ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2818

Klickt Apple nicht ganz richtig?!

Was ist aus der Pro Mouse geworden?

Autor: dk - Datum: 23.02.2004

Vielleicht habe ich es ja auch einfach nur verpaßt… Aber als ich heute in einem Mac-Shop stand und mir die neue Wireless Mouse ansah, dachte ich mir, daß das weiße Nagetier zwar schmuck aussieht, aber doch nicht richtig neben mein Pismo paßt. Schwarz braucht schwarz, da beißt die Maus keine Faden ab. Doch der Verkäufer eröffnete mir, daß es das gute Funkstück nur in weiß gibt. Außerdem könne man bei der neuen Maus nicht mehr per Regler den Klick einstellen. Bitte was?! Keine Einstellmöglichkeit mehr? Der Regler ist einfach weg? Und wenn mir der Klick zu weich oder zu hart ist?

Auf der Apple-Seite fand ich zwar eine Erklärung, aber keine befriedigende. "Eine praktische Funktion passt den Druck beim Klicken automatisch an, sodass die Maus optimal reagiert, egal ob Sie beim Klicken stärker oder weniger stark aufdrücken." Soso… Und wie soll das gehen? Da muß mir jemand erklären. Wie gesagt, vielleicht habe ich es ja auch einfach nur verpaßt… Eins ist sicher: auf der weißen Welle werde ich derzeit nicht mitschwimmen. Ich bleibe bei meiner schwarzen Kabelmaus. Dann kann ich sie wenigstens nicht auf meinen zwei völlig überfrachteten Schreibtischen verlegen. Oder kommt die Wireless Mouse, wenn ich pfeife? Wenn sie schon merkt, wie doll ich klicken will, würde ich mich darüber auch nicht mehr wundern… *Komm her! Feines Mäuschen!*

Kommentare

Raucherfeindlich

Von: franknail | Datum: 23.02.2004 | #1
Außerdem sind diese weißen Teile allesamt raucherfeindlich. Da erinnert man sich als Raucher gern an der ersten Mac 512k zurück: der wurde in Rauchergelb ausgeliefert. Allerdings war ich damals (10) noch "clean." ;-)

Lucky Luke

Ähhhh....

Von: Stefan | Datum: 23.02.2004 | #2
wie passt denn die Wireless Mouse an Dein Pismo?
Externer Blauzahn-Adapter?

Usability feindlich

Von: Sven Janssen | Datum: 23.02.2004 | #3
Einigen Menschen geht Design über Usability.
Mir kommt nie wieder eine verkrüppelte, überteuerte, langsame Apple Maus ins Haus.
So sehr ich MS nicht mag, aber Mäuse können Sie bauen.
Wenn ich überlege das ich vor 2 Jahren 80!! Euro für ne Maus - ohne Scrollrad, ohne zweite Taste, mit viel zu kurzem Kabel, die träge wie und langsam wie sonst was war, nen Bug beim hochheben hatte so dass mit der Maus Cursor immer verschoben wurde - bezahlt hab, dann wird mir heute noch übel.
Coden ohne Scrollrad und zweite Taste ist unmöglich. Und zum Glück habe ich mir keine Apple-Klapper-Tastatur gekauft.
Würde zwar perfekt zum iBook passen, aber was will ich damit. Selbst meine Amiga 500 Tastatur war bessser.

Zum Glück lege ich nicht nur Wert auf Design.

Sven
MS Wireless Optical Mouse 2.0 Red
Logitech Internet Navigator Keyboard.
Frage mich warum Apple sowas nicht baut. Jede Menge Zusatztasten für wichtige Ordner, iTunes, Lautstärke etc.

Apple-Mäuse :-(

Von: Gerd | Datum: 23.02.2004 | #4
also für mich sind die Apple-Mäuse eine reine Zumutung, kann mit den Dingern nicht arbeiten.
Es geht nichts über eine Logitech 3 Tasten Maus mit Scrollrad.

Ich mag die ProMouse!

Von: RollingFlo | Datum: 23.02.2004 | #5
ich sehe natürlich ein, ohne Scrollrad usw. ist das alles nicht so prickelnd. Ich habe ja eine Wacom 4d für Grafik, aber für anderes greife ich zur Apple-Kastrato-Maus. :)
Ich finde nämlich, sie liegt super in der Hand und es gibt auch so etwas wie zu viel Knöpfe. Für mich. und natürlich ist sie die allerschönste Maus der Welt. Extra gekauft hätte ich sie aber wohl nicht.

Mit der Tastatur habe ich nur ein Problem: die Shift-Taste verpasse ich irgendwie andauernd. Aber das ist nicht so schlimm, passiert mir auch auf anderen. Nur nicht ganz so häufig. Bilde ich mir ein.

hmpf - weiss geht jedenfalls überhauptgarnicht!

Von: friend | Datum: 24.02.2004 | #6
...kann mich jemand aufklären aus welchem Grund jetzt die Eingabegeräte bei Apple alle weiss sein müssen?

Woher bekomme ich eine vernünftige ProTastatur zum G5.

Sorry - aber ich habe leider keine Artztpraxis. Anstatt dessen möchte ich die Tastatur erkennen können ohne genau hinzuschauen.

Design by Apple - made by logitech

Von: Redhorse | Datum: 24.02.2004 | #7
Also die Apple Mäuse habe ich immer nur für die Erstinbetriebname benutzt und später beim Verkauf des Rechners ...

So nebenbei: Bei meinem letzten G4 war auch alles in weiß - und made by logitech...

Jetzt habe ich eine Logitech MX 900 am PB G4 12" und ein Logitech Internet Navigator Keyboard. Dazu ein Fujitsu Siemens TFT 17". Wie die Farbkombination aussieht, kann sich ja jeder selbst ausmalen (würgh). Aber Funktionalität geht über Design! ;-)

Türlich geht das...

Von: BaboonOSX | Datum: 24.02.2004 | #8
@dk Natürlich gibt es noch den Einsteller für's Einstellen des Klick! Der liegt jetzt im Batteriefach ganz oben und ist ein kleiner Schieber geworden. Leider hat er aber nur noch zwei Stellungen: (+) und (-), und nicht drei wie die ProMaus am Band.

@Sven Janssen Verstehe die Aufregung gar nicht: Auf der ProTastatur sind doch haufenweise Zusatztasten: CD- Auswurf, Stumm, Lauter, Leiser und dann noch die ganzen F- Tasten die man ja seit Panther auch super gut mit eigenen Kombinationen belegen kann.

Aber an dem weiss tröstet das natürlich alles nicht vorbei.

@Stefan

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 24.02.2004 | #9
Wenn Du genau gelesen hättest, ist die Wireless meinem Pismo nicht sehr nahe gekommen. Angeschlossen hätte ich sie über den D-Link Bluetooth Adapter, den man nämlich locker flashen kann. Dann wacht das Ding auch wieder aus dem Schlafmodus auf. Zwar läuft es dann nicht mehr am PeZeh, aber das ist mir total egal…

@BaboonOSX

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 24.02.2004 | #10
Okay, wenn das bei der Wireless intern geht, wunderbar… Allerdings fehlt zwischen - und + schon eine neutrale Einstellung, wie Du sehr richtig anmerkst. Allerdings sid alle anderen Mäuse, die mit Kabel kommen, auch keine Pros mehr. Die lassen sich doch gar nicht mehr einstellen… Habe ich heute an verschiedenen Macs in dem Shop gesehen…

alte / neue Tastatur

Von: tomvos | Datum: 24.02.2004 | #11
Bei den Tastaturen ist Apple wieder besser geworden. Die alten PRO Tastaturen (mit den seitlichen USB Ports) waren m.E. nicht so gut. Aber die neuen "Krümelfallen" finde ich sehr gut. Und endlich ist auch den Anschlag für die SHIFT Taste vernünftig. Am liebsten hätte ich eine Kombination aus dem alten PRO Design und der jetzigen Mechanik.

Übrigens noch eine Sache zu schwarzen Tastaturen und Mäusen: Es gibt eine Regelung, die besagt, dass die Tastaturbeschriftung gut lesbar sein muss. Apple hat auf diesen Kritikpunkt reagiert. Da eine weisse Tastatur aber nicht zu einer schwarzen Maus passt, gibt es jetzt leider nur noch die weissen Nager.

Thomas

die Härte

Von: Tim | Datum: 24.02.2004 | #12
also an meiner weissmaus ist es möglich die anschlaghärte in zwei stufen ein zu stellen und natürlich hab ich sie sofort auf hart gestellt

hier eni zitat von der Apple site zum thema tasten

"1 Taste, anpassbarer Druck beim Klicken (stark, weniger stark), Ein-/Ausschalter"

Es gibt auch optisch gute Alternativen

Von: Moka´s Onkel | Datum: 24.02.2004 | #13
Ich bin schon lange bei "The Mouse" von MacMice. Bis auf den fehlenden Apfel sieht sie fast so aus wie die Maus von Apple, es gibt sie in schwarz und weiß(!) und sie hat 3 Tasten - also genug für die meisten. Ich finde es genial, wie beim Klick auf das Scollrad ein neuer Tab in Safari aufspringt. Das allein war schon Grund genug zu wechseln. Mir bleibt unverständlich warum die tolle Form der Apple Maus nicht von Apple selbst mit mehr Funktionen bedacht wurde.

@Schmiddie

Von: Henryk Richter | Datum: 24.02.2004 | #14
Die MX900 läuft (mehr oder weniger) auch mit
dem internen Blauzahn der neuen Powerbooks
und iBooks.

Leider ruckelte die Maus damit derart stark,
daß ich vor Wut das Cradle an den Rechner
angeschlossen habe und die Maus als
normale USB-Maus fahre. Fazit nach meinen
Erfahrungen: Die MX700 hätte es auch getan,
für deutlich weniger Euronen die gleiche
Funktionalität.

Maus

Von: cochrane | Datum: 24.02.2004 | #15
Mir misfällt zwar die fehlende rechte Maustaste und das fehlende Scrollrad sehr (und seit Expose nehme ich eh nur noch Mäuse mit wenigstens vier Tasten), aber die Maus funktioniert ohne Probleme. Meine Schwester nimmt gerade die Maus von meinem eMac an ihrem PC, weil ihre eigene nicht geht.

The Mouse

Von: Lorenz* | Datum: 24.02.2004 | #16
Hier noch ein
[Link]
zu The Mouse, vielleicht nützlich für einige hier...

140,-

Von: fruzzo | Datum: 24.02.2004 | #17
Der Run auf dunkle Pro-Mäuse scheint in jedem Falle groß zu sein - ich meinte, nicht richtig hören zu können, als man mir beim AASP Card Services Berlin auch nach wiederholter Nachfrage 140,- Euro (in Worten: einhundertvierzig Euro) für ebensolche abknöpfen wollte.
Wie war das also noch mit Angebot und Nachfrage?

Apple´s Maus, wie so oft am Nutzer vorbei entwickelt.

Von: Derek | Datum: 24.02.2004 | #18
Stur an etwas überkommenem festgehalten............

Obwohl ich die weiße Maus/Tastatur hübscher finde als die jew. schwarze.......

Mir gefällt die Maus

Von: Scrunch | Datum: 24.02.2004 | #19
Vielleicht bin ich da etwas anspruchslos, aber mir gefällt die standard Apple Maus am Kabel sehr gut. Das Klicken ist für mich genau richtig und sie liegt gut in der Hand. Es gibt ja gott sei dank unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben. Da müsste Apple eigentlich für jeden was bieten. Aber diese "Marktlücke" wollen sie sich wohl nicht erschließen.

@ BaboonOSX

Von: Sven Janssen | Datum: 24.02.2004 | #20
Ich meinte Tasten für iTunes zu steuern.
Tasten die ich selber mit Funktione, ShortCuts, Applescripte oder vor definierten Funktionen belegen (Logitech Control Center).
z.b neue Mail schreiben, bestimmten Folder öffnen, Ruhezustand, Drucken, Wiederherstellen usw usw.
25 Euro hat mich der Spaß gekostet. Bei Apple muss ich das doppelte zahlen und bekomme die hälfte.
btw. das weiß gefällt mir sogar besser.

Sven

Bloss keine Multifunktions-Multimedia-Tastatur

Von: Jörn | Datum: 24.02.2004 | #21
Mir gefallen Produkte, die einfach das sind, was sie sein sollen. Ich will von Apple eben gerade keine Tastatur mit einer Million Knöpfen, Handballenauflage, Stifthalter und LCD-Statusanzeige. Sondern ich will eine schlichte, elegante und qualitativ hochwertige Tastatur. Die aktuelle Tastatur benutze ich gerne. Sie ist nicht perfekt, aber dennoch eine der besten, die ich kenne.

Warum Apple keine Auswahl bei den Mäusen anbietet, ist mir ein Rätsel. Apple könnte hier manche Mark verdienen. Davon abgesehen komme ich mit der Standardmaus gut zurecht. Natürlich brauche ich die ganzen Umschalttasten auf der Tastatur (CTR, ALT, usw.), aber meine linke Hand liegt sowieso immer über der Tastatur, insofern ist es wurscht.

Meine Beobachtung mit Anfängern und mit den meisten Büroleuten sagt mir, dass die rechte Maustaste eine der häufigsten Quellen für Bedienfehler darstellt. Von diesen Personen weiß so gut wie niemand, warum diese Taste vorhanden ist, und warum manche Funktionen nur darüber erreichbar sind, und andere nicht. Insofern glaube ich, dass Apple es richtig macht, standardmäßig eine Eintastenmaus zu verwenden. Build-to-order wäre für mich die Lösung.

Multimedia Tastatur

Von: Sven Janssen | Datum: 24.02.2004 | #22
//qualitativ hochwertige Tastatur
Tja dann darfst aber nicht bei Apple schauen.

und ne Millionen Tasten hab ich auch nicht.
22 Tasten mehr, wobei die F-Tasten wie auf einem Notebook per FN Taste (fest) umzustellen sind.
Und ne Handballen Auflage ist kein Schnickschnack. Wenn Du 8h programmierst, das 5x die Woche, 20x im Monat, ca 240x im Jahr. Dazu noch zuhause. Dann weißt Du warum die Handballen Auflage gut ist, und die Pro Tastatur von Apple nichts wirklich gutes.
Eigentlich würde ich mir eine Keytronic Tastatur kaufen. Leider gibt es die a) nicht für den Mac und b) nicht als USB.

Sven

Wacom Graphire Tablett mit Wacom Maus ist o.k.

Von: Woife | Datum: 25.02.2004 | #23
Hi,
mein guter alter G4/400/AGP wurde noch mit der Puck-Maus geliefert, eine absolute Frechheit. Nur meine damals vierjährige Tochter war begeistert: Passte genau in ihre Hand ;-).
Auf der Suche nach einer Alternative (und vom Büro als echter Drei-Finger-Klicker (Zeigefinger links normal, Ringfinger rechts Kontext-Menü, Mittel-"Effe"-Finger Scrollrad Doppelklick und scrollen) durch eine normale M$ Intellimaus verwöhnt, kam ich auf das Wacom Graphire. Damals in halbwegs zur kleinen G4 Tastatur passend transparentgrau. Maus o.k.: zwei Tasten und gutes Scrollrad. Kabel- und batterielos (!), da die Position vom Tablett aufgenommen wird; hohe Auflösung (!), superweicher Lauf. Bonus: ein Zeichenstift, den die Tochter manchmal für ihre Malprogramme nutzt (ich auch gerne für Photoshop, variable Strichbreite wird unterstützt). Nachteil: die aktive Fläche ist relativ klein (aber man kommt zurecht) und die Abnutzung (die vier Gleitpads der Maus sind inzwischen alle verschwunden, einer der zwei Gummifüße des Tabletts fängt gerade das Wandern an (der Sohn nutzt das Gerät allerdings auch intensiv für Spiele)).
Resumé: Wenn Apple zu den (hoffentlich irgendwann dieses Jahr kommenden) neuen G5s keine andere/bessere Maus liefert (obwohl mir die jetzige optisch gut gefällt), wird es bei mir wieder ein Wacom werden; das Graphire 3 sieht angenehm neutral gradlinig aus und ist in vernünftigen Farben (z. B. weiß :-) erhältlich.
Grüße aus München
Woife

Eine Lanze für den Puck

Von: Michel | Datum: 26.02.2004 | #24
Benutze daheim eine olle Logitech Dreitasten-Scrollrad-Maus und finde sie grandios.
Das Apple ProTeil, egal welche Farbe, hasse ich wie die Pest (m.E. schlechte Ergonomie). Fluche immer, wenn ich am Familien-iMac damit konfrontiert werde.

Jetzt kommts: Zwar fehlen mir bei der "Puck-Maus" die Zusatztasten und ein Rad, aaaber: selbst nach 12stündigen Dauer-Klickorgien hatte ich damit noch nie Handgelenks-Ermüdungserscheinungen oder eine Sehnenscheidenentzündung - bei "Normal"-(Apple)Mäusen früher dagegen häufig.

Es gibt also zumindest einen auf der Welt, für den die Rundmaus ein Segen war und ist.

Das einzige von MS: Intellimouse Optical

Von: Kabe | Datum: 26.02.2004 | #25
Symmetrisch, 4 große Tasten an den richtigen Stellen + Scrollrad, und keine viel zu klobige Ergonomiekatastrophe wie die Intellimouse Explorer (grauenhaft).

Das noch in drahtlos und mit Apfel-Logo wäre der Traum ;-)

Leute, die Eintastenmaus ist bei aller Liebe ein Anachronismus. Es kann ja wohl nicht sein, dass man alle Naslang die Ctrl-Taste festhalten muss, um den Rechtsklick zu simulieren. OS X ist für Mehrtastenmäuse konzipiert, es wird einfach Zeit, dass Apple sich da was zu einfallen läßt. Manchmal habe ich den Verdacht, sie machen das absichtlich, damit Logitech und MS weiter Mäuse verkaufen können...

Eine neue Apfelmaus dürfte dann gerne auch besser sein als alles andere :-)

Kabe