

ich bin wohl wach!

Von: mattin | Datum: 08.01.2004 | #1
danke für die bilder. ich hatte mich schon fast an das ipod mini aussehen gewöhnt, aber auf den bilder schaut er total doof aus ;)

Hübsche Visitenkarte ;)

Von: Robert Lach | Datum: 08.01.2004 | #2
klasse Reportage! Ich freu mich schon auf den nächsten Rundgang!
rob

Zu Mr. Justice ->

Von: RoB*-) | Datum: 08.01.2004 | #3
hier :

[Link]

(movies & more ;)

ipod mini

Von: Nr17 | Datum: 08.01.2004 | #4
Klasse Dokumentation - schon seit Tagen - Danke.

@mattin: kann ich nicht behaupten. Ich finde, dass das Teil auf diesen Bildern noch cooler aussieht.

Aber irgendwie ist der Gedanke schon bestechend: beim derzeitigen Eurokurs das Teil einfach direkt in Amiland kaufen. Dann kommt der Preis auch wirklich fair hier in D an. Und beim Aufladen über Firewire braucht man ja auch kein Netzteil.

@mattin

Von: Zyklon | Datum: 08.01.2004 | #5
...mag ja blöd aussehen, aber ist ein heisses Ding.
Mein iPod 5GB 2.Generation wird bald einen Nachfolger haben. Vorteil des kleinen ist die Größe ... endlich geht die Entwicklung vom iPod in die richtige Richtung (Jackentasche muss nicht mehr ausleiern). Sehr schön, dass das Ding aus Alu ist, mein alter hat schon viele Falten bekommen. Die Festplattengröße ist voll ausreichend. Meine Sammlung umfasst inzwischen 18,39 GB aber die muss ich nicht alle dabei haben. Das Ding ist einfach Geil.

@ Zyklon

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 08.01.2004 | #6
endlich geht die Entwicklung vom iPod in die richtige Richtung (Jackentasche muss nicht mehr ausleiern).

Womit sich mir unweigerlich die Frage nach der Güte deiner Jackentasche stellt... ;)

Nochmal dankeschön!

Von: RollingFlo | Datum: 08.01.2004 | #7
Immer wieder schön zu lesen und anzuschauen. Freu mich schon aufs nächste Mal. :)

Der iPod mini schaut wirklich nett aus, aber stimmt das, dass er ohne Dock nicht funkt.?

Wie auch immer, noch viel Spass in San Francisco. "There's no place left to go... dadidumdidum..." :) Würde ich gleich mal auf einem der Keyboards spielen mit Vintage-Effekten en masse. ;)

Doch ein wirklich schöner Bericht

Von: Donald Townsend | Datum: 08.01.2004 | #8
Wenn man hier in Deutschland sitzt, fern von SF, dann kann man zumindest so einen Eindruck bekommen, was vor Ort zu sehen ist. Danke und weiter so.

OT: apple und hp

Von: Nummer 621785 | Datum: 08.01.2004 | #9
[Link]

fein fein

dock...

Von: mullzk | Datum: 08.01.2004 | #10
ne, das das dock ist doch nur ein optionales gadget....

bringt welche mit!

Von: Yemeth | Datum: 08.01.2004 | #11
Bringt uns doch einfach nen paar mini iPods zum 200€ Schnäppchenpreis mit!!!

Tolle Bilder!

Von: Bonobo | Datum: 09.01.2004 | #12
Danke dafuer, dass Ihr unsere Augen vor Ort seid!

Gruss, Tom