ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2798

IBM gibt Details zu neuem Herstellungsprozess

Weitere Deklassierung der Konkurrenz..

Autor: kai - Datum: 13.02.2004

IBM hat jetzt bekannt gegeben, dass sie für den Prozess, in dem die neuen 970FX gefertigt sind schon geschafft haben SOI und strained silicon zu kombinieren (SSDOI), was sie eigentlich laut Aussage im September erst in "a few years time" marktreif haben wollten. Dies ist zusammen mit einer neuen Stromspartechnik namens PowerPC Power Tuning der Grund, warum der 970FX so überraschend stromsparend ist und sämtlicher Konkurrenz die Rücklichter zeigt. Auf der ISSCC will IBM in ein paar Tagen näheres verraten. Hoffentlich hat Intel für seine Techniker schon genügend Karten für den Vortrag gebucht...

Kommentare

Hehe,

Von: Karl Schimanek | Datum: 13.02.2004 | #1
ja hab's schon gelesen... bin baff. Ich sag nur scary IBM *zitterzitter* ;)

IBM ist Mitte des Jahres bei 3GHz, Intel bei 3.4GHz... WOHNSINN!!!

Klasse!

Von: Jörn - Strange City | Datum: 13.02.2004 | #2
Endlich bekommt Apple wieder Anschluss an die Spitze, bzw. überholt sie sogar.

Im letzten Keyboards Test hat der aktuelle Dual 2 GHz. Mac der PC Konkurrenz bereits die Rücklichter gezeigt.

Weiter so!

oh man

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 13.02.2004 | #3
wenn apple jetzt noch die preise humanisieren würde, könnt man auch mal in den genuss kommen, sich endlich mal ne neue maschine zu leisten, so jedes jahr........

Das hört sich sehr, sehr gut an.

Von: T1000 | Datum: 13.02.2004 | #4
Wer hätte das gedacht?
Jetzt heisst es schnell den G5 in den anderen Macs zu verbauen und gut ists.

najaaa

Von: dermattin | Datum: 13.02.2004 | #5
ich fänds geil wenn endlich neue G5s kommen würden, aaaber mehr als gerüchte ham wa net. intel will imho bei 3,6 ghz sein, im sommer. 3,4 ghz haben sie ja schon (wobei der prescott nicht schneller geworden ist - das kommt aber bald).

obwohl: mir, und allen anderen sicher auch, ist die leistung wichtiger als das ghz rennen, wir sind jetzt, je nach andwendung und benchmark, mit dem 2 ghz G5 bei 2,4 bis 3,2 ghz xeon power. und abgepasste software haben wir auch noch nicht. es kann also rosig werden, muss aber nicht.

Was heißt denn hier, muss aber nicht?

Von: Karl Schimanek | Datum: 13.02.2004 | #6
Wir sind die Jedi-Ritter :)

Ähmm Nico

Von: salco | Datum: 14.02.2004 | #7
Ich verstehe zwar nicht viel von Prozessortechnologie, aber alle aktuellen G5s haben halb so hohe Taktraten wie der Prozessor. Welchen Grund sollte es geben, dies in Zukunft zu unterlassen, und dabei sogar einen Rückschritt von 1GHz zu unternehmen, außer, daß Du Dir das so einbildest?

Und eine Taktsteigerungsrate von 20% oder 400 MHz als wenige Prozent zu bezeichnen, ist auch eine sehr eigenwillige Interpretation.

ATTACK !!!

Von: bob | Datum: 14.02.2004 | #8
.. still the POWER to kick ass !!!! ;-)

mfg bob.

bin auch eher gespannt auf neue rechner von apple...

Von: nico | Datum: 14.02.2004 | #9
...neue errungenschaften von ibm interessieren mich da nur am rande.
wie ist das eigentlich - wenn angenommen ein mac mit dual 2,4ghz daherkommt, dann ist der prozessortakt um wenige prozent gestiegen. der fsb aber warscheinlich 3:1 taktverhaeltnis auf 800mhz geschrumft. ist der rechner im praktischen betrieb dann nicht eher langsamer?

>>klugschei*<<

Von: raboe | Datum: 14.02.2004 | #10
war das nicht 500 Mhz auf 450 Mhz ?, oder ?

@ Rev. B

Von: Kabe | Datum: 14.02.2004 | #11
Wie willst denn 3 GHz G5s verkaufen, wenn die schon von den aktuellen 2 x 2ern geputzt werden?

Nein, die Toplinien von Apple werden auf Doppelprozis bleiben. Durchaus möglich, das es auf Dauer sogar nur Doppelprozi-PowerMacs gibt, und die Single-Prozis dann in iMacs verbaut werden.


Kabe

Also EIN Single-CPU-Modell wird's wohl immer geben..

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 14.02.2004 | #12
Das ALLE Dual waren gab's nur ein mal für ganz kurze Zeit als die CPU-Krise am grössten war! ;-)

@kabe

Von: dermattin | Datum: 14.02.2004 | #13
könnte sein. das wäre apple logik: die powermacs wäre sehr schnell und teuer, anstatt ausreichend schnell und dafür günstiger ;)

IBM ist Apples Turboboost! ;-)

Von: tonidigital | Datum: 14.02.2004 | #14
Jau, ich fühle mich wie in good old 1996 weil damals die Macs die Spitze der Technologie waren, da hatten wir auch mehr MHz als die PC Welt! Jetzt wird es wieder richtig Sommer für Apple! ;-) Ich sage nur WWDC 2004 wird wohl einer Bombenexplosion gleichen! *ggg*

Fehlt noch ein iMac 2GHZ G5 !

Von: macbiber | Datum: 14.02.2004 | #15
das wär Klasse! **träum**

das wärs doch...

Von: dermattin | Datum: 14.02.2004 | #16
überall G5s mit 1,8 - 2,0 ghz drin und für die PM dual. dann könnte doch keiner mehr meckern.

Sachte,Sachte,

Von: raller | Datum: 14.02.2004 | #17
das kommt schon noch. Apple ist nicht blöd, wenn es sich technisch und finanziell darstellen lässt, dann kommt auch ein Imac mit G5 daher. Ich habe aber auch von einem G4-Dualcore-Chip von Motorola gehört, der schon bald verfügbar sein soll und auch in Richtung 2GHz tendiert, und das wäre für einen Imac auch schon der Mega-Turbolader, ohne die hohen Kosten für ultraschnelle Busse und Serial-ATA. Würde auch klasse in ein Powerbook passen,oder?
Raller

Der G4-Dualcore-Chip von Motorola

Von: Karl Schimanek | Datum: 14.02.2004 | #18
Ja das steht in irgend nem Moto-PDF, der is Vapoware... daran glaub ich nicht...

Jetzt kommt meiner Meinung nach erstmal das Powerbook G5, dann der iMac G5.

Ins iBook, eMac kommt wohl der IBM G4.

Power Mac G5 (1x2.4GHz/ 2x2.2GHz/ 2x2.6GHz)
Powerbook G5 12"/ 15"/ 17" (1.8GHz)
iMac G5 15"/ 17"/ 20" (1.6GHz)
iBook G4 12"/ 14" (1.6GHz)
eMac G4 (1.4GHz/ 1.6GHz)

Das wär doch ne ausgewogene Produktpalette!?

Ja, schon, aber

Von: raller | Datum: 15.02.2004 | #19
das wäre auch nur ein kleiner Schritt weiter. Wenn ich einen neuen Mac kaufe, dann sollte der auch die neuesten Spiele flott laufen lassen können, damit ich nicht bei UT2005 wieder draussen vor bin. Dazu gehört ein richtiger Schlag mehr Prozessorpower und auch ne richtig brauchbare Graka dazu, Radeon 9600 oder die neue 9700 Mobility mit 64 Mb minimum. Jetzt hat doch jeder, der sich einen neuen Consumer-Mac kauft, das Problem: Wenn auf der Packung des Spieles steht G5 recommended, kann mein Emac/Imac das überhaupt noch, oder kaufe ich etwas, was leistungsmässig schon 2 Generationen hintendran ist ( aka alter Schrott )? Daher muss ein deutlicher Schritt gemacht werden. Imac mit G5 wäre schonmal die richtige Richtung, im Powerbook aber halte ich einen G4 Dual-Core, falls es den gibt, für den Bringer überhaupt. Um Strom zu sparen wird ein Core ausgeblendet, und wenn es richtig krachen soll, dann mit DP-Power auf sie mit Gebrüll.
Naja, in den nächsten Wochen sind wir schlauer, denn lange wird uns Apple nicht mehr warten lassen....
Raller

Noch mal London

Von: thw | Datum: 15.02.2004 | #20
Für alle, die schon mal jetzt wissen wollen, was es so an Läden auf der Regent Street gibt oder die Stelle finden wollen, wo der Apple Store erscheinen soll:

[Link]

Was den Kontinent angeht: Berlin!

@thw

Von: raller | Datum: 15.02.2004 | #21
Berlin wäre gut, München auch, Hamburg, Köln, ganz egal, aber ein Store MUSS her.
Und dann warten wir auf einen Dell-Store im Keller eines alten Wohnhauses mit Linoleum-Boden, nassen Wänden und vollen Mülltonnen vor der Tür in Kleinnesthausen-Hinterwurzingen, aber die Preise sind SOOOO toll ;-)
Achtung, Satire!
Raller

@ salco

Von: nico | Datum: 15.02.2004 | #22
"Ich verstehe zwar nicht viel von Prozessortechnologie, aber alle aktuellen G5s haben halb so hohe Taktraten wie der Prozessor."

halb so hoch getakteten fsb, meintest du aber warscheinlich...

"Welchen Grund sollte es geben, dies in Zukunft zu unterlassen, und dabei sogar einen Rückschritt von 1GHz zu unternehmen"

das ist tatseachlich nur ne vermutung von mir. allerdings ist 1ghz fsb wirklich einmalig (bei apple) und derzeit absolute spitze. und die "kleineren" systeme arbeiten ja mit 900/800mhz fsb.
letztendlich ist es auch stark speichertechnnologie-abhaengig, also nicht beliebig erhoehbar.
bei pc´s ist es derzeit bei 533mhz fsb. da apple hier aber etwas "mogelt" und nicht die takte, sondern beide flanken des signals wertet, kaeme mann also auf 1,066ghz. das waere also fuern 2,13ghz g5 machbar. bei mehr prozessortakt geht´s dann wieder aktuell mit dem fsb hinunter...

Wo bleibt die Software-Optimierung ?

Von: Ein anderer Nico | Datum: 15.02.2004 | #23
Bei aller Technologie-Geilheit: Es wäre schön, wenn auch die Software-Häuser(-Programierer) im Pro-Bereich nicht nur Libraries aneinander hängen würden, sondern wieder lernten, in Assembler zu optimieren. Denn dann ist nur noch Fliegen schöner, auch auf nem popeligen 800er G4. Ich meine, Apple hat ja zeigen können, wo der Hammer hängt, mit Vorschau, gel ?

an die nicos

Von: dermattin | Datum: 15.02.2004 | #24
>bei pc´s ist es derzeit bei 533mhz fsb.

hmm gibts nicht auch 800 mhz fsb P4 systeme?

>Es wäre schön, wenn auch die Software-Häuser(-Programierer) im Pro-Bereich nicht nur Libraries aneinander hängen würden, sondern wieder lernten, in Assembler zu optimieren.

ja wäre schön. aber das bleibt imho ein wunschtraum. newtek will es angeblich mit der neuen lightwave version machen, aber so grosse firmen wie adobe oder macromedia werden da wohl weiterhin nirgends optimieren, frei nach gates´s anweisungen.

Zu Softwareoptimierung

Von: jochen | Datum: 15.02.2004 | #25
Ich finde das mit der nicht vorhandenen Softwareoptimierung bei eingeführten Programmen auch sehr schade.
Ich kenne da einige neuere Programme, die wesentlich besser an X angepasst sind. Zugegeben, es sind überwiegend neuere Sachen, die es vor X noch nicht gab.

Da sieht man aber wie gut die an X angepasst sind, wenn man nur will.

Jochen

Apple`s Spielchen

Von: Clax | Datum: 15.02.2004 | #26
Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr.......
Apple läßt euch so lange zappeln bis euch der Sabbel aus den Ohren läuft und ihr deren Mist gleich kauft, egal wieviel oder wenig Neues für teures Geld da geboten wird. Enthaltsamkeit wäre meine Deviese, den lieben Steve mal auf seinem teuren Kram sitzen lassen. Die Kunden haben die Macht dieses Mißverhältnis zu ändern.

Clax

@Clax...

Von: jochen | Datum: 15.02.2004 | #27
Was meinst Du denn jetzt konkret mit Mist???

970FX ??
Software ??

Jochen

@ karl: waere doch schoen

Von: nico | Datum: 15.02.2004 | #28
war ja auch nur ne vermutung bzw eine naehere erklaerung fuer salco. wuenschen wuerde ich es mir schon, allerdings nimmt apple schon aus tradition nicht die schnellsten ramchips. das ist auch in der pc-fraktion etwas fuer bastler. und wenn man schaut, wieviel mist es selbst bei den ddr400/pc3200/2;2,5;2 gibt - viele firmen halten spezifikationen nicht ein, es gibt viele defekte chips - das bloede daran - man merkt es nicht sofort. der rechner laeuft und irgendwann steigt er eben aus - aergerlich. nicht reproduzierbar...

da wuensche ich mir doch ne stabile maschine. naja, abwarten.

@ mattin: sind das denn "echte" 800mhz oder auch nur doppelte flankenzaehlerei? dann waeren wir ja schon bei 1600. dann koennte steve auch schon mal den 3,2ghz g5 hervorholen ;-)

@clax

Von: tonidigital | Datum: 15.02.2004 | #29
WATT?! WER BIST DU DENN?!

Nico:

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.02.2004 | #30
Da Apple nur JEDEC konforme Speicherchips nimmt ist eben bei PC3200 schluss. Es gibt zwar schon PC4000 Chips, sind aber nicht JEDEC konform ;)

Und die 800MHz vom P4 sind die selben wie beim G5 (Dual-Channel-DDR, PC3200).

tonidigital:

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.02.2004 | #31
Mensch es ist Wochenende... Clax muss erstmal von seinem Trip runterkommen :)

Nico:

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.02.2004 | #32
Was meinst du eigentlich mit:"auch nur doppelte flankenzaehlerei?"

Bei DDR-RAM wird nunmal die aufsteigende- und abfallende Flanke verwendet!

Sonst wär's ja auch sinnlos ;)

Wegen Softwareoptimierung:

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.02.2004 | #33
Kann man nur hoffen, dass die Häuser ihre Projekte auf auf IBMs XL C/ C++ umstellen.

Wie gut der G5 mit cleanem C++ Code umgehen kann sieht man hier: <img src="http://www.architosh.com/features/2003/nem-benchmark/lg-2ddraw.gif">

Und hier: <img src="<img src="http://www.architosh.com/features/2003/nem-benchmark/lg-2ddraw.gif">

@tonidickestal

Von: Clax | Datum: 15.02.2004 | #34
Wer ich bin?
Ich bin der durch Werbung nicht zu beeinflussende Blitzgneiser der Dir sagt: Das Apple den gleichen Mist produziert und verkauft wie die PC-Mafia nur teurer und schöner verpackt.

Clax

Was will Herr Clax uns damit sagen ??

Von: jochen | Datum: 15.02.2004 | #35
Jochen

iMob bissdu jetzt Clax?

Von: Rev B. | Datum: 15.02.2004 | #36
Oder gibt es einen neuen in der Disser-Fraktion?

Oder wie?

Man könnte doch direkt vom Heiseforum hierher mit einem kleinen Banner linken. Dann kämen noch mehr fundierte Meinungen hier ins Spiel?

Karl:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 15.02.2004 | #37
Aber das getestete Vectorworks war doch sogar noch in der G4-Version, oder täusche ich mich da? ;-)

Und was 800MHz etc. angeht: Hier wird munter FSB mit Speicher durcheinander gewürfelt.
Der G5 hat 1GHz FSB (DDR-500MHz) mit 8 GByte/s total und 400 MHz Dual-Channel-DDR (DDR-200MHz) mit 6.4 GByte/s.
Der P4 hat 800MHz FSB (QuadDR-200MHz) mit 6.4 GByte/s total und 400 MHz Dual-Channel-DDR (DDR-200MHz) mit 6.4 GByte/s.

Und noch was: MEIN GOTT JUNGS! Füttert doch nicht immer den Troll! ;-)
Merkt ihr denn gar keine Regelmässigkeit in all den Threads? Ein neuer unbekannter kommt und stänkert gegen den Mac und ihr fallt JEDES mal wieder auf Horst rein!.

Alle wieder im Gigahertz-Rausch...

Von: Tom | Datum: 15.02.2004 | #38
Was war gleich noch der Tenor in den Diskussionsforen und Websites zu Apple vor einem Jahr - wir und Gigahertz-Wahn? Aber nicht doch! Viel wichtiger ist doch die überlegene Benutzerfreundlichkeit und außerdem ist ein G4 800 ja mindestens so schnell wie ein P IV 1,8 GHz.

Und jetzt... erinnert mich das ganze wieder an Websites mit dem Thema Manta-Tuning :-)

*gähn*

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 15.02.2004 | #39
Solang die Benutzerfreundlichkeit noch genau derselbe Vorteil ist wie vor einem Jahr (sogar noch deutlich verbessert, siehe z.B. Expose!) ist wohl ganz klar, dass man sich freut, dass Apple jetzt auch in dem Bereich Performance aufholt, der ein Problem darstellte..

Dass daraus gewisse Leute ständig zwanghaft Doppelmoral oder Heuchelei zusammendichten wollen werde ich glaub ich nie verstehen...

Ohh Tom,

Von: Karl Schimanek | Datum: 15.02.2004 | #40
Zum letzten Abschnitt sag ich lieber nix...

Und zu den zwei anderen fällt mir auch was ein, hab jetzt aber echt kein Bock... vielleicht später... stay tuned und es wird dir wie Schuppen von den Augen fallen ;)

Oh Karl...

Von: Tom | Datum: 15.02.2004 | #41
OK, ich sehe schon viel klarer! Vielen Dank! Ab sofort werde ich den Mac schützen und hegen und nur noch liebliche Worte über ihn posten.

In diesem Sinne:

Reste branché, cher Charles :-)

64-bit-Betriebssystem?

Von: Usrr | Datum: 15.02.2004 | #42
@ Tom

Vielleicht kannst du mir ja mal erklären was an einem 64-bit-Betriebssystem im Gegensatz zu einem 32-bit-Betriebssystem besser ist?

Re: 64-bit-Betriebssystem

Von: Thomas | Datum: 15.02.2004 | #43
Na die Sicherheitlücken sind dann statt 32-bit - 64-bit breit, also noch größer :-)

G4 Upgrade

Von: machina | Datum: 15.02.2004 | #44
Neue G5 und mehr MHz sind ja schön aber für mich nicht finanzierbar. Hat hier jemand Informationen zu Upgrade-Möglichkeiten von GigaDesigns? Habe gehört, die hätten für ältere G4 Karten mit bis zu 1,5GHz Proz. Wäre dankbar für solch...

Jaja!

Von: sonntag abend | Datum: 16.02.2004 | #45
Bei Inbetriebnahme von XP das Häkchen bei "Auto-Update" und "Standardsicherheit" machen.

Und schon kann man sich beruhigt nach hinten lehnen und monatelang problemlos täglich im Netz unterwegs sein.
Dauert 1x 5 Sekunden. Von wegen: ... ständig beschäftigt mit dem absichern ... ;)

Re: Jaja....

Von: Kabe | Datum: 16.02.2004 | #46
...das verstehst Du also unter Sicherheit - so so. Wahrscheinlich bist Du auch noch als Admin-User eingeloggt.
Das ist ja auch im neuen XP immer noch die Standardeinstellung, damit sich die Würmer nicht so quälen müssen.

Kabe

@ nico

Von: ionas | Datum: 16.02.2004 | #47
klar - asm schreiben :)
geh schlafen!

hehe @ Kai

Von: ionas | Datum: 16.02.2004 | #48
"der Feind der Heim-Computeruser"

und jetzt sind apple user meist keine kleinen heim-computeruser mehr - und damit steht einer strategischen allianz mit ibm nichts im wege ;p

;-p

(ich habe kein problem mit ibm, denn ibm hat kein monopol oder quasimonopol auf irgendeinem markt, obwohl sich das mit bluegene evt ändern könnte.. :< )

@ Kai - Real ist noch immer kagge

Von: ionas | Datum: 16.02.2004 | #49
sieh das bitte schnell ein sonst sinkt deine credibility aber deutlich (und das nicht nur bei mir :p)

bzgl. ide:
ich überlege mir ernsthaft nach dem kauf des g5s die platte auszubauen und 2 60gb 2.5" platten einzubauen (an die ich über connections preiswert rankomme)

warum? weil standard ide platten so oft kaputt gehen - das willst du lieber gar nicht wissen (zuminst im 7/24 betrieb).

in servern mit spiegelung und hot-swapping kannst du ide einsetzen oder auf kisten auf denen unwichtige daten sind und die nicht rund um die uhr laufen aber auch nicht die ganze zeit an und ausgeschaltet werden.

/me hätte gerne BTO optionen für SCSI :<

(btw. ich suche ein günstiges Ethernet-HD-Gehäuse (stellt dann via TCP/IP, Samba oder whatever einfach im netzwerk ein "laufwerk" da, natürlich muss das ganze raid-mirror enabled sein :)

Was ist Planetopia?

Von: ionas | Datum: 16.02.2004 | #50
tv? (ihh!)

@ ionas

Von: nico | Datum: 16.02.2004 | #51
"ich überlege mir ernsthaft nach dem kauf des g5s die platte auszubauen und 2 60gb 2.5" platten einzubauen (an die ich über connections preiswert rankomme)"

versteh ich nicht. was ist an den kleineren 2,5" notebook-platten besser? und ide sind die doch auch. und ueberhaupt - im g5 ist nur noch ein(!) standard ide-port - fuers cd/dvd-aufwerk.
ansonsten 2x serial-ata.

@ kai:
"Beispiel mehr als 2 Geräte (Serial-ATA)"

??? an serial-ata kann nur ein geraet. es sind aber meisst mehr controller vorhanden...

@ karl

Von: nico | Datum: 16.02.2004 | #52
ja, genau das meine ich. wollte ja nur drauf hinweisen: ein takt - zwei flanken. insofern kann wohl kaum von 1ghz taktrate gesprochen werden - ist ja auch egal...

Sammelantworten:

Von: Karl Schimanek | Datum: 16.02.2004 | #53
Kai: Ja find ich auch schon sehr cool. Es war gestern ja sogar der Pressesprecher von CrimoSoft da... Unser Betriebsystem ist genauso anfällig wie jedes andere... LOL

ionas: Die gehen kaputt? Echt??
Hab hier zwei im 7/24h Betrieb. Eine IBM, die die innerhalb kurzer Zeit kaputt gehen soll... Zwei Jahre alt :o
Und eine von WD, ein Jahr alt.

Nico: Zwischen CPU und ASIC sind's 500MHz-DDR ;)
Im Vergleich zu SDR kann man also schon von 1GHz sprechen :)

@ nico weil ich SICHERE platten will

Von: ionas | Datum: 18.02.2004 | #54
und der ganze IDE rotz voll die müll qualität ist.

ide 2.5" notebook platten laufen mit 4200 und haben 3 jahre garantie und sind von toshiba...

die gehen einfach nicht so schnell kaputt.