ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2878

One for the morning

Apfeltalk auf Abwegen

Autor: flo - Datum: 25.03.2004

Wer es tatsächlich noch nicht mitbekommen hat: Den Kollegen von apfeltalk wurde beim Umzug zu einem neuen Provider die Domain ein bisschen zu früh abgestellt, bis voraussichtlich übermorgen ist die Seite daher unter www.apfelserve.de zu erreichen. Zusätzliches Futter für den zum vormittäglichen Kaffee noch Lesestoff Suchenden: Es sei an dieser Stelle noch einmal der Artikel bei macnightowl empfohlen ("Is Longhorn Microsoft's Copland?") oder der "Fast-schon-Freitag"-Beitrag "Enjoy It While It Lasts" bei As the Apple Turns. Bei ArsTechnica findet sich noch ein Beitrag zum dreijährigen Bestehen von Mac OS X mit einer ganz netten Darstellung der "Highs & Lows" der einzelnen Versionen - und ja, der Begriff "spatial finder" kommt auch vor, selbst wenn der Autor Eric Bangemann und nicht John Siracusa heißt (weswegen der Artikel wohl auch nur zwei Seiten statt 20 zählt).
Nicht unerwähnt bleiben soll auch der sichtlicherweise vom iPod-mini-Virus befallene Frank Patalong, der in einem Spiegel Online Artikel (Dank für all die Hinweise per Mail) schon beinahe klingt wie einer der (im positiven Sinne) Verrückten bei iPodLounge. Gute Besserung ;)

Kommentare

Früher oder später kriegen wir Euch ;-)

Von: nicknix | Datum: 25.03.2004 | #1
Da hat Gravis wohl mal a bisserl Werbung gemacht:

"Unter den schon Anfang März vom Mac-Distributor Gravis mit einem Testgerät beglückten Journalisten löste das Gerät zumindest eine kleine iPod-Euphorie aus. "Den will ich gar nicht mehr abgeben", sagte mir eine Kollegin. Mit Vernunft hat auch das nichts zu tun, aber so wirkt der wohl."

Frank Patalog schriebs, oops :-D

[Link]

DANK

Von: iAlex | Datum: 25.03.2004 | #2
Danke von den Apfeltalkern :-)

das gibt es ja nicht!

Von: mcj | Datum: 25.03.2004 | #3
Ein positiver Artikel über ein Apple-Produkt auf Spiegel-Online - es geschehen noch Zeichen und Wunder.

Das bemerkenswerteste ist wohl hierbei dass FP voll in das Reality Distortion Field geraten ist. Hätte ich nicht gedacht! Respekt!

- m.

Nuja...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 25.03.2004 | #4
Ich glaube ja, der geehrte Herr Patalong grinst sich eins ins Fäustchen und wollte nur mal zeigen, dass er Ironie-Tags auch MacFreak-konform setzen kann ;)

Praktikant in Sicht!

Von: rotfuxx | Datum: 25.03.2004 | #5
Ich finde den Artikel sehr peinlich.

Sowas muss doch ein Praktikant sein, der sich mühsam in den Artikel reinfeatured, Fanzine-artige Wörter wie "wir" verwendet und dann sogar noch Schleichwerbung in den direkten Text einbaut.

Peinlich. Ich will nicht meckern, ich bin neidisch, denn bei solch redaktionellen Meisterleistungen stelle ich mir immer ein Söhnchen vor, dass mit mehr "Vitamin B" für "Beziehung" als "Begabung" in eine der renomiertesten Redaktionen Deutschlands gekommen ist (Netzwelt gehört immerhin zum Spiegel, auch wenn man es manchmal nicht glauben mag).

Einziger Lichtblick: Ist mal wieder ein bisschen Werbung für Apple. Aber ich wäre froher, wenn die allgemein ihre Apple-Berichterstattung besser recherchieren statt ab und zu solche Gefühlsduselei-Artikel zu publizieren.

Gruß

Ralf