ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2900

Die Wüste lebt: 750GX "Gobi"

Powerlogix mit neuem CPU-Upgrade

Autor: flo - Datum: 05.04.2004

Powerlogix hat heute CPU-Upgrades für das G3 PowerBook (Pismo) sowie für beige oder blau-weiße G3s und die ersten PCI-G4s angekündigt. Dabei kommt zum ersten Mal überhaupt der von vielen einst in den iBooks erwartete PPC750GX zum Einsatz, der mit 1 GHz getaktet ist und vor allem mit 1MB L2-Cache (bei vollem CPU-Takt) glänzt. Freilich ist das immer noch ein G3 und hat damit auch das Manko einer fehlenden AltiVec-Einheit, aber wer sein Pismo liebt...

Laut Powerlogix soll der Akku mit der neuen CPU sogar länger halten als mit dem Original, da der GX die Taktfrequenz automatisch zur Laufzeit anpassen kann. Durch den hohen Takt und vor allem den schnellen, großen L2-Cache sollte man eine ziemlich gute Performance in Office-Anwendungen erhalten, die eher wenig von AltiVec profitieren. Benchmarks des neuen Chips sind noch rar, ebenso wie anscheinend die Chips selbst, denn Powerlogix warnt schon vor Knappheit, da IBM gerade erst mit der Fertigung beginne.

Im Vergleich mit der schon betagten 750CX-Version mit 500 MHz (und 256kB L2-Cache bei nur 250 MHz) ist der neueste Sproß der G3-Familie aber rund zweieinhalb bis dreimal schneller (Embedded-Benchmarks). Interessanterweise ist für den 750GX eine Speicherbusgeschwindigkeit (etwas ungenau: "memory clock") von 200 MHz angegeben, ein Vorteil, der mit den Powerlogix-Upgrades jedoch nicht ausgeschöpft werden kann. Das Pismo-Modul soll 399 Dollar kosten, das ZIF-Modul für die Desktops 349 Dollar.

Kommentare

lieber nicht

Von: rmayergfx | Datum: 06.04.2004 | #1
Schon die 900 Mhz Karten von Powerlogix im Pismo wurden im Forum [Link] bemängelt, zudem wird die originalkarte umgebaut ein one way ticket, da sollte man eine funktionierende günstige Karte ersteigern oder kaufen und diese dann umbauen lassen, der service ist zudem in deutschland nicht verfügbar, also bin ich mit einem gebrauchten günstiger !

Klingt nett...

Von: Marcel_75@work | Datum: 05.04.2004 | #2
... ein Pismo mit 1GHz G3 der neuesten Generation... :)

Aber an der schwachen Grafik (nur 8MB) ändert das ja leider trotzdem nichts!

Eventuell aber interessant für OS9-Jünger, da ist 8MB VideoRam nach wie vor ausreichend und gefühlsmäßig schnell(er!) als unter OS X.

also . . .

Von: wolfgang | Datum: 05.04.2004 | #3
. . . diese ganzen upgrades sind doch der letzte schwachsinn !

So schwachsinnig finde ich es gar nicht

Von: Agrajag | Datum: 06.04.2004 | #4
Schwachsinn würde ich die Upgrades nicht unbedingt nennen. So hat man wenigstens die Chance für relativ wenig Geld zu einen schnelleren Rechner zu kommen. Ich schlage mich auch mit dem Gedanken mir ein Prozessorupgrade zuzulegen. Einen neuen gebrauchten kann ich mir definitiv eine Weile nicht leisten und mit meinen 450MHz stosse ich doch permanent an die Grenzen.

Sicher könnte ich noch Geld für meinen derzeitigen Rechner bekommen, aber ich brauche den Rechner und müsste den 'neuen' erstmal komplett vorfinanzieren, bevor ich meinen 'alten' verkaufen kann. Das Geld hab ich definitiv nicht, das Geld für ein Prozessorupgrade schon eher.

Was mich bisher davon abgehalten hat sind aber die doch recht hohen Kosten für so ein Update. Wenn ich mir überlege wie ich damals bei eBay für mein PIII-667/133 nur 130DM bezahlt habe (700/100er sind für über 200 über den Tisch gegangen)...

schwachsinn find ich anderes

Von: apmacus | Datum: 06.04.2004 | #5
Das ZIF-Modul für die Desktops 349 Dollar. Das sind umgerechnet ca. 450.- Fränkli. Mit den oben berschriebenen Spec's, das ist auch für mich sehr interessant.

finde ich nicht uninteressant

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 06.04.2004 | #6
Ich bin kein großer CPU-Upgrade-Fan, habe auch noch keines gemacht, aber dieses hier insbesondere für's Pismo, aber auch für den b/w-G3 scheint mir schon interessant. Im Pismo bleibt man zwar an der Grafik hängen, aber beim Pismo gibt es bestimmt den Liebhaber-Effekt. Ein 1GHz G3 könnte ein Pismo zu einem recht potenten Zweitrechner machen. Beim b/w kann man ja dann sogar die Grafikkarte austauschen, man kann relativ viel RAM hineinbauen, mitunter also so den dicksten G3 zusammenschustern, den man bekommen kann. 349 Dollar sind auf alle Fälle weniger als ein gleichwertiger G4 kosten würde, und auch bei den b/ws gibt's ja den ein oder anderen Liebhaber.

Ich würde gerne in Benchmarks sehen, wie sehr sich der L2-Cache auswirkt.

OT: PPCNUX.DE gehackt?

Von: namename | Datum: 06.04.2004 | #7
sieht so aus - oder?

Prozessor upgrade

Von: TIA | Datum: 06.04.2004 | #8
Schade ist nur, daß man sein Pismo wohl wieder in die USA schicken muß um den Prozessor einbauen zu lassen, sonst wärs echt interessant!!

upgade für's Pismo

Von: me | Datum: 06.04.2004 | #9
@TIA > ... einschicken?...

zumindst für das Pismo hört sich das bei PowerLogix IMHO aber anders an:

...Based on the new IBM PowerPC 750 GX CPU, these user-installed upgrades deliver clock speeds up to 1.0 GHz with a full megabyte of cache also running at 1.0 GHz...

gruesse

einschicken

Von: TIA | Datum: 07.04.2004 | #10
klingt gut, du hast recht, bisher sagten die immer ein Prozessortausch beim Pissmo sei nur durch autorisierte Techniker möglich!

Jetzt hab ich wieder Hoffnung ;-))

doch keine Hoffnung

Von: TIA | Datum: 07.04.2004 | #11
hier stehts

Note: The BlueChip G3 Pismo is a service that PowerLogix provides which upgrades your G3 400 or G3 500 to a G3 900 or G3 1.0 GHz. This involves sending your processor card to us where your CPU is swapped. This special remanufacturing process is handled by a local Austin firm known around the world as experts in this process. You must have a working CPU module in your machine prior to ordering

Wärmeentwicklung im Pismo?

Von: nixweissich | Datum: 09.04.2004 | #12
Mich würde interessieren wie es um die Hitze des Upgrades im Pismo bestellt ist.
Auf das Upgrade habe ich Lust, allerdings würde ich nicht gern den Lüfter meines Pismos hören. Der wahr noch nie an und ich bin mir nicht sicher ob er noch geht;-)

Habt ihr dazu eine Einschätzung wie es mit der Wärme ist?