ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2862

Neuigkeiten aus der CeBIT-Stadt

Von Design Awards und Trickfilmern…

Autor: dk - Datum: 19.03.2004

Auch wenn wir die CeBIT dieses Jahr links liegen lassen werden, gibt es dennoch Interessantes aus Hannover zu vermelden. So zum Beispiel, daß Apple mal wieder mit Designpreisen überhäuft worden ist. Insgesamt wurde Apple von der International Forum Design GmbH für sieben Produkte mit iF design Awards 2004 ausgezeichnet. Die internationalen Top-Designer der Jury haben in der Kategorie Kommunikation gleich dreimal die Sonderauszeichnung iF Gold Award, zweimal die Sonderauszeichnung iF Silver Award und zwei iF design awards für Apple Produkte verliehen. Auf der Veranstaltung, die gestern in Hannover stattfand, erhielt Apple für das PowerBook 17 Zoll, das PowerBook 15 Zoll sowie die Videoconferencing-Kamera iSight einen iF Gold Award, der iPod und der Power Mac G5 wurden mit dem iF Silver Award ausgezeichnet und das PowerBook 12 Zoll sowie die Wireless Mouse mit dem iF design Award. Mehr Infos hier.

Ich wußte bisher zwar nicht, daß Hannover jetzt auch Filmmetropole ist. Aber es scheint zu stimmen. Denn "Back to Gaya" ist der erste europäische und vollständig computergenerierte 3D-Spielfilm der Welt, und er kommt – richtig! – aus Hannover. Nun hat man zwar bereits das Drehbuch und die Dialoge kritisiert, doch selbst wenn diese Kritik berechtigt sein mag, geht es den Herrschaften des Literarischen Salons am kommenden Montag (22.3., 20 Uhr) auch nur in zweiter Linie um solche Aspekte. Vielmehr interessieren sie die Einblicke in das technnisch grafische Innenleben einer solchen HardCoreHiTech-Aktion, und entsprechend haben sie ihre Gäste ausgewählt: Henning Ahlers ist Production Designer, Oliver Kurth ist Character Designer, und Jens Benecke Storyboarder. Viel Spaß wünschen wir!

Kommentare

Und ich bin Weltmeister von Süddeutschland!

Von: Zaggo | Datum: 19.03.2004 | #1
"...ist der erste europäische und vollständig computergenerierte 3D-Spielfilm der Welt."

Meint ihr vielleicht
"...ist der erste europäische und vollständig computergenerierte 3D-Spielfilm."
oder gerne auch
"...ist der erste vollständig computergenerierte 3D-Spielfilm Europas"???

Sei's drum...
Z.

sach mal...

Von: jamesp.Sullivan | Datum: 19.03.2004 | #2
Gates noch?

@Zaggo

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 19.03.2004 | #3
Es geht um den ersten vollständig generierten europäischen Beitrag in der Welt des Genres…

12''pb

Von: endu | Datum: 19.03.2004 | #4
ich hab schon immer gwusst, dass das 12'' er pb das schönste ist ;-)

An die Redaktion

Von: blofeld | Datum: 19.03.2004 | #5
weiter unten wurde eine Beitrag von mir durch euch verfälscht.

Entweder ihr löscht meine beiträge, oder ihr macht gar nichts.

Aber verfremden - und sei es nur einen Namen in Gast tauschen - ist das aller Letzte.

Also LÖSCHEN oder in den URSPRUNG versetzen - aber so gehts nicht.

Ganz ehrlich:
Soetwas macht mich stinksauer

Das ist extrem unseriöser Jornalismus

tja so ist das leben

Von: Bert | Datum: 19.03.2004 | #6
Es gibt für alles Grenzen. Hier arbeitet ein Dutzend ehrenamtliche Redakteure aus Spaß an der Freude, und machen tagtäglich ein Fanzine für euch Freaks da draussen. Daher legen aber auch wir hier fest, was zulässig ist und was nicht. Wer kein Gefühl für schlechten Stil hat, wird mal seine Beiträge verändert finden - vielleicht kann man daraus lernen? Ich hoffe sehr! Herzliche Grüße, Bert

@ Bert

Von: blofeld | Datum: 19.03.2004 | #7
Es gibt für alles Grenzen.
-> richtig, das sehe ich auch so.

Hier arbeitet ein Dutzend ehrenamtliche Redakteure aus Spaß an der Freude, und machen tagtäglich ein Fanzine für euch Freaks da draussen.
-> das ist ja grundsätzlich erstmal ok, aber besteht den die Freude in der Manipulation

Daher legen aber auch wir hier fest, was zulässig ist und was nicht.
-> erkläre mal bitte, was von mir nicht zulässig war

Wer kein Gefühl für schlechten Stil hat, wird mal seine Beiträge verändert finden - vielleicht kann man daraus lernen?
-> Ihr solltet eure Rechtsabteilung mal befragen ob das zulässig ist. Aus meiner Sicht ist das Manipulation und nicht üblich in einem Rechtsstaat.

Ich hoffe sehr! Herzliche Grüße, Bert
-> Gruß zurück - ich hoffe auf Toleranz, mehr war auch in meine anderen Postings nicht zu lesen

aber noch nicht geswitcht

Von: The_Swordmaster | Datum: 19.03.2004 | #8
Im Abspann von "Back to Gaya" prangt ein großes AMD-Logo...

@blofeld

Von: Bert | Datum: 19.03.2004 | #9
Nein, die Freude besteht nicht im Zensurieren - die Freude ist riesengross, wenn wir es nicht tun müssen. Leider sind hier einige unterwegs, die nicht wissen, wie man sich benimmt. Zum Thema Rechtsabteilung: danke, das studium der rechte liegt hinter mir. gruß, bert

Super Bert

Von: blofeld | Datum: 19.03.2004 | #10
Nur auf ein Teil antworten

So habe ich mir das gedacht!!!


Löscht bitte alle Postings von mir,
Wahrheitsverdrehung kann ich nicht dulden, wenn es mich betrifft. Was ihr sonst so treibt interessiert mich absofort nicht mehr. Ich werde eure Seite nicht mehr besuchen, ich werde nicht mehr posten. Ich werde euch vergessen

auch okay

Von: Bert | Datum: 19.03.2004 | #11
Na das ist doch auch eine schöne Lösung in einem freien Land. Gruß, Bert

Ach Bert,

Von: blofeld | Datum: 20.03.2004 | #12
da bin ich wieder,

sag mal das Studium haste hinter dir, die Arbeitslosigkeit aber nicht, oder?

Wundern würde es mich nicht

ich hab mir gerade überlegt, ich komme jetzt öfter vorbei.

HuHu HerrBert

Von: blofeld (Troll) | Datum: 20.03.2004 | #13
schläfst du schon

A U F S T E H E N !!!!!!!

der Troll ist immer noch da

@blo(ede)feld…

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 20.03.2004 | #14
Du hast keine Freunde, oder? Die hätten Dir sonst längst diese asozialen Züge abgewöhnt… Und asozial meine ich im wahrsten Sinne des Wortes. Bevor Du wieder zeterst, schau in einen Duden…

@Dirk

Von: leser | Datum: 20.03.2004 | #15
Na Dirk, möchtest du wieder das Wochenende einläuten?

Zurück zum Thema

Von: Sebastian | Datum: 20.03.2004 | #16
Um mal was zum Thema zu sagen... wenn amerikanische Filme unter ihrem Originaltitel in deutsche Kinos kommen finde ich das OK, aber ist die schleichende und allgegenwärtige Anglifizierung dieses Landes soweit vorangeschritten, daß wir selbst "eigenen" Filmen englische Titel geben?

@Sebastian: Englische Filmtitel

Von: eric.p | Datum: 20.03.2004 | #17
So richtig pervers wirds, wenn man den amerikanischen Filmen in Deutschland andere englische Titel gibt, weil man der Meinung ist, der gemeine Deutsche würde den Zusammenhang nicht verstehen. So geschehen z.B. bei "Crossroads" mit Britney Spears - der hiess hier in Deutschland "Not a girl" (Nicht das ich den Film etwa gesehen hätte! ;-))

Eric.p

@Dirk

Von: Kultobjekt | Datum: 20.03.2004 | #18
Absolutes Troll-Niveau, schade!

@eric.p: Tjaja, traurige Geschichte

Von: Sebastian | Datum: 20.03.2004 | #19
Ich weiß, das regt mich auch tierisch auf. Ich empfehle in diesem Zusammenhang diesen Artikel: [Link] -- "Powered by emotion" mit "Kraft durch Freude" zu übersetzen ist schon verdammt haarig.

Muß wohl was dran sein an der Kiste mit Pisa.

@Kultobjekt

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 20.03.2004 | #20
Zum Troll-Niveau…

Manchmal kann man Feuer nur mit Feuer bekämpfen. Und manchmal macht nur Brandrodung so richtig Spaß… Außerdem wißt Ihr ja, daß ich mich in heißen Küchen wohl fühle… ;-)

@Sebastian: Keine Synchronisierung mehr

Von: eric.p | Datum: 20.03.2004 | #21
Tja, PISA.

Bin da kein Fachmann, aber ich bin ja der Meinung, dass das Problem mit der mangelnden Kenntnis der englischen Sprache in unserem Lande ganz einfach gelöst werden könnte.
Man sollte einfach aufhören Spielfilme und Serien, die aus dem englischsprachingen Raum kommen zu synchronisieren. Einfach nur Untertitel drunter und fertig. Passt schon. Wie in anderen Europäischen Ländern auch.

Aber leider Gottes würde diese Idee wohl an der typisch deutschen Bürokratie und am Gewohnheitswahn scheitern...
"Wir haben das jetzt schon seit 70 Jahren so gemacht, und warum sollten wir das jetzt auf einmal ändern?"
Haaaallllooooo?
Zum Ersten sind die Filme in der Originalfassung sowieso viel geiler.
Zum zweiten - sobald Untertitel da sind versteht selbst meine Mutter (63, nie Englisch gelernt) jeden Film.
Und zum dritten: Wie soll man denn sonst den Umgang mit einer Fremdsprache erlernen, wenn man ausserhalb einer schulischen Einrichtung noch nicht einmal deren Gebrauch erfährt???

Im Übrigen: Falls mir irgendjemand nicht glaubt - Englischkenntnisse sind sehr gefragt. Geht doch einfach mal ein paar aktuelle Stellenangebote durch.

Eric.p

@Dirk

Von: Kultobjekt | Datum: 21.03.2004 | #22
Feuer? Das einzige was brennt ist dein Kittel. Manchmal ist es besser den Schnabel zu halten,
vielleicht lernst du es ja noch.