ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 2904

Wieso Real Apple eintunken wird

Wieso manche Schlagzeilen einfach irreführend sind

Autor: bh - Datum: 08.04.2004

Bei manchen Berichten fragt man sich wirklich, wie gut es den Kollegen noch geht. In der ORF Futurezone ist ein Artikel mit der Schlagzeile "RealNetworks öffnet Musik-Shop in Europa". Erschreckt klickt der treue Macintosh-Anwender, und der Gedanke "Na prima, Apple hinkt wieder hinten nach" formt sich in seinem leidgeprüften Hirn. Gleich darauf kann er sich aber wieder beruhigt zurücklehnen, denn die Schlagzeile ist ziemlicher Quatsch - RealNetworks will in sechs Monaten, spätestens jedoch in einem Jahr beginnen, die Services seiner Downloadplattform Rhapsody auch in Europa anzubieten. Selbst einem Unternehmen wie Apple, das sich schon oft und sehr professionell ins Knie geschossen hat, wird es in den nächsten 6 Monaten gelingen, einen Online-Musicstore für Europa zu eröffnen. (Nein, keine Hand ins Feuer für diese Prognose.) Irgendwie ist man aber bei der Futurezone anderer Meinung, denn der amüsante Beitrag geht weiter: Rhapsody wird im Gegensatz zu Apples iTunes, wo Musiktitel einzeln gekauft werden müssen, in Form von pauschalen Abonnements angeboten. Ha - erwischt! Diese Fieslinge von Apple geben dem hilflosen Konsumenten doch glatt die freie Wahl - wie gemein! Da halten wir es lieber mit Real, wo man mit Abo brav an der Hand genommen wird, Donauland für digitale Dummies sozusagen. "Wenn Sie nicht bis Quartalsende mindestens 10 Songs runtergeladen haben, schieben wir Ihnen durch eine Sicherheitslücke in Windows unser Monatsspecial auf die Festplatte. Howard Carpendale im Duett mit Luciano Pavarotti und den Wiener Domspatzen. Frohe Ostern!" Ja, wenn mich die Futurezone nicht aufgeklärt hätte, wäre ich fast diesen Bauernfängern von Apple reingefallen. Titel einzeln kaufen - puh, das ist ja fast wie selber denken müssen.

Kommentare

Wie einfach man mit dem Wort "MUSS" Antipathie erwecken kann ...

Von: mojito2000 | Datum: 08.04.2004 | #1
..die dt. Sprache ist schon was wert.... (spricht man in Österreich deutsch? - Spässchen :-) )

Und bei mir geht das dann per ID3 tag?

Von: Mark Koch | Datum: 08.04.2004 | #2
Ich will das ja nicht hoffen... man wird sehen. Ansonsten, kann Apple dagegen nicht was tun via iTunes oder Vorschau? Ich hoffe doch, das sollte schon sein.

Und es gilt natürlich trotzdem weiterhin:
Nur vertrauenswürdiges ist vertrauenswürdig.
Also nie einfach mal öffnen!

Grüße

also kleiner eingriff

Von: aschy | Datum: 09.04.2004 | #3
hi! also ich möchte echt nichts gegen diesen beitrag sagen, aber du stellst somit irgendwie alle österreicher als blöd da, was ich nicht in ordnung finde! die fuzu von orf, tja die schreiben auch dass xp sicher wird durch updates - aber du verallgemeinerst das!

sorry
aschy

@aschy

Von: Jörg Haider | Datum: 09.04.2004 | #4
Da muss ich dir völlig Recht geben, es sind nicht alle Österreicher blöd, die meisten sind saublöd ;)

Think!

Von: Think | Datum: 09.04.2004 | #5
Naja, so wie Deutschland derzeit dasteht, (Wirtschaft, Politik, Moral etc.) würd ich nicht auf Österreich herumtrampeln. Imerhin haben die ein funktionfähiges Mautsystem, niedrigere Arbeitslosenzahlen und dazu diese schöne Bergwelt...

von äpfel und birnen

Von: lupodw | Datum: 09.04.2004 | #6
@ jörg haider

nichts für ungut - aber ich bin gegen eine veralgemeinerung...

wenn ich jetzt in einem österreichischen forum, was von der bildzeitung poste-
bzw. coputerbild, lacht sich jeder "saublöde" österreiches über die doofen büffel schlapp...

@ macguardians...
naja...
aber habt ihr denn die leute von der orf futurezone aufgeklärt? wie wärs mit einer mail an die armen???

mich binse wiener

Von: Bert | Datum: 09.04.2004 | #7
Hallo, für alle offenbaren Neulinge: ich bin Österreicher, sogar verschärft - Wiener! Daher hole ich jetzt zum Gegenschlag aus: könnte es sein, dass ich hier Humorlosigkeit rieche...?
Herzliche Grüße, Bert

@Think

Von: Hartmut | Datum: 09.04.2004 | #8
Das mit dem funktionfähigen Mautsystem in Österreich ist auch nur ein Gerücht, siehe unter anderem [Link]

Maut, Music Downloads und Österreicher

Von: Juggly | Datum: 09.04.2004 | #9
Jetzt gehen die Plattenmultis in D-Land auf die Kleinen los und stehen sich noch immer selber auf dem Schwanz, anstatt einmal Nägel mit Köpfen zu machen und sich über die restriktive Rechte-Wurstelei einmal Gedanken zu machen! Dann wäre der ITMS in Europa schon lange am rentieren. Das ewige Gejammer von rückläufigen Plattenverkäufen. Mir reicht's langsam aber sicher! Die Download Stores, die momentan online sind, auch hier in der Schweiz haben wir das, sind alles Trittbrettfahrer im Schatten vom US-ITMS mit Systemen die den Kunden verarschen. Wenn dann hierzulande noch ein Nachrichtenmagazin wie FACTS einen schlecht recherchierten Artikel, rausbringt und da an Apples Standbeinen ITMS und iPod sägt, dann hauts mir den Deckel raus..... Denen dürft ihr ruhig ein nettes Mail schreiben.

@ Think
Österreich, Deutschland und Mautsystem, das ist doch ein Witz. Hier in der heilen über(s)teuerten Schweiz haben wir ein Maut-System (Schwerverkehr), das seit längerem eingeführt wurde und funktioniert. Einfach so! Hätten die Deutschen damals der Schweizer Firma den Vorzug gegeben, naja, dann würde bei unserem Nachbar die Kohle schon in rauhen Mengen in die Staatskassen fliessen.

Frohe Ostern!

Uiuiui, muss das denn wirklich so einen nationalen Anstrich bekommen?

Von: Christian | Datum: 09.04.2004 | #10
Ihr Österreicher habt's Euren Haider, dafür ein funktionierendes Mautsystem. Toll.
Die Schweizer sind ja auch nicht immer so blütenrein. Wisst Ihr selber.
Und wir Deutschen brauchen als Allerletzte rumstänkern, weder in Gegenwart noch mit Blick auf die Vergangenheit.

Also seid friedlich und frohe Ostern :-)

Urbi et Orbi

Jörg Haider und Konsorten

Von: TUL | Datum: 10.04.2004 | #11
Vom Musikdownload zum Mautsystem und zur Intelligenz der Österreicher?? Na, wenn es keine intelligenteren Kommentare zu dem Artikel gibt..

Aber es stänkert sich gut, wenn man so anonym postet, oder?? Weil, ich hab ja nichts gesagt, ich doch nicht.. Ich, der Jörg Haider, die Oma hinter dem Fenster, die den Jud verraten hat. Da kann ich mal so richtig die Sau rauslassen, wenn ich nicht beobachtet werde, nichts riskiere, für nichts gerade stehen muss, den Kopf immer schön tief halte. Nur nicht gerade gehen und schon gar nicht selber denken. Verstecken hinter fehlender Hirnaktivität oder einem bösartigen Alter Ego , hinter der Anonymität des Netzes, mit wirklich witzigen Namen, keine Traute, einen Streit offen auszutragen, klammheimlich auf den Klodeckel pissen, wenn andere nicht hinsehen,

Na ja, traurig das Ganze,

Tul (immer streitbereit)

dem Bh (auch wenn er das als Protestant vielleicht nicht so recht hören will): Urbi et Orbi!!

Geltungsneurotik

Von: Juggly | Datum: 10.04.2004 | #12
Die Sache mit der Anonymität in Foren und Gästebüchern ist so ne Sache. Ich glaube das hat mit einer Geltungsneurotik derer zu tun die Anonym posten.

Also ihr Pissnelken, da hat TUL schon recht, anonym zu posten ist schlecht. Kackt in euren eigenen Garten und lasst mir die Österreicher in Ruhe, ich will da wieder in die Ferien.

PS: Die Sache mit der Maut ist ja auch sowas wie ein Download oder? Für bissel fahren auf Autobahn mit Material hinten drauf, downloadet der Staat Kohle. Und ja, die «grünen» Foren sind selten mit intelligenten und objektiven Postings versehen. Das darf man nur nicht so Bierernst sehen.

Sed Patris, et Fili, et Spiritus Sancti Amen!
Grüsse an den Orbi

@Christian

Von: Mister D. | Datum: 10.04.2004 | #13
> Und wir Deutschen brauchen als Allerletzte rumstänkern, weder in Gegenwart noch mit Blick auf die Vergangenheit. <

Nicht vergessen, die deutsche Vergangenheit ist doch ebenso die österreichische.
Nie werde ich die Jubelszenen vergessen, als Hitler seine Landsleute ins Deutsche Reich zurückholte :))
Und irgendwie fühlen und denken die Österreicher doch immer noch deutsch oder siehst du das anders, Jörg Haider?

Frohe Ostern

@ Mister D.

Von: Christian | Datum: 13.04.2004 | #14
Das mag zwar wahr sein, aber bringt eine konstruktive Auseinandersetzung auch nicht wirklich weiter.