ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2837

Gotta fight for your right!

Rettet Sam & Mac ...äh Max!

Autor: bh - Datum: 04.03.2004

Bestimmte Meldungen sind vielleicht nur für eine Randgruppe interessant, aber auch Randgruppe wollen wir pflegen, schließlich sind wir als Mac-Anwender nichts anderes. Ich spreche hier von der Randgruppe jener "altmodischen" Spielefreunde, die noch ein anständiges Adventure zu schätzen wissen. Wo sind die goldenen Zeiten eines Monkey Island 1 oder 2 hin, wer erinnnert sich noch an "Gabriel Knight: sins of the fathers"! Einer der ganz großen Meister dieses Genres ist Steve Purcell, dessen Comic "Sam & Max" auch als Computerspiel für den Mac verfügbar war. Vor einigen Monaten geisterte im Netz ein Trailer zu "Sam & Max 2" herum - und nun erklärt Lucas Arts das Projekt für gestorben. Wer dem Link zu Macinplay folgt, sollte auch gleich ein Protestmail an Lucas Arts schicken. Das können die doch nicht machen! Was hat denn die Spielelandschaft noch zu bieten? Diese seltsamen "Spiele", bei denen man sich um jede einzelne Figur kümmern muß? Tamagotchi meets good old Puppenspiel, wie spannend. Skaten auf dem Mac? Wann kommt dann "Fortpflanzung auf der Konsole"?
Brechen wir eine Lanze für das klassische Adventure! "Woodruff and the schnibble of Azimuth" oder andere Glanzlichter des Genres haben noch ihre Fans hier draussen! Nur weil Lucas Arts die Steuerung von Monkey Island 4 völlig verbockt hat, darf man doch nicht einfach "Sam & Max 2" kaltblütig beseitigen! Wer eine Chance hat, das Comic zu erwerben, sollte unbedingt zugreifen! Also, PROTEST!

Kommentare

Retro :)

Von: MetalSnake | Datum: 04.03.2004 | #1
Ohja die guten alten Spiele, die haben noch richtig Spaß gemacht. Vollgas 2 wurde ja auch mal angekündigt aber kurze Zeit später wieder eingestellt :(

Aber mit ScummVM kann man die alten Klassiker auch unter OS X zocken (sofern man denn das Original hat). [Link]


Aber auch die SNES Klassiker sind nich zu verachten, z. B. Illusion of Time habe ich letztens angefangen zu zocken und davor Donkey Kong, ein klasse Jump´n Run.

wäre wahrscheinlich sowieso so ein 3D abklatsch gewesen

Von: Tzunami | Datum: 04.03.2004 | #2
muss es leider sagen, ich fand z.b. Monkey Island 4 echt schlecht, ich habe bis auf the Dig (bin noch dabei :D) alle Lucas Adventures durchgespielt, und fand alle super, ich liebte die steuerung, und die Idee die damals dafür stand.

doch mit MI 4 kam der rückschritt zur tastatur. so ein quatsch!

Ich will wieder ein adventure das durch gute Rätsel besticht, eines im alten Stiel, und kein 3D Mist. Alle machen nur noch auf 3D und der Spielespass kommt zu kurz.

3D oder nicht...

Von: RollingFlo | Datum: 04.03.2004 | #3
...ist mir wurscht. Grim Fandango fand ich z.B. echt genial. Gab es das auf dem Mac? Muss blöd fragen, denn da hatte ich noch PC, Schande über mich.

Wie auch immer, das Problem ist halt, dass sich Adventures nicht mehr verkaufen. Wenn jetzt auch Lucasfilms definitiv Abschied nimmt, so muss man dass wohl sehen und es sah ja eh schon lange so aus, dann ist das möglicherweise der endgültige Todesstoss für dieses Genre. Leider, leider.

hach...

Von: dermattin | Datum: 04.03.2004 | #4
...was waren das für zeiten, als man noch als kleiner knirps gekings quest hat.

die zukunft war früher auch mal schöner...!

protest!

Von: Bert | Datum: 04.03.2004 | #5
Ich GLAUB nicht an das Gerede "Es rechnet sich nicht". Gebt mir meine ALTE SIMPLE Steuerung zurück, verwendet das Budget auf STORY und RÄTSEL und nicht für überdrehte Grafik und 15 Minuten lange Zwischensequenzen. Nehmt coole Synchronsprecher wie Tim Curry oder Jeremy Irons oder so, DAS sind interessante Aspekte an einem Adventure. Es ist nicht so, daß sich "Adventure" nicht mehr verkauft - die Leute, die es über ihre eigenen Verkäufe "Marktforschung" betrieben haben, sind die Totengräber! Monkey Island 4 hatte noch ein paar nette Gags aber die Steuerung hat alles ruiniert - und niemand hätte die gebraucht. Grmpf. Trotzdem: PROTEST!
Bert

Sign here

Von: noname | Datum: 04.03.2004 | #6
[Link]

Petitiononline...

Von: MetalSnake | Datum: 04.03.2004 | #7
Petitiononline ist totaller Müll, das hat noch nie was gebracht da ne Million Unterschriften zu sammeln.

es gibts sie (auch für OSX)

Von: Maxefaxe | Datum: 04.03.2004 | #8
[Link]

Klappt prima. Monkey Island I hab ich am Mac gestern durchgezockt. Viel Spaß Jungs.

Wenn ich das so lese verstehe ich auch nicht wieso mein Lieblings-Spiele-Genre ausgestorben ist. Das ist wie mit den Ossi-Bäckern nach der Wende. Die haben alle die Schnell-öfen aus dem Westen gekauft um die westlichen Pappbrötchen backen zu können. Jahre später hatten alle davon die Nase voll und wollten wieder Brötchen aus Steinöfen. Also haben die Bäcker wieder mit den alten Öfen angefangen.

Ich bin auch wieder so weit. Bitte gebt mir Adventures die auf nem 200 MHz-Rechner laufen würden. Mit illsutrierten Sprites und Hintegründen :-)

Woodruff

Von: TripleF | Datum: 04.03.2004 | #9
Oh mann, "Woodruff and the schnibble of Azimuth". Wie geil. Hatte ich längst aus meinem Gehirn verb(r)annt. Das waren noch Zeiten... :)

Infos: [Link]

@Maxefaxe

Von: MetalSnake | Datum: 04.03.2004 | #10
Das sind keine Portierungen sondern Interpreter mit den Roms dabei (illegal). Die jeweils aktuellen Interpreter gibt es hier:

FreeSCI: [Link]
Sarien: [Link]
ScummVM: [Link]

Die Spiele muss man sich schon kaufen, ist egal ob Mac oder PC Version, obwohl ein paar Spiele gibts ja so halbwegs legal bei den Underdogs ( [Link] ).

Petition Online

Von: noname | Datum: 04.03.2004 | #11
Petition Online hat euch ne Mac Version von Uru gebracht...

@Maxefaxe

Von: Nostromo | Datum: 04.03.2004 | #12
200 MHz?

Ich zitiere mal kurz den Verpackungsaufdruck von Indiana Jones and the fate of Atlantis:
"AT oder kompatibler 12 MHz 286er oder schneller erforderlich. 640 KB RAM benötigt; 256 Farben."

Meiner Meinung nach ist Indy 4 auch immer noch das beste Computerspiel. Allen Opterons, GeForceFX und UT-2004 zum Trotz... :)

Und dass die Entwicklung von Sam&Max 2 jetzt abgeblasen wurde, ist einfach nur eine Sauerei. Anscheinend glaubt LA nur mit "Star Wars"-Spielen glücklich zu werden. Die dunkle Seite läßt grüßen...

@Nostromo und 12 MHz

Von: Maxefaxe | Datum: 04.03.2004 | #13
.. wenn du Adventures mit 320 x 200 Pixel haben willst sollte das auch heute noch reichen. So viel Fortschritt möchte ich dann doch haben dass neu Adventures ob 2D oder 3D in gängigen Auflösungen dargestellt werden. Dazu zählt 320 x 200 wohl nicht mehr.

ich denke 200 MHz müsstens daher schon sein um 1024er oder 1280er Auflösung aktueller Macs animiert zu bekommen :-)

zu Grabe...

Von: The_Swordmaster | Datum: 04.03.2004 | #14
Das sich jetzt selbst LucasArts komplett von dem Genre abwendet, dass sie damals so erfolgreich gemacht hat, ist eine extrem dumme Entscheidung. Nicht nur weil uns damit ein potentieller Hit durch die Lappen geht, sondern vor allem aufgrund der negativen Signalwirkung, die das auf andere Entwickler haben könnte.
Wenn das Adventure-Genre in den Augen der Software-Industrie bislang noch nicht tot war, wird es jetzt mit Sicherheit zu Grabe getragen.

<Sarkasmus>
Jetzt sollte eigentlich Electronic Arts zur Strafe LucasArts aufkaufen und dann den Laden dicht machen, wie Westwood und Origin... ;-)
</Sarkasmus>

@ noname

Von: Soeren Kuklau | Datum: 04.03.2004 | #15
Nein, Uru for Mac waere so oder so gekommen. Dafuer haette ich schon gesorgt ;-)

Danke...

Von: Different | Datum: 04.03.2004 | #16
für diesen Bericht, so kann auch ich mir sicher sein dass nicht nur ich damit meine Kindheit/Jugend verbracht habe

*Schwärm*

ZU VIEL BALLEREI

Von: AppleKing | Datum: 04.03.2004 | #17
macht dumm. Ich finde, es sollte wieder mal mehr anspruchsvolle Spiele geben.. Das LucasArts diese Entscheidung getroffen hat ist echt Mist!!

Noch ein Reinfall... toll :-(

Von: Yemeth | Datum: 04.03.2004 | #18
Nicht das noch!

Ich bin Adventurefan, seid ich damals Indiana Jones and the Fate of Atlantis gespielt habe... ich dürfte wohl alles, was Sierra und Lucasarts jemals an Advenutes produziert haben... achja, das waren noch Zeiten ;)

Aber nun? Sam&Max gestrichen, Baphomets Fluch 3 totaler Mist (die haben da doch tatsächlich nen Konsolenspiel draus gemacht) und wirklich gute Fankreationen gibt es kaum oder lassen seit Jahren auf sich warten (Fate of Atlantis II)...

Doch bei den lauten Aufschreien der letzten Zeit, wenn es ums Thema abgesetzte Adventures gibg müsste man doch eigentlich glauben, daß ein Markt vorhanden ist... und der dürfte mindestens so groß sein, wie der für die Dreitausendste Quake-Adaption...

Nunja, bis mal wieder ne Rückbesinnung kommt, müssen Rollenspiele und Textadventures für gute Stories sorgen...

Hab's geahnt !

Von: Patty | Datum: 05.03.2004 | #19
Am 18.08.03 schrieb ich diese Mail an die Herren von Lucasarts aufgrund der Absage zu Full Throttle (das braucht keinen Kommentar mehr..):
Hello there,
i just want to notice that the comment you 've been given on stopping production on
"Hell on wheels" is nothing but sad:

"...We do not want to disappoint the many fans of Full Throttle,....”
so...why do you do ?!?

“....and hope everyone can understand how committed we are to delivering the best quality gaming experience that we possibly can.”
So, whether you are really committed to...why are you still producing countless of boring "Star Wars"-Games?


In fact, you should hold in for a minute and think about a new company-name that truly shows what your
work is consisting of.....maybe "StarArts", or "LucasWars"?

I would not be surprised about reading next weeks Press Release cancelling Production on Sam&Max II.


A sold for stupid fan of fastidiously games that become extinct..

jojo

Von: Bert | Datum: 05.03.2004 | #20
Hey Patty,
ich hab denen auch wegen Full Throttle geschrieben, obwohl ich da schon den Verdacht hatte, daß es mehr ein Spielfilm als ein Adventure wird. (Zu viel Videosequenzen statt geilen Rätseln.) Haben nicht mal mit den Ohren gewackelt damals, die Typen.

Es freut mich, daß es hier doch noch einige Freaks gibt, die an Adventures interessiert sind. Diese LucasArts Marktforscher schauen nur nicht richtig hin...das wäre seit JAHREN (mit Ausnahme von Stronghold) das erste Spiel, das Geld wert gewesen wäre. Aber bitte, schießt euch ins Knie....

Gruß, Bert

Living in the past

Von: RollingFlo | Datum: 05.03.2004 | #21
Yemeth: Jungspund! ;)

Ich spiele Adventures seit Zork! Da war noch nix mit point&click. ;D

Also,an alle:
finde ich schon immer witzig, wenn sich Fans zusammenrotten und den Firmen erklären, wie schlecht sie den Markt analysiert haben. Tatsache ist, heute hat die große Mehrzahl der Spieler keinen Bock, einen ganzen Tag an einem Rätsel zu sitzen. Zudem ist der Entwicklungsaufwand für ein wirklich gutes Adventure - und bei Adventures wird zwangsweise von den Käufern enorm auf die Qualität geachtet, denn nichts ist schlimmer als ein unlogisches oder langweiliges Adventure - riesig ist im Vergleich zur x-ten Star Wars-Lizenz .
Höherer Entwicklungsaufwand und sehr viel geringere Verkäufe. Wie würdet ihr als Firmenchef reagieren?

Es versichern sich doch immer nur die Adventurefans gegenseitig, wie zahlreich sie sind. Aber geht mal dahin, wo Spiele verkauft werden und fragt die Kinder dort, ob sie noch wissen, was ein "klassisches" Adventure ist. Oder schaut mal in die Abverkaufszahlen der paar Adventures, die in den letzten Jahren überhaupt noch rauskamen.

Den Charme der alten Adventures vermisse ich schmerzlich, aber so ist das nun mal am heutigen Markt.
Und ich sage auch: Ich freue mich auf Deus Ex 2! Denn das ist bestimmt auch eine tolle Spielerfahrung.

Übrigens ist das beste Adventure überhaupt ohne jeden Zweifel Zak McKracken and the Alien Mindbenders, ihr Noseglasses! :)

OT: Start unter OS 10.3.2

Von: Holla die Waldfee | Datum: 05.03.2004 | #22
Mein PM G4 400 startet unter OS X extrem langsam. Der Startscreen mit dem kleinen Ventilator dreht sich über eine Minute bevor es endlich weiter geht. Habe vor geraumer Zeit mal gehört, es gäbe da was um die Schlaftablette wieder loszuwerden.
Ich wäre sehr, sehr dankbar, könnte mir jemand einen Tip geben!
Gute Nacht

Zal Mc Cracken Rules

Von: mitleser | Datum: 05.03.2004 | #23
...and the two-headed squirrel war di Errungeschaft der entwickelten C64 Elite!!! Das waren noch Zeiten!!

Coh in einer era of captal shortage wird keine Software Firma den mitogen Scritt zu C 64 Spielen und deren inneren Logik wagen...Mann Marketing regiert heutzutage ueberall. Selbst bei doppelkoepfigern Eichhoernchen... :)

sollte doch und mutig heissen

Von: mitleser | Datum: 05.03.2004 | #24
bin bisschen von meiner Tastatur vewirrt, sorry

@waldfee

Von: dermattin | Datum: 05.03.2004 | #25
das [Link] hat hier geholfen.

i can't believe

Von: MikMac | Datum: 05.03.2004 | #26
Kann ich irgendwie gar nicht glauben, dass Sam & Max 2 eingestellt wurde. Es wurde doch angekündigt dass Sie eine super Grafikengine entwickelt haben (extra für ein Adventure und kein Star Wars Spiel ;-). Waren dass also doch Renderbilder welches ausdrücklich dementiert wurde ??? Entweder hat Lucas Arts eine totale Niete in der Marktforschung und sie haben einen Höhenflug wegen dem zum besten Spiel des Jahres gewählten Star Wars Rollenspiel (GameStar). Dabei bemerken sie wohl gar nicht dass zum Beispiel viele Spanische Entwickler in dieses Segment hineinströmen und anscheinend auch über den Erwartungen Ihre Entwicklungen absetzen können (vielleicht etwas zu gering für einen Konzern wie LA ?). Beispiele für Adventures die sich aktuell gut verkaufen: Runaway, Tony Tough, Baphomets Fluch 3. Schätze mal das wird bei The Westerner auch nicht anders sein.

Wir trauern um Sam & Max

Von: Floh | Datum: 05.03.2004 | #27
-schluchz- -heul-

Es gibt nur noch wenige Spiele, die sich sehr von der Masse abheben. Sam and Max hätte eine willkommene Abwechslung sein können. Jeder der den ersten Teil kennt, weiss wie genial er war und wie schade es um den 2ten Teil ist.

An Lucas Arts: Gehts alle Scheissn!

@bh, RollingFlo

Von: Lorenz* | Datum: 05.03.2004 | #28
"Fortpflanzung auf der Konsole" gibt es noch nicht, dafür schon eine Date-Simulation für PCs ;)

Was Kinder und Adventures betrifft, die werden all die guten Spiele nicht mehr kennen, klar. Aber manche Education- oder "Edutainment"-Software funktioniert ja ähnlich wie die alten Grafikadventures: Anklicken, ausprobieren. Vielleicht besteht ja noch Hoffnung auf ein Comeback des Genres (am besten gerade in 2D *g*)?

@Living in the Past

Von: Yemeth | Datum: 05.03.2004 | #29
Naja... inzwischen habe ich mich sogar mit den Infocom Adventures angefreundet... "A Mind forever Voyaging" ist wirklich eine grandiose Erfahrung...

Naja, aber ob Adventures einen so viel höheren Entwicklungsaufwand als aktuelle 3D Shooter haben... ich weiß ja nicht.

Man muss keine teure 3D Engine entwickeln, braucht keine komplizierten Lichteffekte und eigentlich ja nichteinmal Sprachausgabe... mir sind schöne 2D-Screens immer noch lieber, als tumbe Grafikorgasmen ala Farcry...

adventures

Von: namename | Datum: 05.03.2004 | #30
gingen mir eigentlich schon damals am a**** vorbei ;)
ich will neue powermacs! und ich bin sicher nicht geswitcht, weil ich darauf hoffte, die super adventure platform zu erwischen ...

aso noch eins:
von mir aus koennen auch gleich neue powerbooks kommen - natuerlich nur G5 - ansonsten ist es mir egal.

@namename

Von: Troy | Datum: 05.03.2004 | #31
Weswegen denn?

@dermattin - Danke für Boot-Link

Von: Holla die Waldfee | Datum: 06.03.2004 | #32
Dankeschön!!!
Das hat gesessen, die Kiste galoppiert wie ein - äh, also danke jedenfalls!

Ich spiele die Lucasarts-Abenteuerspiele...

Von: Lace | Datum: 06.03.2004 | #33
...auf meinem GP32 :-)
Z.B. Day of the Tentacle.

[Link]

Lace

ScummVM

Von: Stefab | Datum: 08.03.2004 | #34
Hallo!

Wie rennt denn dieses ScummVM? Und vor allem: Was bringt es gegenüber dem die original Games im Classic oder am Amiga Emulator zu zocken?
Zak McCracken habe ich unter VPC probiert, ist aber der Horror, da ohne Maus und Dreckssound, am UAE unter Classic ist spitze! Allerdings Zak McCracken Advenced wäre überhaupt der Hammer!

Und Simon the Sorcerer 2 habe ich noch gar nicht gespielt, weil ichs nie hatte! Am Amiga nur das 1ser (absolut supergenial!!) und die CD32 Version hab ich nie bekommen! Wer Tipps hat bitte mir mailen! Das ScummVM ist mir neu!

Habe jetzt Monkey Island 1 im ScummVM statt im Classic probiert und es bringt hald schon, dass man nicht immer auf 256 farben 800*600 und dock ausblenden und sowas machen muss, dafür siehts pixeliger aus und kein sound geht!

Grüße,
Stefab

PS: Amiga und ScummVM?

Von: Stefab | Datum: 08.03.2004 | #35
Bekomme ich auch die Amiga Games unter ScummVM hin?

Habe zB Zak McCracken, aber die .adf files bringen wohl nix :-(

Genau...

Von: RollingFlo | Datum: 08.03.2004 | #36
Die ADFs bringen nichts. Das sind ja nur Images einer Amiga-Diskette.
Ich konnte ScummVM nur mit Monkey Island 1 testen (weil sonst kein Origina-ROM in meinem Besitz) und es funktioniert einwandfrei mit Sound und allem.

Was bringt es? Zum einen hat nicht mehr jeder Classic oder die Original-Amiga-Spiele, die ja, ähem, die Voraussetzung für eine legale Emulation sind, gell. :)
Und außerdem glaube ich gar nicht, dass die Uraltspiele in 9.2 Classic noch laufen.
Nun, und dann läuft UAE bei mir leider überhaupt nicht richtig. Glücklicherweise habe ich noch die Original-Amigas und bin auf Emu-Kram nicht angewiesen. :D

Du kannst es natürlich machen, wie Du willst. Zak McKracken gehört eh auf den C=64. ;)

Naja...

Von: Stefab | Datum: 08.03.2004 | #37
Naja, ich habe auch noch einen original Amiga und die Spiele. Diesen verwende ich allerdings nicht. Habe sogar noch die Monkey Island Drehscheiben für den Kopierschutz Code ;-)

Und das Original Monkey Island 1 läuft absolut wunderbar im Classic, mit Sound und allem, genauso wie Sim Ant, Sim Tower, Star Trek, Indy Atlantis, sogar das Monkey Island 4 läuft wunderbarst im Classic Modus unter 9.2.1

Und im SCUMMVM ist Monkey Island 1 total pixelig, die original Mac Version von damals smoothed die pixel so schön, ähnlich dem Eagle-eye Verfahren von SNES Emulator.
Habe allerdings noch eine Version von Monkey Island 1 für Mac OS X, da ist das smoothing noch extremer (fast schon zu stark) und auch die schriften sind hochauflösend.

Und der Amiga Emulator funktioniert auch besser im Classic Modus! Der MacUAE rennt flüssig, sound hackt zwar manchmal, aber das geht. Der MaxUAE ist total lahmarschig, dafür ist aber der Sound absolut akkurat.

Wie wäre es einmal mit einem Austausch? zB. Mail oder iChat (AIM: "stuepfnick")

Grüße,
Stefab

PPS:

Von: Stefab | Datum: 08.03.2004 | #38
Und ich denke wohl kaum, dass die 200-300 MB zusätzliche Installation jemanden stören können bzw überhaupt ins Gewicht fallen.

PPPS: :-)

Von: Stefab | Datum: 08.03.2004 | #39
Und natürlich soll Classic in 20 Jahren GENAUSO dabei sein! Vor allem werden die 200 MB dann absolut nicht mehr irgendwie stören, das wird dann max. 1% RAM sein, gestartet ists dann auch in 2 sekunden, und man kann dann 2020 noch Spiele aus 1986 ohne irgendwas zocken :-) Und Programme verwenden....

Danke...

Von: RollingFlo | Datum: 08.03.2004 | #40
.. für die Aufklärung. Ich bin erst mit Jaguar geswitcht und habe mich mit dem Classic-Mode noch nie so befasst. Gut zu wissen, dass die alten Spiele laufen!

Also, ich habe Classic auch noch und die 300MB sind ja kein Ding, aber manche wollen es eben nicht. Aber Du hast schon recht, mir erschließt sich der Sinn der ScummVM Sache auch immer weniger...


Deine MacOS X Version von Monkey Island läuft dann wohl mit einem anderen Interpreter (siehe irgendwo oben)? Die gibt es ja auch, aber auch da ist mein Wissen sehr beschränkt.

Austausch: Immer gerne, aber PM ist nicht so mein Ding. Ich bin aber dauernd im Forum... und vielleicht lege ich mir doch mal 'nen PM-account zu... _vor_ dem Erscheinen von AmigaOS 4, hoffe ich, also noch in diesem Jahrzehnt. ;D
Habe mir auf jeden Fall Deinen AIM-Namen mal notiert.

Von: James Ed | Datum: 18.12.2005 | #41
Interesting blog! video slots machines
have a very nice Christmas as well! Regards from [Link]

Von: Blogger Man | Datum: 16.11.2005 | #42
I was looking for this video slots at [Link] but I could not find it

Von: Blogger Man | Datum: 16.11.2005 | #43
I was looking for this video slots at [Link] but I could not find it