ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2899

Was wurde aus den Apple-(Community) Boards wie AppleLink oder eWorld?

Autor: tj - Datum: 05.04.2004

In der heutigen Ausgabe soll beleuchtet werden was aus den ehemaligen Apple-(Community) Boards wie AppleLink oder eWorld geworden ist. Welcher altgediente Internetnutzer hat vor vielen Jahren nicht auch Bekanntschaft mit den Onlineumgebungen gemacht? Internetdienstleister wie Compuserve, AppleLink oder eWorld boten die Informationen nicht über reine Webseiten sondern in einer sympathischen Umgebung an. Apple versuchte bei seinen Onlineservices die Schreibtischmetapher zu übertragen und erschuf ein virtuelles Dorf, um so Assoziationen mit den dargeboten Inhalten zu wecken. Die ersten Schritte Apples in der virtuellen Welt führten 1985 zu der Entwicklung von AppleLink. AppleLink war der erste Onlinedienst mit graphischer Oberfläche und blieb zunächst den Händlern vorbehalten, da es als Informations- und Supportsystem gedacht war um Kosten zu senken.

Das System trug zwar Apples Namen war aber ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Apple und General Electric und war damals für Apple sehr erfolgreich da zwar jährlich ca. 30 Millionen Dollar an GE gezahlt werden mussten aber gleichzeitig 100 Millionen Dollar anderer Kosten eingespart werden konnten.

Da Apple mit AppleLink so erfolgreich war, entschied man sich auch eine Version für Privatkunden herauszubringen und Apple entwickelte mit Quantum Computer Services einen grafischen Onlinedienst innerhalb des ursprünglichen AppleLink. Im Jahr 1988 wurde dann AppleLink-Personal Edition vorgestellt, bevor es aber auf den Markt kam zog Apple die Unterstützung zurück, stellte aber die finanziellen Mittel bereit um eine MacVersion zu entwickeln und diese ohne das MacLogo herauszubringen.

1991 nannte sich Quantum Computer Services in AOL um und AppleLink-Personal Edition lebt also bis heute fort... 1991 wollte Apple das ursprüngliche AppleLink (welches noch das Informationssystem der Händler darstellt) durch ein neues System ersetzen. Nach Evaluation unterschiedlicher Alternativen entschied sich Apple den Code der AppleLink-Personal Edition zu lizenzieren und AOL ein Honorar zu entrichten um die Software von AOL verwenden zu können. AOL passte die Software an die Spezifikationen von Apple an und Apple erweiterte die Software um die eigenen Ideen und veränderte das komplette Erscheinungsbild.

Erst 1994 konnten Apple und AOL sich einigen und Apple betritt mit eWorld die Bühne der Onlinedienste. Da eWorld aber nicht die Verbreitung fand, welche Apple sich gewünscht hat entschied der damalige CEO von Apple Gil Amelio eWorld am 31. März 1996 einzustellen.

Also was wurde aus AppleLink? Zumindest in dieser Ausgabe lässt sich die Frage beantworten! Aus dem System AppleLink wurde zwar nichts aber die Idee, welche hinter den Apple Systemen (AppleLink, AppleLink-Personal Edition, eWorld) steckte lebt im System von AOL bis heute fort.

Quelle: Linzmayer, Owen W.: Apple-Streng vertraulich. Die Tops und Flops der Macintosh-Geschichte. St Gallen 2000.


Welches Thema möchten Sie als nächstes in dieser Reihe behandelt sehen? Was wollten Sie schon immer wissen? Schreiben Sie es einfach an die Macguardians!

Kommentare

OT: iTunes vs. Phonoline

Von: SvenWal | Datum: 06.04.2004 | #1
Der Spiegel widmet sich mal wieder unserem sagenumwogenen Musikdienst Phonoline, der, wenn ich das mal zusammenfassen darf, wohl eine Lachnummer ist ;-)

[Link]

Gooooooooogle ?

Von: schorsch | Datum: 06.04.2004 | #2
Hab ich nicht verstanden.
Bitte Erklärung

ach nö

Von: Yep | Datum: 05.04.2004 | #3
>>Welches Thema möchten Sie als nächstes in dieser Reihe behandelt sehen? Was wollten Sie schon immer wissen? Schreiben Sie es einfach an die Macguardians!<<

Solange es nur Nachgeplapper aus einem Buch ist, daß sowieso jeder, der sich dafür interessiert schon längst hat, möchte ich eigentlich gar kein weiteres Thema behandelt sehen ;)

Dann mustt du es ja besser wissen

Von: berbie | Datum: 05.04.2004 | #4
Yep, wenn du alles kennst, was schon geschrieben wurde, dann ist es jetzt dein Einsatz ein Thema auf den Tisch zu werfen, das uns alle schon immer interessiert hat und dem noch niemand nachgegangen ist.

Full Topic

Von: User-ID: 6066814473 | Datum: 05.04.2004 | #5
Was ist das denn für eine Random Nummer da unten?

wo muss ich die eintragen?

Von: chris | Datum: 05.04.2004 | #6
in welchen anlagebogen meiner steuererklärung, muss ich denn jetzt die user-id eintragen?

datenschutz!

Von: blob | Datum: 05.04.2004 | #7
hallo.

wofür ist die nummer?
wird damit was gespeichert?
wenn ja was?
wie sieht das mit dem datenschutz aus?
etc.

klugscheißer nt.

Von: klotz | Datum: 05.04.2004 | #8
nt

Was ist an einer User-ID bitte datenschutzwürdig?

Von: Schnapper | Datum: 05.04.2004 | #9
Vielleicht solltest du mal nachlesen, was es mit dem Datenschutz auf sich hat, bevor du die Pferde scheu machst... ;)

Sind Horst, Horst und Horst ein und dieselbe Person?

Von: Fehler 11 | Datum: 05.04.2004 | #10
Mit der UserID finden wir's heraus!

Immer mit der Ruhe.

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 05.04.2004 | #11
Die User-ID befähigt hier niemanden, irgendwelche auf individuelle Personen bezogenen Daten zu sammeln. Genau besehen ist das hier noch anonymer als jeder Login in einem Forum, der eine vorhandene E-Mail-Adresse bedingt...

uid

Von: blob | Datum: 05.04.2004 | #12
es währe sicher zweckdienlich an einer leicht erkennbaren stelle den sinn & zweck der uid erklären und berechtigte bedenken auszuräumen.

und zwar VORHER, wir sind ja nicht bei microsoft.

test, test, test

Von: test | Datum: 05.04.2004 | #13
test, test, test

du hast meine user-id. :-)))

Von: klotz | Datum: 05.04.2004 | #14
funktioniert das nicht?

Test

Von: Test | Datum: 05.04.2004 | #15
Test

endlich mal was zum spielen

Von: Locutus.v.Borg | Datum: 05.04.2004 | #16
und nun flippen alle aus.
ich find das nett, und datenmässig seit ihr eh alle längst erfasst, entweder per handy oder kreditkarte etc. also regt euch bloss nich über neh user Id auf!!!!

@Fehler11

Von: User, ID siehe unten | Datum: 05.04.2004 | #17
1. Sei doch bitte so lieb und lasse den Horst mal aussen vor! Ist dir das möglich, du lieber Mensch?
2. Mit der User-ID findet man gar nichts heraus, wenn der User nicht zulässt, dass man etwas herausfindet!

noch einer!

Von: klotz | Datum: 05.04.2004 | #18
das funktioniert ja gar nicht.

noch son test

Von: anando | Datum: 05.04.2004 | #19
test

Hä?

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 05.04.2004 | #20
Mein lieber klotz, was willst du uns sagen? ;)

Re: Hä!

Von: klotz | Datum: 05.04.2004 | #21
ich find' das gut, aber ich glaube da funktioniert was nicht.

öhm, zum Thema bitte! Also..

Von: Michael Kreuzer | Datum: 05.04.2004 | #22
was ich wissen wollte - woher habt ihr (MG) diese Infos zu eWorld/AOL? Meine sehen da anders aus. Zum Beispiel kommt bei euch nicht so klar rüber was ich "gehört" hab, nämlich daß Apple mit eWorld nicht so erfolgreich war und das Ganze dann abgegeben hat und AOL ein Bombenerfolg wurde.. Oder war da nicht was mit einer Mail in/vom Weltraum was da im Zusammenhang steht?

Weiß schon, bin ein fieses A*sc*loch daß ich da jetzt nicht mehr schreibe, aber ich mach mir langsam Gedanken ob MG seine Qualität halten kann (was aber nicht heißen will daß ich nach ein paar schlechten Artikeln das durchdrehen anfange)

Hoffe ihr nehmt mir die Kritik nicht übel..

gruß Michael

Test

Von: Test | Datum: 05.04.2004 | #23
Test

Mehr Bitte.

Von: gast | Datum: 05.04.2004 | #24
Ich habe letztes Wochenende einem Kumpel (AOL-User) erzählt, dass AOL aus einer Apple-Unternehmung hervor ging. Nur konnte ich keine Details aus dem Ärmel schütteln.

Habt Ihr da evtl. einen Link der das Thema noch etwas ausführlicher behandelt.

@ Michael Kreuzer:
Erzähl doch mal, wie deine Version der AOL-Historie aussieht.

test

Von: test | Datum: 05.04.2004 | #25
test

Auch mal testen

Von: Bernd | Datum: 05.04.2004 | #26
Dies ist ein Blindtext... ;-)

@Gast/blob/klotz ;)

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 05.04.2004 | #27
Google doch mal nach "eWorld Apple", da gibt's etliche Treffer. AOL ist, wie im Artikel erwähnt, aus dem Unternehmen "Quantum Computer Services" hervorgegangen (die bis dahin an einem Onlinedienst für Commodore bastelten).

Was wurde aus Sherlock?

Von: Sher-wer? | Datum: 05.04.2004 | #28
Hat irgendjemand eine Ahnung, was aus Apples altem Lieblingsprogramm Sherlock wurde? Das tümpelt sogar in Panther noch unbenutzt auf unser aller Festplatten herum, seit Jahren nicht weiterentwickelt und funktionsmäßig in Europa sowieso traditionell stiefmütterlich behandelt.

Dabei war es für Apple DAS Verkaufargument von Mac OS 8.5. Ich hab sogar noch ein verwaschenes 8.5er-T-Shirt, auf dem die OS-Schachtel mit einer Sherlock-Riesenlupe vergrößert wird.

Tjaha, da schaut ihr, was? :-)

Also: Was denkt ihr? Wird das noch was mit Sherlock oder hat Apple das Programm vergessen?
(Nicht mal in Safari wurde eine Sherlock-Verbindung oder sowas eingebaut, im Gegenteil sogar direkter "Google"-Zugriff integriert. Effizienter, zugegeben, aber inkonsequent.)

@flo

Von: klotz | Datum: 05.04.2004 | #29
wozu?

Ha! Gerade aufgedeckt: [Link] ---- n/t

Von: Sher-wer? | Datum: 05.04.2004 | #30
[Link]

@ Sher-Wer

Von: Dr.Waters | Datum: 05.04.2004 | #31
Du hast recht, Sherlock ist ziemlich sinnlos geworden. Nicht mal für Ebay kann man es nehmen. Apple macht nix dran, verbietet aber anderen Leuten, dafür Erweiterungen zu programmieren ...

Kritik und User ID Müll ;-)

Von: Thomas | Datum: 05.04.2004 | #32
Hallo Ihrs...
Danke Flo genau so war es!
Apple kehrte nach dem AppleLink (PE) scheitern AOL erstmal den Rücken um später den Code doch wieder zu lizensieren um eWorld daraus zu basteln :-)
Die Nachricht aus dem Weltall (1991) stammt von einem AppleLink System - also noch vor der AOL (AppleLink (PE))/eWorld Zeit...
Hier gibt es eine Zusammenfassung des zitierten Buches: [Link]

Meine Infos habe ich aber der Originalquelle entnommen!

Warum kloppen sich hier eigentlich alle wegen der User ID und nicht wegen des Artikels?
...
Grüße
Thomas

Commodore...

Von: kai | Datum: 05.04.2004 | #33
War Quantum nicht sogar ursprünglich ein c64-BBS-Netz?

Sherlock

Von: Zaggo | Datum: 05.04.2004 | #34
Also ich bekam neulich den folgenden Link zugespielt: [Link]

Da gibt's immerhin 14 eingedeutschte Sherlock-Channels (u.a. Gelbe Seiten und -hört, hört- MacGuardians). U.a. gibt's dort auch Links zur Entwicklerdoku für Sherlock-Channels (teilweise auch auf deutsch).
In wie fern verbietet Apple die Entwicklung von Channels???

Z.

PS: Die ID's sind blödsinn! 1. Leidet das Design unsäglich, 2. Sicherlich fälsch-/umgehbar, 3. Bringts doch eh nix!
In irgendeinem Thread schrieb mal jemand (leider keine Ahnung mehr wer), daß man am Heise-Forum am allerbesten sieht, daß User-Registrierung und/oder Erfassung rein gar nix bringt. Ganz meine Meinung!!!

Und die ID ist wirklich nicht beeinflussbar?

Von: Z. | Datum: 05.04.2004 | #35
wie soll das gehen?

Ach so, es ist ja doch ganz einfach...

Von: Zaggo | Datum: 05.04.2004 | #36
Also was soll der Blödsinn?

Z.

immer feste drauf

Von: imaginetics | Datum: 06.04.2004 | #37
sagt mal, geht's eigentlich noch, oder was?! was wollt ihr eigentlich? zuerst schreien wir alle nach einer registrierung, von wegen ipöbel und troll-konsorten, und jetzt platzieren die MGs eine user-id und gleich hat sich orwell's 1984 erfüllt!?
c'mon, keep your pants on for crying out loud.

habt ihr eigentlich keine anderen hobbies?

good morning
imaginetics

User-ID

Von: Patrick | Datum: 06.04.2004 | #38
Auch wenn es hier eigentlich nix verloren hat: legt doch hinter die User-ID einen Link, der kurz erklärt, was es mit dem Ding auf sich hat. Ich schätze mal, daß da einfach die User-Agent-Infos zusammengesammelt werden (IP, Browser, System, etc.) und irgendeine Summe gebildet wird. Mit anderen Worten: das sind Infos, die Ihr eh alle auf jeder Seite preisgebt, warum also die Aufregung?

@Zaggo

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 06.04.2004 | #39
Wegen deiner 3 Kritikpunkte zur uid, da fällt mir doch nur ein:

1. Des hamma imma scho so gmacht
2. Des hamma ja no nie so gmacht
3. Da könnt ja jeda kommen.

;) Nix für ungut und lass es doch unsere Sorge sein, ob die uid was bringt oder nicht, dir entsteht ja kein Schaden dadurch.

@Zaggo

Von: Gabi S. | Datum: 06.04.2004 | #40
Man hofft auf einen psychologischen Effekt mit der Veröffentlichung der User-ID, es ist aber doch nur ein sehr naiver Versuch.
Es gab hier einmal einen sehr interessanten Vorschlag eines Lesers, nämlich sich auf freiwilliger Basis registrieren zu lassen, um zumindest Schutz vor Missbrauch seines Usernamens zu haben. Wie gesagt, kein Registrierungszwang, es wäre weiterhin ein freies und offenes Forum. Man müsste sich auch nicht beim jedem Besuch einloggen, eine einmalige Aktion.
Was meint ihr dazu?

geile User-ID

Von: knarz | Datum: 06.04.2004 | #41
wow! geile User-ID.
Kann mann die registireren?
Oh please!!

Jetzt ein Test

Von: test | Datum: 06.04.2004 | #42
Biite nicht hauen!
nur ein Test.

User-ID ist mit IE richtig hässlich

Von: demnächst | Datum: 06.04.2004 | #43
ich hör gleich auf zu spielen.
Promise!

UID

Von: Lorenz* | Datum: 06.04.2004 | #44
Ist doch eine gute Sache: Wenn ein Troll fünfmal mit anderem Nick seine Meinung verkündet, sieht man das sofort. Trotzdem kann jeder ohne Registrierung oder Einloggen sofort seinen Kommentar abgeben.

was wurde eigentlich aus [Link] ? n/t

Von: Obelix | Datum: 06.04.2004 | #45
n/t

@Obelix

Von: Patrick | Datum: 06.04.2004 | #46
unter [Link] tut sich bei mir auch nix...

Pandasoft

Von: Zaggo | Datum: 08.04.2004 | #47
Weil sie Pleite gingen?

Z.