ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2731

iPod: Akkutausch auch in Europa

Premium priced services, hallelujah!

Autor: bh - Datum: 19.01.2004

Nörgeln hilft! (Wie ich als Wiener hinzufügen möchte: und es macht auch Spaß!) Die Mac-Community hat lange genug gegreint und sehr lautstark berechtigte Argumente ins Treffen geführt, nun ist es verfügbar: das Austauschprogramm für iPod-Batterien. Mit 119,-- Euro und weitere 10,-- Euro Versandkosten ist es nicht unbedingt ein Sonderangebot, jedoch deutlich billiger als die vorher frech verlangten 250,-- Euro ist es nun doch.
Wer das Programm "iPod Services" in Anspruch nehmen will, loggt sich auf dieser Seite ein und beantragt einen Batterietausch. Apple Deutschland hat uns auf Anfrage mitgeteilt, dass noch keine Angaben zur Austauschbarkeit des iPod mini gemacht werden können. Aufgrund der späten Verfügbarkeit (April für Europa) wird man Holger Niederländer vermutlich noch keines zum zerlegen spendiert haben - wollen wir hoffen, dass zumindest Apple USA schon einen Plan hat, wie man beim miniPod die Verschleissteile wechselt.

Kommentare

Naja...

Von: nörgel | Datum: 19.01.2004 | #1
Naja, find ich trotzdem etwas frech Kohle für das zu verlangen, wenn die so scheiss Batterien einbauen die nach 1 Jahr im Eimer sind... :-( Ist ja bei den Handys oft das gleiche, nur kostet dort der Akku nicht 129.- €

Schlechte Akkus?

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 19.01.2004 | #2
Ich weiß ehrlich gesagt nicht
a) welches Glück ich habe oder
b) wie die Leute mit ihrem iPod umspringen, damit der Akku so schnell schlapp macht.

Mein iPod ist nun etwas über zwei Jahre alt (einer der ersten Generation) und er tut's noch, irgendwo überhalb von 5 Stunden lang pro Ladung...

Dass Apple also schlechte Akkus verbaut kann ich (im iPod) nicht behaupten. Der Akku meines PowerBooks machte schon früher schlapp, so dass dort mittlerweile ein Ersatzakku werkelt.

Auch dass Apple Geld verlangt, ist ja prinzipiell ok. Wo ich aber gerne mitnörgele ist der Preis. 79 Euro fände ich hinnehmbar (wenn denn der Akku tatsächlich um die 50 Dollar kostet). Der Einbau ist supereinfach, ein gewisses Handling ist ja hinnehmbar.

Für Leute, die sich an Technik rantrauen, wäre es auch schön, wenn man einfach einen Akku kaufen könnte. Von ipodbattery.com kann man ja wohl aus old europe nicht bestellen :(

Also hoffe ich einfach, dass der Akku im iPod noch weiter gut im Saft steht.

akkupreis

Von: mattin | Datum: 19.01.2004 | #3
"Auch dass Apple Geld verlangt, ist ja prinzipiell ok. Wo ich aber gerne mitnörgele ist der Preis. 79 Euro fände ich hinnehmbar (wenn denn der Akku tatsächlich um die 50 Dollar kostet). Der Einbau ist supereinfach, ein gewisses Handling ist ja hinnehmbar."

wollte genau das gleiche schreiben :)

Unzumutbar

Von: Kay | Datum: 19.01.2004 | #4
Klasse, da kann ich mir ja direkt ein neues Gerät kaufen. Und wie lange sollen dann die Ersatzbatterien halten???????
Nene, das ist keine kundenfreundliche Lösung.

Neues iCal Leute! (kT)

Von: cab | Datum: 19.01.2004 | #5
Kein Text

oh cool

Von: mattin | Datum: 19.01.2004 | #6
mal sofort ziehen :)

Wie Apple den Akku wechselt:

Von: Marcus | Datum: 19.01.2004 | #7
Gar nicht. Siehe [Link] (ganz unten):

NOTE: iPod equipment that is sent in for battery service or service requiring other repairs will be replaced with functionally equivalent new, used, or refurbished iPod equipment. You will not receive the same iPod that was sent in for service.

Hmmmmm

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 19.01.2004 | #8
Da hätte ich ja vielleicht Chancen, für meinen 1st generation iPod den kleinsten iPod dieser oder der letzten Generation zu ergattern? Apple wird doch nicht allen Ernstes noch solch olle Kamellen auf Lager haben? Wooohooo, dann wären die 119 Euro aber allemal ein guter Preis :)

@flo

Von: sven | Datum: 19.01.2004 | #9
Die erste Generation hatte meines Wissens auch noch Lithium-Polymer-Akkus. Da sieht's ganz anders aus als bei den neueren mit Lithium-Ionen.

@ sven:

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 19.01.2004 | #10
Noch ein Grund mehr ihn zu lieben :)

Tja flo, probier's aus.

Von: Marcus | Datum: 19.01.2004 | #11
Mich würde allerdings interessieren, was Apple macht, wenn das eingesandte Gerät 'ne Gravur hat.

glückspilz

Von: imaginetics | Datum: 19.01.2004 | #12
was bin ich doch bloss für ein glückspilz, mein 1st gen. ipod hält immer noch für satte 8 stunden ladung (naja, wenn ich nicht zuviel mit meinen listen rumspiele ;-)
aber ich muss flo schon recht geben, von wegen preis... und was marcus schreibt, würde mich auch interessieren (ausser es steht da: von omi für schnäuzchen, oder so was ;-)

imaginetics
geh' ihn gleich mal knuddeln...mein pödle!

Und was machen die, wenn er tätowiert ist?

Von: Marvin | Datum: 19.01.2004 | #13
Ähh, ich meine: die können einem ja schlecht ein Austauschteil schicken, wenn der graviert ist, oder. Außerdem: will ich denn überhaupt ein Austauschteil haben? Mit anderen Macken und Kratzern?

1. Froi :-) 2. Ernüchtert :-(

Von: Marvin | Datum: 19.01.2004 | #14
Also irgendwie finde ich die Nachricht ja klasse. So gibts dann auch ´ne Zukunft für den iPod. Der Preis aber schon heftig.

Zum Vergleich: Mein USB-Stick (der auch MP3 abspielen kann) kostete 89.--; ein Akku dafür vielleicht 2,--. (Ist mir schon klar, dass der Vergleich gewaltig hinkt, regt mich aber trotzdem zum Nachdenken an)

Apropo wechseln beim iPOD ich überlege die HD

Von: Joker | Datum: 19.01.2004 | #15
(5GB) gegen diese hier zu tauschen:
[Link]
Was spricht dagegen? Ich weiss da steht CF-Anschluss aber ich glaube das ist ein ganz normaler ATA-Anschluss wie bei meinem 5GB Model. Meine Platte kann übrigens nicht mehr angesprochen werden deshalb die Tauschüberlegung.
Falls einer nen 20 GB iPOD der ersten beiden Generationen hat könnte der mal nachschauen ob die Plattentypen identisch sind?Im Systemprofiler mein ich natürlich nicht das Gerät öffnen ;-)
Gruss+Dank Jochen

@Joker:

Von: b3at | Datum: 19.01.2004 | #16
moin,

bei mir meldet sich der pod als "Manufacturer: Apple Computer, Inc - Model: iPod" - leider nix ueber die platte selbst.
ach so, 20 gb pod mit touchwheel.

b3at

Es ist und bleibt eine arrogante Firma

Von: iPodnixNutz | Datum: 19.01.2004 | #17
129 EURO (das sind über 250 Mark!!!) für nen Akkutausch, das ist frech und ein absolut arrogantes Verhalten. Ich rufe hiermit zur weltweiten iPod-Verweigerung auf (inkl. iTunes Musik Store) bis diese Arschlöcher in Cupertino wach werden.

@iPodnixNutz

Von: 68k_mac | Datum: 19.01.2004 | #18
129€ für nen Qualitätsakku samt Einbau und Transportgebühren.
Falls Dir das zu viel ist kannst Du ja im Internet einen Akku für Deinen iPod (wahrscheinlich hast Du gar keinen ;-)
kaufen und selber einbauen.

Gruss,

68k_mac

Kay:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 19.01.2004 | #19
"Unzumutbar"? Weil auch der Ersatzakku nicht ewig hält? Ja, es ist schon faszinierend: Ein Akku ist ein Verschleissteil! Unglaublich!

Sag mal was erwartest du bitte? Dass Apple dir ein Leben lang alle 2 Jahre neue Akkus schickt nur weil du einmal nen iPod gekauft hast?

Meckert über den Europa-Preis (zu recht!), aber hört auf euch darüber zu beschweren, dass auch Apple die Naturgesetze der Elektrophysik nicht ausklammern kann...

P.S.: Schön zu sehen, das seit Neistat ("18 months") die angebliche Lebensdauer eines durchschnittlichen Akkus mittlerweile sogar schon auf "1 Jahr" ('nörgel') gesunken ist! Der Spiegel hinterlässt seine Wirkung..)

blubb

Von: Bert | Datum: 19.01.2004 | #20
@macjack
Wo kriegst Du Bier um 2,50 Euro? Das Lokal würde ich mir merken, hier beginnt der Spaß bei 3 Euronen - darunter gibts nur Abwaschwasser mit Hefe.

Guter Kommentar!
Gruß, Bert

Rasierapparat

Von: ro bert | Datum: 19.01.2004 | #21
Kauf mir spätestens alle 1,5 Jahre einen neuen Akkurasierapparat (sogenannte Markengeräte von Braun, Panasonic, Philips), weil die Kosten für die diversen Ersatzteile und Akkus (wohl billige NiCd, aber find mal Angaben drüber) höher sind als für einen Neuen. Ist zwar nicht unbedingt umweltfreundlich, aber naja. Und es gibt sicher mehr als 2.000.000 Rasierapparate auf der Welt und fast niemand regt sich auf. Würd ich aber nicht machen, wenn der Akkutausch nur 20% vom Neupreis ausmachen würde. So gesehen, ist der iPod-Akku-Tausch fast schon als Geschenk zu werten.

wenn apple wirklich reibach machen wollte...

Von: mattin | Datum: 20.01.2004 | #22
dann würden die, wie bei druckern heutzutage üblich, den ipod für 50 euro anbieten und den akku, der dann 6 monate hält, für 399 euro :)

dann werd ich auch apple händler :)

@B3AT Systemprofiler>Firewire>Ipod ?

Von: Joker | Datum: 20.01.2004 | #23
Da müsste eigentlich mehr stehen.
Danke Jochen

@DC

Von: Marty | Datum: 20.01.2004 | #24
***Hätten beim Designen vom iPod den Akkutausch mit bedenken sollen, die Jungens in Cupertino. Handy Akkus kann man ja auch selber tauschen...***

wie immer die frage.. klein-fein-teuer oder größer-gröber-billiger

und so wie ich ja Apple kenne ...

Ersatzteile beim Rasierer

Von: Tokyo iGirl | Datum: 20.01.2004 | #25
Hallo,

das sich niemand über die Ersatzteile beim Rasierer aufregt stimmt so nicht! Genau der Umstand war der Grund warum Manufactum gegründet wurde:

[Link]

Rasierapparat

Von: Tonnenstein | Datum: 20.01.2004 | #26
Also mein Akkurasierer von Brau hält jetzt schon 4 Jahre bei nahezu gleicher Leistung. Der Austauch kostet 25 € undes sind allerdings NCd Akkus, die bei guter Pflege wesenslich häfigere Ladezyklen vertragen als LithIon.-Akkus.

Gilette

Von: Tokyo iGirl | Datum: 20.01.2004 | #27
Hallo,

das Problem ist nicht, daß das Ersatzteil EUR 25 kostet, sondern daß der ganze Resierer im Angebot nur 40 Euro kostet und der Austausch vom Verscheißteilen daher nicht lohnt.

Wußtet ihr übrigens, daß Braun mittlerweile zur Gilette-Gruppe gehört?

Bussi aus Tokyo,

iGirl

@iGirl

Von: Jörg | Datum: 20.01.2004 | #28
Wie ist denn das Wetter zur Zeit in Tokyo?

Hier ist es nicht mehr zum aushalten, immer nur dieses fiese Grau!

;-)

EK für Apple niemals 50€!

Von: Georg | Datum: 21.01.2004 | #29
Also ich finde den Preis echt heftig.

Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass Apple für einen Akku 50 € im Einkauf hinlegt. Ich denke eher so zwischen 10 und 20 €.

Ich hatte mal ne Petition ins Leben gerufen zu diesem Thema und um weniger als 99 € austauschgebühr 'gebeten'
Die Petition läuft noch:
[Link]

Gruss
Georg

aktualisierungssoftware???

Von: Simon | Datum: 23.05.2005 | #30
Ich hätte da ne Frage,
wie ist das denn mit der aktualisierung der Software des ipod's bringt das denn nicht die angebliche Besserung der Akkulaufzeit