ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2754

Droht Apple eine Sammelklage?

Probleme bei iPods und iBooks im Visier der Anwälte

Autor: dk - Datum: 29.01.2004

Nicht wirklich neu, aber dennoch aktuell ist die geplante Sammelklage der US-amerikanischen Kanzlei Girard Gibbs & De Bartolomeo LLP gegen Apple. Im Fokus der Aasgeier Anwälte stehen zum einen das mittlerweile von Apple zugegebene Logic Board-Problem – macnews berichtete – und die aberwitzige Entwicklung bis zum aktuellen iPod-Batterietauschverfahren. Eine Anfrage dieser Redaktion bezüglich der Anzahl der Userbeschwerden und dem Status der geplanten Klage hat die Kanzlei bisher nicht beantwortet. Wir bleiben dran…

Weitere Infos zum iBook Logic Board Repair Extension Program gibt's hier.

Kommentare

hmm

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #1
ibook ok [Link] , aber ipod akku? schwachsinn.

p.s. habt ihr was von den gross angekündigten massenprotesten auf der macworld gesehen/gelesen? ich hab nichts mitbekommen. ...riecht alles so nach M$ kampagne :)

Also ich weiss nicht was Ihr habt

Von: eribula | Datum: 29.01.2004 | #2
Vielleicht kommt Apple durch solche Sammelklagen endlich mal auf die Idee, die Qualitätskontrollen zu vebessern. Ehrlich, gab es in letzter Zeit denn ein einziges Produkt, das nicht irgendwelche Macken aufwies? Ich frage mich manchmal, ob Apple in Sachen Qualität überhaupt noch den Anspruch erheben kann "Pro-Produkte" zu verkaufen. Wenns um Fehleranfälligkeit usw. ist die PC-Welt Apple IMHO derzeit um längen voraus. Es kann einfach nicht sein, dass ein Powerbook mehr Probleme (Lack, Bildschirm etc.) verursacht als ein Billigdings von Medion ...

@ eribula

Von: nico | Datum: 29.01.2004 | #3
"Wenns um Fehleranfälligkeit usw. ist die PC-Welt Apple IMHO derzeit um längen voraus."

das ist doch nix neues ;-)

Ich wunder mich immer über Leute...

Von: Jochen | Datum: 29.01.2004 | #4
die alles ganz genau wissen um wieviel besser die PC Welt ist.

Beispiele:
1) Bei einem Kollegen ist eine Streamer zur Datensicherung kurz nach der Garantiezeit kaputt gegangen.
Neupreis vor knapp drei Jahren 1500 Euro
Reparaturpauschale 450 E, Neupreis heute 600 E

2) Dektes Board eine Dell PC kurz nach Ablauf Garantie
Reparaturpauschale 550 E, Neupreis Rechner 900 E

3) Habe einen Bekannten der sich schon seit 3 Jahren eiinen billigen PC hat. Nur laufend ist was kaputt oder geht nicht. Dann muss immer ein Bekannter von ihm vorbeikommen um es wieder zu richten.
Mich fragt er auch laufend was da wieder ist. Ich kann ihm aber nicht helfen, da mir a) die Zeit fehlt und b) ich keine Lust habe.
Er hat sich aber schon mal bei mir und auf einem Forum eine Mac angeschaut und ist überzeugt dass der Mac besser ist, aber kaufen wird er sich keinen, da Argument.

Das Billige langt mir, dass wenige was ich mache, fafür tut er es noch.

Beispiele lassen sich beliebig fortsetzen

Jochen

Ohje Rechtschreibung ???

Von: Jochen | Datum: 29.01.2004 | #5
Leider kann man ja hier seine Beiträge nicht nachbearbeiten ;-(

Jochen

eribula

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #6
"Vielleicht kommt Apple durch solche Sammelklagen endlich mal auf die Idee, die Qualitätskontrollen zu vebessern."

die sind überdurchschnittlich hoch. wenn ich den link wiederfinde poste ich ihn hier.

"Ehrlich, gab es in letzter Zeit denn ein einziges Produkt, das nicht irgendwelche Macken aufwies?"

hmm imac? emac? displays? Xserves? da hab ich nix gehört. und probleme macht jedes produkt, bei apple ist das aber immer ein geringerer prozentsatz als bei den dosen.

"Wenns um Fehleranfälligkeit usw. ist die PC-Welt Apple IMHO derzeit um längen voraus."

ich glaub du hast lange keine dose mehr benutzt. ich sehe in der verwandtschaft ein ganz anderes bild.

"Es kann einfach nicht sein, dass ein Powerbook mehr Probleme (Lack, Bildschirm etc.) verursacht als ein Billigdings von Medion ..."

lustigerweise hatte ich mir just vor kurzen nen text dazu gespeichert: "(Medion PC) Folgende Probleme sind bekannt. Das Klackern der Festplatte. Zirpen/Surren. Speed Step. Freeze/Einfrieren. Der Akku kommt nicht mehr auf 100%, DVD auf TV, Kein Freizeichen am Telefon"

ohje freud und konsorten..

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #7
"Wenns um Fehleranfälligkeit usw. ist die PC-Welt Apple IMHO derzeit um längen voraus."

sorry verlesen, ja da hast du absolut recht :)

wahrnehmung

Von: Marty | Datum: 29.01.2004 | #8
Vergleiche zu früher hinken glaub ich sehr. Vor zb 5jahren haben doch die meisten von uns ihr Hauptinformation über neue bugs,programe,fehler in Hardware usw. durch die Zeitschriften bekommen. Einmal im Monat. Ok ab und zu durch bekannte und freunde zusätzlich. Heute geht doch das doch in minutentackt durch die Welt. Auch das manche ihr Problem in allen Foren beschreiben/beklagen, oft mit in jedem Forum einen anderen nick. Wenn man die forenwelt nicht kennt kann man schnell denken das Problem betrifft jeden. Hatte am Anfang ab und zu schon gedacht ich würde was falsch machen, das ich es nicht habe.
Natürlich ist jedes einzelne für den dem es betrifft schlimm und verdammt ärgerlich.

@Marty

Von: Roland | Datum: 29.01.2004 | #9
Da hast Du den Daumen tatsächlich auf ein Phänomen gelegt, das all zu leicht unsere Sicht der Realität verzerrt! Mit der Zunahme von Websites, Foren und Weblogs, die quasi in Echtzeit jedes Hardware-Problem an einem PC, Mac oder deren Peripherie weiterverbreiten, entsteht leicht der Eindruck, es handele sich dabei um einen gravierenden Prozentsatz. Was in der Regel nicht und erst recht nicht beim Mac der Fall ist…

Apples Qualitätsansprüche sind seeehhhrr hoch....

Von: mitleser | Datum: 29.01.2004 | #10
wie mir der Chef einer Zulieferfirma in Taiwan bestätigte. Der stellt diese tollen Metalläpfel der iMacs her und die Metallverschlüsse der Laptops sowie die Batteriefachverschlüsse, kurz alles was klein und metallisch ist und stabil sein soll.
Der Boss meinte zu mir das es manchmal schwierig sei die entsprechenden Mengen an Teilen an Apple zu liefern, da durch deren Qualitätsanforderungen, die laufend kontrolliert und auch erhöht werden, manchmal ein dirttel seiner gesamten Produktion als Ausschuss deklariert wird.

Seine Ingenieure und er schwitzen natürlich ganz schön die Produktion insgesamt besser zu machen, aber Apple holt das mit seinen Standards selbst ganz schnell auf. Und die Jungs aus Cupertino besuchen ihn regelmäßig...Kontrolle...

Traumland

Von: Locutus v.Borg | Datum: 29.01.2004 | #11
also, für die träumer:
mein kleiner freund, der hier mit mir wohnt hat seit 2 jahren einen 1700+ amd, der läuft und läuft, wie mein dual G4. mein bruder hatte nen 800silver, der kam kaputt an. dann hat er nen neuen bekommen den hat er verkauft nach 4 mon. weil er nen dual 1.25 wollte. bei dem dual sind ihm nach 3 wochen die cpu durchgekockel!!! vor drei tagen haben wir ne email von dem menschen bekommen, dem der silver 800mhz verkauft wurde, komisch das nch ablauf der garantie, ihm vor 2 wochen das board verreckt ist, laut apple 800euro kosten!!!!!eine bekannte von mir hat ihr G3 ibook auch reparieren lassen wollen, bildflackert wie bescheuert..apple sagt 900euro ( auch 4mon. nach ablauf der garantie).davon agbesehen, das man sich an der silver serie die finger aufschneidet weil sie so schlecht verarbeitet wurden,alle diese maschinen übertreffen den amd bei weitem von der lautstärke eher,und die risse der gehäuse etc. ist bei appel alles im lot........( bloss nicht sagen das der liebe gott fehler macht)

Locutus war klar

Von: matz (MacGuardians) | Datum: 29.01.2004 | #12
das dies bei Dir passiert. Ich hatte noch NIEHi einen defekten Mac und habe schon 15 in meinem Berufsleben erworben. Keinen Schaden JEHEMALS oder wie Jobs immer so schön betont "Sero". Ich weiß Deine Oma hat drei Dual und die sind alle parallel beim auspacken durchgeknallt und die Maus war auch defekt, da war kein Kabel dran...

:) tschöh boys

vollted

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #13
"apple erreicht das Schrottniveau von anderen Herstellern."

hast du vergleiche? url?

"Es ist halt so - wenn man mehr Marktanteile bekommt, dann geht auch der Wunsch nach Perfektion flöten."

apple verliert marktanteile

"Zu den ganzen Hardwarefehlern müß ihr auch noch die ganzen Softwareupdates einrechnen, und damit meine ich nicht Funktionsumfangserweiterungen, sondern Bugfix. Und genau die sind nach 9.xx echt in einer Regelmäßigkeit gekommen das mir schlecht wird."

was waren das denn an unmenge von bugfixes? urls?

matz (MacGuardians)

Von: Locutus v.Blöd | Datum: 29.01.2004 | #14
sagen wir mal so, klar war allein deine (eure?) reaktion. ansonsten kannst du gerne die augen verschliessen oder mal nach kontakt-adressen fragen ( die du dann bekommst, um in deiner alles übertreffenden dummheit den leuten dann lügen zu unterstellen, weil dein horiziont so eingeengt erscheint).
ich habe vom ersten clone über g3b/w bis hin zum g4 nie probs gehabt ( gelesen?).
(15 mac? soviele sind dir zu schrott gegangen...wow!!!)
ist echt lustig hier......die verzweifelten versuche die wahrheit unterm tisch zu fegen, genial!!!!

Vollted

Von: Locutus v.Borg | Datum: 29.01.2004 | #15
he man, das verstehen die hier nicht, du denkst da zuweit........

du mußt alles verleugnen, stell sie dir als inquistitoren vor!
verschliesse deine augen: was du erlebst, zählt nicht! was du siehst: zählt nicht! allein was sie hier glauben wollen zählt!
( klingt recht mittelalterlich, aber weiter sind die hier noch nicht trotzdem sie nun endlich wissen wo das @ auf der tastatur liegt).
wandert dein mac ins jenseits, biste schlicht und ergreifen entweder ein spinner, lügner oder ein verkappter pc-freak. d

@vollted

Von: FOX | Datum: 29.01.2004 | #16
bugfix? sag mal: hast du sie eigentlich noch alle (sorry)
aber wo ist ein update von z. b. quicktime 6.3 ein bugfix ??? viele deiner updates enthielten NEUE FUNKTIONEN für die PROGRAMME !!!

firmwareupdate = bugfix = hahaha

also, entschuldigung... da fällt mir doch gleich ein ei aus der hose....

@vollted

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #17
"SCHAU DIR DIE E-KLASSE an, SCHAU DIR BMW AN, CANON ...
ICH HABE NICHT GESAGT COMPUTER HERSTELLER, NUR HERSTELLER UND DIE SPAREN ALLE AN DER QUALITÄT."

ahja, du hast also keinen vergleich und kannst damit deine aussage bestätigen, dass apple in problemen den anderen herstellern in nichts nach steht?

"WARUM WOHL"

weil marktanteil wenig bedeutet, die userbase wird dagegen immer grösser. ich hab habs dennoch angeführt, weils lustig ist.

"liste"

also erstens sind auch viele update (=vergbesserungen) dabei, zweitens hab ich 2003 so ca. 5 security updates gemacht (wo hast du die anderen her?) und drittens wäre es dir wohl lieber, die sicherheitslücken nicht schliessen zu lassen!? so fix und sicher wie apple ist kein anderer, mit den möglichkeiten von OSX steigen auch die anforderungen.

zu den qualitätsvergleich such ich weiterhin den link, ich find ihn keine sorge:) apple lag da deutlich auf platz 1 vor dell.

erm

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #18
am anfang fehlt ein "nicht" :)

"ICH HABE NICHT GESAGT COMPUTER HERSTELLER, NUR HERSTELLER UND DIE SPAREN ALLE AN DER QUALITÄT."

genau und du hast auch nicht..

"apple erreicht das Schrottniveau von anderen Herstellern."

gesagt, is klar :)

Don't feed a troll

Von: Karl Schimanek | Datum: 29.01.2004 | #19
Guten Tag Horst aka Locutus v.Borg aka Vollted

vollted

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #20
"WAS VERSTEHST DU DENN JETZT NICHT.
SAGS MIR MAL KLEINER"

deine capslock taste ist hin. wieder ein opfer von apples schlechten qualitätskontrollen?

"Don't feed a troll"

hach manchmal machts halt son spass :)

Vollted:

Von: Karl Schimanek | Datum: 29.01.2004 | #21
Ich auch net. Bleibe aber objektiv und werde nicht ausfallend ;)

vollted

Von: mattin | Datum: 29.01.2004 | #22
"Nur so kannst du meine Antworten auf deine besser filtern."

wenns sichs lohnen würde...

Meine Güte!

Von: Meine Güte! | Datum: 29.01.2004 | #23
Hier ist wieder (wie so oft) der Kindergarten ausgebrochen...

Wie schlau und wissend manche sind - unglaublich. Mein tiefster Respekt.

Endlich habe ich eine fundierte Definition von Schrottniveau und einen tiefgründigen Einblick in die Marktwirtschaft. Und dieses heroische, selbstlose Aufdecken der einzigen, absoluten Wahrheit - ein Traum.

Danke für die Einsicht in Euren weiten, Horizont - frei von allen Vorurteilen - einzig basierend auf gut recherchierten Fakten.

Vielen, herzlichen Dank.

Warum stellt Ihr eigentlich keine Rechner her - ich würde sofort bei Euch bestellen.

stimmt schon

Von: Mark | Datum: 29.01.2004 | #24
Apple und Qualität hmm besuch mal nen Gravis shop oder Saturn oder Karstadt, also Läden wo Apple Produkte vertrieben werden. Ich habe da noch kein heiles Powerbook (15")gesehn. Bei jedem war der eine oder andere in diversen Foren beschriebe Fehler. Man kann natürlich sagen da spielen 1000 Besucher täglich mit rum und die Verkäufer haben eh keine Ahnung, aber die Produkte waren zu dem Zeitpunkt gerade neu auf den Markt gekommen und zudem stehn sie in der hintersten Ecke z.b. Saturn da verirren sich nicht soviele kunden hin. Sie solten wirklich eine Qualitätskontrolle einführen, vor alledem beim Power book... nachbessern

Meine Güte?

Von: Locutus v.Borg | Datum: 29.01.2004 | #25
also bei den ausreden, die hier so angesgat sind, hätt ich kein gutes gefühl, was den support betrift.....hahahahahahahahaha.
da würd sich manch einer wundern, was er da für dumm-unverschämte anworten erhielt.
z.b. was, tut´s nich? sie spinnen wohl, kann garnicht sein, sind wohl ein verkappter pc-üser der uns arschen will, sie troll...etc.

@horst aka vollted

Von: FOX | Datum: 29.01.2004 | #26
mit diesem statement

"außerdem bin ich kein Troll.
s.o.
Ich liebe meinen Mac, aber trotzdem laufe ich nicht blind durch die gegend"

hast du dich verraten, mein lieber!
den hab ich schon ca. 10 x von dir gelesen.

@Vollted

Von: FOX | Datum: 29.01.2004 | #27
mach dich nackig

jetzt wirds blöd

Von: FOX (der echte) | Datum: 29.01.2004 | #28
was soll denn der mist?
unter falschen namen posten ist nicht lustig, sondern mehr als indiskutabel!

@Schimanek

Von: iMob | Datum: 29.01.2004 | #29
Ich habe hier nicht als Vollted oder Locutus noch als Karl Schimanek gepostet, also bitte lasse in Zukunft diese dummen Anspielungen.
Es gibt halt Leute, die schlechte Erfahrungen mit Apple gemacht haben und das werden die Leute hier doch wohl sagen dürfen.
Diese Leute als Trolle hinzustellen, grenzt schon sehr an Dummheit.
Wenn bei Apple so viel im Argen liegt, wie man es permanent zu lesen bekommt in den Foren, dann kann es nur hilfreich sein, wenn User sich dagegen wehren. Ich halte diese amerikanischen Anwälte zwar auch für die letzten Aasgeier, aber letztlich können auch wir von solchen Sammelklagen nur profitieren.
Ich kann nur für mich sprechen und ich kann sagen, dass ich noch NIE ein ernstes Problem mit einem Apple gehabt habe, toi toi toi!
Mein erster Apple war übrigens ein Apple II und es sind ihm etliche gefolgt.

iMob

Achso, muß man das tun?

Von: Locutus v.Borg | Datum: 29.01.2004 | #30
Ich bin nicht Vollted, nicht Kai und nicht Matz!!!! auch nicht Ted.........(und wer ist Horst?)

Mein lieber Schwan, ziemlich verwirrter Haufen!

Bei wem kauft ihr das Dope?

Kindergarten

Von: Marty | Datum: 29.01.2004 | #31
Wann geht es in euren Schädel (fallst da was drin ist) rein das immer beide seiten recht haben. Die bei denen es alles klappt und auch bei denen wo es falsch läuft. Nur müssen die die pech haben akezeptieren das es auch andere erfahrungen gibt und die andere seite natürlich auch.

Bitte... keiner von euch ist der nabel der welt. Wenn einer ein problem hat so er sagen das er eines hier hat..und nicht gleich die ganze welt. Die die keine haben mussen auch akzeptieren das welche mit probleme gibt. Aber bitte doch keine gerneralität

Zu den Trolls hier

Jeder Troll schreibt immer das er seit mindenst 20 jahre Mac erfahrung hat und eigentlich ja Mac liebt usw.


IMob .. dein schreibstill ist für einen erwachsenen unwürdig,egal wie die *andere* seite schreibt. Finde ich

Marty

Von: Locutus v.Borg | Datum: 29.01.2004 | #32
Zu den Trolls hier

Jeder Troll schreibt immer das er seit mindenst 20 jahre Mac erfahrung hat und eigentlich ja Mac liebt usw.
meinst du damit die leute von macgardens? weil die tun immer ziemlich fett ( 15 mac´s gehabt undso, schrieb eben einer von ihnen in einem anderen trhd.)