ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2742

Morgen, Kinder, wird's was geben!

Oder nicht?

Autor: flo - Datum: 23.01.2004

OK, dass sich morgen zum zwanzigsten Mal die Vorstellung des Macintosh jährt, das hat ja nun wirklich jeder mitbekommen, schießen doch die Artikel dazu in ähnlicher Vielfalt (wenn auch meist besserer Qualität) aus dem Boden wie Online Musicstores. Ja, auch hier wird dazu noch in gewohnt grüner Art und Weise etwas zu lesen sein - alles zu seiner Zeit, denn wir wissen: Man gratuliert nicht vorzeitig, das bringt Unglück ;) Was man jedoch im Vorfeld tun darf, ausgiebig und in jedweder Form, ist Spekulieren, Träumen, Rumoren. Was hiermit geschehen soll. Vielfach wird zum zwanzigsten Geburtstag irgendein Knaller von Apple erwartet - auch oder gerade weil jener bei der MWSF ausblieb. "One more thing: it comes in colours." Nuja. Und unser rasendes Außenteam in Personalunion von Roland und Gila hat ja hinter vorgehaltener Hand etwas von einem Anniversary-Mac munkeln hören. Schade eigentlich, dass der 24. dieses Jahr ausgerechnet auf einen Samstag fällt - wann gab es denn schon einmal eine Produktvorstellung an einem Samstag? Aber einmal abgesehen davon und der Frage, wieso in aller Welt Apple denn eigentlich den 20. und nicht den 25. Geburtstag gebührend feiert, vielleicht machen sie ja eine Ausnahme. Übrigens: Der 24. Januar 1984 war ein ... Dienstag! Womit vielleicht (nebst dem beliebten 24. als Erscheinungsdatum für OS X Versionen - Steves Geburtstag) ein weiteres Mysterium geklärt wäre ;)

Gehen wir also einmal davon aus, dass Apple etwas vorstellen wird - dass etwas kommt, verriet Jobs ja schon während der Keynote, allerdings erklärte er kurzerhand das komplette Jahr 2004 zum 20. Geburtstag. Das lässt weder auf ausgerechnet den 24. Januar als Erscheinungsdatum schließen, noch auf einen expliziten "Anniversary-Mac". Ein solcher Mac wäre aus wirtschaftlichen Gründen sowieso eher überraschend. Der 20th Anniversary Mac anno 1997 (zum Firmenjubiläum, ulkigerweise über ein Jahr zu spät) zumindest war finanziell ein ziemlicher Reinfall. Ob Apple, noch halbwegs Cube-geschädigt, den Aufwand in Kauf nimmt, einen limitierten, einzigartigen Rechner zu produzieren? Die Klientel dazu hätten sie (Fans kaufen alles), aber so recht in die heutige Zeit mag das nicht passen (imho).

Andererseits (vorsicht, es folgt völlig hanebüchener Wirrwarr): Man stelle sich vor, Apple würde einen reichlich abgefahrenen Wohnzimmer-Mac vorstellen - etwas also, das in Richtung iBox ginge, möglicherweise auch zu dem (an sich mehr als zweifelhaften) Apple-Projektor-Gerücht passen würde - am besten in dieser Form. Noch nach den Q4/2003-Zahlen hat Jobs ein Engagement Apples in diesem Bereich weit von sich gewiesen - ein Computer sei zu kompliziert für's Wohnzimmer, es gebe keine ausreichenden Markt für so etwas. Nun, mit einem (vorerst) limitierten Mac/Device könnte man eben jenen Markt abklopfen. Geht was, produziert man in Serie, wenn nicht, war es eben ein Anniversary Mac, nicht mehr (auch der Mac anno 1997 glänzte ja mit HiFi-Qualitäten).

Genug der Spinnereien ;) Für einen expliziten Anniversary Mac spricht eigentlich nichts. Mit was könnte man also einen ähnlichen Knalleffekt erzielen wie einst mit dem Ur-Macintosh? Da drängt sich, zumindest mir, unwillkürlich der iMac auf. Da werden zwar diejenigen schreien, denen Apple eh schon zu sehr Richtung Consumer abdriftet, aber es war nun mal der iMac, der 1998 noch einmal einen Meilenstein markierte (und nebenbei Apple rettete). Auch der Lampen-Mac, wenngleich weniger erfolgreich, erregte die Massen bei seiner Vorstellung. Sehen wir also demnächst einen völlig neuen iMac? Gerüchteküchen sehen schon lange einen, "completely new form-factor" ist aber mithin das konkreteste, was ihnen dazu einfiel. MacOSRumors, die in einem steten, völlig eigenem reality distortion field hausen, halten einen 20"-G5-iMac für denkbar - parallel zu den existierenden G4-iMacs. Das klingt zwar auf Anhieb zumindest plausibler als ihr ehemaliger Dauerbrenner "4-fach G4-Systeme" (ja, das werde ich ihnen in 20 Jahren noch vorhalten), scheint aber irgendwie Apple-untypisch. Wenn schon umschwenken, dann ganz und auf einen Schlag. Aber man halte sich mal '"eins im Sinn", ein iMac G5 wäre schon etwas, das man als Geburtstagsgeschenk präsentieren könnte (und bei rund 12 Watt bei 1,4 GHz könnte man das Ganze ja vielleicht tatsächlich noch im jetzigen Gehäuse unterbringen - wobei wahrscheinlich auch niemand was gegen ein neues Aussehen hätte).

Beliebt sind natürlich auch PowerBooks mit G5. Nach den ermutigenden Verbrauchswerten des neuen G5s wird das Erscheinen solcher Rechner allerortens wieder in nächste Zukunft gebetet. Wie Kollege Kai aber schon anmerkte: Ein PowerBook entwickelt man nicht eben mal am Wochenende. Apple bräuchte dazu verlässliche Samples (die sich also exakt so verhalten wie das tatsächliche Serienprodukt) um drumherum den Rechner entwickeln zu können. Diese Samples dürfte Apple aber erst seit dem letzten Quartal überhaupt haben, so dass eine Serienreife jetzt schon ziemlich abenteuerlich klingt. Denkt man zurück an den G4: Dort dauerte es rund ein Jahr bis der G4 auch im PowerBook Einzug hielt.

Ansonsten tummelten sich noch aktualisierte PowerMacs und Displays im Äther. Erstere kommen mit Sicherheit, aber *der* Knaller zum Geburtstag ist das sicher nicht. Nachdem die XServes wohl ab Februar zu haben sind (die ja den neuen, kleineren G5 enthalten), dürfte dies auch der Zeitpunkt für die PowerMacs sein. Displays halten sich nun auch schon seit Sommer hartknäckig in den Gerüchten. Nichts gegen die Produktlinie, die Displays sind toll, aber für sich genommen eben auch kein "Knaller" (vor allem aber kein Mac, um dessen Geburtstag es geht). Allerdings gibt es schon eine Variante, mit der neue Displays zum Knaller werden könnten (jetzt folgt wieder eine geistige Wirrwarr-Passage, festhalten):

Na, wer weiß schon was kommt? Ja, ein "Headless Mac", ein iCube, ein PowerMac mini, wie man das Kind auch immer nennen will. Kein iMac ohne Display, sondern ein abgespeckter PowerMac G5. Ein Rechner, der sich unterhalb des PowerMacs positioniert - ein Platz, den weder i- noch eMac jemals wirklich einnehmen werden können, weil sie als All-in-one Geräte nun mal einfach anderen Gesetzen unterliegen und auch eine teilweise komplett andere Zielgruppe ansprechen. Diese PowerMac minis (aber bitte nicht rosa ;) könnten die preisbewussten Käufer ansprechen, die (mitunter zurecht) der untrennbaren Einheit und fast komplett unterbundenen Erweiterbarkeit eines All-in-ones misstrauen, mit einem PowerMac aber eigentlich weit über's Ziel hinausschießen. Dabei muss ein solcher mini nicht zwangsläufig die Verkäufe der "Großen" kannibalisieren: Im Beschneiden hat Apple ja Erfahrung ;) So könnte man PCI-Slots weglassen (aber bitte die Grafik austauschbar halten!), den Speicherausbau begrenzen, keine Dual-Systeme einsetzen und vielleicht an Schnittstellen sparen - et voilà.

Wie gesagt: Spekulieren darf man jederzeit selbst in den wildesten Ausführungen (man könnte es dann auch Träumen nennen). Und sollte morgen nichts kommen - ist's auch halb so wild, denn wenigstens ist Wochenende. Und das ist doch schon Grund zur Freude genug. Das kostet auch nichts, im Gegensatz zu allem, was Apple vorstellen könnte ;)

Kommentare

wo bleibst die neue maus/Tastatur?

Von: timmi | Datum: 23.01.2004 | #1
eine neue tastatur (vielleicht und hoffentlich bitte wieder in schwarz) wäre von nöten.
Vielleicht ja auch noch eine neue maus (obwohl mir das egal wäre, weil gute "maus" (mäuse) -alternativen gibts es ja genug)

wo bleibst die neue maus/Tastatur?

Von: timmi | Datum: 23.01.2004 | #2
eine neue tastatur (vielleicht und hoffentlich bitte wieder in schwarz) wäre von nöten.
Vielleicht ja auch noch eine neue maus (obwohl mir das egal wäre, weil gute "maus" (mäuse) -alternativen gibts es ja genug)

die 3-Tasten Maus mit Scrollrad

Von: jorkel | Datum: 23.01.2004 | #3
ist doch auch nicht unmöglich ;)

Zum iCube/headless iMac: wäre schön, aber wer glaubt denn da wirklich dran?

lowconsumeriMac

Von: cws | Datum: 23.01.2004 | #4
Ich erwarte einen iMac-Superdrive ohne Display für 999,-- $/EUR
Wer kauft einen Einsteiger- oder Homecomputer, bei dem er ein 20 Zoll Display wegwirft, wenn er einen besseren Rechner will. Das Argument, ich weis nicht wo ich es las, überzeugt (mich).


Also auf dem Weg zum Massenmarkt: s.o.

Was bin ich froh!

Von: lime | Datum: 23.01.2004 | #5
...dass Apple nichts auf die Gerüchteküche gibt und jedesmal etwas ganz neues auf die Beine stellt! ;)

@ lime:

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 23.01.2004 | #6
Wohl wahr! :)

Maus

Von: Robert Lach | Datum: 23.01.2004 | #7
ja ne Maus mit 2-3 Tasten und scrollrad (oder ähnlich) das wäre schon was.

Der 20. Geb des mac, den könnte Apple zum Anlaß nehmen endlich von Ihrem Dogma abstand zu nehmen das eine Maus nur eine Taste haben darf.

Ansonsten, egal unwahrscheinlich, aber ein Beamer mit Apple Logo könnte mir schon gefallen...

rob

nix kommt morgen

Von: Robert Lach | Datum: 23.01.2004 | #8
also ehrlich gesagt, es würde mich nicht wundern wenn morgen einfach mal wieder gar nix kommt....steve lacht sich ins fäustchen und freut sich über die viele presse und läßt den Termin einfach verstreichen, ganz nach dem Motto: das ganze jahr 2004 feiert der mac geburtstag!

rob

Der Bundeskanzler hat es gesagt:

Von: cws | Datum: 23.01.2004 | #9
die Innovation allein bringt uns weiter ;-))

Also wird apple uns alle Lügen strafen, und tun was lime sagt.
Ich will trotzdem den iMac oben ohne - Sex sells :-))

@flo (mg)

Von: RollingFlo | Datum: 23.01.2004 | #10
Also, ich glaube ja an einen 4fach G5 zum Geburstag!
Schließlich ist 20 durch 4 teilbar und ergibt 5: G5!
Und bei 4*2,5 Ghz hat er genau 10 Ghz. Und kosten wird er natürlich 20.000 Dollar!

;)

Nichts

Von: Hans | Datum: 23.01.2004 | #11
Die üblicherweise gut unterrichteten Kreise sagen: "Morgen kommt gar nichts!"

@Robert Lach

Von: Kraftbuch | Datum: 23.01.2004 | #12
Zum 20, Geburtstag eine 3-Tastenmaus mit Scrollrad??
Und was steht dann auf Heise?
"Sensationelle 3 Tastenmaus von Apple zu 20. Geburtstag!"
LOL, das gäbe dort die längste "Diskussion" ever, wetten? ;-)

Dienstag 27ter oder Superbowl

Von: Mauti Mauti | Datum: 23.01.2004 | #13
Hi,

also morgen kommt sicherlich nichts. Die sind alle im Wochenende, lachen sich ins Fäustchen und spielen auf ihren 2.6Ghz G5 das Echtzeitstrategiespiel "How to fool our loyal Mac user".

Mein Favorit für Speedbumped G5s ist Dienstag der 27te Jänner bzw Superbowl.

Ciao,

Mauti

keynote war doch erst

Von: jorkel | Datum: 23.01.2004 | #14
Da wird jetzt so schnell nichts kommen.

Warum niX Neues ???

Von: RoB*-) | Datum: 23.01.2004 | #15
Wär' doch DIE Gelegenheit - jetzt wo der Fokus schon mal auf Apple/Mac* gerichtet ist (mit den ganzen Artikeln über 20 Jahre Macintosh u.s.w.) könnte ein neues Produkt (noch) mehr Aufmerksamkeit in den Medien erreichen ! Oder ?! [Link]

@Hans

Von: Rolf L. | Datum: 23.01.2004 | #16
>Die üblicherweise gut unterrichteten Kreise sagen:
>"Morgen kommt gar nichts!"

Ja, aber wie sieht es aus? Wie fühlt es sich an? Wie klingt es?

Aber ehrlich: Du hast recht, ich glaube auch nicht, dass es was dolles gibt. Höchstens ein - aus dem Internet zu beziehender - Apple-Aufkleber ... aber: "It´s free!!!"

eine sache stimmt nicht:

Von: mcj | Datum: 23.01.2004 | #17
gibt es schon eine Pressekonferenz oder ähnliches, zu der Apple geladen hat? ich würde sagen, dass das ein Gegenargument dafür ist, dass morgen irgendetwas vorgestellt wird.

Und ... Ich glaube, Steve Jobs liebt es nette Sachen vorzustellen.Warum dann einfach eine Produktankündigung per Pressemitteilung auf der homepage statt nette show bei der nächsten Keynote mit dem ganzen Hokuspokus ("... und ich habe mich kurz vor der Keynote nochmal informiert: ca. 60.000 Leute schauen sich den Web ...")

-m

iPod

Von: drben | Datum: 23.01.2004 | #18
ein iPod g5 dual head! zudem sehr praktisch als taschenwärmer für den skiurlaub...

angebot und nachfrage

Von: FOX | Datum: 23.01.2004 | #19
irgendwie sind die wünsche doch gleich.
imac ohne monitor, kleiner g5 usw

WARUM baut apple eigentlich nix von dem, was die leute wie wahnsinnig kaufen würden ???

FOX:

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 23.01.2004 | #20
WARUM baut apple eigentlich nix von dem, was die leute wie wahnsinnig kaufen würden ???

Weil das, was die Leute sich wünschen, noch lange nicht das ist, was sie wie eahnsinnige kaufen. Und wenn sie es doch kaufen, dann kaufen sie etwas anderes wie wahnsinnig eben nicht - da aber das, was sie sich wünsche und kaufen, wahrscheinlich wahnsinnig billig ist, macht Apple wahnsinnig wenig Geschäft damit, selbst wenn unsereins wie wahnsinnig kauft ;)

Oder so ;)

Also ich mach mir nen geruhsamen Samstag und harre der Dinge, die nicht kommen werden ;)

@FOX

Von: namename | Datum: 23.01.2004 | #21
du hast eigentlich recht.
emac weg ...
imac als all-in-one weiterleben lassen und ansonsten fuer die consumer ein desktopsystem. allerdings eins das preiswert ist!
muss nicht stark erweiterbar sein und sollte leistungsmaessig unterhalb des kleinsten G5 anfangen ...

wunschgerät

Von: quarda | Datum: 23.01.2004 | #22
was ich sehen will ist ein iPod mini grosser 4-fach G5. Das geht total gut, wegen der power4 Technologie von ibm. dann noch eine bluetoothbrille mit 3d display. ausserdem bluetooth ohrenstöpsel kopfhörer in oropax grösse. bedient wird das mit handfuchteln in der luft.

alles natürlich aufrüstbar bis dorthinaus und schweinebillig also so 199€.

ihr werdet schon sehen!

Das Angebot schafft die Wünsche

Von: Womble | Datum: 23.01.2004 | #23
"WARUM baut apple eigentlich nix von dem, was die leute wie wahnsinnig kaufen würden ???"

Tun sie ja, mit dem iPod!

Nur als der erste iPod in einer Sonderpressekonferenz vorgestellt wurde, gabs Stimmen (ich hab sie heute noch im Ohr), die lästerten "Warum so ein Aufwand für einen mp3-Player, was ist daran revolutionär"

@quarda

Von: FridayNight | Datum: 23.01.2004 | #24
HAHA, geil! =)
Das wünsch ich mir auch. Aber der Preis... 'n bischen billiger wäre schon noch drin!

@Kraftbuch

Von: rob | Datum: 23.01.2004 | #25
hahaha...ja du hast recht, daran hab ich nicht gedacht. das forum bei heise würde platzen und etliche pc freaks würden ein herzkasper bekommen...nach dem motto wir habens ja schon immer gewußt....

rob

Warme-semmel-Mac:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 23.01.2004 | #26
Ich glaub schon, dass ein headless iMac "wie wahnsinnig" gekauft werden würde!
Ich hab schon viel drüber nachgedacht und denke nicht, dass es irgendwelche anderen Linien einschneidend kannibalisieren würde sondern eher eine völlig NEUE Zielgruppe erschliessen würde: Die "probieren wir doch mal nen Mac"-Zielgruppe, die erstens schon lange nen Monitor hat, zweitens sowenig Geld wie möglich ausgeben will und die drittens nicht unbedingt auf Dual-CPU und Erweiterbarkeit Wert legt!

Mir hat mal ein Apple-Mitarbeiter gesagt, dass er den Vorschlag zur Sprache gebracht hat und die Antwort war, dass Apple "den Massenmarkt gar nicht will". Was natürlich schwachsinn ist, pseudo-exklusivität funktioniert nur bie zu einem gewissen Marktanteil, den Apple wenn sie nicht aufpassen irgendwann mal unterschreiten wird!

Ich denke das Problem ist ein ganz anderes: Lieferbarkeit! Wenn wir auf die letzten 2 Jahre zurückschauen war Apple mit den Lieferungen eigentlich fast ständig hintendran! An Weihnachten waren iPods überall restlos ausverkauft, d.h. Apple hätte wohl sogar über ne Million verkaufen können WENN SIE NUR GENÜGEND GEHABT HÄTTEN!
Ich glaub nicht daran, dass das Logisitikprobleme sind, ich seh da durchaus System drin: JIT(Just in Time)-Lieferung, damit man keinen Lagerbestand aufbaut! Die Geräte werden also erst gebaut wenn sie bestellt werden, und nicht vorher! Rechner auf Halde haben ist Gift, wir erinnern uns noch Ende 2002/Anfang 2003 als es hiess "Apple hat einen G4-Lagerbestand von x Wochen" und als jeden zweiten Tag gefiebert wurde, ob sie diesen denn nun abbauen konnten...
Die Konsequenz daraus ist dann logischerweise, dass Apple gar keinen Rechner bauen könnte, der weggeht wie warme Semmeln! Der G5 Dual 2GHz kommt dem noch am nächsten, und was war? Ständig Lieferprobleme, nie sind genügend von den Dingern im Umlauf gewesen!...

Wenn morgen etwas kommt, dann etwas spezielles

Von: iWin | Datum: 23.01.2004 | #27
Es wäre ein Witz, würde morgen ein Update des G5 oder eines anderen Produktes erscheinen. Auch eine neue Tastatur/Maus kann ich mir nicht vorstellen.

Entweder es kommt ein ganz neues Produkt oder nüschts. Alles andere kann man am Dienstag mal so nebenbei einführen.

@ Kai

Von: Dr.Mac | Datum: 23.01.2004 | #28
@ Kai
"Der G5 Dual 2GHz kommt dem noch am nächsten, und was war? Ständig Lieferprobleme, nie sind genügend von den Dingern im Umlauf gewesen!..."

Über Lieferprobleme kann ich z.Zt nicht klagen, aber der Zustand, in dem die Kisten hier aufschlagen macht mir langsam Sorgen. Von 9 bestellten Dual 2 GHz G5 Maschinen sind erst 6 (heil) hier angekommen. Von den restlichen dreien war einer DOA (dead on arrival) mit nem defekten Netzteil, einer wollte partout kein Betriebsystem auf seiner Festplatte haben (Seagate oder sie geht nicht) und der letzte hat sich nach einem Speicheraustausch doch noch zum arbeiten überreden lassen. So gesehen sind auch genügend Maschinen im Umlauf...leider sind die aber defekt :-(

Dr. Mac

Von: ö | Datum: 23.01.2004 | #29
da haben wir es also:
apple gibt am montag in der pressekonferenz bekannt, eine qualitätskontrolle einzuführen.

ein sehr schönes geschenk, wie ich finde...

was ich wünsche...

Von: alex | Datum: 23.01.2004 | #30
ein iMac mit:
- 22"-TFT
- Video-in
- Fernbedienung
- Audio Ausgänge, für die Stereoanlage (Dolby Surround?)
- Software wie Dig. Videorekorder etc.

das wäre dann die Mutter des digital Lifestyles :-)

Gruss,
Alex

Am 27...

Von: Andreas #7 | Datum: 23.01.2004 | #31
... wäre nicht nur Dienstag, sondern auch ich habe dann Geburtstag und werde - ratet mal... ja genau - 20 Jahre alt.

Das wäre mal ein abgefahrenes Geburtstagsgeschenk!

Nachtrag:

Von: Andreas #7 | Datum: 23.01.2004 | #32
W. A. Mozart hat übrigens auch am 27. seinen Burzeltag.

Macintosh ist also in guter Gesellschaft! ;-)

So ein G5-light wär ja nicht schlecht...

Von: thomas b. | Datum: 23.01.2004 | #33
...als Consumer-G5. Mein Vorschlag: Die "großen" G5s nur noch als Dual-Gerät so wie sie ansonsten heute schon sind und eine Art Cube-Nachfolger mit Single-G5, von mir aus nur 2 RAM-Steckplätze, gern eine austauschbare Grafikkarte, gern 1 PCI-Slot, um da ggfs. ein DVB-Empfänger rein zu stecken, wenn es das mal gibt (weniger Kabelsalat als die externe Lösung von ElGato), ja, das wär's für mich. Digital Tonein- und -ausgang nicht zu vergessen.

Hat zwar alles nichts mit dem Jubiläum des Mac zu tun, aber ich wünsch mir einfach mal was :-)

egal ob/was morgen kommt..

Von: mattin | Datum: 23.01.2004 | #34
der überhammer kam schon letztes jahr [Link] (alt+klick zum downloaden)

:))

Mattin:

Von: Karl Schimanek | Datum: 23.01.2004 | #35
Thanxs ;)

Hab schon gedacht, es ist wieder so n SleeplessKnights Clip ;)

karl

Von: mattin | Datum: 23.01.2004 | #36
hehe, gibts von denen eigentlich ne liste?:))

iProjector wäre auch nicht schlecht

Von: Roland | Datum: 23.01.2004 | #37
tz-tz-tz, was in der Gerüchteküche jenseits des Atlantik da wieder zu zusammengerührt wird:
AppleInsider

Mattin:

Von: Karl Schimanek | Datum: 23.01.2004 | #38
Da muss ich mal kucken gehen ;)

happy birthday

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #39
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MAC!!!

also nach langem überlegen . . .

Von: wolfgang | Datum: 24.01.2004 | #40
... erwarte ich morgen doch das G5 PowerBook !

Happy Birthday, Macintosh!

Von: Makko | Datum: 24.01.2004 | #41
Happy Birthday, Macintosh! Auf noch mind. weitere 28 Jahre!

Gibt's irgendwo 'ne Party wo man das jetzt mal so richtig schön online feiern könnte?

Passende Musik im Moment: "A dream touched the world".

...

Von: nick | Datum: 24.01.2004 | #42
Oh I see! Silly me. Its going to be a projector that only works with Apple Keynote. There's going to be an iKeynote Store where you can download the millions of fantastic Keynote presentations that middle management drones have slaved over for minutes and its going to give Apple a monopoly in the ultra-competitive downloadable business presentations market that will ensure Apple's relevance to the mass market for years to come.

Give me a break

und in der ftd

Von: nick | Datum: 24.01.2004 | #43
[Link]

JAA, auch von mir

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.01.2004 | #44
Happy Birthday, Macintosh :)

02:27

Von: uldox | Datum: 24.01.2004 | #45
....und noch immer nix immer Apple Store.

Was die vielen Gerüchte angeht, kann ich mir schon vorstellen, daß Apple sich daran wenigstens Ansatzweise orientiert. Wenn sich User nur "laut genug" etwas wünschen, dann wird das auch Wirklichkeit.....
.....Hoffe ich zumindest.....

Schönes Wochenende :)

uldox

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #46
in ammiland ist noch gestern :)

@mattin

Von: uldox | Datum: 24.01.2004 | #47
fragt sich nur nach welcher zeit man sich nun richten soll ?
Wahrscheinlich "Cupertinotime" ?!

guts nächtle

Paady ...

Von: Makko | Datum: 24.01.2004 | #48
Um meine eigene Frage zu beantworten: die Party steigt z.Zt. im Heise Forum. Kommt alle rüber, das Flamefest ist wirklich sooo lustig gerade ...

Und die Zeit wird wohl eher Ostküstenzeit sein. Ich glaub nicht, daß die New Yorker damals in den Läden bis Mittags warten mußten bis sie ihren Mac endlich kaufen durften.

Auch von mir...

Von: lime | Datum: 24.01.2004 | #49
...alles Gute und noch ein langes Leben, unserer liebsten Apfelsorte! Auf das er uns weiterhin die Arbeit abnimmt!

Ein kleiner Tipp

Von: marki | Datum: 24.01.2004 | #50
Schaut euch doch einmal den wieder belebten Werbe spot von 1984 an
im besonderen das Datum auf der Leinwand
und ich denke ihr wisst dann wann es etwas gibt.

[Link]

viel spass

Thanx marki!

Von: shorm | Datum: 24.01.2004 | #51
1.26.04

Gruss shoRm

oder...

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #52
1.26.84?

das steht nämlich im "original" auch, da siehts aber eher nach ner 8 aus :)

Ja

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.01.2004 | #53
is ne 8, man muss die Zahl nur mit den anderen vergleichen ;)

nur...

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #54
was war am 26.01.1984?:)

Hehe

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.01.2004 | #55
Keine Ahnung... vielleicht hat Steve vorraus geplant, denn am Montag soll's was geben. 26.1. ;)

Sektenzugehörigkeit steigert das Selbstwertgefühl.

Von: Exorzist | Datum: 24.01.2004 | #56
Die Mac-Sekte versucht schwache Menschen in ein angeführtes Kollektiv zu führen. Kritikfähigkeit wird systematisch verdrängt. Es wird  kritiklose Identifikation verlangt.

Die Mitglieder der Mac-Sekte sind auf der Suche nach einer Bewusstseinserweiterung. Sie haben ein hohes Protestpotential, sind mit ihrem Leben, der Gesellschaft und der Welt unzufrieden.
Sie kommen mit der Komplexität des Lebens in unserer Zeit nicht zurecht, versuchen ihr Leben an Steve Jobs auszurichten.
In der Mehrzahl sind es Menschen mit schweren persönlichen Krisen oder
chronischen seelischen Problemen!

GÄHN

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.01.2004 | #57
Gaaanz schlechter versuch

im namen

Von: marki | Datum: 25.01.2004 | #58
Auch Exorzisten haben manchmal ne Verblendung !

Ach übrigen ich denke eher das es 26.04 ist im neu modivizirten spot so schön wie sie den ipot gemacht haben passt das ganz gut.