ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2850

Wann wird dieses Jahr endlich großartig?

Das Jubiläumsjahr des Mac wurstet so vor sich hin

Autor: flo - Datum: 12.03.2004

"2004 will be a great macintosh-year". Wir warten, Mr. Jobs. Genau genommen ist für den Macintosh selbst dieses Jahr sogar noch rein gar nichts passiert. Der XServe, wenn auch ein großartiges Produkt, zählt genau genommen nicht dazu, der iPod (mini) ist ebenfalls kein Mac und GarageBand habe ich auch noch nicht als Hardware umherlaufen sehen. Alsdenn erweist sich bislang mein kürzlicher Urlaub als das Großartigste dieses Jahr, und da war nicht einmal ein Anflug von Mac dabei (und das ist gut so ;). Wann also wird dieses Jahr denn nun für den Mac so großartig? Denn so langsam wäre es an der Zeit. Der PowerMac G5 hat Apple letztes Jahr enorm geholfen, die Absatzzahlen des PowerMac sind endlich wieder positiv zu bewerten, und das trotz wiederholter Lieferengpässe (welche sich in letzter Zeit häuften und sich aktuell beim XServe G5 wiederholen). Zusammen mit Mac OS X dürfte der G5 sogar die entscheidende Komponente sein, die der Plattform Apple wieder ein gutes Stück Zukunftssicherheit gibt. Doch ausgerechnet die Tatsache, dass Apple beim G5 erstmals offenherzig die Roadmap offenlegte, nämlich 3 GHz binnen eines Jahres zu erreichen, könnte sich, wenn nicht bald etwas passiert, als Schuss ins Knie erweisen. Nicht wenige beschweren sich seit Ewigkeiten darüber, dass Apples Geheimniskrämerei zukünftige Produkte betreffend nicht gerade förderlich ist, um Entscheidungen (in Firmen etwa) treffen zu können (um es einmal vorsichtig zu formulieren). Diesmal ist der Weg klar, 3 GHz bis August oder spätestens September, den Rechner drumherum (Ausstattung, Anschlüsse) kann man sich denken. Da wird die Zeit knapp, Apple wird kaum in einem Rutsch auf 3 GHz gehen, sprich: es gibt eine Zwischenrevision, die ja weitläufig schon seit Januar herbeigesehnt wird. Je weiter sich die Vorstellung (und Auslieferung) aber verschiebt, desto kürzer wird wiederum die Lebensspanne dieser Revision - was sich auch nicht gerade als Verkaufsknüller erweisen dürfte. Ohne Zahlen zu kennen kann man vermuten, dass sich derzeit einige beim G5-Kauf zurückhalten, ist es doch sehr wahrscheinlich, dass man in wenigen Wochen wesentlich mehr Leistung zum selben Preis erhalten wird. Eine Verzögerung bedeutet demnach: Weiter anhaltend geringere Verkäufe als potentiell möglich, und selbst dann werden zwar die Verkaufszahlen wieder anziehen, genausoschnell aber wieder abebben, da ja die 3GHz-Revision vermeintlich kurz bevor steht. Schon jetzt bleibt (ohne Berücksichtigung eventueller Lieferengpässe) gerade mal ein halbes Jahr Zeit für die Zwischenrevision.

Beim iMac gibt es zwar keine offiziell vorgegebene Roadmap, doch auch hier hängt der G5 wie ein Damoklesschwert über der Lampe. Die Verkaufszahlen sind hier schon verhältnismäßig schwach, doch auch wenn sich die Klientel eines iMac wohl nicht in erster Linie um Performance kümmert, gegen einen G5-iMac hätte wohl niemand etwas. Viel Leben steckt im iMac - prozessortechnisch - eh nicht mehr, der kürzlich vorgestellte 7447a von Motorola (respektive Freescale) könnte lediglich noch eine Galgenfrist gewähren. Der iMac ist damit in etwa in einer vergleichbaren Situation wie sein knubbeliger Vorgänger anno 2001: Von einem FlowerPower iMac bleiben wir diesmal aber hoffentlich verschont. Die Hinweise allerdings auf einen iMac G5 sind bislang völlig substanzlos. Die Geschichte bei AppleInsider, deren Quelle von einer fast fertigen Entwicklung babbelt, gibt da nicht viel her. Nichtsdestotrotz könnte ein neuer iMac (samt neuer Positionierung?) dieses Jahr tatsächlich etwas großartiges sein.

Die Schreie nach einem G5-PowerBook sind auch ein wenig verstummt (sieht man mal von Herrn Glakowsky ab, der diese Geräte seit Januar herbeiredet), dafür verursachte dieser heise-Artikel einigen Aufruhr (was von den Kollegen bei IT&W postwendend die Gurke des Tages einbrachte). Demnach soll unter anderem Acer noch in diesem Sommer Notebooks mit 14,1"-Breitformat-TFTs herausbringen - ein Format das auch einem kleinen PowerBook gut stehen würde. Zwar gibt es überhaupt keine Hinweise für ein solches Vorhaben bei Apple, aber völlig abwegig ist es vielleicht auch nicht. Schließlich lässt Apple wie Acer auch bei Firmen in Fernost fertigen und nimmt dort auch die Panels ab. Wobei 14,1 Zoll (anzunehmenderweise mit 1280 x 800 Pixel) fast schon ein wenig groß wären für das kleinst PowerBook. 13,3 Zoll Breitformat, mit 1152 x 7xx Pixeln, ja, das wäre mein ganz persönlicher Traum. Wie dem auch sei, auch die PowerBooks wären so langsam wieder dran, am wahrscheinlichsten ist zunächst ein (letzter?) G4-Speedbump. Ein G5-PowerBook wäre so der passende Abschluss für dieses (irgendwann bestimmt) großartige Mac-Jahr.

Auch die iBooks sollten dieses Jahr noch eine Überarbeitung erfahren, denn diese Produktlinie krankt (möglicherweise auch nur nach meinem Geschmack) daran, dass es derzeit nur ein "echtes" iBook gibt - das 12" 800er. Und - mit Verlaub: das ist Technik von vor zwei Jahren (PowerBook 800), zwar zu einem sehr guten Preis (das PowerBook kostete seinerzeit fast 4000 Euro!), aber irgendwie auch nicht der letzte Schrei. Die 14er sind (wenigstens mir) nicht iBook genug (zu groß, zu schwer). Motos 7447a könnte mit geringerer Leistungsaufnahme hier für Besserung sorgen und das Verhältnis 12:14-Zoll wieder umkehren (oder wenigstens ausgleichen). Allerdings bedingt dieser Schritt fast zwangsläufig eine deutliche Aufwertung der PowerBooks. Aber es soll ja um ein großartiges Jahr gehen. Und eine neue Garde schnuckeliger kleiner iBooks würde auf alle Fälle dazu beitragen.

Bliebe nun noch der 18. April, an dem Apple auf der NAB zu einem Special-Event lädt. "Moving pictures. Moving sound. Moving the industry." heißt es da, dass es dabei um Macs geht ist zwar eher unwahrscheinlich, aber derzeit ist man ja schon froh, wenn überhaupt irgendwas bei Apple passiert (ja ich weiß, wir sind unerbittlich und unersättlich). An Spekulationen um mögliche neue Produkte wird es in der nächsten Zeit noch genug geben (dabei heißt es nur "see the latest Apple technology", was nicht zwingend auf "neue" Technologie, ja nicht einmal Hardware schließen lässt), so dass wir uns eingedenk verbrutzelnder Hände vornehm zurückhalten ;)

Langer Rede kurzer Sinn: Ohne viel Phantasie aufbringen zu müssen ließe sich aus Fan-Sicht vieles dieses Jahr vorstellen, was in der Tat großartig wäre. Dabei bräuchte es nicht einmal revolutionäres: Ein baldiges G5-Update, das einem einen Dual 1,8 oder 2 GHz Rechner zum Preis des jetzigen Einsteigermodells bescheren würde, wäre fantastisch. Endlich wieder mehr 12-Zoll-iBooks, verbunden vielleicht mit einer Zurückstufung des Einstiegspreises auf 1000 Euro würde ebenfalls nochmals Freude aufkommen lassen (eher später im Jahr). Eine (mittlere) Revolution könnten iMac und PowerBook erfahren, beide hätten sie vielleicht sogar nötig um die enorme Erwartungshaltung bei den Usern zu erfüllen (heißt: G5). Wahrscheinlicher ist aber vorerst eine letzte G4-Runde für beide - wenn dies mit einer Preisreduktion verbunden würde (bei den iMacs aufgrund leicht steigender Panel-Preise eher unwahrscheinlich, auch 15-Zoll-TFTs für PowerBooks bleiben größtenteils preisstabil), wäre auch das schon erfreulich genug. Für Europa würde eigentlich schon allein der stabile Eurokurs eine solche Reduktion ermöglichen.

Kommentare

wann wirds mal wieder richtig sommer?

Von: dermattin | Datum: 12.03.2004 | #1
antwort auf beide fragen: hoffentlich bald :)

bin auch schon gespannt

Von: namename | Datum: 12.03.2004 | #2
ich warte auch sehnsuechtigst auf G5 PBs und neue PMs ...

…meno

Von: Terranova | Datum: 12.03.2004 | #3
Jaja, es ist echt langweilig geworden.

Aber flo mach GarageBand nicht so klein: Habe mir gestern ein Hardware Interface für mein Piano und iBook gekauft… Glasklarer Klang! Traumhaft für einen GaragePianisten :o)

Kaffeesud

Von: Michael | Datum: 12.03.2004 | #4
ENDLICH wieder ein bisserl Kaffeesudlesen. Hab ich gern.
Ein iMac G5 wäre suuuper. Will eh schon lange meinen iMac G3 ersetzen. Vielleicht spendiert uns Apple auch das neue HP Brennlaufwerk, das auch CD´s "bedrucken" kann.
Michael

Aber eigentlich immer noch nicht great.

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 12.03.2004 | #5
"A great Macintosh year" kann für mich zweilerlei heissen:
-grossartige Verkäufe; die sind aber nicht in Sicht.
-Neue Technologie, und das heisst nicht nur ein einfaches Upgrade der existierenden Linien. Also zB:
-Ein Infiniband-Port bei den XServes bzw XClusters
-Neue, performantere Architektur bei den G5
-G5 ASIC inkl. HT Port
-Multimedia-Mac, der ins Wohnzimmer passt und mit andern Unterhaltungselektronik-Komponenten verbindbar ist, ohne Lüfter natürlich, aber mit SCART, DVD-Brenner, DVB-S Receiver und Fernbedienung uns entsprechender SW.

stabiler Eurokurs?

Von: chris | Datum: 12.03.2004 | #6
hi flo.

du schriebst das nieder was sich wohl alle macuser denken, oder zumindest wünschen.

aber der eurokurs ist, auch wenn es da noch genügend spielraum für eine preisanpassung gibt, zur zeit alles andere andere als stabil bezeichnen. seit januar zuckt der kurs so massivst und völlig unnachvollziehbar durch die gegend, dass sich damit erstmal keine ernsthafte vorhersagen treffen lässt.

[Link]

vor dem hintergrund, würde auch ich die preise erstmal auf dem jetzigen relativ sicheren niveau belassen und abwarten.


c.

iMac G5

Von: Norbert | Datum: 12.03.2004 | #7
Beim iMac gibt es zwar keine offiziell vorgegebene Roadmap, doch auch hier hängt der G5 wie ein Damoklesschwert über der Lampe. Die Verkaufszahlen sind hier schon verhältnismäßig schwach, doch auch wenn sich die Klientel eines iMac wohl nicht in erster Linie um Performance kümmert, gegen einen G5-iMac hätte wohl niemand etwas.

Von wegen. Warum sollte ich meinen iMac 800 17" gegen den 20" ersetzen? Doch wohl nur wegen des Displays. Das bißchen mehr an Frequenz bringt es nicht wirklich.

Liebe Apple Leute: Ich werde erst dann den 20" iMac kaufen, wenn ein G5 drin werkelt. Alles andere könnte ihr euch gleich schenken.

Hoffend wartend...

@chris

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.03.2004 | #8
Da hast du recht, das war nicht ganz glücklich formuliert. Allerdings bleibt der Euro recht zuverlässig über 1,20, mindestens jedoch sicher über 1,15, das wohl sogar langfristig.

Somit ist der Kurs "stabil" weit über dem, womit Apple derzeit rechnet (rund 1:1, Netto-Preise). Selbst eine Änderung auf knapp 1,10 ließe ein _Menge_ Sicherheit für Apple, und wäre ein Riesending für uns ;)

Allerdings gebe ich zu, dass das durchaus Wunschdenken ist ;)

Das ist die Ruhe vor dem Sturm

Von: rex | Datum: 12.03.2004 | #9
Also jetz mal langsam:
1.Es wird was großes kommen das in Verbindung mit Sony steht.
2. Neue Power Macs Ende März ev.auch Books
und Monitore
3. im April Video und Bild IPod
4. Apple Handys mit PDA oder Organizer
5. neue IMacs mit neuem Formfactor
6. den Musicstore in Europa ca. August oder April
7. im Sommer Power Macs mit 3GHz
( sind natürlich erst im Oktober lieferbar)
8. Beamer über wireless Lan

und von Adobe wünsch ich mir noch ein schnelleres Photoshop welches voll auf den
G5 optimiert ist.

Grüße an die Bande aus dem Rheinland

@flo (MG)

Von: chris | Datum: 12.03.2004 | #10
rein von der psychologie der zahlen wäre ein kurs von 1:1,16 ein echter knüller.

c.

@rex

Von: tonidigital | Datum: 12.03.2004 | #11
Okay, träum schön weiter ;-)

Mir ist es jetzt wurscht, da ich...

Von: Jan | Datum: 12.03.2004 | #12
...vor drei Tagen einen weiteren Dual 2 GHz-G5 samt 23" Cinema Display für die Agentur gekauft habe.

Klar wäre mir ein Dual 2,2 GHz zum Midrange-Preis lieber gewesen, aber ich habe die Warterei einfach satt und mein neuer Mitarbeiter hätte mich wohl ziemlich blöd angeguckt, wenn ich gesagt hätte: "Du, so mit Arbeiten in den nächsten drei Wochen ist nichts, weil, du weißt ja, Ende März kommen bestimmt neue PowerMacs, die vielleicht schon Ende April lieferbar sind, das dürfen wir uns nicht entgehen lassen..."

Das Große...

Von: Charriu | Datum: 12.03.2004 | #13
...dieses Jahr wird sein, dass ausnhamesweise gar nichts passiert ;) 12 Monate Schonkost in Form von Software und 2005 geht es dann richtig los mit einem G6 mit 5 GHz *g*

Es kommt bestimmt was, in der Zwischenzeit lasse ich den 7100er Mal booten und wechsle dann zum G4, man ist dass eine Verbeseerung!

Charriu

iMac G5

Von: uldox | Datum: 12.03.2004 | #14
Hallo,

@flo: Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht ! Hat sich Deine Hand wieder etwas erholt ? ;)

Der G5 iMac (mind. 2 Ghz) wäre für mich momentan der einzigste Rechner den ich mir kaufen würde - wenn er denn kommt ! ?

Grundsätzlich muß man schon sagen, daß die langen Wartezeiten deutlich nerven ! ! ! !

Gruß...

Mit den PowerBooks können die ruhig warten ...

Von: Redhorse | Datum: 12.03.2004 | #15
... denn seit Februar werkelt bei mir ein PowerBook G4 12" - das soll nicht so schnell zum alten Eisen gehören.
Ein Genuss das Teil, so schön leise ... und der Betrieb mit zwei Monitoren - perfekt.

Aber neue Displays wären nicht schlecht. Dann kann ich den 17" Zöller von Fujitsu Siemens mal entsorgen ...

Redhorse

Lustig...

Von: RollingFlo | Datum: 12.03.2004 | #16
It's gonna be a great year for the Mac...

Na und? Hätte er sagen sollen, es wird ein schlechtes Jahr?! Leute, Leute, Leute....

Außerdem ist heute der 12.März. Macht also noch 9 1/2 Monate. Der Sommer rückt näher, aber der Steve Jobs meinte sicher den "Indian Summer". :)

Kühl und locker bleiben, erstmal bis April warten. Denn in zehn Tagen kommen ja die neuen PowerMacs, sage ich mal so dahin. G5 iMac gibt's zu Weihnachten und das Powerbook auch. ;)

@uldox

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 12.03.2004 | #17
Die verbrannte Hand hing am Arm des armen Kollegen Bert ;)

Meine Hand ist lediglich etwas ver-sonnen-brannt :P

Mach hinne, Steven K. Jobs!

Von: MacForce | Datum: 12.03.2004 | #18
Ja ja, lieber Flo, da hast Du dicke Recht, es wird dringend Zeit, daß sich bei Apple mal wieder was Ordentliches tut. Ich hab mir da letzte Woche auch schon Gedanken drüber gemacht und eine Produktmatrix für den jeweils (produktbezogen) nächsten Zyklus entworfen. Wenn nur 2/3. davon eintreten, bin ich froh, wenn nicht sogar begeistert, aber träumen darf man doch immer, oder nicht? ;)

Mehr dazu: [Link]

Grüße an alle!!

Wäre das nicht was für die Rubrik...

Von: LoCal | Datum: 12.03.2004 | #19
Was wurde eigentilch aus: "2004 will be a great macintosh-year"

aber ma ernst beiseite.. das jahr hat doch grad erst angefangen... also bitte...

iBook 800 vs Powerbook 800:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 12.03.2004 | #20
Naja, der Vergleich hinkt etwas: Die Grafik ist nämlich ganz klar die der Nachfolgergeneration (und zwar das kleine 867MHz-Modell mit 64bittig angebundenem 32MB-Grafikspeicher!) denn der Radeon9200 ist ein Radeon9000, ATI hat uns da ziemlich verarscht, aber der Radeon9000 ist eben trotzdem ein super Chip und war ein Quantensprung gegenüber dem im PB 800 verbauten 7500, der noch nichtmal shader-fähig ist!

PB 1000 Combo tut auch

Von: Kay | Datum: 12.03.2004 | #21
Also...ich habe mir vor kurzem das PB 1gig Combo gekauft. Ich muss sagen, daß ich damit sehr zufrieden bin und es nicht mehr missen möchte. Man muss nicht immer nur das neuste und beste haben. Patience Jungens und Mädels!

voellig OT

Von: namename | Datum: 12.03.2004 | #22
aber ich hoffe ihr verzeiht mir:
[Link]

zweiter versuch: 808.4

@MacForce

Von: Macs rock and rule! | Datum: 12.03.2004 | #23
*klugscheiss*
Steven P. (für Paul) Jobs!

1026 im ersten

Von: maxefaxe | Datum: 12.03.2004 | #24
n/t

1036,6 Meter weit

Von: maxefaxe | Datum: 12.03.2004 | #25
what a mess :-) Hihi

A great Macintosh year...

Von: Karl Schimanek | Datum: 12.03.2004 | #26
Na und? 2003 war auch the Year of the Notebook und was ist passiert <ironie>nix</ironie> ;)

Zum Power Mac:
Der liegt eigentlich auch voll im Zeitplan. September 2003 -- März 2004 -- September 2004 --

Die Verkaufszahlen werden wohl einigermaßen stabil bleiben. Das die am Ende eines Zyklus zurück gehen is doch normal.

Hätte Apple im Januar neue PMs vorgestellt und erst im April geliefert hätte sich auch wieder jeder aufgeregt... zu Recht.

Zum iMac und Powerbook:
Das die beiden nochmal ne G4 Revision spendiert bekommen, glaub ich nicht. Der G4 wird laut Freescale wohl erst im Q2/ 2004 ausgeliefert und wie zuverlässig MOTO in der Vergangenheit war wissen wir. Ich rechne frühestens im Juni/ Juli mit dem G4...

Und wegen nem Powerbook G5 hätte ich besser Norman Rohrer von IBM zitiert:"Customers will be able to use the chip in everything from PCs to notebooks to networking equipment, said Norman Rohrer, senior technical staff member at IBM."

Quelle: [Link]

Der springende Punkt is halt der ASIC ;)
Und wenn's sein muss bleibt das Powerbook halt bis zum September/ Oktober so wie's is, dito. iMac. Glaub ich aber nicht.

Power Mac G5: März/ April
Powerbook G5: WWDC 2004
iMac G5: Q4/ 2004

Pervers?

Von: iMob© | Datum: 12.03.2004 | #27
Wer bei diesem Spiel sowas wie Spass empfinden kann, ist nicht nur kleingeistig sondern muss auch pervers sein.

Kai wird seine Weiten sicher auch bald reinreichen, wie ich ihn kenne :(

Ach!

Von: Radneuerfinder | Datum: 12.03.2004 | #28
Ich hingegen hoffe, dass nix revolutionäres bei Apple die Leute bindet.
Sodern, dass die ihre Hausafgaben machen:

- Die langen Fehlerlisten von OS X abarbeiten. (z. B. In Macnewspaper 1/04 war eine recht ausführliche)
- Netzwerk und Benutzerrechte mal so richtig maclike Bedienbar machen
- Qualitätskontrolle, damit die Updates funktionieren (10.2.8 läßt grüßen), oder keine Rückrufaktionen nötig werden. (siehe Reperaturprogramm sogar außerhalb der Garantie bei den iBooks)

Ach, ich will doch nur, dass das Ding funktioniert, einfach zu Bedienen ist, gut ausschaut - in der Reihenfolge. Und dann darf es auch mal schneller werden und meinen Videorekorder im Wohnzimmer ersetzen. Aber zuerst bitte die anderen Sachen!

Ach!

Von: Radneuerfinder | Datum: 12.03.2004 | #29
Ich hingegen hoffe, dass nix revolutionäres bei Apple die Leute bindet.
Sodern, dass die ihre Hausafgaben machen:

- Die langen Fehlerlisten von OS X abarbeiten. (z. B. In Macnewspaper 1/04 war eine recht ausführliche)
- Netzwerk und Benutzerrechte mal so richtig maclike Bedienbar machen
- Qualitätskontrolle, damit die Updates funktionieren (10.2.8 läßt grüßen), oder keine Rückrufaktionen nötig werden. (siehe Reperaturprogramm sogar außerhalb der Garantie bei den iBooks)

Ach, ich will doch nur, dass das Ding funktioniert, einfach zu Bedienen ist, gut ausschaut - in der Reihenfolge. Und dann darf es auch mal schneller werden und meinen Videorekorder im Wohnzimmer ersetzen. Aber zuerst bitte die anderen Sachen!

Wie macht Ihr das nur?

Von: MacNase | Datum: 12.03.2004 | #30
meine Bestmarke waren nur ärmlich 620 :-(

Ach!

Von: Radneuerfinder | Datum: 12.03.2004 | #31
Ach! Ich hingegen hoffe, dass nix revolutionäres bei Apple die Leute bindet
sondern, dass die ihre Hausafgaben machen:

- Die langen Fehlerlisten von OS X abarbeiten. (z. B. In Macnewspaper 1/04 war eine recht ausführliche)
- Netzwerk und Benutzerrechte mal so richtig maclike bedienbar machen.
- Qualitätskontrolle, damit die Updates funktionieren (10.2.8 läßt grüßen), oder keine Rückrufaktionen nötig werden. (siehe Reperaturprogramm sogar außerhalb der Garantie bei den iBooks)

Ach, ich will doch nur, dass das Ding funktioniert, einfach zu bedienen ist, gut ausschaut - in der Reihenfolge. Und dann darf es auch mal schneller werden und meinen Videorekorder im Wohnzimmer ersetzen. Aber zuerst bitte die anderen Sachen!

sorry!!

Von: Radneuerfinder | Datum: 12.03.2004 | #32
und wie kann man löschen???

@Radneuerfinder

Von: iMob© | Datum: 12.03.2004 | #33
Einmal klicken reicht, ist doch gar nicht so schwer, oder?

leicht überarbeitet von der Redaktion

@@iMob mit ©

Von: maxefaxe | Datum: 12.03.2004 | #34
Haste mal wieder eine Tage? :-)

iMob is back

Von: namename | Datum: 12.03.2004 | #35
und gleich wieder so nett!

schoen, das ausgerechnet er von zumuellen spricht!

@macnase: ich komme auch nicht ueber 890 - die 1000 sind voellig schleierhaft. ansonsten braucht man einfach nur glueck mit den tretminen ;) (jut dat prinzessin di nicht mehr lebt, die wuerde sonst bei so einem satz in ohnmacht fallen)

lalala

Von: dermattin | Datum: 12.03.2004 | #36
[Link] :)

re: lalala

Von: namename | Datum: 12.03.2004 | #37
was sagt uns der link?

der mattin kann ganz gut mit photoshop umgehen ;)

So ist es.

Von: Derek | Datum: 12.03.2004 | #38
Eins hat Apple mittlerweile erkannt, den Fortschritt im Rucksack, ist nun klar:

Der G4 ist endgültig durch.

Ihn will keiner mehr haben, weil performancemäßig seit zwei jkahren an seinen Grenzen angelangt.

Ich denke dieses Jahr gibt es auf jeden Fall noch G5 iMacs, wahrscheinlich auch G5 Powerbooks.

IBM ist zur Zeit eine der ersten Adressen an Prozessorschmieden sowie deren Herstellungsprozessen.
Da wird einiges in den nächsten 2 Jahren kommen.

13,3" PB

Von: ERNIE | Datum: 12.03.2004 | #39
Jau, so ein 13,3" PB waere wirklich der absolute knaller... ob ich da wiederstehen koennte, laesst sich schwer sagen :-D

@ERNIE

Von: iMob© | Datum: 12.03.2004 | #40
Wie leer wäre doch das Leben, wenn man nicht mehr träumen könnte, gell Ernie. Aber du solltest erstmal deine Schulden bezahlen, bevor du auch nur einen Gedanken daran verschwendest, ein PB zu kaufen.

jaaaaaaaaa, das D E V I C E kommt!

Von: my device | Datum: 13.03.2004 | #41
mal wieder :)

[Link]

iMac G5

Von: TotalEclipse | Datum: 13.03.2004 | #42
Verflucht... ich warte schon seit Monaten - der Dual 2 GHz G5 steht sauber verpackt mit 20" Zoll Display nebem dem Schreibtisch. Zu laut. Zu unschön. Zu platzraubend. Bitte, Apple - ich will ja Geld ausgeben, aber die jetzige Produktpalette könnt Ihr behalten. Von zwei defekten iBooks in einem halben Jahr ganz zu schweigen - nie wieder diese Kisten...

Mit einem Wisch - ist alles weg

Von: iBrain, Feind der Dummen | Datum: 13.03.2004 | #43
Ho ho, mein Erzfeind ist wieder unterwegs.

Scheint, daß er wieder aus seinem Loch gekrochen ist. Tja, ist wieder Frühling und die Trolle werden wach.

Wo hab ich nur meine "Computer Bild"... (zwei von denen zu einem Kruzifix verbunden, wehrt zuverschlässig jeden Troll ab)

*kram* *raschel*

iPain in the Bud

Von: iMob© | Datum: 13.03.2004 | #44
Wer bist du denn, du willst mein Erzfeind sein, dich in meinem Ruhme suhlen.


mfg
iMob©

Beleidigendes von der Redaktion gelöscht

Liebster iMob

Von: iBrain, Feind der Dummen | Datum: 13.03.2004 | #45
Du weißt doch:

Kein Schatten ohne Licht, kein Schwarz ohne Weiss und kein Ying ohne Yang.

Und so wie es iMob© gibt, gibt es natürlich auch iBrain, Feind der Dummen. Dies ist der Lauf der Dinge und unumkehrbar.

Es war doch logisch, daß wenn du so unermesslich bekannt werden würdest, daß du sogar schnellfahrende Schuster weit an Bekanntheitsgrad übertriffst, auch dein Erzfeind an Bekanntheit zunehmen wird.

Nimm es wie ein Mann oder tue wenigstens so.

DENN:

Ich bin das Licht, wo bei anderen nur Schwärze ist
Ich bin das Hirn, nach dem manche verzweifelt suchen
Ich bin das freundliche Wort, daß andere vom Klo fallen läßt
Ich bin ruhig und gelassen, wo andere nur ©holerisch sind

iBrain, dein Erzfeind

* WERBUNG * WERBUNG * WERBUNG * WERBUNG
Jetzt neu: iBrain-Umhänge mit USS (Unflat-Schutz-Schild) ! Das coole Gadjet zur iBrain-Panikbrille, die zuverlässig Schwachsinn auf dieser Welt elimiert (jetzt auch im Governator Look mit Stahlbügel und Schutzohren)

Auch das noch!

Von: Aufmerker | Datum: 13.03.2004 | #46
Jetzt führt iMob auch noch Selbstgespräche mit iBrain. Es wird immer schlimmer!

ROFL

Von: iMob© | Datum: 13.03.2004 | #47
iBrain, hab schon lange nicht mehr so herzhaft lachen müssen, danke. Du bist Spitze!

weiter so!

Von: iBrain, Feind der Dummen | Datum: 13.03.2004 | #48
Schon 2 Beiträge, die die Redaktion nicht zensieren mußte!

Respekt.

hybBook?

Von: Thomas Reuting | Datum: 14.03.2004 | #49
Wie wäre das?
Subnotebook mit hybrid-OS: ein aufgemotztes NewtonOS, für schnelle Notizen, Termine etc.plus OS X, natürlich mit funktionierender Schnittstelle. Ich wäre auf sowas echt scharf, muss im Beruf oft kurue Texte, Notizen schreiben, schnell ein Protokoll oder einen Termin, da reicht die Batterielaufzeit des iBooks nie für einen Arbeitstag, ich brauche aber auch nicht das volle OS X, eine abgespeckte Fassung, aus dem ROM bootbar würde mir genügen. Kurz gesagt: Den Newton aktualisieren und ins iBook packen, das wäre mein Device 2004!

Pingu:

Von: Stefan | Datum: 15.03.2004 | #50
896,4