ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2733

Essentielle Killer-Tips für GarageBand

Fehlende Funktionalität selbst "nachrüsten" dank MIDI-Tools

Autor: kai - Datum: 20.01.2004

GarageBand-User ohne MIDI-Hardware sind irgendwie Menschen zweiter Klasse - was schade ist, denn schliesslich soll das Programm ja "for everyone" sein. "Everyone" hat aber (noch) kein MIDI-Keyboard (und oft auch keinen Audio-in - Grr, danke, Apple!) und die GUI-Tastatur ist nicht wirklich gut geeignet zum Einspielen von Musik (bitte Apple: WER in aller Welt kann mit Klicken auf ne GUI-Tastatur Melodien einspielen?) und unverständlicherweise gibt's auch kein Klaviatur-Mapping auf die Computertastatur (selbst wenn diese nicht Anschlag-sensitiv ist wie ein echtes Keyboard!). Dies ist ärgerlich für jene, die gerne etwas rumprobieren, aber nicht gleich gross Hardware kaufen wollen. Was desweiteren schmerzlich fehlt ist die Möglichkeit, vorhandene Melodien per MIDI-Files zu laden (Nochmal: Wieso nur, Apple?)
Aber das ist alles nicht so schlimm, denn Gottseidank ist es ja MIDI, und für MIDI gibt's nen Riesenhaufen praktischer kleiner Tools, die meisten sogar Freeware:

1) Per MIDIkeys hat man endlich seine auf die Computertastatur gemappte Klaviatur. Einfach starten und bei aktivem Software-Synth in GarageBand spielen!
2) MIDI-files importieren ist erwas verzwickter, aber auch keine Quantenphysik: Zuerst holt man sich ein Abspielprogramm für MIDI-files, das auch auf externen Geräten ausgeben kann (Quicktime kann zwar MIDI-files spielen, aber nicht an GarageBand als Ausgabegerät weiterleiten!), etwa Mighty MIDI. Dann braucht man noch etwas, das nach beiden Seiten (Mighty MIDI <-> GarageBand) jeweils eine "amtliche" MIDI-Quelle darstellt, hierzu nehmen wir MIDI Patchbay. Jetzt muss man nur in MIDI Patchbay noch einen Ein- und Ausgang festlegen und Mighty MIDI sagen, dass er den definierten Patchbay-Eingang als Ausgabe verwenden soll (Device -> Playback Device). GarageBand erkennt den Patchbay-Ausgang automatisch, also muss man hier nix einstellen. So, das war's auch schon, jetzt kann man das MIDI-file in Mighty MIDI aufmachen und abspielen und man muss nur noch in GarageBand "record" drücken! Falls man ein mehrstimmiges MIDI-File hat empfielt es sich, nur den/die wichtigen Kanäle spielen zu lassen um die Hauptmelodie zu "extrahieren", dies stellt man entweder im Mixer von Mighty MIDI ein oder man definiert einen entsprechenden Filter in der MIDI Patchbay.
Viel Spass beim "Komponieren"! ;-) Und wer noch MIDI-Files braucht soll nur mal Google fragen. Weitere wilde Ideen zur virtuellen Vernetzung bitte in die Kommentare schreiben..

Kommentare

GROASARTIG!!!!

Von: appleking | Datum: 20.01.2004 | #1
Danke für die Tipps!! :-)

audio-in: Griffin iMic

Von: faust | Datum: 20.01.2004 | #2
Der Audio-in lässt sich mit dem iMic von Griffin einrichten, zb an iBooks. Wie der Zufall will *grins*, verkaufe ich meins gerade zum GarageBand-Erscheinen: [Link]
Wünsche fröhliches Bieten!
:-) Dirk

auslastung

Von: namename | Datum: 20.01.2004 | #3
kann man in GB irgendwo die systemauslastung sehen?

hat da wohl jemand meinen macnews-forums eintrag von gestern gelesen?

Von: weisswurst | Datum: 20.01.2004 | #4
midi-FILE-import in garageband. so gehts! ;-)

-> [Link]

naja die oben beschriebene lösung klingt allemal eleganter.

Jetzt werden hier alle musikalisch ;))

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #5
Ich lach mich krumm und schief, die MacGemeinde wird musikalisch.
Jobs bringt GarageBand und alle spielen mit.
Demnächst bringt er Scheisse in Marmeladengläsern und alle halten es für die Innovation des Jahrhunderts.

Irgendwie habt ihr doch alle einen Riss in der Kappe, tut mir leid.

Euer iMob

weisswurst:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 20.01.2004 | #6
Nö. Hab ich alles selber rausgefunden! ;-)
Hätt ich mal nur vorher in das MacRumors-GB-Forum geschaut, da steht zumindest das mit MIDIkeys nämlich schon drin!...

UND BITTE DEN TROLL NICHT FÜTTERN! Er weiss wie wir alle auch, dass der Mac schon immer das bevorzugte Werkzeug von Musikern war, er will NUR PROVOZIEREN!

yo, danke

Von: imaginetics | Datum: 20.01.2004 | #7
...für die MIDIkeys... hätte zwar auch noch ein altes fatar midi keyboard, aber das teil auf meinem tisch und ich habe fertig ;-)... wird wohl dann mal ein maudio keyboard (das hätte noch platz ;-)

imaginetics

ps. die nächste killer-app heisst ipöbel pro und hält soziopathen wie imob von uns fern

@kai

Von: imaginetics | Datum: 20.01.2004 | #8
ooooops, sorry mein lieber, hätte dran denken sollen (was das wohl wieder auslöst?!)

imaginetics
"asche auf mein haupt"

@kai

Von: mattin | Datum: 20.01.2004 | #9
"(bitte Apple: WER in aller Welt kann mit Klicken auf ne GUI-Tastatur Melodien einspielen?)"

dann geht man eben auf nen flohmarkt oder so und kauft sich ein gebrauchtes keyboard für eineurofufzig, wo ist das prob? :))

@mattin

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #10
Für eineurofufzig wirst du kein Keyboard mehr bekommen. Nach der Vorstellung von GarageBand sind die Preise auf den Flohmärkten drastisch gestiegen.

Es geht aber doch auch auf der Tastatur. Wenn ihr dann die erste Goldene habt, könnt ihr euch ja dann ein richtiges Keyboard von Yamaha kaufen, gell Martin?

@Kai

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #11
"Er weiss wie wir alle auch, dass der Mac schon immer das bevorzugte Werkzeug von Musikern war"

Das kann ich so nicht stehen lassen, denn es ist noch gar nicht so lange her, da war der Atari das bevorzugte Gerät der Musiker, solltest du eigentlich wissen ;)

@iMob: Ausatmen, ...

Von: Kabe | Datum: 20.01.2004 | #12
...Neid ist ganz schön ungesund, Du platzt ja gleich *g*

Wenn jemand wie Du sich hier andauernd so über die Mac-User aufregt, dann zeigt er doch, dass Du hier einen echten Miko verarbeitest.

Kabe

Kai:

Von: Karl Schimanek | Datum: 20.01.2004 | #13
Auch von mir ein Danke für die Tipps ;)
Jetzt muss ich nur noch auf GB warten :)

rotfl

Von: Bert | Datum: 20.01.2004 | #14
BITTE ich will ein Rezensionsexemplar von iPöbel Pro! Das ist DIE App, mit der wir den Trollen das nächste Zeitalter einläuten...Gruß, Bert

Music!

Von: Terrania | Datum: 20.01.2004 | #15
Ich denke, ich werden endlich wieder E-Gitarre üben! Dann macht die Hausmusik auch wieder Spaß!
GarageBand ist eine tolle Idee für alle die Kreativ sind (und nicht Schriftsetzer gelernt haben und auf die Kreativen neidisch sind, weil sie *nur* Schriftsetzer sind). Ist ne alte Hacke, daß ne Menge Designer gerne Musik machen. Im Übrigen war GarageBand bei einem zukünftigen Switcher in meinem Bekanntenkreis das KO-Kriterium für einen neuen PC. Er will jetzt n G5 (was gscheits, weil ich nicht gleich wieder was kaufen will ...). Er wartet nur noch, weil ichs ihm ausgeredet habe JETZT zu kaufen, weil wohl neue Kisten vor der Tür stehen ...

Du scheinst da was zu verwechseln

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #16
Es sind doch die paranoiden Applejünger, die hier ihren MiKo raushängen lassen, indem sie alles angreifen, was eine Position jenseits des Tellerrands hat.

Ich gehöre eher zu den gemässigten Apple-Realos und mach mir meinen Spass mit diesen Hooligans.

iMob

Gemäßigt???

Von: Terrania | Datum: 20.01.2004 | #17
Selten so gelacht ...

Donnerlüttchen

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #18
Bin befördert worden, vom NIX zum Schriftsetzer, das ist doch was :))

@Terrania
Wo nimmst du denn die Zeit für die Musik her, bist du denn schon im Stall. Ich würde an deiner Stelle erst einmal den Orthopäden aufsuchen und die alten Gichtfinger untersuchen lassen, in deinem Alter noch mal mit der Gitarre anzufangen birgt grosse gesundheitliche Risiken.

Hmm..

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 20.01.2004 | #19
..waren Hooligans nicht permanent streit- und prügeleisuchende Dumpfbacken, die selbiges notfalls durch Provokation erreichen wollen?

Irgendwie fällt mir bei dem Bild jemand anderes ein! ;-) Aber wahrscheinlich war das auch der Sinn der Verwendung des Begriffes für "die anderen"!...

Regel #1 für gutes Trolling: Immer erst "die anderen" als Trolle bezeichnen. Sieht man täglich am Heisetigger!

@iMob: sag mal...

Von: FridayNight | Datum: 20.01.2004 | #20
Eines versteh ich nicht, du sagst teilweise (und auf "teilweise" liegt die Betonung *g*) Sachen, die gar nicht so schlecht sind wie z.B.:"[...]macht Linux für die breite Masse bedienbar. Das wäre der absolute Knaller und würde M$ sicherlich das Leben schwer machen." oder "Die Softwarehersteller brauchen Apple nicht, aber Apple die Software." die gar nicht so schlecht sind, aber mit deinen nächsten Sätzen schaffst du es immer wieder, dass man dir am liebsten eine in die Fresse hauen will. Ähm... ist das Absicht?
Und mit deinen Referenzen hier haste auch nicht geglänzt. Musste ja nicht. Aber spiel dich doch bitte nicht als allwissend auf. Klar, du machst dich teilweise über den Hype lustig, aber warum? Mich freut es jedenfalls zu sehen, dass es eine Gruppe (Grossteil der Apple-User) gibt, denen Apple mit ihren Programmen Freude macht, sie dazu bringt zu fotografieren, Videos zu machen oder eben Musik.

Dir hat ja "Frontpage" wohl auch so gut gefallen, dass du gleich ne eigene Seite gebastelt hast! ;) Du hast eben an deinen Dingen Spaß, und die "Hooligans" wie du sie nennst, eben mit Apple Produkten.

Immer noch besser, ein kreatives Hobby zu haben, als alles und jeden hier anzugreifen.

In diesem Sinne, schönen Abend noch.
Friday Night


"hey mann, leb deinen egotrip woanders aus" - Ice Age

@iMob

Von: Applemac | Datum: 20.01.2004 | #21
"Ich gehöre eher zu den gemässigten Apple-Realos ... "

Apple-Realos ... das klingt nach Sex ohne Leidenschaft ... ;-)

nene

Von: mattin | Datum: 20.01.2004 | #22
es gibt schon kranke typen [Link] ;)

Meinte mehr die anderen...

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #23
...die streitsuchenden und PC-User-bashenden Mac-Hooligans, die selbst das eigene Lager nicht verschonen, wohlwisssend, dass sie Apple einen gewaltigen Imageverlust und auch großen finanziellen Schaden bereiten.

btw: Don't feed the Troll!!

@FridayNight
"Und mit deinen Referenzen hier haste auch nicht geglänzt"

Kannste das mal konkretisieren, was gibt es daran auszusetzen, du Fachmann?
Übrigens, habe noch nie ne Seite mit Frontpage gemacht, arbeite mit Dreamweaver und GoLive.

"...die gar nicht so schlecht sind"

Ach, ist es wahr? Habe hier schon viele Sachen auf den Punkt gebracht, werden hier nur meistens von den Klugscheissern verrissen, bevor sie es dann irgendwann als ihre Wahrheit wieder auftischen.

mensch, war 'n Scherz

Von: FridayNight | Datum: 20.01.2004 | #24
man iMob, da mach ich mal 'n Witz, setze schon extra für dich 'n Smiley hintendran und du legst es auf die Goldwaage (das mit Frontpage).
Zum Thema Fachmann: Ich code ausschliesslich in BBEdit oder anderen Texteditoren. Nix GoLive oder Dreamweaver (wobei ich letzeres garnet so schlecht finde, GoLive kenne ich nur vom probieren in Version 3, lang ist's her). Ist halt nunmal mein Job, also könnte man mich als Fachmann bezeichnen.

Und zum Thema "don't feed the troll"... ich will nur mal vernünftiges Kraftfutter hinschmeissen, damit man mal mit dir reden kann und dich eben nichtmehr missachten muss. Aber naja, vielleicht isses ja auch vergebliche Liebesmüh'

@imob

Von: edi | Datum: 20.01.2004 | #25
Ich fand deine Beiträge zu diesem Thread hier bisher sehr lustig! Vor allem den Governator find ich geil. Insofern: weiter so, man will ja schliesslich was zu lach hab, gell?

Gruss
Edi

Ach so, nur ein Scherz

Von: iMob | Datum: 20.01.2004 | #26
So viel Fachmann bin ich nicht, als dass ich ausschließlich in BBEdit arbeiten könnte.
Mache hauptsächlich Printsachen, wenn es sich ergibt, dann auch mal ne Website.
Denke auch, dass man mit Dreamweaver ganz ordentliche Ergebnisse erzielen kann, wenn man den Code nachbessert.

Erstellst du deine Drucksachen auch direkt in Postscript-Code?

@faust zum Thema iMic

Von: appleking | Datum: 20.01.2004 | #27
verkaufts Du deinen iMic weil Dich das Rauschen auch so tierisch nervt?! ;-)

Audio-Interface

Von: Neuber | Datum: 20.01.2004 | #28
Als Musiker habe ich mir natürlich sofort die GarageBand + Jam packet bestellt. Jetzt suche ich noch nach geeigneten Eingabegeräten. iMic wäre eine Möglichkeit, ist doch aber sehr spartanisch ausgestattet. Und rauscht das Teil wirklich, appleking? Ist es nicht brauchbar? Beim googlen habe ich noch das gefunden: Griffin PowerWave USB Audio Interface & Amplifier Hat jemand damit Erfahrungen? Und kann jemand ein brauchbares midi-Interface empfehlen? - Wäre schön, wenn die Musiker unter sich mal zu Wort melden würden!

Ein wenig Nostalgie ...

Von: Macs rock and rule! | Datum: 20.01.2004 | #29
... kein Klaviatur-Mapping auf die Computertastatur ...

Nicht zu glauben, das ging ja schon auf dem C64. Ich habe das Listing damals eigenhändig eingehackt. Aber dafür hatte man nur 4 "Instrumente". :)

Zurück zu GB: Naja, es muss ja auch noch Raum für Updates geben.

@Neuber

Von: Marcus | Datum: 20.01.2004 | #30
Ich habe mir kürzlich das Edirol UA-20 erworben und bin damit sehr zufrieden.

@marcus

Von: Neuber | Datum: 20.01.2004 | #31
danke für deine Antwort. Laut [Link] läuft das Edirol UA-20 aber nicht auf OSX. Benutzt du es unter OS?

Nachtrag

Von: Neuber | Datum: 20.01.2004 | #32
...OS 8 oder 9?

@neuber

Von: appleking | Datum: 21.01.2004 | #33
Ja, mein Kumpel hat das Teil (iMic) wir haben es ausprobiert, das rauscht so heftig, dass man es eigentlich vergessen kann.. (wir haben im WWW nach dem iMic und dem Rauschen gesucht, das Problem ist wohl überall bekannt, nur anscheinend bei Griffin nicht ;-))

Es gibt noch andere USB-Audio-In Wandler, wie z.B. den hier:

[Link]

oder denn hier:
[Link]

hier gilt aber je teuerer desto besser..

Hä?

Von: Karl Schimanek | Datum: 21.01.2004 | #34
Is doch kompatibel: [Link]

Drucksachen direkt in Postscript-Code?

Von: FridayNight | Datum: 21.01.2004 | #35
Na klar, iMob! =) Hehe, ne bei Drucksachen halte ich mich raus, dass überlass ich Leuten, die das besser können. Okay, ab und an mal ein DVD-Cover oder Flyers/Plakate wenn's denn sein muss, aber Programmierung ist doch eher mein Ding.
Aber siehste, lustig wars, das Posting von dir und trotzdem haste keinen angegriffen. Geht doch! *g*

Viel Spaß noch beim werkeln an deiner Seite und zeig mal, wennse fertig ist.

Cu,
FridayNight

Ein Midi-Controller kostet doch nicht viel

Von: Yngwie | Datum: 22.01.2004 | #36
und warum so umständlich mit Tastatur einspielen? Ich hab mir eins für 129 Euro bestellt. Hat nur 25 (große) Tasten, passt in nen Rucksack und reicht für mich Bassist aus, um ein paar Akkorde zu spielen.

Es gibt auch schon welche für 50 Euro.

Man kommt mit einem günstigen Midi-Controller und iLife immer noch günstig bei weg.

Wer Musiker ist, der weiss was Musikinstrumente kosten.

[Link]

mit GB muss ich mich dann nicht mehr so quälen wie mit nem 4-Spur-Gerät. Nebenbei wars auch verhältnismäßig teuer zur GB/ Keyboard/ Midi-Interface-Anschaffung.

Außerdem kann ich dann die Tracking-Fehler wie bei dem Tapping-Bass -siehe link oben- besser korrigieren...