ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 286

Schutzgelderpressung mal anders

Nette Schule, die Sie da haben, wäre doch ne Schande wenn der was zustossen würde...

Autor: kai - Datum: 24.04.2002

Nein, es geht nicht um pausenbrotgeldklauende Pubertierende oder den klassischen Schulhof-Bully:
Live und direkt aus Bali bei Temperaturen von ca. 25 Grad nachts um 11 Uhr berichtet (dank Leser Michael Wiese!) der MacGuardians-Korrespondent Kai Sarong-tragenderweise und mit Reis auf der Stirn (religiöse Hintergründe, heute ist Nationalfeiertag in Bali!) von der neuesten Frechheit der Microsoft-Lizenzmafia: Nach der lustigen Aufwärmübung "Zeigt her eure SchuhLizenzen, oder sonst..", damals für Firmen (Microsoft nennt diese ironischerweise ja so gerne "Partner"!) geht es jetzt auch den Schulen an den Kragen. Diese müssen dem König Rede und Antwort stehen und sind schuldig (=Raubkopierer) bis zum Beweis des Gegenteils. Schön, dass die Microsoft-Wertewelt dem rechtsstaatlichen "in dubio pro reo" so diametral engegenläuft! Das gibt einen herben Vorgeschmack was uns mit fortschreitender Weltherrschaft (erwähnte ich schon, dass Windows Media gerade mithilfe von nVida, ATI, Avid, Adobe und Discreet dick am durchstarten ist?) noch alles erwarten wird. Auch nett: Die Schulen sollen damit zur neuen Microsoft-Lizensierung genötigt werden, dann müssten sie für jeden Rechner zahlen, selbst für die in amerikanischen Schulen zahlreich vorhandenen Macs! Hallo? Wurde die pro-CPU-Lizenz nicht irgendwann im Verlauf des Prozesses für illegal erklärt?) Ich bin noch unschlüssig, ob ich mich eher an schmierige Italiener erinnert fühle, die Schutzgelder eintreiben oder an Drogenhändler, bei denen die ersten Schüsse auch immer kostenlos sind und bei denen, wenn später die Abhängigkeit da ist, auch richtig abkassiert wird!
Microsoft sagt jetzt, wo sie für die meisten unabkömmlich sind, ganz klar der Raubkopiererei den Kampf an, und zwar mit radikalsten Mitteln, die oft dem guten Benehmen, manchmal sogar dem Gesetz widersprechen. So hat Microsoft z.B. keinerlei rechtliche Grundlage, von irgendjemandem einen Lizenznachweis einzufordern! Die BSA (=Microsoft) startet lustige Anzeigenkampagnen und Radiospots, bei der Operation Bucaneer, dem grossen Raubkopiererbust des FBI war auch an oberster Stelle eine Danksagung an Microsoft für die enge Zusammenarbeit (bitte jetzt paranoid werden was das bedeuten könnte!) zu finden, und ich muss immer nur zynisch lachend an das ungemein aussagekräftige legendäre Gates-Zitat "As long as they are going to steal it, we want them to steal ours. They'll get sort of addicted, and then we'll somehow figure out how to collect sometime in the next decade" zum Thema 'Raubkopieren von Microsoft-Produkten' denken!

Lachend mit einem Auge, weil von Microsoft unabhängig und weinend mit dem anderen, weil er leider als einzige Alternative (für den Normalanwender!) eben fast nur Windows hat steht da der Mac-User da! Es ist schon eine verkehrte Welt!

Lasst's euch gut gehen, ich werd jetzt in die eher internetcafe-losen Regionen abwandern.. Hab ich schon erwähnt, dass Bali jederzeit eine Reise wert ist? Vielleicht mal einen Reisebericht in MacReview stellen, wenn da jetzt schon Spielekonsolen getestet werden...

Kommentare