ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2766

Irgendwie ein Treppenwitz der IT-Geschichte

Kein neuer Super Bowl-Mac, aber mit Coupons bei Apple einkaufen

Autor: roland - Datum: 02.02.2004

Tja, das war ja wohl (wie erwartet?!) nix mit der Super Bowl. Es sei denn, man hält jene "Neuheit" auf Apples Homepage für erwähnenswert, die dort gerade aufgetaucht ist… Zur Vorgeschichte: Wir erinnern uns – nachdem M$ bekanntermaßen gegen die kalifornischen Antitrust-Gesetze verstoßen hatte und dies auch 2003 einräumte, hatten sich die Redmonder, um eine drohende Sammelklage abzuwenden, verpflichtet, eine satte Abfindung in Höhe von 1,1 Mrd. US$ zu zahlen. Und zwar an Verbraucher und Firmen im Staate Kalifornien (Deals mit anderen Bundesstaaten liegen noch an). Die Sammelklage, vor der M$ gekniffen hat, hatte M$ die Abgabe seiner Produkte zu deutlich überhöhten Preisen vorgeworfen. Lustig sind die Folgen:… M$' Verpflichtung beinhaltet nämlich folgenden Deal: Jede Privatperson und jeder Firmenkunde, der zwischen Februar 1995 und Dezember 2001 ein M$ Betriebssystem, ein MS-DOS Betriebssystem oder die Programme Word, Excel oder Office für ein solches Betriebssystem (das Mac OS ist nicht betroffen!) im Kalifornien erworben hat, hat Anrecht auf eine Entschädigung. Zum Glück kam M$' schlitzohriger erster Vorschlag, stattdessen bedürftigen kalifornischen Schulen gebrauchte Laptops und Hardware zur Verfügung zu stellen, ja nicht zum Tragen.
In diesen Tagen ist es nun endlich soweit: Die Entschädigung wird in Form eines geldwerten Coupons "ausgezahlt": 16 US$ für MS-DOS oder Windows, 29 US$ für Office, 26 US$ für Excel und 5 US$ für Word. Was daran weniger lustig ist: Durch die Ausgabe von Coupons kommt M$ natürlich billiger weg als bei einer Barauszahlung. Was hingegen sehr lustig ist: Apple akzeptiert im Zeitraum von Februar bis zum 15. März 2004 in seinem Online-Store und in den Shops diese M$-Coupons. Somit wird der laue Deal wenigstens etwas für Apples Umsätze tun ;-) All dies nachzulesen auf einer speziellen Verlautbarungsseite von Apple!

Kommentare

hihihi...

Von: Alex | Datum: 02.02.2004 | #1
mag nicht viel bringen, rein geschäftlich gesehen. Wird aber bestimmt in der Presse erwähnt, und vielleicht steigt ja doch noch jemand auf Mac um... :-)

Guter Trick, Apple. Well done!
Alex

...jede Platte ist anders...

Von: Grady | Datum: 02.02.2004 | #2
...und muss nicht zwangsläufig überhitzen. Da kenne ich Modelle, die bei 45°C den Geist aufgeben und welche, die sich auch in tropischen Gebieten jahrelang betreiben lassen.

Es kann halt zu einem Ausfall kommen, wie die c't doch so schön schreibt. Es muss aber nicht sein.

Zumindest können sich jetzt die Modder-Freaks aus der "Bastelfraktion" darüber freuen, dass der G5 doch nicht perfekt ist. ;-)

Übrigens

Von: willi | Datum: 02.02.2004 | #3
Bei mir laufen die Kinder über den Hof und singen:

"Was riecht so knusprig angebrannt?
Das ist Bertram Hallers Hand!"

:-D

OT: Omniweb 5 Beta steht zum DL bereit!

Von: iMob | Datum: 02.02.2004 | #4

was mich wirklich beschäftigt...

Von: dermattin | Datum: 02.02.2004 | #5
ist das M$/APPLE meeting [Link]

komm apple, hast nen guten vorsprung, jetzt macht dein format auf und gib M$ keine chance.

Welcher Sensor genau?

Von: LoCal | Datum: 02.02.2004 | #6
Hei,

ich mag die 'ct nimmer, würde aber doch gerne meinen G5 gutbehütet wissen :)
Welcher Sensor is denn genau gemeint?


Thx

Das ist ein klein Dings...

Von: RollingFlo | Datum: 02.02.2004 | #7
...oben am Laufwerksschacht.

meine güte

Von: Bernhard Nahrgang | Datum: 02.02.2004 | #8
thermographX saugen laufen lassen und wenns laufwerke-bay nicht über 36C geht is in ordnung, ansonsten sensor nachjustieren...

c't brauchte wohl noch ne Meldung

Von: Zaggo | Datum: 02.02.2004 | #9
Als ich den Artikel gelesen habe fielen mir dermaßen viele "könnte", "wäre" und "vielleicht" auf, dass es mir schon etwas seltsam vorkam. Da steht nicht "falscher Sensor -> Festplatte überhitzt" sondern viel mehr "Sensor scheint [...], wenn jetzt aber bei sehr warmen Aussetemperaturen [...], dann könnte [...]". Jedenfalls in dem Stil. Und die schreiben nicht, dass die Festplatte über ihre Specs hinaus erwärmt wird, sondern dass sie eben sehr warm werden KANN und dadurch potentiell die Lebensdauer verkürzt werden KANN.

Ja, stimmt schon. Und wenn man die Platte gar nicht anschließt lebt sie am aller längsten!

Z.

hehe

Von: dermattin | Datum: 02.02.2004 | #10
das hab ich mir schon gedacht :) auch klar ist, dass dann pc spacken kommen und lauthals schreien.

für einen kurzen moment hatten sie eine erklärung für ihr jämmerliches pc dasein ;))

Toll

Von: Heber | Datum: 02.02.2004 | #11
Na Klasse. Apple scheint da ja mist gebaut zu haben. Wenn die lieben Festplatten einfach kaputt gehen sind meine Daten weg.

Toll Troll !!!

Von: jochen | Datum: 02.02.2004 | #12
Festplatten gehen immer irgendwann kaputt. Nur der Zeitpunkt ist nicht definiert.

Jochen

eventuell hätte es sein können aber nur unter der wahrscheinlichkeit

Von: LoCal | Datum: 02.02.2004 | #13
Das ist ein grund warum ich die 'ct nimmer mag. Die sind mir absolut zu polemisch geworden. Und wenn ihnen (oder ihren sponsoren) was nicht in den kram passt wirds verrissen.
Eine lange Zeit waren die sehr Linux-freundlich und M$-unfreundlich.
Aber als ich vor nem halben Jahr die letzte 'ct inner hand hatte waren die sehr M$-freundlich...
einfach nur komisch.

(wärmeproblme) lustigerweise ...

Von: mcj | Datum: 02.02.2004 | #14
... hat mich gerade letzte Woche ein befeundeter Mac Anwender gefragt, warum seine Maschine nicht mehr boot, sondern beim boot immer so eine fehlermeldung gedumpt wird:

"... ATADriver device blocking bus"

ist auch auf den Apple discussion forums nachzulesen, allerdings im Gegensatz zu anderen "serien" fehlern (Bsp Displayproblme mit dem Titanium >100) zumindestens letzte Woche erst zwei male.

Naja - würde ich nicht nur Apple schieben. Wer weiss, unter welchen extremen Umständen die Leute Ihren Rechner auftellen. Ich erinnere nur an die Kollegen, die damals Ihren Würfelmac auf ihrem Schreibtisch als Bücherständer benutzten, so dass seitlich gar keine Luft zirkulieren konnte ... Und man ehrlich: wieviele G5s wurden verkauft? jetzt kommen da die-paar-komma-fünf und melden, dass Ihre HD wäreprobleme hat?

-m.

off topic - aber geil!

Von: FOX | Datum: 02.02.2004 | #15
nur mal so nebenbei:
die komische ebay-auktion die hier
[Link]
erwähnt wurde, steht mittlerweile bei - achtung: US $20,560,300.00

sehr funny. ich überlege, da auch mal zu bieten ;-)

ebay:
[Link]

und nun der apple service

Von: namename | Datum: 02.02.2004 | #16
muss apple jetzt springen und das gleich als serienfehler anerkennen?
oder warten, intern ueberpruefen und gucken ob sich die fehlermeldungen haeufen werden?

also ich wuerde an deren stelle das letztere machen. aber dann heisst es gleich wieder: apple hat nen scheiss service.

Ach so...

Von: RollingFlo | Datum: 02.02.2004 | #17
Richtig übel allerdings ist der Heiseticker geworden. Immer schön provokant und sachlich auch oft daneben.
Neuestes Beispiel:
[Link]
iPods ab 449 Dollar. Ja, genau.

Nomma 'ct

Von: Local | Datum: 02.02.2004 | #18
Also ich finde schon, dass die Art der Berichterstattung aber auch das Niveau der 'ct extrem nachgelassen hat.

Und ich wundere mich wirklich manchmal über die Artikel.. würden teilweise auch in die ComputerBLIND passen.

Das war keine Kritik von der Ct

Von: Mark | Datum: 02.02.2004 | #19
HMM irgentwie scheint ihr die Meldung nicht verstanden zu haben... :P mit dieser Meldung wollten sie nicht schlecht über Apple herfallen und das Produkt madig machen.... Ihre Meldung ist nichts anderes als ein kleiner Hinweis gewesen wie er in PC magazinen heufiger zu finden ist... z.B. wenn es um PC Kühler geht "[...]der Lüfter kühlt nach unseren Tests einen XP 3000ausreichend... die Freigabe vom Hersteller das der Lüfter auch den 3200 ausreichend kühlt hängt von der Umgebungstemperatur ab, im Sommer ist die warscheinlichkeit das der Rechner in Rauch aufgeht sehr hoch[...]" :P
Also nicht ins Hemd machen und das war nur ein Rat und garantiert keine versteckte Kritik... zudem sollte man schnell drehende HDDs 7200rpms immer etwas kühler halten... den dadurch erhöht sich die Lebenserwartung... also keine Panik MFG Mark

Nochamal c't

Von: RollingFlo | Datum: 02.02.2004 | #20
Gut, die c't hat sich geändert. Mehr massentaugliches. Aber die ComputerBILD?
Hat c't jemals einen Test _objektiv gesehen_ für einen Hersteller zurecht gebogen? Wurden jemals falsche Aussagen nicht korregiert?

Würde mich mal interessieren, welche IT-Zeitschrift Dir noch gefällt? Die iX? In der steht halt kaum je etwas, dass mich interessieren würde.