ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2743

„Welcome to Macintosh…“

Gedanken zum 20. Geburtstag einer Revolution

Autor: roland - Datum: 26.01.2004




„It is now 1984. It appears IBM wants it all. Apple is perceived to be the only hope to offer IBM a run for its money. Dealers initially welcoming IBM with open arms, now fear an IBM-dominated and controlled future. They are increasingly and desperately turning back to Apple, as the only force that can insure their future freedom. [Heftiger Applaus im Auditorium] IBM wants it all, and is aiming its guns on its last obstacle to industry control: Apple. Will Big Blue dominate the entire computer industry? [Rufe 'Nein! Niemals!' aus dem Publikum] Was George Orwell right about 1984?“ [‚1984’ wird gezeigt. Ungestümer Beifall und Hochrufe].* So beginnt Steve Jobs Präsentation des Apple Macintosh an jenem historischen Januartag des Jahres 1984… Dienstag, 24. Januar 1984 – die ganze PC-Landschaft ist fest in der Hand von TRS-DOS-, MS-DOS- und CP/M-Kommandozeilen-Jongleuren. Die ganze PC-Landschaft? Nein. In einem kleinen, wenige Jahre zuvor gegründeten Computerunternehmen in Cupertino, CA, wird an diesem Tag der Paradigmenwechsel in der Anwendbarkeit und der Benutzerfreundlichkeit von PCs eingeleitet. Mit der spektakulären Ankündigung des ersten Apple Macintosh zwei Tage zuvor in der Halbzeitpause der Superbowl XVIII. durch den mittlerweile legendären, unter der Regie von Ridley Scott produzierten Spot „1984“. Und natürlich mit der zwei Tage danach, an eben jenem 24. Januar stattfindenden, offiziellen Vorstellung des revolutionären Würfels, der seine zukünftigen Fans mit der Zeile begrüßt: „Welcome to Macintosh“ – zu den Klängen von Bob Dylans „The Times They Are A- Changin’“. Mit diesem ersten Auftritt bei der Apple Aktionärsversammlung im The Flint Centre Auditorium des De Anza Junior College in Cupertino beginnt, getragen von einer an sich stimmigen Marketing-Strategie, aber noch reichlich wenig Software, der Siegeszug von grafischer Benutzeroberfläche und Maus.

Auch wenn beides schon Jahre zuvor im visionären experimentellen Alto Computer des Xerox PARC Forschungslabors in Palo Alto (daher der Name!) umgesetzt worden war, ist es dem „Mac“ als dessen legitimer Enkel und als direkter Nachfahre von Apples ebenso genialer wie teurer Lisa vorbehalten, GUI und Mausbedienung quasi zu „sozialisieren“ und kommerziell erfolgreich zu machen. Sein eigentlicher Vater, das wollen wir hier aus Gründen der historischen Korrektheit allerdings betonen, heißt nicht Steve Jobs, sondern Jef Raskin! Von dem es übrigens hier ein sehr lesenswertes Interview gibt.

Und auch wenn „die Mutter aller Macs“ vom „Vater des Human Interface“ Jef Raskin aus heutiger Sicht geradezu steinzeitlich wirkt mit ihrer 8 MHz Motorola 68000 CPU, 128 KB RAM, 400 KB Floppy und integriertem 512 x 342 Pixel Schwarzweißbildschirm, hat sie doch die Welt verändert. Nicht nur die der Apple-User, die mit dem ersten Computer „for the rest of us“ aus dem Refugium der Computer-Geeks und pizzaverzehrenden, nächtedurchprogrammierenden Sonderlinge hinaus ins pralle Menschenleben katapultiert wurden. Sondern die gesamte Computerwelt. Nicht von ungefähr wehte in jenen Tagen vor 20 Jahren über dem Gebäude auf dem Apple-Campus, wo der erste Mac entwickelt wurde, unübersehbar eine Piratenflagge als programmatisches Symbol der Rebellion gegen die herrschende Doktrin, dass Computer nur etwas für technikversierte Freaks sein sollten. Steve Jobs, auf dieses anarchische Signal angesprochen, wird das Zitat zugeschrieben „It’s better to be a pirate than [to] join the Navy.“ – Ein Satz, den wir hier auf unserer grünen Seite bis heute im Herzen tragen ;-) …

Und heute, 20 Jahre, nachdem der von einer jungen, sportlichen Frau in fashionablen Boxershorts geschleuderte Vorschlaghammer die hässliche Fratze des – damals für Big Blue stehenden – „Big Brother“-Kontrollbildschirms in tausend Glassplitter zerstieben ließ und die Heerscharen gleichgeschalteter PC-Anwender-Zombies befreite? Wo steht Apples Macintosh heute? Immer noch schwingt Apple den Hammer gegen das Establishment. Aber eleganter diesmal, subtiler. Und nicht mehr gegen IBM oder gegen M$. Sondern gegen das Establishment herkömmlicher Wege, Musik zu verkaufen, herkömmlicher Weisen, den Computer zu benutzen und gegen jenes unsägliche „Das haben wir schon immer so gemacht“, unter dem die PC-Industrie (und nicht nur die) leidet.

Nun, nach dem spektakulären Launch der neuen PowerMac-Baureihe in 2003, die ausgerechnet durch die von eben jener IBM entwickelten G5 PowerPC-CPUs für Furore sorgt und die Leistungslücke zu Intel und AMD schließt, schließt sich zugleich auch ein Kreis der Computergeschichte. Apple steht wieder mit in der Pole-Position des PC-Business. Nicht nach Marktanteil, bewahre! Aber das tut in ihrem Markt ja auch die kleine, unabhängige Automobilfirma Porsche nicht, die nach Zulassungszahlen so weit hinter Hyundai und Kia liegt wie Apple hinter Dell und Acer. Was soll’s? Immerhin hat der Macintosh in diesen 20 Jahren nicht nur (rein rechnerisch) seine Taktrate verzweihundertfünfzigfacht. Er ist dabei auch nicht gravierend teurer geworden: Der erste Apple Macintosh 128K kostete seinerzeit 2495 US$… Das Beste aber: Auch der Mac von 2004 ist ein echter Mac und seinem Design- und Usability-Anspruch treu geblieben. Und wagen wir an diesem 24 Januar 2004 einen Blick in die Zukunft – ohne dabei auf den von vielen gewünschten Anniversary-ÜberMac zu spekulieren – dann sind die Aussichten mehr als rosig: Nach Informationen von Bink bzw. The Inquirer, MacRumors und vor allem The Register ist der im neuen G5 Xserve verbaute Chip bereits ein PowerPC 970 der zweiten Generation, produziert im 90nm-Prozess. Die im Juli 2002 in Betrieb gegangene East Fishkill Factory von IBM liegt also in ihrem Timing schon jetzt vor Intel und AMD. Die 2 GHz-Barriere darf man damit getrost als gefallen betrachten. Und es würde uns nicht übermäßig verblüffen, wenn IBMs „Fischdompteure“ in Kürze auch den 65nm-Prozess serienreif haben – vor allen Wettbewerbern.

Ist es da ein Wunder, dass wir der Apfelmarke aus ganzem grünem Herzen zum 20-jährigen Jubiläum jenes Computers gratulieren, der unter einer Piratenflagge geboren wurde und es geschafft hat, eine ganze Branche zu revolutionieren? Deshalb hier und heute und aus gegebenem Anlass: The revolution goes on, Macintosh rules – again!


----------------------


Nicht nur auf Grund dieses runden Geburtstages empfehlen wir unseren Lesern und allen Mac-Interessierten, die folgenden Links gewissermaßen als Grundausstattung des aufgeklärten Mac-Users zum Thema Mac-Historie zu bookmarken:

Das Dokumentationsprojekt „Making The Macintosh“ der Stanford University, Palo Alto, CA

Dort speziell empfehlenswert das Archiv mit den Feature-Filmchen der Gartner Group, mit denen Apple seine Neuheit damals den TV-Stationen „verkauft“ hat (im QT-Format)

Das lückenlose Apple Computer History Weblog des von uns ja bereits vorgestellten Computer History Museums in Mountain View, CA

Das ausführliche, 1984 im Computermagazin Byte erschienene Interview mit dem Macintosh-Entwicklerteam Andy Hertzfeld, Chris Espinosa, Joanna Hoffman, George Crowe, Bill Atkinson und Jerry Manock (Danke an Leser Lace für den Tipp!).

Wer einen Blick auf das Original Apple Macintosh 128k Motherboard #5 oder die Blaupause des 512k-Motherboards werfen möchte, kann das in Bruce Damers Digibarn-Museum beim damaligen Mitentwickler und Jobs-WG-Mitinsasse Dan Kottke tun. (Tipp: Auf Seite 3 findet sich eine sehr frühe Hardware-Version von Apples heutiger softer GarageBand, Baujahr etwa 1980... ;-)

Bruce Horns, einer der damaligen Entwickler des Macintosh-GUI, Artikel „On Xerox, Apple, and Progress“, ursprünglich veröffentlicht in Guy Kawasakis legendärer MacEvangelist

Der Original-Newstext von ZDnet/UK anlässlich der Vorstellung des Apple Macintosh am 24. Januar 1984 (die haben seit damals auch nix dazu gelernt!)

Das US-Magazin WIRED hat sich Gedanken gemacht zu den 20 wichtigsten Macs der Macintosh-Geschichte.

Nicht mehr ganz taufrisch, aber immer noch eine der besten Mac-Fanseiten im deutschsprachigen Internet Cupertino.de

Und als die ultimative Apple-Geschichte-Linkseite natürlich LandSnails Apple-Links!

Außerdem spielt sich auch aktuell in den Medien einiges rund um das Mac-Jubiläum an. Wir notieren:

ITW, das Weblog von Textlab, hat – mehrteilig! – unter dem Titel „Nineteen-Eighty-Four“ mit bemerkenswertem Enthusiasmus und größter Akribie alles zusammengetragen, was zur Macintosh-Geburtsstunde wissenswert ist. Darunter auch dieses QT-Audiofile mit dem Originalton der ersten Sätze von Steve Jobs Präsentation des ersten Mac am 24.01.1984 (Danke!), das wir für unsere Einleitung *) zugrunde gelegt haben (Danke!). Hier die Direktlinks zu den vier lesenswerten Folgen:
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4

Die Print-Kollegen von MacUP feiern den runden Geburtstag mit einem neuen, exklusiven Design-Monatskalender von Klaus Westermann.

Am Sonntag, dem 25. Januar, sendet Radio Bremen auf N3 im Rahmen des Magazins „buten und binnen“ (nein, nicht „booten und pinnen“...!) eine Sondersendung zum Mac-Jubiläum. Die genaue Sendezeit geben wir noch kurzfristig an.

Die Süddeutsche brilliert mit dem bereits bekannten und in bewährter SZ-Qualität geschriebenen Jubiläums-Artikel „Auf Trends programmiert“

Auch wenn es nichts mit dem Jubiläum zu tun hat, hat uns doch Kai Bellers Outing „Schöne neue Technikwelt – mein Leben mit einem Apple-Computer“ in der Financial Times Deutschland überrascht. Vielleicht folgt ja noch ein adäquater Geburtstagsartikel?

Österreichs Nachrichtenmagazin Profil widmet dem Mac unter dem Titel „Kult: Das Apfel-Prinzip“ eine ausführliche Würdigung.

Die renommierte Neue Zürcher Zeitung titelt mit einem trockenen Blick auf Apples Enterprise-Business „Alle lieben Macintosh… und heiraten Windows“

In eine ähnliche Kerbe, nur etwas lieblos recherchiert und wesentlich uncharmanter haut die Schweizer Tageszeitung ‚Der Bund’ mit ihrem Artikel „Am Haken der Firma Apple“ (Dank an unser Forumsmitglied mullzk für den Hinweis!)

Objektiver hingegen der durchaus lesenwerte Beitrag „Magischer Apfel“ (wer findet den gravierenden sachlichen Fehler darin, ohne im Forum zu spicken?) im ebenfalls Schweizer Nachrichtenmagazin Facts, der zumindest Apples prägenden Einfluss auf die Popkultur der letzten 20 Jahre betont (ein Tipp von Forumsmitglied Andreas #7).

Auch die nicht gerade besonders Apple-nahe Computerwoche lässt sich zu einem mehrseitigen Artikel hinreißen.

Und last but not least macht auch Italiens führende Tageszeitung La Repubblica die revolutionären Aspekte des Mac mit ihrer Headline „1984: quando Macintosh rivoluzionò il computer“ zum Aufhänger.

Abschließen wollen wir unsere Medienschau mit einem „Chapeau!“ für den treffenden Beitrag in Apples Silicon Valley Heimatpostille MercuryNews (Tipp: die drei weiterführenden Links ganz unten in jenem Artikel!) und mit einem eben solchen "Chapeau!" für Tilman Baumgärtels wunderschönen Beitrag Die Maschine der Freiheit in der Online-Ausgabe der taz von heute!

Kommentare

wundervoll

Von: Thorben | Datum: 24.01.2004 | #1
schöner Artikel. Hat Spass gemacht, den zu lesen. Besonders die Linksammlung am Ende hat mir gerade schon viel Freude bereitet...

toll

Von: Gravis is Supi | Datum: 24.01.2004 | #2
toll gemacht. Möge der Geist von 1984(mit der Pieatenflagge) weiter über diesen Erdball wehen!
GiS

Superbe!

Von: Macruby | Datum: 24.01.2004 | #3
Überwältigend!!!
Der Beitrag, die Links. Das beste was bisher zum Geburtstag erschienen ist! DANKE macguardians!

Ohne IBM gäbe es keine Mac mehr!

Von: tjp | Datum: 24.01.2004 | #4
Ohne PowerPCs von IBM keine PowerMacs mehr.

Weiter so Mac & -Guardians !

Von: RoB*-) | Datum: 24.01.2004 | #5
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum Geburtstag Macintosh !

Auf die nächsten 20 Jahre (mit Apfelsaft anstoßen ;) !

Bei dieser Gemeinde braucht man sich um die Zukunft jedenfalls keine Gedanken zu machen .

Immer auf der grünen Seite was Fachkompetenz und einen kritischen Geist angeht .

Danke Mac & -Guardians !-)

@tjp

Von: Roland | Datum: 24.01.2004 | #6
Allenfalls solche mit den lahmen Motorola-CPUs, wohl wahr! Daran sieht man schön, dass Feinddenken niemanden weiterbringt. Auch Apple nicht, deren Big Blue = Big Brother Denke heute reichlich skurril wirkt ;-) Deshalb an dieser Stelle auch ein kleines Dankeschön an die Chipzauberer von IBM!

Gratuliere

Von: banditexl | Datum: 24.01.2004 | #7
Happy birthday lieber Apfel mögen die kommenden G6 und G7 dich immer beschützen und dir Erfolg und Glück bescheren. :)))))

Re: Ohne IBM gäbe es keine Mac mehr!

Von: Schnapper | Datum: 24.01.2004 | #8
Ohne IBM gäbe es keine Mac mehr!

Ohne IBM gäb's auch kein Microsoft mehr...

Schnapper:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 24.01.2004 | #9
Guter Punkt! ;-)

Alles gute dem Pinguin, schaunmermal ob IBM es noch kann mit dem Gross rausbringen! ;-)

Auf jeden Fall: Happy Birthday, Mac! *Cube streichel*...

schon lustig

Von: Sven Janssen | Datum: 24.01.2004 | #10
das der Spot 1984 gegen IBM gerichtet war und heute verbaut Apple die Prozessoren genau dieser Firma :-)

Sven

gratulation

Von: mullzk | Datum: 24.01.2004 | #11
auch von mir alles gute

und besten dank roland für den grandiosen jubiläumsartikel und mal auch allen anderen macguardians für diese wertvolle site...

und? wo sind die neuen Highlights?

Von: rob | Datum: 24.01.2004 | #12
hmmmm...tja...sieht so aus als wird Apple heute nix besonderes machen....nicht mal auf der Homepage findet sich eine Info.
Schade!

rob

Es wird Zeit, daß die MGs ...

Von: Terrania | Datum: 24.01.2004 | #13
eine eigenen Zeitschrift auf die Beine stellen. Journalistisch habt ihr ein Niveau erreicht, das Klasse ist. THX.

toller artikel...

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #14
und tolle link liste. da sind die stunden bis heute abend (und einer möglichen präsentation) gerettet :) danke.

Montag!?

Von: Roland | Datum: 24.01.2004 | #15
Ich sagte es ja schon: MacRumors rechnet am Montag mit einer... nun ja, wir werden sehen, ob mehr dahinter steckt als heiße Gerüchteluft und Wunschdenken...

Nicht heute?

Von: sven | Datum: 24.01.2004 | #16
Och, hatte insgeheim gehofft, heute würde schon was kommen. Sieht aber wohl nicht mehr so aus :(
Aber gut, dass das Jubiläumsjahr erst angefangen hat :)

Danke !!!

Von: Markus | Datum: 24.01.2004 | #17
Danke !!!

...ein toller Artikel...tolle Links...auch der TAZ Artikel...

...ich empfehle dazu den Werbespot von 1984...

...ich werde gleich mal meine "Bibel" - die Steve Jobs Biografie - wieder rauskramen und zur Gute-Nacht-Lektüre für die nächsten Tage erklären...

...es ist doch schön ein bischen "anders" zu sein...auch wenn ich inzwischen schon 41 bin...und so manches auch am PC erledigen muss - aber ein Mac macht einfach Spaß....

Oh Mann...

Von: Daniel | Datum: 24.01.2004 | #18
Wow, von dem ganzen Weihrauch hier wird mir ganz duhselig... >:]

Lang lebe die Revolution (X, FreeBSD, Linux, QNX, (Open-)BeOS, und !all! die anderen).

Btw IBM rockt inzwischen!

Felice navidad - nein - Bonne Anne - nein - Herzlichen Glückwunsch - Genau!

Gute Nacht

Oh Mann...

Von: Daniel | Datum: 24.01.2004 | #19
Wow, von dem ganzen Weihrauch hier wird mir ganz duhselig... >:]

Lang lebe die Revolution (X, FreeBSD, Linux, QNX, (Open-)BeOS, und !all! die anderen).

Btw IBM rockt inzwischen!

Felice navidad - nein - Bonne Anne - nein - Herzlichen Glückwunsch - Genau!

Gute Nacht

Danke für den Artikel Roland ;)

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.01.2004 | #20
Danke Xerox
Danke Steve & Woz
Danke Macintosh-Team
Danke Jef Raskin
Danke Apple
Danke IBM
Danke MacGuardians
Danke Mac-Community

Auf die nächsten 20 Jahre... Prost ;)

GROASARTIG!!!!

Von: appleking | Datum: 24.01.2004 | #21
mehr kann ich dazu nicht sagen! Aber was kommt nun für ein Bonbon zum Geburtstag?!

hallelujah...

Von: gui | Datum: 24.01.2004 | #22
...nee, einfach nur: herzlichen glückwunsch mac.

gruß.

Apple bringt die iStreet!!!

Von: StevesBaby | Datum: 24.01.2004 | #23
Sensation!

[Link]

Mein Logic Board ist am Arsch!

Von: Liedl | Datum: 24.01.2004 | #24
Frohen 20sten du dreckige Billigeimer Frima!

450 ,- Euro für ein neues....2 Wochen nach Garantie Ende....

Guten Abend.

Wir sollten uns alle mal andere Hobbies Suchen und nicht alles verehren was aus Cupertino kommt!

LIDL ;)

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.01.2004 | #25
Wenn's nur zwei Wochen sind, machen sie es auf Kulanz: [Link] ;)

Video von erster Präsentation aufgetaucht

Von: chani7 | Datum: 24.01.2004 | #26
Habe mir das Sample der ersten Sätze der Eröffnungsrede angehört und bin echt traurig nicht dabei gewesen zu sein. Aber nach längerer Recherche bin ich dann auf folgendes Video der Eröffnungsrede von Steve Jobs (1984) gestoßen ;-)

In drei Qualitäten (empfehle min. das mittlere):

Für Modem-User (1,1 MB) [Link]
Annehmbare Qualität (4,1 MB) [Link]
Hab' eeh DSL (7,5 MB) [Link]


Wie ? Nicht authentisch ?

Die Links nicht direkt anklicken, sondern auf Platte speichern - sorry ! n/t

Von: chani7 | Datum: 24.01.2004 | #27
n/t

LOL

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #28
seeehr geil:) haste auch das original?

@mattin

Von: chani7 | Datum: 24.01.2004 | #29
Wenn Du Steve meinst ? Leider nicht.
Wenn Du den Film meinst ? Japp, auf DVD.

Hab' übrigens gerade Deinen G5-Monolith als Desktop-Hintergrund und der Film dazu war gewissermaßen Inspiration für mein Video - übrigens noch mit iMovie 3 :-(

chani7

Von: mattin | Datum: 24.01.2004 | #30
"Wenn Du Steve meinst ? Leider nicht."

ja den meinte ich, schade :)

"Hab' übrigens gerade Deinen G5-Monolith als Desktop-Hintergrund und der Film dazu war gewissermaßen Inspiration für mein Video"

hehe, haste dir die grosse version gezogen? ich hatte die vor ein paar minuten in 720xXXX überschrieben, als ich deinen film gesehen hab ;)

" - übrigens noch mit iMovie 3 :-("

naja, mein "nachbar" hatte schon imovie 4... :)

respekt!

Von: FOX | Datum: 25.01.2004 | #31
vielen dank an roland für diesen bericht!

das dauert ja tage, um sich durch die ganzen interessanten links zu wühlen!
...es hat wohl auch tage gedauert, bis dieser bericht fertig war...

Herzlichen Glückwunsch Apple

Von: Gunnar | Datum: 25.01.2004 | #32
Ich bin zwar über mit dem Newton in die Apple Welt gekommen, aber ich hoffe das war recht so :o)

@chani7 Ist das Video nicht Dune - Dem Wüstenplanet entnommen? :o) Hat mich so an den Film erninnert.

!!! UNBEDINGT LESENSWERT !!!

Von: Lace | Datum: 25.01.2004 | #33
Ihr wollt WIRKLICH etwas über die Entwicklung des Mac wissen ?

[Link]

Ich glaube, mehr kann man über die Entwicklung dieses Computers nicht erfahren.
Spitzenklasse.

@Gunnar

Von: chani7 | Datum: 25.01.2004 | #34
(nur für den Fall, dass Gunnar Anwalt ist und ich gleich wegen Copyright-Verletzung abgemahnt werde): Nein Gunnar, das ist natürlich nicht aus David Lynchs "Dune - Der Wüstenplanet" sondern mit ein paar meiner Freunde (alles Laienschauspieler) in Dieters Keller nachgestellt worden und sämtliche Ähnlichkeiten zu bestehenden Filmproduktionen sind rein zufällig (wie auch der Dieter nur wie Kyle Mac(!)Lachlan aussieht.

Achja, bisher ganz vergessen:
@roland: Super Bericht - Respekt !!

Danke...

Von: Roland | Datum: 25.01.2004 | #35
...an alle für die Blumen (und ja, FOX, der Bericht hat schon ein wenig Vorbereitungszeit gebraucht).
...an Lace für das klasse Link zum Byte-Interview, werde ich sofort in die Linksammlung des Berichts übernehmen!
Euch allen einen geruhsamen Sonntag!

w/kind regs (Roland)

glaubt ja doch keiner

Von: Grabis is Scheisse | Datum: 25.01.2004 | #36
dass Grabis supi sein soll. Auch weiss man so nicht mehr, welche Statements wahr und welche gefaked sind. Schade eigentlich.

OK Ok Spass muss sein sprach ja auch schon Wallenstein.

PS: Bitte deshalb aber nicht meinen Computer hacken.

Fehlerkorrektur

Von: Grabis is Scheisse | Datum: 25.01.2004 | #37
Bitte dann doch auch gleich den Fehler korrigieren. Ich hab "Pieatenflagge" getippt. Richtig muss es Piratenflagge heissen.

Vielen Dank.

@Lace

Von: Terrania | Datum: 25.01.2004 | #38
Mannohmann! DAS war mal mehr als interessant (Der LINK). Die Jungs hatten richtig Spass an ihrer Arbeit - und das was rausgekommen war, war einfach genial. Ich glaube, da liegt der große Unterschied zur Konkurrenz. Die haben nicht einfach das gemacht, was zu dem Zeitpunkt off-the-shelf war, die haben ein Herzblut reingesteckt, das aus heutiger Sicht (leider) als völlig abgedriftet anmutet. Aber: Nur so sind tolle Dinge zu erschaffen. Danke für das Link, das war mehr als erhellend.

Bin gar kein Anwalt :P

Von: Gunnar | Datum: 25.01.2004 | #39
Ich bin gar kein Anwalt. Du kannst beruhigt sein.
Ich will Gunnar heißen, wenn das keine Szene aus Dune ist. :o)

Diese Ähnlichkeit: [Link]

Hey! MG wird ja von news.google.de verlinkt!

Von: Cubist | Datum: 25.01.2004 | #40
Sorry wenn das allgemein bekannt ist, aber wie kommt ihr denn dazu? :)

Momentan ist sogar das Foto von Steve, das ihr in diesem Artikel habt, auf news.google.de. Prima! :)

ja die googles

Von: Bert | Datum: 25.01.2004 | #41
@Cubist
Tja, wir sind auch freudig überrascht, auch wenn es nicht das erste Mal ist. GoogleNews durchsucht einfach viele Newsseiten und bietet dann deren Schlagzeilen nach Themengebieten sortiert an. Ungefähr so, wie das MacStart für die Mac-Szene macht. Sieht so aus, als ob wir ein ernstzunehmender Player im Big Media Business sind....muhahaha. :-) Bleibt uns grün!
Herzliche Grüße, Bert

Dank an Roland, dank an ITW!...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 26.01.2004 | #42
Diese Jobs-Rede ist ein echtes Fundstück! ;-)
Widerlegt es doch *sehr* deutlich Apples spätere Behauptungen, man habe mit dem 1984-Spot niemals IBM gemeint!...

und das an meinem Geburtstag

Von: Chris | Datum: 26.01.2004 | #43
Herzlichen Glückwunsch !!!

Ich als eingefleischter Mac-User freue mich natürlich doppelt, daß der MAC zusammen mit mir Geburtstag hat.
Weiter so Steve !

Chris

herzlichen glückwunsch :)

Von: mattin | Datum: 26.01.2004 | #44
euch beiden :)

car reviews

Von: Mary Laurance | Datum: 31.03.2006 | #45
It was a great pleasure for me to visit and enjoy you site. Keep it running!http://www.carreview1.com/astonmartin Aston martin Review | http://www.carreview1.com/scion/ Scion Review | http://www.carreview1.com/nissantruck/ Nissan truck Review | http://www.carreview1.com/maybach Maybach reivew | http://www.carreview1.com/chryslerChrysler | http://www.carreview1.com/kia/ Kia review | http://www.carreview1.com/gmctruck<a> Gmc truck Review | http://www.carreview1.com/chevrolettruck chevrolet truck review | http://www.carreview1.com/acura Acura review Extended auto warranty | http://www.carreview1.com/saturn Saturn Review | http://www.carreview1.com/nissan Nissan review | http://www.carreview1.com/maserati Maserati Review | http://www.carreview1.com/jeep Jeep review | http://www.carreview1.com/gmc/ GMC review | http://www.carreview1.com/chevrolet Chevrolet Reviewhttp://www.carreview1.com/acuraAcura Reviews|http://www.carreview1.com/volvo Volvo Reviews | http://www.carreview1.com/saleen SaleenReviews | http://www.carreview1.com/morgan/ Morgan review | [Link] Mini Cooper review | http://www.carreview1.com/jaguar Jaguar Review | http://www.carreview1.com/fordtruck Ford truck Review | http://www.carreview1.com/cadillac/ Cadillac review | http://www.carreview1.com/volkswagen/ Volkswagen Review | http://www.carreview1.com/saab/ | http://www.carreview1.com/mitsubishi Mitsubishi review |http://www.extendedwarrantyauto.netExtended warranty | [Link] Lotus review | http://www.carreview1.com/isuzu/ Isuzu review | http://www.carreview1.com/ford/ ford review | http://www.carreview1.com/buick | http://www.carreview1.com/mercury Mercury Review | http://www.carreview1.com/lincoln Lincoln Review | [Link] Infiniti Review | http://www.carreview1.com/ferrari/ Ferrari review | http://www.carreview1.com/bentley Bentley Review | http://www.carreview1.com/toyota Toyota Review | http://www.carreview1.com/porsche Porche Review | http://www.carreview1.com/mercedesbenz Mercedes Benz | http://www.carreview1.com/lexus Lexus Review | http://www.carreview1.com/hyundai/ Hyundai Review | http://www.carreview1.com/dodgetruck/ Dodge Truck | http://www.carreview1.com/bmw/ BMW Review | http://www.carreview1.com/toyotatruck/ Toyota truck review | http://www.carreview1.com/rollsroyce Rollsroyce | http://www.carreview1.com/suzuki suzuki | http://www.carreview1.com/pontiac/ Pontiac Review | http://www.1insurancereview.com/Allstate/ Allstate review | http://www.carreview1.com/mazdatruck Mazda truck Review | http://www.carreview1.com/landrover Land rover review | http://www.carreview1.com/honda Honda review | http://www.carreview1.com/dodgedodge Review | http://www.carreview1.com/audi Audi Review | http://www.carreview1.com/subaru Subaru Review | http://www.carreview1.com/panoz Panoz review | http://www.carreview1.com/mazda Mazda review | http://www.carreview1.com/lamborghini/ Lamborgini Review | http://www.carreview1.com/hummer/ Hummer | | Feels very much relieved after going through this site as it has all the material which anyone would enjoy

Herbal Care

Von: Herbal Care | Datum: 20.04.2006 | #46
indeed an Awsome site,With lots of hard work and lot of effort being put to make it even more intresting. A site which i found online regarding Herbal products reviews are
<h1>Herbal Care, Washington Mutual Review, BSN> Review, Optimum Nutrition Review, Novartis> Review, Mucinex> Review, Home Health Garden of Life Review, Atkins diet menu Review, Advil> Review, Atkins diet recipe Review, Eas> Review, Neutrogena> Review, Biotene> Review, Zicam> Review, One a day Vitamin Review, Pfizer> Review, Splenda> Review, Tylenol> Review, Bayer> Review, Centrum> Review, Claritin> Review, Home Health Services and Muscletech> Review, Atkins Diet Review, Home Health Care</h1>