ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2896

Wochenend und Mondenschein

Besinnung im binären System

Autor: bh - Datum: 04.04.2004

Das Wochenende gibt einem endlich die Muße, die liegengebliebenen Zeitungen der Woche durchzusehen und spannende Artikel näher zu begutachten. Da steht doch wirklich in einer Zeitung, dass in manchen Ländern die Polizei mittlerweile vor den weissen iPod-Kopfhörern warnt! Trägt man diese weithin sichtbaren Kopfhörer, signalisiert man Dieben, dass es hier echte Wertsachen zu stehlen gibt: einen Apple iPod.

Ich sehe es vor mir, wie Michael Dell, König der Bastler, frustriert zu Hause sitzt. Alle Welt kauft seine Mühlen, die sich grau und elend in den Arbeitsalltag einfügen. Er macht eine Menge Geld, und zählt jeden Abend pünktlich seine Erbsen, es werden immer mehr. An fast jedem Arbeitsplatz steht ein Dell-Rechner. Ebenso mit Bill Gates und seinem Windows - es ist überall, Arbeitsalltag ist fast gleichbedeutend mit Microsoft Windows. Doch wenn die Werksirene dröhnt und die Menschheit erlöst das Joch abschüttelt und mit Musik im Ohr den Heimweg antritt, dann ist es Apple-Hardware vom feinsten, was die Leute in ihren Taschen haben. In ihrer Freizeit treffen die Menschen die Wahl ihres Herzens, so auch die Gauner. Kein anständiger Dieb riskiert Kopf und Kragen für einen Rio mp3-Player oder irgendein greulich tönendes Handy, das mit 32 Mb Flashspeicher auch ein paar Stücke Musik abspielen kann - wenn ein Langfinger zugreift, dann sollte es sich lohnen. Vielleicht verkaufen einige Diebe die Beute gar nicht mehr? Selbst Ganoven bevorzugen wohl Qualitätsprodukte. Bill Gates und Michael Dell sitzen traurig auf ihren Sofas aus Krokodilleder und weinen in den Flokati, denn eines werden sie nie schaffen: soviel positive Emotionen wecken, wie Apple mit der kleinen singenden Festplatte namens iPod. Ein Gerät, das etwas verändert. Ein Desiderat. Ist das Wochenende nicht Zeit der Besinnung? Sollten wir nicht alle kurz innehalten und uns etwas ins Gedächtnis rufen, das wir als Selbstverständlichkeit täglich hinnehmen? Beispielsweise die Erkenntnis, dass jene Menschen, die sich gerne an ihre Computer setzen und nahtlos in schöpferische Tätigkeiten einsteigen, mehrheitlich einen Macintosh verwenden! Wer Ihnen von seinem Rechner vorschwärmt, ist mit Sicherheit keine von Windows gequälte Seele, sondern ein freier Mensch, ein mündiger Bürger der digitalen Welten, wo die Standards über die proprietären Formate herrschen. Wahrlich, der iPod ist ein schönes Symbol für die Überschreitung der Grenzen, die Kleingeister immer nachziehen wollen. Those who say it cannot be done are usually interrupted by those doing it. Niemand kann einen so kleinen mp3-Player machen. Niemand kann einen leicht zu bedienenden legalen Musikvertrieb starten, denn grimmige Raubkopierritter beherrschen die Szene. Kann nicht - gibts nicht. Apple kam und brachte den iPod, iTunes und den Music Store. Lassen wir uns den Verlauf dieser Erfolgsgeschichte doch wieder einmal durch den Kopf gehen, Station für Station. Plötzlich ist wieder klar, wo der Geist von 1984 noch weht, und wieso wir uns hier zusammengefunden haben, auf einer Plattform der Nonkonformisten. The ones wo see things differently. The ones who have no respect for the status quo. Think different, liebe Freunde - morgen und überhaupt jeden Tag der Woche.

Sie hörten das Wort zum Sonntag, Pater Bert ist unter bh@macguardians.de erreichbar, falls Sie die Beichte ablegen möchten oder ähnliche Erleichterung suchen.

Kommentare

Weia.

Von: ElRhodeo | Datum: 04.04.2004 | #1
Bitte bitte schreibt doch solche Artikel nicht. Ich schäm mich dann immer so für Euch.

What he said...

Von: RollingFlo | Datum: 04.04.2004 | #2
Schöner Artikel und Du hast vollständig recht! ;D

Ich sage das auch immer: Apple tut's einfach. Andere labern. Eigentlich die einzig wirklich Nike-Firma, betrachtet man deren Slogan, ist Apple!
iPod habe ich trotzdem (noch) keinen... :)

Und ja, es ist kein Zufall, dass Mac-Benutzer immer missionieren wollen - es ist halt einfach geil, einen Mac zu bedienen und das will man weiter vermitteln. Oder wie Tom Clancy (glaube ich) schrieb:
"Never ask a man what computer he uses. If it's a Mac, he'll tell you. If it's not, why embarrass him?"

Einen halbwegs tolerablen Montag wünsch ich allen!

Yep!

Von: Thomas Reuting | Datum: 04.04.2004 | #3
Yep! Ich habe es lange nicht mehr so passend formuliert gelesen - einen Dank an eure grüne Seele! Think different!

tja....

Von: tsch | Datum: 04.04.2004 | #4
dummerweise ist die leute-mit-weissen-kopfhörern-werden-überfallen ein hoax .......

also see here

Von: ionas | Datum: 04.04.2004 | #5
[Link]

"bill und michael werden es nie schaffen etc. etc."

Von: sonntag nacht | Datum: 05.04.2004 | #6
hmm ... mal angenommen apple würde 100% seiner user glücklich machen und microsoft nur 10%, dann macht mircrosoft immer noch mehr menschen glücklich als apple.


oder anders herumformuliert: wer zur überschreitung seiner grenzen einen iPod braucht oder nur mit einem mac kreativ sein kann ist eigentlich ein armes schw...

gute nacht!

sonntag nacht hat recht...

Von: mr.drinkalot | Datum: 05.04.2004 | #7
dennoch ein schön zu lesender artikel!!!!

Tolle Logik

Von: Triton | Datum: 05.04.2004 | #8
und wenn sich in China 10% frei fühlen und in der Schweiz 100%, dann befreit das chinesische System mehr Menschen.

Und Kreativität ist die eine Sache, die Umsetzung der Kreativität eine andere.

wir sind snobs

Von: Oliver | Datum: 05.04.2004 | #9
...ab einem gewissen monats-saler sind doch schnäppchen und geizgeil irgendwie irrelevant. die normalos haben ihren kick beim kaufen, orgastisches geld sparen.. der "doppelte" preis bei apple ist mir immer dann besonders egal, wenn mail mir *.pif dateien präsentiert und ich nur müde schmunzeln kann.. der kick zu sagen "mit mac wäre das nicht passiert" ist einfach zu geil..

gähn

Von: max | Datum: 05.04.2004 | #10
mensch das geistert doch schon seit wochen durch dir Netze...

finde irgendwie, dass ihr eure Qualität nicht mehr halten könnt...

Ist ja auch...

Von: Triton | Datum: 05.04.2004 | #11
nichts los im Appleland, da freut man sich über jeden Bericht. ;)

Man, wann gibt es endlich mal was Neues? Ist Steve im Urlaub? So eine lange Trockenphase gab es ja noch nie. Vielleicht wird's ja diese Woche was, toi toi toi. ;)

interessant, wie man eine nicht versprochene

Von: montag sehr früh morgens | Datum: 05.04.2004 | #12
produkteigenschaft mit einem eigentlich selbstverständlichen grundrecht vergleichen kann.

und umsetzung der kreativität? mit was? mit einem betriebssystem? einem unix, welches gerade nicht für kreative geschaffen wurde? oder redest Du hier von anwendungsprogrammen, die in der regel unter anderen systemen so ziemlich genauso funktionieren?

gute nacht ... ist schon spät.

Du bist lustig

Von: Triton | Datum: 05.04.2004 | #13
Es geht nicht um den Vergleich zwischen Produkten oder Rechten, sondern zwischen relativen Zahlen.

Das einzelne Programm funktioniert ziemlich gleich. Bei mehreren Programmen gleichzeitig hat das System aber einen großen Einfluß auf die Produktivität.

Guter Artikel, Bert!

Von: Ulrich | Datum: 05.04.2004 | #14
Und ich meine das ernst!
Denn ein Artikel ist, journalistisch gesehen, dann gut, wenn er polarisiert und Emotionen hervorruft.
Das ist Dir, egal was alle vor mir hier gepostet haben, gut gelungen.


Viele Grüße

Ulrich


p.s.: Das ist meine eigene, völlig unerhebliche, Meinung.

was soll die Aufregung?

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 05.04.2004 | #15
regt ihr euch auch immer so auf, wenn ein Fussball fanclub sein Fussballteam über den grünen Klee lobt? Haltet ihr denen dann Spielstatistiken entgegen und analyisiert spiel für Spiel die Schwächen der Manschaft? Oder lasst ihr sie wie jeder normale Mensch einfach etwas feiern? Gibt ja nicht mehr viel in dieser Welt worüber man sich freuen kann, wenn da welche den iPod entdecken, ist das doch schön. Ich hätte auch lieber rev B der Powermacs, aber meine Zeit zum Jubeln wird auch irgendwann kommen, und deren Durststrecke, hat wahrscheinlich schon begonnen, sie wissen es nur noch nicht. Also was soll der Neid von solchen selbsternannten Powerusern. Poweruser, ist das eine Verkürzung von Power Mac User, oder Power Book User? Wann ist man Power User?

Es ist wirklich komisch

Von: Katze | Datum: 05.04.2004 | #16
... niemand würde sich ernsthaft mit jemandem streiten, weil er einen Schraubenzieher (= -dreher) mit Holzgriff verwenden möchte, nur weil man selbst überzeugter Plastikgriff-Verfechter ist. Sobald es aber um Apple oder Microsoft geht, schlagen die Leute sich die Köpfe ein. Ein Computer ist ein Werkzeug, der dazu da ist, irgendeine Aufgabe zu erfüllen und wenn das besser mit einem Plastikgriff geht, dann nehm ich eben den Plastikgriff und wenn nicht, dann nehm ich den Holzgriff.... oder?

@ triton

Von: montag morgen | Datum: 05.04.2004 | #17
die, wie auch immer gewerteten, relativen zahlen sind die reaktion auf die absoluten feststellungen von oben. wenn sich qualität nur noch durch unwahre aussagen definieren lässt, dann gute nacht.

ich hatte die tage ein treffen mit dem 10er-kern eines chapters. alles kreative: schauspieler, autoren, musiker, moderatoren und cutter. die waren alle keine gequälten seelen und ich war der einzige mit nem mac.

Peinlich

Von: foc | Datum: 05.04.2004 | #18
Nachdem diesen Hoax erst sämtliche Newsdienste als bare Münze verkauft haben, anschließend (vor immerhin schon einer Woche) alle kleinlaut zugeben mussten, dass es sich tatsächlich um einen Hoax handelt, sollte es auch der allerletzte bemerkt haben, dass man da wieder mal einem mehr oder weniger kreativen Journalisten aufgesessen ist, der seine Brötchen u.a. mit dem Erfinden von Nachrichten verdient.

Jetzt wird er sentimental

Von: Mister D. | Datum: 05.04.2004 | #19
Bert, du bist alt, müde und emotional. Lass es doch einfach sein, es wird so langsam peinlich.

Solange

Von: Thyrfing | Datum: 05.04.2004 | #20
es Leute wie Mister D. und ähnlich ungeschlachte Kleingeister gibt, passen diese Artikel immer wieder. Denn ihr seid es, die es nicht müde werden jeden Tag aufs Neue eure schlechte Laune zu verbreiten.

Bert hat mit seinem Artikel an die gute Laune appelliert, leider dringt das in so manchem Kopf nicht ins Vakuum vor.

Zur Besinnung, lieber Bert, will ich mehr von deinen Betrachtungen.

Thyr

Schöne Schwärmerei

Von: DrWatson | Datum: 05.04.2004 | #21
Schöner Artikel das. Vorhersehbare Reaktionen das. Liebe Gegner der sakralen iPod-Lobhudelei, könnt ihr eigentlich auch zwischen den Zeilen lesen? Selbst wenn man dem Autor zugesteht, dass er das Gesagte tatsächlich in diesem Ausmaß auch so meint (und man anderer Meinung ist), sollte die Wortwahl, die Stimmung des Artikels darauf schließen lassen, dass die Intention überhöht wurde, absichtlich. Wäre dies "Wahlkampfwerbung", könnte man sich schauffieren, wer jedoch bei offensichtlicher Schwärmerei mit der Goldwaage ankommt, hat was nicht verstanden.

s=e

Von: DrWatson | Datum: 05.04.2004 | #22
Das "schauffieren" sollte natürlich ein "echauffieren" werden...

und auch apple

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 05.04.2004 | #23
produziert mega-tonnen sondermüll, mit ihren spielereien. schaffen die auch ihren sondermüll nach chinaland, wo ganze dörfer verseucht werden oder werden die zu steve in den garten gekippt, weil er so ein menschenliebhaber ist?

User-ID???

Von: RollingFlo | Datum: 05.04.2004 | #24
Ja sag a mal, was is jetzt des? ;)
Test... Test...

hatte ich mich auch erst gefragt

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 05.04.2004 | #25
........

User-ID

Von: Locutus v Borg | Datum: 05.04.2004 | #26
test...test...test..

endlich!!!

Von: FOX | Datum: 05.04.2004 | #27
danke, mg's!

ob´s klappt?

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 05.04.2004 | #28
wird´s die dritte?

ein bissen spass mus sein!!!!

Von: mr.drinkalot | Datum: 05.04.2004 | #29
nehmt nicht immer alles zu ernst!!!

test

Von: macpeter | Datum: 05.04.2004 | #30
ahja---fein

oi humor

Von: Bert | Datum: 05.04.2004 | #31
Es ist immer wieder interessant, die Aufregung zu sehen, die ausbricht wenn man leichtfüssige Zeilen nicht mit riesigen tags als <HUMOR> versieht. Hui, da geht es rund! Was denken sich dann eigentlich die Leutchen, die das so arg aufregt, bei meinem letzten Absatz? Wenn ich mich selbst als "Pater Bert" bezeichne, könnte das eine zaghafte Andeutung sein, dass ich diese Predigt nicht 100% ernst meine? Hm? Macht nix, Asseln zurück unter den Stein, sitzenmachen!

LOL

Von: Schnapper | Datum: 05.04.2004 | #32
Ich fand den Beitrag herrlich zu lesen - danke, Bert. :) Mehr davon :)

Pruuuust!

Von: Terrania | Datum: 05.04.2004 | #33
Also wers ernst aufgefasst hat ...

ist mir nicht nachvollziehbar...

Von: chris | Datum: 05.04.2004 | #34
siehe überschrift.

*pruuuust*

Von: joschi | Datum: 06.04.2004 | #35
siehe überschrift