ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2782

Pixar geht, M$ kommt

Und vielleicht besteht da ja ein Zusammenhang?

Autor: roland - Datum: 09.02.2004

Wie der Standard mit Bezug auf das Wall Street Journal berichtet, haben die Redmonder direkt nach der Pixar-Trennung mit Disney deren Einstieg ins DRM-System von Windows Media vereinbart. Wenn man dazu bei Golem das fadenscheinige Statement von Will Poole, Senior Vice President Windows Client Business liest, hebt sich schon wieder ganz spontan die grüne Galle: "Da uns jetzt Techniken zur Verfügung stehen, wie etwa die Distribution digitaler Filme in hoher Qualität über eine Reihe sicherer Kanäle, ist die Zeit genau richtig für eine signifikante gemeinsame Kooperation wie die von Microsoft und Disney, die dazu in der Lage ist, die Industrie zu führen…" Und weiter: "Unser gemeinsames Ziel ist es sicherzustellen, dass Konsumenten Zugang zu großartigen Inhalten an vielen unterschiedlichen Geräten wie Windows XP Media Center PCs, HDTV-Geräten oder portablen Media-Center-Playern haben und sich dabei keine Gedanken über Kompatibilitätsprobleme machen müssen."
Aber klar doch. Da haben sich zwei echte Menschheitsbeglücker gefunden. Wie schön, dass davon zumindest keine Pixar-Produktionen betroffen sein werden. Sollte Cupertino von diesen Disney-Intentionen, die ja wohl nicht erst seit gestern bestehen können, etwas gewusst haben? Hat Steve Jobs unter anderem deswegen endgültig die Disney-Connection gekappt?

Kommentare

hoffentlich kommt pixar nicht vom regen...

Von: dermattin | Datum: 09.02.2004 | #1
[Link] hoffentlich muss pixar dann nicht die marvel comics weiter umsetzen, die letzten marvel helden kinofilme waren nämlich grottenschlecht.

Das hat ja 'was Rührendes, ...

Von: Kabe | Datum: 09.02.2004 | #2
...diese Kombination einer Technik, die die Kunden nicht wollen (DRM), mit Inhalten, die die Kunden auch nicht mehr wollen (Disney).

Kabe

LOL Kabe

Von: Schnapper | Datum: 09.02.2004 | #3
... schön formuliert.

Aber um Pixar mach ich mir keine Sorgen - da schleckt sich die Konkurrenz ja alle 10 Finger ab. Nur um Disney tut's mir leid.. diese Allianz mit der Dunklen Seite der Macht.. *seufz* incompetence leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering. Oder wie hatte das Yoda damals gemeint? ;)

Könnte auch eine reine Verzweiflungstat sein...

Von: Nyarla | Datum: 09.02.2004 | #4
Vielleicht hat sich Disney aus schierer Panik an Microsoft gewandt, nachdems mit Pixar nichts mehr wurde.

Nur was in aller Welt wollen die mit dem DRM eigentlich schützen? Doch nicht die absolut mittelmäßigen Filme der letzten Jahre aus den Disney-Studios?

super idee..

Von: dermattin | Datum: 09.02.2004 | #5
[Link] war nicht disneys erste super idee.

Danke Schnapper

Von: Kabe | Datum: 09.02.2004 | #6
Mir gleich Inkompetenz zu unterstellen, halte ich für reichlich überzogen, ist nur meine Sicht der Dinge.
Fürchte, du hast mich nicht richtig verstanden ;)

@kabe

Von: Schnapper | Datum: 09.02.2004 | #7
Äh.. ich hab doch Dir keine Inkompetenz unterstellt?! Im Gegenteil, ich fand Deinen Kommentar sogar sehr passend.
Inkompetent sind allerhöchstens die Entscheidungsträger bei Disney.

Schnapper, verwirrt.

@Schnapper... die Mail ist 'mal wieder von iMob.

Von: Kabe | Datum: 09.02.2004 | #8
...der trollt hier 'mal wieder rum und versucht ein Diskussion, die bis dahin ganz unterhaltsam war, wieder in's Beleidigende zu ziehen.

Der hat sonst keine Freude im Leben, must Du verstehen.

Kabe

P.S. an die Macguardians: Allmählich *will* ich hier benannte Benutzer, oder jedenfalls welche, bei denen sichergestellt ist, dass die angegebenen eMail-Adressen von den Leute verwendet wurden, denen sie gehören.

jap - führt doch mal ein anderes forum ein :-p

Von: ionas | Datum: 09.02.2004 | #9
ihr könnt ja guest accounts anlassen, nicknames gibt es eben nur für registrierte benutzer;

unter den benutzern kann man dann private messages verschicken, public email addies wie hier gibt es dann gar nicht mehr.

grüße
ionas

"die grüne Galle"

Von: ionas | Datum: 09.02.2004 | #10
wieso grüne Galle?
(nur mal so aus intresse)

OT: wir müssen wieder draussen bleiben...

Von: dermattin | Datum: 09.02.2004 | #11
[Link] ansich ne schöne idee, aber [Link]

wo gibts nochmal autobomben im doppelpack günstiger? im mediamarkt war schon alles weg [Link]

"... Und vielleicht besteht da ein Zusammenhang?..."

Von: johngo | Datum: 09.02.2004 | #12
Die zweite Headline hättet Ihr Euch sparen
können, denn natürlich besteht da ein Zusammen-
hang. Was denn sonst? ;)

Die Zusammenarneit von Pixar und Disney startete
halt auf ganz unterschiedlichen Vorrausetzungen.
Da ist Heute der Streit/die Trennung nur logisch.

Während Pixar "fast jungfräulich" und mit viel Talent
in den zukünftigen Animationsmarkt explodieren kann,
steht Disney in einer anderen Tardition und mit einem Berg
von Marken und Rechten, die es optimal zu
pflegen gilt. Dieser Unterschied alleine spricht schon
mehr für eine Trennung, als eine Zusammenarbeit.

Uns - als Kunden - kann das doch nur Recht sein.
Konkurrenz belebt das Geschäft und garantiert ist die
Szene dann um so aktiver. 3D-Animationen haben die
Lernphase hinter sich und ich freue mich auf viele
neue aufwendige Animationsfilme - von Pixar sowie
von Disney.

Gruss

johngo

Galle

Von: Thomas | Datum: 09.02.2004 | #13
Sollte deine Galle eine andere Farbe haben, würde ich mit dem Gedanken eines Arztbesuches spielen:-)
Ansonsten "Die grüne Seite" (hier) und die grüne Galle.
Wortspiel
Galle kommt beim Erbrechen (kotzen, spucken, speien, Ullrich rufen) mit nach oben und verursacht auch dieses nette Oeuvre.
Übrigens wußtest Du dass der Magen aussen ist und nicht innen?
Cheerio
Thomas

"Die grüne Seite" ?

Von: ionas | Datum: 09.02.2004 | #14
was ist an der seite hier grün
der hintergrund?

meine galle ist echt grün?
wie ekelig.

btw. FireFox 0.8 (Phoenix 0.8 ;-) ist draussen

Von: ionas | Datum: 09.02.2004 | #15
nur so :p

FireFox

Von: ionas | Datum: 09.02.2004 | #16
klasse name:
[Link]

"A pilot is sent into the Soviet Union on a mission to steal a prototype jet fighter that can be partially controlled by a neuralink"

;-]

hm... where can mozilla control ms ? :p

/me feels sick - lol

Garageband

Von: garageband | Datum: 09.02.2004 | #17
Garageband is fantastic!

Wo ist die Alternative?

Von: Jörn (Mac-TV.de) | Datum: 10.02.2004 | #18
Nehmen wir an, ich besäße ein riesiges Vermögen in Form von Filmen, die zu den erfolgreichsten der Welt gehören -- nur noch übertroffen von zwei oder drei Filmen von Pixar, wobei Pixar insgesamt erst vier Filme (oder fünf?) veröffentlicht hat, was vergleichsweise lächerlich ist. Nehmen wir also, es wäre insgesamt eines der wertvollsten Filmarchive der Welt.

Was würde ich tun? Im Zeitalter des Internets, in dem sich die Vertriebswege ändern, würde ich die Filme auch übers Internet anbieten wollen. Da im Internet geklaut wird, was nicht angeschraubt ist, und da die Nutzer des Internets zu einem großen Teil denken, das wäre auch noch ihr gutes Recht, muss ich mir einen guten Schutz meiner Inhalte ausdenken -- zumal mir die Inhalte vielleicht gar nicht selbst gehören, da ich nur der Präsident der Firma bin und nicht der Inhaber. Es wäre also schlecht für mich, wenn ich ein paar Milliarden Dollar in den Satz setzen würde, indem ich die Filme im Internet verschenke.

Was tun? Apple und das tolle MPEG-Konsortium bieten keinen Kopierschutz. MPEG und Quicktime kann ich also abhaken. Disney wäre ziemlich doof, wenn sie ihre Filme als Quicktime-Dateien ins Netz stellen würden.

Dann wäre da Microsoft. Sicher, es sind Fieslinge, und ihr Boss bräuchte einen neuen Haarschnitt -- aber sie haben einen Kopierschutz. Wenn ich also meine Filme verkaufen will, dann lande ich bei Microsoft, oder ich bleibe auf meinen Filmen sitzen.

Das ist also die Entscheidung aus unternehmerischer Sicht. Ich kann sie nachvollziehen. Disney ist ein dicker Fisch, und es ist schade, dass sie nun mit Microsoft kooperieren. Aber vielleicht ist das nötig, damit Apple und das MPEG-Konsortium mal darüber nachdenken, dass ein Video-Format, mit welchem man seinen Content nicht schützen kann, nahezu wertlos ist, jedenfalls für kommerzielle Zwecke.

Wer Microsoft wegen seiner kriminellen Machenschaften kritisiert (wie wir alle es tun), muss sich die Frage gefallen lassen, wo die Alternative ist. Hier hat sich Apple nämlich keineswegs mit Ruhm bekleckert.

Nachtrag

Von: Jörn (Mac-TV.de) | Datum: 10.02.2004 | #19
Sorry, mir fällt mitunter schwer, Pixar und Apple auseinander zu halten. Vergesse dabei, dass beide Firmen haben zwar den gleichen CEO haben, jedoch zwei eigenständige unabhängige Unternehmen sind.
Die Trennung von Disney war für Pixar sicher die richtige Entscheidung, ob sie für Apple gut ist mag man bezweifeln.

Das Posting stammt nicht von mir

Von: Jörn (der Echte) | Datum: 10.02.2004 | #20
Das Posting da oben stammt nicht von mir. Ich werde mich an dieser Diskussion nicht beteiligen, folglich sind alle Postings unter meinem Namen ein Fake. Wir wissen ja auch, von wem.

Da dürftest Du recht haben...

Von: Kabe | Datum: 10.02.2004 | #21
Apple verliert dadurch seinen Draht zu Disney, und das ist natürlich schon schade. Auf der anderen Seite wird Disney im Augenblick sehr vergangenheitsorientiert geführt - wie Du in einem früheren Post schon sagtest: Großes Filmarchiv.

Nur wird kein Filmarchiv automatisch mehr wert, wenn man nicht regelmäßg Wertvolles hinzufügt. Und die Trickfilmsparte bei Disney ist definitiv mausetot, seit sie ihre Zeichner gefeuert haben. Von denen sich dann Pixar übrigens die Topleute gleich wieder gegriffen hat...

Und die Rechteverwerter sitzen natürlich auf Kreativkapital, dass sie verwerten wollen. Nur ist DRM dazu der falsche Weg.

Auch wenn ich sicher sehr viele meiner DVDs höchstens 3-mal gesehen habe, kaufe ich *keine*, bei denen ich sie nur 3-mal sehen kann, und nur auf meinem DVD-Player, um im Bild zu bleiben.

Der Disney-Flop mit den 48h-DVDs nimmt den Misserfolg von DRM nur voraus. Leute wollen *Besitz*, keine *Miete*. Sonst würde sich nämlich kaum ein DVDs kaufen, statt sie für billig Geld zu leihen.

Kabe

rm -rf "MS Video DRM Lösungen"

Von: ionas | Datum: 10.02.2004 | #22
1. ist ms's drm knackbar und nicht sicher
2. wird ms niemals einen player für nicht ms/apple os'es anbieten und ist dafür nicht als standard zu gebrauchen
3. ist es eben kein standard, iTMS übrigends auch nicht.

(ich bin auch kein fan von iTMS, eben gerade deswegen; trotzdem ist iTMS ein relativer erfolg vergleichen mit klassischer distribution hinsichtlich vieler punkte)

@ kabe

Von: johngo | Datum: 10.02.2004 | #23
In einem einzigen Thread schreibst Du,
das Disney "sehr vergangenheits-
orientiert" ist und das sie ihre Zeichner
entlassen haben.

Wie passt denn das zusammen?

Gruss

johngo

Vergangenheitsorientierung...

Von: Kabe | Datum: 10.02.2004 | #24
...bezog sich auf: Die Firma verwaltet Ihr bestehendes Portfolio.

Kabe

Das muss sie wohl tun ...

Von: johngo | Datum: 10.02.2004 | #25
... denn auch wenn die alten Figuren und Rechte nicht mehr zu den Burnern im modernen Kino gehören, sie generieren sie dennoch einiges an "notwendigem" Umsatz für diesen (unterhaltungstechnisch gesehen) grossen Konzern.

Wir leben halt in einer Zeit des Umbruches und wer ein grosses Haus besitzt, der braucht mehr Zeit für den Umzug.

Quasi in der Natur der Sache.

Gruss