ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2714

In den Untiefen des iTunes Paketinhalts

Das WMA-Gespenst geht um

Autor: flo - Datum: 14.01.2004


Bevor hier jemand schreit, ob den MacGuardians kein besserer Verwendungszweck für Photoshop eingefallen ist: Da müsst ihr schon die Leute bei Apple fragen. Denn diese beiden Icons hat jeder auf seinem Mac, der auch iTunes installiert hat. Einfach mal den Paketinhalt anzeigen lassen und unter "Contents > Ressources" nachsehen. Unter den vielen Icons (*.icns) tummeln sich eben auch jene beiden. Im QuickTime-Paket findet sich übrigens kein passendes Pendant, ebensowenig kann iTunes (oder QuickTime) mit WMA-Dateien auch über Nacht überraschenderweise irgendetwas anfangen. Was soll das also? Die Interpretation überlassen wir jetzt einfach mal Ihnen, werter Leser ;)
PS: Der Hinweis kommt hierher, die Icons befinden sich wohl schon recht lange im Paket.

Kommentare

Nervig...

Von: KarlHeftig | Datum: 10.03.2006 | #1
dass itunes kein wma und ogg spielt. das ist der einzige grund der mich davon abhält es als standardplayer zu usen...

...

Von: datru | Datum: 14.01.2004 | #2
dass man auf alles vorbereitet ist?

Icons

Von: Sascha77 | Datum: 14.01.2004 | #3
Na ja, irgendwie angezeigt werden müssen die Dateien ja im Finder – auch wenn sie nicht von iTunes abgespielt werden. Gibt es nicht für OGG ein iTunes-Plugin? Für WMA vielleicht auch...

Nuja

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 14.01.2004 | #4
Unbekannte Dateien werden im Finder halt normalerweise mit dem "leeren Blatt" angezeigt um zu signalisieren, dass keine App vorhanden ist, die das abspielen kann.

Nachdem die Icons schon länger vorhanden sind, muss das nichts heißen, aber interessant ist's schon ;)

Nicht ganz neu...

Von: Christian | Datum: 14.01.2004 | #5
...selbst bei MacRumors: Am 30.8. kam einer schon drauf (http://forums.macrumors.com/showthread.php?s=&threadid=36597) und schon am 28.10. (http://forums.macrumors.com/showthread.php?s=&threadid=44210). Und da sagte Arn schon, dass es schon lange drin ist... Warum das Icon drin ist, weiß ich aber auch nicht. Richtig viel Sinn macht es ja nicht, es "für alle Fälle" reinzumachen, denn so ein Icon ist schnell gemacht, schneller jedenfalls als der WMA-Support.

Wenn das QuickTime-Plugin---

Von: roser | Datum: 14.01.2004 | #6
OggVorbis component installiert ist, kann iTunes auch Ogg abspielen, habe es noch nicht ausprobiert, was passiert, wenn man dann so eine Datei zB auf den Schreibtisch zieht, aber.... könnte ja sein

Seiteneffekt der Zusammenarbeit von HP und Apple

Von: tiezcam | Datum: 14.01.2004 | #7
[Link]

WMA-Support von Apple?

Von: Karl Schimanek | Datum: 14.01.2004 | #8
N E V E R ! ! !

ogg...

Von: derdomi | Datum: 14.01.2004 | #9
dateien bekommen bei mir – trotz iTunes PlugIn – ein Icon von Audion.

Third Party Player

Von: Tobsen | Datum: 14.01.2004 | #10
Habe mal gelesen, dass das WMA Icon dafür da ist, dass wenn man z.B. einen Rio hat, der ja WMA kann, diese angezeigt werden können (auf dem Player).

iTunes spielt .ogg

Von: Thyrfing | Datum: 14.01.2004 | #11
iTunes kann das .ogg durch das QuickTime PlugIn spielen und sogar die ID-Tag Informationen aus .ogg nach iTunes importieren.

Ist beim Kopieren zwar anfänglich etwas hakelich, aber wenn's drin ist, läuft's!

Wenn ich im Finder unter "öffnen mit" iTunes als Programm einstelle und die Option "immer" auswähle, ändert sich das Icon trotzdem zum VLC....

Thyr

Geplantes Feature?

Von: Jens Münch | Datum: 14.01.2004 | #12
Vielleicht war ursprünglich die standardmäßige Integration von OGG und WMA geplant, dann abgeblasen und nur diese Icons zeugen noch davon?

!WMA

Von: snörks | Datum: 14.01.2004 | #13
WMA brauchen wir so wenig in iTunes, wie gesqueezde Oggs! ;-)

snoerks

Ogg wär schon schön...

Von: Yemeth | Datum: 14.01.2004 | #14
ITunes kann mp3 und wav, warum nicht auch ogg? Ich verstehe das nicht so ganz... es wäre doch technisch und rechtlich kein Problem, das einzubauen...

eben! nix plugin, natives ogg aber zack zack

Von: dan | Datum: 15.01.2004 | #15
ich auch nicht. es ist so unglaublich nervig das itunes kein ogg vorbis kann. vorallem ist es so peinlich. warum pennen, die da so? es gibt _null_ grund es nicht zu machen. anstatt so olle minipods bauen, mal bitte das eigene "open source" gelabber ernstnehmen. ach schrecklich, es ware so einfach. blöde heinis da bei apple. sic!

warum nicht...

Von: cartmoe | Datum: 17.01.2006 | #16
also itunes koennte ruhig ogg und wma unterstuetzen, auch wenn es einige leute nicht noetig haben...zumal es kein problem ist und es wuerde itunes einfach mal komplett machen...